Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. August 2009 4 27 /08 /August /2009 22:34


..wie könnte/ kann/ wird es aussehen?

Es sollen ja etliche neue Quests kommen, die von der "Katastrophe" erzählen und mit Phasing eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Dennoch glaube ich, viele der alten Q werden weiterhin bleiben, viele aber auch wegfallen. Dank der erhöhten Level-Geschwindigkeit müssen halt nicht mehr so viele Q gemacht werden.

Dazu werden die Q ähnlich wie in WotKL gebündelt und zentral in "Questhubs" (die Minimap leuchtet wie ein Weihnachtsbaum) zügig absolviert werden. Was ich zwiespältig sehe, denn grad viele der alten Q-Reihen, ja epische Q-Reihen die einen durch viele Gebiete und gar auf andere Kontinente schickten, fand ich immer spannend und... halt episch. Das Reisen hat mir nie viel ausgemacht, im Gegenteil, noch heute finde ich Details und Story oder NPCs die zur Geschichte der Warcraft gehören.

Wird das alles wegfallen?




Das Foto (präsentiert auf der Blizzcon) zeigt Lordaeron nach dem Cataclysm, man erkennt ein System, Startgebiete (hier die Untoten) Stufe 1-10, dann folgen die einzelnen Zonen mit je 5 Stufen zum leveln, die Westlichen Pestländer sind jetzt Mittelcontent, die Östlichen zweigeteilt von Stufe 40-50. Cool, hoffentlich gibts dort auch noch die alten Q vielleicht neu präsentiert mit Phasing?  *hoff*

So ein Foto ist übrigens auch in der Beilage des aktuellen Buffed-Magazin abgedruckt und zeigt und den Stufenverlauf im südlichen Kalimdor. Dort hat sich anscheinend geändert bzw. wird sich wohl nur wenig ändern:

- Mulgore bleibt Startgebiet Stufe 1-10
- Feralas Stufe 35-40 (wurde wohl etwas abgechwächt?)
- Dunkelküste Stufe 35-40
- Die überfluteten Tausend Nadeln Stufe 40-45
- Tanaris Stufe 45-50
- Un Goro Krater Stufe 50-55
- Silithus Stufe 55-60


Mein Traum wäre ja Dämmerwald für Stufe 80+   

Aber wie schon erwähnt: Viele alte Q fallen einfach weg, die neuen/ vorhandenen Q werden einfacher gestrickt sein. Laufwege kürzer und linear abgearbeitet, alles wird schneller gehen wie bislang in der Alten Welt. Ade epische Questreihen wie "Der vermisste Diplomat" oder "Die Legende von Stalvan", die uns durch viele Zonen, sogar auf andere Kontinente führten.


Die Welt wird sich für alle Spieler ändern, egal ob sie die Erweiterung besitzen oder nicht. Viele Quests werden dadurch wahrscheinlich wegfallen oder angepasst werden.

http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=10543538882&pageNo=1&sid=3#11

oder:

gamona: Gleich mal eine Frage zu Erweiterung. Nehmen wir an, ich habe einen Level-40-Charakter mit zehn unerledigten Quests. Ich logge mich am Abend vor dem Catacylsm-Erscheinungstermin aus und lege mich nichtsahnend schlafen. Was passiert dann am nächsten Morgen, denn es haben sich ja so ziemlich alle Zonen des Spiels verändert. Kann ich zum Beispiel manche Quests nicht mehr erledigen, weil ich nicht zu den Aufgabenstellern komme oder die am Ende gar in einer Lavaspalte verglüht sind?


Greg Street: Wenn die Aufgaben zu denen gehört haben, die wir aus dem Spiel genommen haben, verschwinden sie einfach aus deinem Quest-Logbuch. Einige bleiben natürlich da drin, denn wir werden nicht jede einzelne Aufgabe des Ur-Spiels gegen eine neue austauschen können - und es sind ja auch nicht alle so schlecht, dass sie ausgetauscht werden müssten.


Es wird allerdings eine Menge neuer Missionen geben, die euch darüber aufklären sollen, was im Zuge des Cataclysm alles passiert ist. Und wenn wir deinen Gedanken mal etwas weiter spinnen: Wir müssen uns auch überlegen, wo euer Charakter am nächsten Morgen wieder aufwacht - denn der Ort, an dem er sich zur Ruhe gebettet hat, existiert vielleicht gar nicht mehr. Vielleicht teleportieren wir euch in die nächstgrößere Stadt ...


