Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. August 2010 4 12 /08 /August /2010 20:31

Cataclysm Beta: Archäologie

Eigens *grins* für meine Blognachbarin Cil hier eine kurze Zusammenfassung des zukünftigen Zweitberufes Archäologie, welcher sich mit Cataclysm zu den bisherigen sekundären Berufen der Kochkunst, des Angels und der Erste Hilfe hinzugesellen wird. Ich hoffe somit diesen bislang noch relativen unbekannten neuen Beruf Cil und allen anderen interessierten Lesers näher zu bringen.

 

Von Archäologie erwarte ich viel. Vielleicht sogar zu viel. Folgende (teilweise bereits bekannte, angedachte oder vorstellbare) Funktionen würde ich mir wünschen:

 

- Anreiz zur Erkundung der Spielwelt durch besondere Entdeckungen, die mich als Spieler zufriedenstellen durch verschiedene „Belohnungen“

 

- Diese Belohnungen sollten vor allem im Zusammenhang zur Geschichte von WoW stehen

 

- Das bedeutet: Die erwähnten auffindbaren Artefakte erzählen eine (wenn auch nur kleinere) Geschichte in ihrer Beschreibung (z.B. Herkunft, Aufgabe des Artefakts und sein Zusammenhang mit verschiedenen Personen, Orten und Ereignissen in der Geschichte von WoW)

 

- Überraschende Entdeckungen würden diesen Anreiz noch erheblich steigern. Das könnten z.B. Schätze sein oder versteckte NPCs die etwas zu erzählen haben ect.

 

- Schatzsuche

Es wird vermutet das es eine Art Minispiel im Journal (eigenes Menü für den Beruf Archäologie) versteckt/ integriert sein wird:

  • Ferner gab es Hinweise, dass das Journal mit einer Art “Mini-Game” ausgestattet ist, um die Funde zu studieren.

Es wäre sehr cool, wenn so Schatzkarten (die auch im Zusammenhang mit Archäologie erwähnt werden) entschlüsselt werden müssten oder sogar eine Art kleine „Schatzsuche“ offenbaren würden, in der Nachforschungen (z.B. in einer Bibliothek) gemacht werden müssten, um an ein besonders wertvolles Artefakt heran zu kommen.

 

- Richtig klasse wären eigene berufsspezifische Q-Reihen für Archäologen (vielleicht von der Forscherliga), wobei man auf Artefakt – oder Schatzsuche quer durch die Welt geschickt wird, Hinweisen nachgeht und verschollene Ruinen und NPCs suchen oder sogar in eine Instanz muss… *träum*

 

Soviel erstmal zu meinen Wünschen, ist doch gar nicht zuviel verlangt, oder? 

 

Archäologie – Was ist bekannt?

 

Archäologie ist ein neuer Sekundärberuf (Wie Erste Hilfe oder Angeln). Er wird mit Cataclysm eingeführt und erlaubt es dem Spieler uralte Ruinen nach mächtigen Artefakten und Schätzen zu durchsuchen.

Die bisher bekannten Details im kurzen Überblick:

  • Fokus des Berufes ist das Lokalisieren von Artefakten, die durch den Cataclysm freigelegt worden sind.
  • Das Interagieren mit einem Artefakt ähnelt den anderen Sammelberufen. Das Aufspüren (“Tracking”) von Artefakten wird parallel zum Tracking anderer Sammelberufe wie Bergbau oder Klassen wie Jäger (Wildtiere usw.) funktionieren.
  • Die Artefakte wandern in neues Artefakt-Journal anstatt ins Inventar.
  • Das Platzieren eines Artefakts in das Journal erlaubt dem Spieler es zu “studieren” und schrittweise neue Belohnungen freizuschalten.
  • Archäologie schaltet einzigartige Belohnungen wie Haustiere oder Reittiere frei.
  • Das Archäologie-Interface sieht wie ein Journal aus, das eine Liste der Artefakte, Relikte, Reagenzien und dazugehörige Aufgaben enthält. Außerdem sind ein Artwork und die Beschreibung für jedes Relikt vorhanden. Artefakten ist außerdem ein “Schwarzmarktwert” zugewiesen, was darauf hinweist dass sie evtl. verkäuflich sind. Ferner gab es Hinweise, dass das Journal mit einer Art “Mini-Game” ausgestattet ist, um die Funde zu studieren.
Artefakte