Interview mit Greg "Ghostcrawler" Street.


Weiteres zu Quests in Cataclysm:

- Die meisten Questen die ein looten von Gegenständen voraussetzt, werden durch eine verringerte gebrauchte Anzahl an Gegenständen erleichtert.

- Die Quests werden sich ebenfalls ändern, vor allem der Questverlauf wird viel flüssiger sein. Spieler werden z.B. von den Quests nicht mehr zwischen Gebieten hin und her gescheucht, Quests werden euch in das Gebiet mit der zu euch passenden Stufe schicken und Spieler werden sich zwischen verschiedenen Gebieten entscheiden können, welche dieselbe Levelstufe abdecken. Zum Beispiel könnt ihr mit dem einen Charakter die östlichen Königreiche unsicher machen und euch mit dem anderen Charakter die Veränderungen im Steinkrallengebirge und Desolace ansehen.

- 4. Da ja die Lvl 1-60 Quests teilweise neu eingefügt werden, stellt sich mir die Frage, ob man diese dann auch mit einem derzeit Lvl 80 Char erneut absolvieren kann?! Da das ja quasi neue Quests sind und ich diese mit meinem derzeitigen Char ja eigentlich nie gemacht habe. Oder muss ich einen neuen Char machen, um in den Genuss der neuen Quests zu kommen?!

 Die Gebiete werden sich nicht dem Level der Charaktäre anpassen. Also muss ein neuer Charakter her. Aber Worgen und Goblins sind doch schon Grund genug um so einen zu erstellen. Sicher wird man die neuen Quests auch mit 80ern spielen können aber zum Leveln in diesem Stufenbereich werden sie nicht gedacht sein.

Quelle

Blizzard über Quests in Cataclysm:

Man kann sich das so vorstellen - man stattet einem altbekannten Gebiet wie Dunkelküste einen Besuch ab und stellt fest, dass Auberdine durch die Katastrophe zerstört wurde und es nun vollkommen neue Städte und Quests an anderen Orten des Gebiets gibt.

 

Unser Ziel ist es, das Abschließen von Quests, den Stufenaufstieg und die ganze Story aufzupeppen und den Spielspaß zu erhöhen, für neue und zurückgekehrte Spieler ebenso wie für diejenigen, die nach wie vor dabei sind. Durch die Umgestaltung der originalen Gebiete und den neuen Spielinhalt, dessen Qualität sich mit „Wrath of the Lich King“ messen kann und sie vielleicht sogar übertrifft, können wir der Nostalgie und der Coolness von Azeroth eine Energiespritze verpassen.



Ebenfalls bei Gamona finden wir ein Speziel zu den neuen Quests im Worgen/ Goblin-Startgebiet:

Vorsicht Spoiler, dieser Artikel von Gamona befindet sich am Ende dieses Beitrages!




Anhang

Vorsicht Spoiler!  Bitte nur weiterlesen wenn ihr wirklich wollt, ich habs selber noch nicht gelesen!


Goblin und Worgen Quest-Preview (Spoiler!)

Der Schein trügt: Gilneas birgt ein dunkles Geheimnis

 


1 Einleitung

  1. 2 Quest-Preview
    1. 2.1 Goblins
      1. 2.1.1 Goblin Startgebiet: The Lost Isles
      2. 2.1.2 Quest: Geht nicht in das Licht!
      3. 2.1.3 Quest: Goblin Flucht-Hülsen
      4. 2.1.4 Quest: Holt unser Zeug zurück
      5. 2.1.5 Quest: Das ist jetzt unser Problem
      6. 2.1.6 Quest: Monkey Business
      7. 2.1.7 Quest: Hilfe benötigt
      8. 2.1.8 Quest: Probleme eines Bergbauers
      9. 2.1.9 Quest: Orcs können schreiben?
      10. 2.1.10 Quest: Merkwürdige Höhlengemälde
      11. 2.1.11 Quest: Probleme eines Bergbauers (Fortsetzung)
      12. 2.1.12 Quest: Der Feind meines Feindes
  1.  
    1.  
    2. 2.2 Worgen
      1. 2.2.1 Worgen Startgebiet: Gilneas
      2. 2.2.2 Quest: Letzte Chance zur Menschlichkeit
      3. 2.2.3 Quest: Wieder unter Menschen
      4. 2.2.4 Quest: Bedarf an Zutaten
      5. 2.2.5 Quest: Invasion
      6. 2.2.6 Quest: Töte oder werde getötet
      7. 2.2.7 Quest: Haltet die Linie
      8. 2.2.8 Quest: Ihr könnt sie nicht allein schaffen


Einleitung


Die Vorstellung der 3. Expansion World of WarCraft: Cataclysm auf der BlizzCon 2009 hat bei den Besuchern einen tiefen Eindruck hinterlassen. Es ändert sich nicht nur die bekannte Welt Azeroth dramatisch, sondern zwei neue kontroverse Rassen – die Goblins und die Worgen – werden spielbar sein. Warum werden wir Worgen spielen können, und warum gehören sie zur Allianz? Ist Lord Genn Greymane tot? Warum schliessen sich die Goblins der Horde an?

Die Kollegen unserer Schwesterseite WorldofWar.net haben die mit nur einer Stunde knapp bemessene Probespielzeit genutzt, um sich anhand der ersten Quests in den Startgebieten der Goblins und Worgen vornehmlich diesen Fragen zum Hintergrund der beiden neuen Rassen zu widmen. Die Goblins starten auf den ‘Lost Isles’, wo ihr erstmals auf einen Handelsprinzen trefft und u.a. etwas über die Ursprünge der zum ‘Bilgewater Cartel’ gehörigen Fraktion erfahrt. Die Worgen starten auf Gilneas und gehören laut Reputationstab der gleichnamigen Fraktion an.


Quest-Preview


Nachfolgend folgen also die bis auf die Eigennamen übersetzten Transkripte einiger Aufgaben aus den beiden Startgebieten. Da manche Leser diese vielleicht nicht vorab lesen möchten, erfolgt an dieser Stelle vorsorglich eine Spoiler-Warnung!


Goblins

Von der Allianz abgeschossen: Die Goblins

 


Goblin Startgebiet: The Lost Isles

Alliance Beachhead
The Savage Glen
Wild Overlook
Orc Camp
Shipwreck Shore
Vengeance Wake


Trade Prince Maldy: Fürchtet euch nicht, Trade Prince Maldy ist hier. Wir werden auf dem Weg in unsere neue Heimat Azshara sein, bevor ihr euch verseht! Trotz der unbeholfenen Bemühungen von (Name).


Quest: Geht nicht in das Licht!

Doc Zapnozzle: Es liegt jetzt an Euch. Kommt Ihr nun wieder ins Leben zurück und seid der Held, den Eure Mitüberlebenden brauchen, oder wollt Ihr bis in alle Ewigkeit hier bleiben?

Nur Ihr könnt das entscheiden. Geht nicht ins Licht!

Ihr habt die richtige Entscheidung getroffen. Wir alle verdanken Euch viel. Seht zu, dass ihr dort draussen nicht getötet werdet. Es gibt weitere Überlebende, um die ich mich kümmern muss. Ich sehe Euch an der Küste.


Der Handelsprinz senkt seine Stimme zu einem kaum wahrnehmbaren Flüstern.

Trade Prince Maldy: Glaub nicht für einen Augenblick, dass ich vergessen habe wie sehr ich dich verachte, (Name), Rettung hin oder her. Streng deinen einfältigen Kopf mal nicht weiter an. Ich werde meine Rache noch früh genug bekommen, merk dir meine Worte!

Es wird dir viel schlimmer ergehen, als bloss mein Sklave zu sein. Dieses Mal wird es kein Entrinnen für dich geben.


Quest: Goblin Flucht-Hülsen

Geargrinder Fajardo: Verzeihung, ich dachte Ihr wäret tot!

Es ist einfach verrückt. Wir segelten direkt in einen Kampf zwischen Allianz und Horde!
Wisst Ihr, unsere Brüder und Schwestern müssen immer noch befreit werden.

(Er zeigt auf all die Flucht-”Hülsen” im Wasser um euch herum.)

Ich denke, ich setze mich hier noch ein Weilchen hin, um zu Atem zu kommen. Könnt ihr herumschwimmen und sie herauslassen? Nehmt mein Paar thermohydratische Flossen, damit Ihr schneller voran kommt.