Bei einem Besuch im Blizzard HQ in Irvine konnte man einen Blick auf das Design-/ Sketchboard des Teams werfen, das u.a. eine (vorläufige) Liste der zu findenden Artefakt-Typen zeigt. Dies sind Artefakte von Einwohnern der gesamten Welt:

  • Hochgeborene
  • Irdene
  • Trolle
  • Titanen
  • Eisenzwerge
  • Bewahrer
  • Drachen
  • sowie allgemeine Schatzkarten

Diese Informationen in den folgenden Absätzen sind größtenteils nicht offiziell, sondern stammen aus dem Archäologie-Interface des aktuellen Cataclysm-Betaclients. Das Interface ist in weiten Teilen noch nicht fertig, daher ist dieser Artikel mit Vorsicht zu genießen, es kann (und wird) sich noch vieles ändern.

Ursprünglich sollte Archäologie als Unterstützung zum Pfad der Titanen dienen, da dieser aber doch nicht kommen wird, ist der genaue Zweck nicht bekannt. Bei dem Beruf geht es darum, Artefakte alter Völker zu finden und zu studieren. Das Interface hat momentan Platz für zwölf verschiedene Völker, in einem Testcode von Blizzard werden Testdaten für acht Völker benutzt. Bisher bekannte Völker werden Hochgeborene, Irdene, Trolle, Titanen, Eisenzwerge, Bewahrer und Drachen sein.

Arch1.jpg

Es gibt zwei Arten von Artefakten, gewöhnliche und seltene. Die seltenen Artefakte können weiter studiert werden, nur für diese gibt es im Interface einen “Project Button”. Die gewöhnlichen Artefakte werden hier nur aufgelistet. Die einzelnen Völker haben Runen oder Runensteine, die man in Artefakte sockeln kann. Runensteine geben einen Bonus auf das Studieren des Artefakts, genaueres ist leider noch nicht bekannt.

Das Interface hat Platz für bis zu fünf Sockelplätze und es scheint möglich zu sein, Runensteine wieder vom Artefakt zu lösen. Zu jedem Artefakt gibt es einen Beschreibungstext, der vermutlich auch Details über die Geschichte von World of Warcraft enthalten wird.

 

Arch2.jpg

 An einigen Stellen im Interface werden auch Informationen über eine “Währung” der Völker abgefragt, diese wird dann aber nicht weiter angezeigt oder anderweitig benutzt. Das Interface hat kaum noch etwas mit dem Mockup aus der Blizzcon-Präsentation 2009 zu tun. Vom Hintergrund erinnert es stark an das neue Zauberbuch.

 

Meine Quelle und gute Zusammenfassung des Berufes Archäologie:

http://wow.gamona.de/cataclysm/berufe-archaeologie/#das-archaeologie-preview

 

Ich freue mich sehr auf Archäologie, letztlich egal in welche Form es kommen wird. Blizzard integriert endlich einmal ein Feature, welches nicht der stetigen „Verbesserung“ der eigenen Ausrüstung durch immer stärkere Items dient. Hier scheint überwiegend auf Spaßitems (Reit – und Haustiere), auf Erkundung und auf Geschichte wert gelegt zu werden, weshalb ich beinahe froh bin, dass sie den Pfad der Titanen gestrichen haben und dieser nicht fest an Archäologie gekoppelt wird. Ich werde in der Beta darauf achten, wann Archäologie eingefügt wird und wie es sich entwickelt bzw. generell aufgebaut ist, da mich dieses Thema selbst sehr interessiert.