Lasst Sassy wissen, dass ich in Kürze wieder schwimmen werde.

Questziele

Befreit 6 Überlebende der Goblins und meldet Euch dann bei Sassy Hardhearted an der Shipwreck Shore.


Sassy Hardhearted: Verschollen im Nirgendwo! In Stücke zerschossen von der Allianz und gestrandet auf irgendeiner Insel in der Mitte von Wer-weiss-wo? “Business as usual”, richtig?

Dem Himmel sei Dank, dass Ihr überlebt habt! Ich war mir sicher, dass Ihr ertrunken seid als Ihr über Bord gingt!

(Sassy schaut nach unten, kramt herum und zieht eine Tasche heraus, die sie euch übergibt.)

Beinahe hätte ich es vergessen, ich habe einige Eurer Sachen aufbewahrt. Nur für den Fall, dass Ihr es schafft.

Shipwreck Shore

 


Quest: Holt unser Zeug zurück

Sassy Hardhearted: Unsere Bomben und Werkzeuge! Diese gerissenen Affen im Osten haben sie alle mitten in der Nacht gestohlen!

Könnt Ihr dort hin gehen und sie für uns zurückholen? Ohne diese Werkzeuge haben wir keine Möglichkeit, von dieser Insel wegzukommen!

Questziele

Sassy Hardhearted an der Shipwreck Shore hat euch gebeten, 8 Kisten mit Werkzeugen zu bergen.


Maxx Avalanche (Schamanenlehrer): Könnt Ihr all diese Affen fassen?


Quest: Das ist jetzt unser Problem

Wir haben das hier nicht angefangen, aber es ist jetzt unser Problem. Ihr müsst in den Dschungel vordringen und diese Teraptorjungen erlegen, bevor sie uns alle umbringen.

Maxx Avalanche: Lasst uns bloss hoffen, dass wir es nachher nicht mit deren Mutter zu tun bekommen. Das wäre wirklich schlecht.


Quest: Monkey Business

Bamm Bigbomb (Jägerlehrer): Wir haben grosse Probleme mit den Affen im Dschungel im Osten. Sie haben alle unsere Sprengkörper gestohlen, und nun laufen sie damit herum und werfen sie.

Manchmal auf uns!

Ich habe Fizz Lighter beauftragt, etwas von seinem Nitro in diese Bananen zu stecken. Kein Affe kann einem Bündel Bananen widerstehen!

Alles was Ihr tun müsst, ist dort raus zu gehen und sie damit zu füttern.

Questziele

Bamm Bigbomb an der Shipwreck Shore möchte, dass Ihr Nitro-Potassium-Bananen nach 10 bombenwerfenden Affen werft.


Bamm Bigbomb: Sie erhoben sich in die Luft, als sie die Bananen assen? Das ist urkomisch!

Ich glaube, ich nehme mal ein Bündel und füttere sie selbst!


Quest: Hilfe benötigt

Sassy Hardhearted: Gute Nachrichten! Foreman Dampwick hat eine Höhle voller Kaja’mite auf der Insel entdeckt! Wie stehen die Chancen, dran zu kommen?

Natürlich gibt es auch eine Kehrseite. Er hat einige unserer Überlebenden mit sich genommen, um ihm beim Abbau des Erzes behilflich zu sein, aber keiner von ihnen hat es wieder herausgeschafft.

So verrückt es klingt, der Vorarbeiter sagt, dass dort Affen in der Höhle sind .. mit Spitzhacken! Sie bauen das Kaja’mite ab! Wie ist so etwas überhaupt möglich?

Könnt Ihr nach Süden zur Höhle gehen? Der Vorarbeiter steht direkt draussen am Eingang.

Questziele

Sprecht mit Foreman Dampwick vor der Kaja’mite-Höhle.


Foreman Dampwick: Es ist einfach schrecklich. Ich glaube, sie sind alle tot. Wie bekomme ich jetzt das Kaja’mite dort heraus?

(Frischt mein Gedächtnis über die ganze Kaja’mite-Sache auf.)

Kaja’mite …. wisst Ihr, das Zeug dass der Legende nach der gesamten Goblin-Rasse geholfen hat, sich zu ultimativen Meistern der Alchemie und Ingenieurskunst zu entwickeln?!

Es ist das Zeug, dass uns half unsere Dschungeltroll-Unterdrücker zu besiegen, Kontrolle über Kezan zu erlangen – möge es in Frieden ruhen – und es ist das wertvollste existierende Erz!

Hey, du glaubst doch nicht, dass es irgendwelche Auswirkungen auf diese Affen hat, oder?

Boss! Äh, nun, ich denke Ihr seid nun nicht mehr der Boss, aber trotzdem, schön Sie zu sehen!

Ist das zu fassen? Wir haben eine Höhle voller intelligenter Killeraffen, die Kaja’mite abbauen!


Quest: Probleme eines Bergbauers

Foreman Dampwick: Schlaue Bergbau-Affen!

Sie sind alle im Inneren der Höhle verstreut und bauen Erz ab … mit Spitzhacken! Das ist einfach unnatürlich und ich bin mir sicher, das liegt am Kaja’mite!

Keiner meiner Bergarbeiter ist zurück gekommen. Ich habe nicht mehr viele übrig! Sie sehen also die Lage, in der ich mich befinde.

(Der Vorarbeiter senkt seine Stimme.)

Diese Jungs sind nicht annähernd so gut wie meine alte Gruppe Dschungeltrolle. Ah, das waren noch Zeiten.

Vielleicht könnt ihr meinen letzten Bergarbeiter hier durch die Höhle eskortieren und die Affen von ihm fern halten? Wir brauchen das Kaja’mite!


Quest: Orcs können schreiben?

Toter Orc Scout: Beim Durchsuchen der Habseligkeiten des toten Orcs findet ihr Dienstaufzeichnungen. Obwohl sie schwer vom Wasser beschädigt sind, ist die Schrift noch lesbar, wenn auch kaum.

Beim Durchblättern der Seiten offenbart sich eine interessante Geschichte. Gut, dass Ihr euch mal entschieden hattet, Orcisch zu studieren.

Wie die Yacht des Handelsprinzen wurden die Orcs von Kriegsschiffen der Allianz beschossen. Ihr erinnert Euch an ein orcisches Kriegsschiff, an dem ihr vorbeifuhrt, bevor die Allianz das Feuer eröffnete. Vielleicht feuerten sie auf die Orcs anstatt auf Euer Schiff?

Dumme Orcs! Sie wurden versenkt!

Questziele

Bringt die Dienstaufzeichnungen zu Sassy Hardhearted an der Shipwreck Shore.


TAG EINS
Bin auf einem Schiff namens ‘Draka’s Fury’ eingesetzt. Wir bringen die spezielle Fracht zu einem weit entfernten Platz über den Ozean. Ich habe die Aufgabe, das Schiff sauber zu halten und zu kundschaften, wenn wir Land erreichen.

Eine bessere Arbeit, als in Orgrimmar nach Schurken und Druiden der Allianz zu suchen.

Das Essen ist nicht so gut, aber der Grog schmeckt gleich. Durotar ist bereits aus der Sichtweite verschwunden.


TAG ZWEI
Das Essen und die Schaukelei des Schiffes bekommen mir nicht!

Es gibt viel zu säubern, da viele meiner Brüder krank sind. Es scheint mir keine gute Idee zu sein, aber wenn er gehen muss, werden wir ihm gerne auf den Grund der See nachfolgen. Lasst uns hoffen, dass es nicht dazu kommt.



Sassy Hardhearted: Orcs? Sie wurden versenkt und strandeten ebenfalls? Und jetzt ist die Allianz auf der Insel? Glaubt Ihr, sie werden uns töten?

(Sassy blickt nachdenklich drein)

Ich glaube, es ist an der Zeit, uns ein wenig mit diesen Orcs zusammen zu setzen.


Quest: Merkwürdige Höhlengemälde

Sassy Hardhearted: Was ist das?

(Sassy untersucht das Artefakt während sie eurem Bericht über die Kaja’mite-Höhle zuhört.)

Ganz sicher stammt dieser Pygmäen-Hexendoktor von einer neuen, bisher nicht gesehenen Rasse ab. Vielleicht sollten wir sie (Name)-ians taufen?

Vulkanausbruch bereits vorausgesehen?

 


Sie müssen diejenigen sein, die all die Sachen in der Höhle gemalt haben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mag, was ihr da beschrieben habt. Für mich klingt das als seien es Malereien von ihnen und uns auf einer Insel mit einem explodierenden Vulkan!