 

Übrigens könnte dieser Skelettraptor eins der Reit – und Haustiere sein, welche durch diesen Beruf freigeschaltet werden:

  • Fossilized Raptor: Als Model schon bei MMO Champion aufgetaucht, ist dieser Skelettraptor nun auch in der Datenbank zu finden. Eventuell könnte dieses Reittier etwas mit dem neuen Beruf Archäologie zu tun haben.

skeletalraptorpet.jpg

 

Quelle: MMO Champion/ Ninjalooter

Cataclysm Beta: Schneiderei, Juwe-Figuren, Mounts und Stallerweiterung


Anhang

 

Weitere allgemeine Infos von Blizzard:


* Wird nicht länger in den Pfad der Titanen einbezogen, da er abgeschafft wurde.
* Wird nun benutzt um "In der Geschichte zu graben" und dient als Führung durch die Geschichte.
* Es gibt zwei Arten von Artefakten, die Spieler mit Archäologie freilegen können.

* Das erste wird wie eine Art "geschichtsartefakt" sein.
* Das zweite kann Euch Items verschaffen; meistens lustige oder aussehensverändernde.
* Es wird keine "must have" Items geben.


buffed: Ab welchem Level wird der neue Beruf Archäologie verfügbar?

Greg Street: Wir starten mit dem Beruf früh im Spiel. Geplant ist derzeit, Archäologie ab Stufe 20 ausüben zu können. Wir wollten nicht früher damit beginnen, um sehr niedrigstufige Charaktere nicht zu stark vom Leveln abzuhalten. Archäologie unterscheidet sich stark von anderen Berufen, da beispielsweise Erzminen weitläufig über eine Zone verteilt sind. Für Archäologen gibt es aber in manchen Gebieten nur eine interessante und nicht immer leicht zu findende Stelle. Diese suchen zu müssen würde den Levelfluss zu Spielanfang zu stark ausbremsen.

buffed: Es macht den Eindruck, dass Archäologie durch den Wegfall vom Pfad der Titanen an Bedeutung verloren hat. Ist es jetzt vor allem ein Spaß-Beruf?

Greg Street: Zu großen Teilen, ja. Es gibt auch kleinere spielerische Vorteile. Das kann sich bis zur Veröffentlichung natürlich noch ändern, aber derzeit planen wir, Archäologen auf hohem Level eine spezielle Fähigkeit zur Verfügung zu stellen. Vergleichbar mit dem Fischmahl der Köche, das der gesamten Dungeon-Gruppe hilft. Der derzeitige Plan ist, dass sich in den Dungeons hin und wieder Runen an den Wänden finden lassen. Archäologen können diese Runen dann entschlüsseln – dadurch erhält die komplette Gruppe einen Buff. Diese Buffs werden sich dann von Instanz zu Instanz unterscheiden, jede bekommt einen eigenen speziellen Stärkungszauber. Wir können die Dungeons also darauf abstimmen. Einer der neuen Dungeons ist beispielsweise sehr groß – dort steigert der Buff dann Eure Bewegungsgeschwindigkeit. In anderen Instanzen könnte es Boni auf Gesundheit oder kritische Treffer geben.

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 08/18/2010 22:03



Ja, Cil, nur für dich! *grins*


Aber ich finde Archäologie auch hochinteressant, da kann man echt was draus machen... *Händereib*


Edit


Hab den Beitrag noch kurz ergänzt (ganz unten als Anhang).


Grüße Aies



Cil 08/13/2010 21:29



EXTRA für MICH! *__*


 


Hab vielen Dank ^^ Also ich nach allem, was ich da lese, freue ich mich noch mehr drauf. Ich mag solche...Kleinigkeiten, die einen umherstreifen und entdecken lassen.

Aies 08/12/2010 22:07



Natürlich gern doch Flo!


Du kannst dich hier jederzeit (und ohne Nachfrage) bedienen!


Grüße Jens



Flo 08/12/2010 21:45



Hi Jens, sehr schöner Artikel - ich war mal so frei und habe deinen Text genommen, hoffe das geht okay ? :)


 


LG


Flo