Quest: Probleme eines Bergbauers (Fortsetzung)

Wir sind auf Gold gestossen!!! Nun, was bedeutet all dieses Gerede über einen Pygmäen-Hexendoktor? Weil falls er tot ist, kann ich ganz legal meinen Claim abstecken … nicht, dass ich das nicht ohnehin gemacht hätte. Bei den Gesetzen der Goblins, alles Kaja’mite gehört uns!


Quest: Der Feind meines Feindes

Ich hasse es Sie zu bitten dies zu tun, aber ich denke es ist der Grund, warum Sie Ihnen das grosse Geld zahlen. Könnt Ihr die Dienstaufzeichnungen des toten Orcs an die Person überbringen, welche auch immer in dem Orc Camp dort oben verantwortlich ist?

Den Aufzeichnungen nach sollten sie auf dem Gipfel der Insel zu finden sein, die Steigung hinter der Kaja’mite-Höhle im Südosten hoch.

Viel Glück. Ich mochte Euch immer.

Questziele

Bringt die Dienstaufzeichnungen zu Aggra in dem Orc Camp.

Neue Verbündete

 


Aggra: (Die Orcfrau kneift die Augen zusammen als sie euch ansieht.)

Ihr müsst auf dem Goblin-Sklavenschiff gewesen sein, das versenkt wurde. Was ist es, das Ihr da in der Hand haltet?

(Die Orcfrau macht Anstalten euch die Aufzeichnungen zu entreissen, hält dann aber inne und atmet tief aus.)

Ich muss mich entschuldigen. Die vergangenen paar Tage waren sehr hart für alle von uns.

Ich bin Aggra. Wir alle hier sind, was von der Besatzung der ‘Draka’s Fury’ übrig geblieben ist.

Vielleicht können wir zusammenarbeiten. Wir haben einen gemeinsamen Feind in der Allianz. Ihre SI:7 Assassinen sind überall auf dieser Insel verstreut, und sie werden nicht eher ruhen, bis wir alle tot sind.




Das Startgebiet der Goblins: Die verlorenen Inseln


Goblin und Worgen Quest-Preview (Spoiler!)

Worgen

Der mit dem Wolf tanzt: Die Worgen

 


Worgen Startgebiet: Gilneas

Greymane Manor
Duskhaven
Allen Farmstead
King’s Gate
Queen’s Gate
Crowley Orchard
Wahl Cottage
Hayward Fishery


Prince Liam Greymane: Ich habe bei der Verteidigung meiner Leute in Gilneas City versagt. Es scheint, als habe mir das Schicksal eine zweite Chance gewährt. Ich werde nicht noch einmal versagen.

Lord Godfrey: Gebt auf. Es ist an der Zeit, diese Sache ruhen zu lassen. Sie ist Protokoll.

King Genn Greymane: Sagt mir, Godfrey. Diejenigen, die in Gilneas City blieben, damit wir leben. Folgten sie einem Protokoll? Ich denke nicht. Jetzt gebt mir den Trank, Krennan, und verdoppelt die Dosis.

Weckt den Wolf in sich: König Genn Greymane

 


Quest: Letzte Chance zur Menschlichkeit

King Genn Greymane: Ich brauche Euch, um das hier durchzustehen. Diese Dosis ist stark genug, um ein Pferd zu töten. Aber ich kenne Euch. Ich weiss, aus welchem Holz Ihr geschnitzt seid. Es wird Euch gut gehen.

Glaubt mir. Ich weiss, was Ihr durchmacht.

Nun trinkt aus und schliesst Eure Augen.


Quest: Wieder unter Menschen

Ah! Seht her, wer beschlossen hat, den Rängen der Menschen nochmals beizutreten! Es scheint, als ob Krennans Trank endlich wirkte. Entweder das, oder all diese Erdbeben haben Euch zu den Menschen zurückgejagt!

Das ist auch gut so. Ich würde es hassen, Euch erschiessen zu müssen, nach allem was Ihr für uns getan habt.

Geht zu Krennan Aranas. Er wird froh sein, Euch lebendig wiederzusehen.

Questziele

Sprecht mit Krennan Aranas in Duskhaven.


Krennan Aranas (Königlicher Chemiker): Es hat funktioniert! Beim Licht, es hat funktioniert!

Gwen Armstead: Willkommen zurück. Ihr habt Glück gehabt. Krennas Behandlung klappt nicht immer so gut bei Leuten, die so lange wie Ihr unter dem Einfluss des Fluches standen.

Krennan Aranas: Lasst Vorsicht walten. Erwartet nicht, dass Euch irgend jemand jetzt schon in sein Haus einlädt. Aber zumindest werden sie Euch nicht geradewegs erschiessen.


Quest: Bedarf an Zutaten

Krennas Aranas: Ach, ja. Die Effekte des Fluches können niemals völlig kuriert werden, soweit wir wissen.

Intensive Wut, Schmerz oder Angst … werden weiterhin eine physische Transformation auslösen.

Mit einer Behandlung jedoch wird der Verstand der Eurige bleiben … und nicht der eines wilden Tieres.

Ich werde Mandrake-Essenz brauchen, um einen weiteren Schwung meines Serums für Euch zu brauen. Ihr werdet eine Kiste, versteckt unter einem Schuppen südwestlich der Stadt, finden.

Questziele

Findet die Kiste mit Mandrake-Essenz.


Quest: Invasion

(Ein langes Messer mit einem Schädelornament an seinem Griff steht aus den Rippen des Milizionärs heraus. Als ihr euch nach Hinweisen umschaut, bemerkt ihr ein paar wild aussehende Kriegsschiffe an der Küste.)

(Gilneas wird überfallen. Berichtet dem Mayor von Duskhaven, Gwen Armstead, von den Geschehnissen.)

Die Verlassenen greifen Gilneas an

 


Gwen Armstead: Die Verlassenen! Schnell! Wir müssen eine Verteidigung aufbauen.


Quest: Töte oder werde getötet

Die Riffe haben uns immer vor einem Angriff von der Küste her geschützt. Die Erdbeben müssen eine Passage für die Schiffe der Verlassenen geöffnet haben.

Schnell. Haltet die Angreifer auf, bis ich den Rest der Miliz gefechtsbereit habe.

Ich glaube, ich kann schon den Prinzen und einige unserer Männer die Verlassenen angreifen hören während wir miteinander sprechen. Sprecht mit Liam und seht, wie Ihr Euch nützlich machen könnt.

Oh … und stellt sicher, dass er sich nicht selbst umbringt. Ich habe die Befürchtung, er könnte in seinem jetzigen Zustand etwas leichtsinnig sein.


Prince Liam Greymane: (Name)!!!! Ihr LEBT ja!

Ich dachte, ich träumte von vergangenen Tagen als ich Eure Stimme vernahm …


Quest: Haltet die Linie

Ich bin mir nicht sicher, ob ihr lebendig oder tot seid … Mensch oder Worgen …

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich wirklich wach bin. Aber HIERVON bin ich überzeugt …

Wir werden eine Menge dieser mutterlosen Verlassenen töten.

Questziele

Prince Liam Greymane in Duskhaven möchte, dass ihr 10 Eindringlinge der Verlassenen tötet.

Männliche und weibliche Worgen-Masken für Halloween

 


Quest: Ihr könnt sie nicht allein schaffen

Prince Liam Greymane: Seht hier. Die grossen Fetten – Abominations werden sie genannt – sie fallen nicht so schnell, daher legt Euch nicht allein mit ihnen an.

Aber ich habe eine Idee, so verrückt, dass sie klappen könnte. Oder sie bringt Euch um, wenn wir nicht vorsichtig sind, nehme ich an.

Es gibt da Fässer mit Schiesspulver unter den Schuppen und bei den Windmühlen. Schnappt Sie Euch und stosst sie den Abominations direkt auf den Kopf. Ich werde mich dann mit dieser guten alten Donnerbüchse um den Rest kümmern.

Questziele

Prince Liam Greymane in Duskhaven möchte, dass ihr die Fässer mit schwarzem Schiesspulver verwendet, um 4 Horrid Abominations in die Luft zu sprengen.




Das Startgebiet der Worgen: Gilneas



Links zum Thema


Beitrag über Quests in Cataclysm im Foum Gamona

Interview mit Jeff Kaplan zu Questsünden und Designfehler in WoW


Und ein interessanter Artikel im Blog von Jamapi:

World of Mythbusters III: Früher waren die Questen besser konzipiert

Mittlerweile ist WoW angeblich so viel schlechter geworden. In einigen Teilen stimme ich ja durchaus zu, aber zum Großteil verklärt die Erinnerung. Wenn man sich die Classic-Zeiten ansieht, dann waren da auch schon ganz schön übel konzipierte Sachen, wie man schon am Quest-Design sehen kann.


Da gab es haufenweise Questen, die auf einem Kontinent anfangen, um einen dann auf einen anderen Kontinent zu schicken oder bis ganz ans andere Ende, nur um dann wieder zurück zu müssen. Da ist man allein mit dem Greifen häufig 10 Minuten stupide geflogen, wenn man kein Magier war oder den Ruhestein nicht richtig gesetzt hatte. Beispielsweise schickt einen die Scholomance-Schlüssel-Quest von den Eastern Plaguelands nach Tanaris, von dort zum Un'goro und dann wieder zurück - das ist eine saubere Reise.


Ein anderes wirklich mieses Design von damals waren manche Questen, die erst frei geschaltet wurden, wenn man mit einem NSC geredet und sich dort durch den Dialog geklickt hat. Awbee aus UBRS dürfte da hinreichend bekannt sein, aber auch bei Rabine Saturnas hatte sich eine Dire Maul-Quest versteckt, die ich normalerweise nie gefunden hätte. Klar, früher gab es sowieso noch nicht die Ausrufezeichen auf der Minimap, so dass man da sowieso schon nicht direkt Bescheid wusste. Aber dennoch gab es für diese Questen noch nicht einmal ein Ausrufezeichen auf der Minimap, denn das sah man erst nach dem Dialog.


Besonders nervig sind auch solche Classic-Questen gewesen, in denen man einen Quest-Gegenstand hatte, den man benutzen musste, wie beispielsweise in den Eastern Plaguelands, wenn man die Türme in Andorhal markieren musste. Vier Türme muss man markieren und die Türme sind wirklich dicht nebeneinander, so dass man selbst auf 60 sich schnell von einem Turm zum nächsten kämpfen konnte. Das Quest-Item hat einen Cooldown von 2 Minuten. Wieso? Man muss unnötig warten und es ist auch einfach unnötig, einem solchen Gegenstand einen Cooldown zu verpassen. Ebenso muss man nur 4 Türme anzünden, aber das Item hat 5 Aufladungen und verschwindet demnach dann nicht von selbst. Über eine andere schrecklich gestaltete Queste hat der Rictus auch schon berichtet.


Wer in BRD gequestet hat, weiß sicherlich außerdem, dass man wirklich extrem gut planen muss, damit man an einem Abend alle BRD-Questen abschließen kann; normalerweise musste man mindestens zwei Mal nach BRD rein, meist sogar häufiger. Die UBRS-Schlüssel-Questreihe ist da auch so ein Kandidat gewesen, bei der man mehrfach in LBRS rein musste, in der Hoffnung, dass alle so fair sind und sich auf einen Schlüsselsammler einigen. In Scholomance gab es auch die tolle Quest-Reihe (Boss töten, dann wieder raus, dann wieder rein, Boss töten, dann wieder raus und dann wieder rein, um den letzten Boss zu töten), die man auch in zwei Scholo-Gängen häufiger machen musste, wenn man das nicht sich vorher genau überlegt hatte, wie man es nun macht. Solche Questen sind wirklich keine Seltenheit im Classic-Content, sie werden nur beim Glorifizieren der "guten alten Zeit" gerne verschwiegen; denn es war zwar alt, aber nicht unbedingt alles gut.


Da ist das heutige Quest-Design wirklich um ein Vielfaches moderner und vor allen Dingen besser geworden. Die Questen sind viel benutzerfreundlicher geworden, denn aus den alten Design-Fehlern hat Blizzard gelernt. Bei allem Schimpfen über Blizzard darf man das wirklich nicht aus den Augen verlieren, dass hier tatsächlich aus Fehlern gelernt wurde und das Ergebnis sich wirklich sehen lassen kann. Die neuen Questen in WotLK sind nicht nur amüsant, unterhaltend und größtenteils frustfrei, sie sind auch einfach viel, viel besser als die Classic-Questen. Natürlich gibt es auch da Ausreißer und schlechte Questen, wie beispielsweise die Fledermausquest im Nordwesten des Fjords. Aber der Unterschied ist dennoch gewaltig.



Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare