Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. Mai 2011 5 20 /05 /Mai /2011 21:58

Großschwert der Bruderschaft - so muss es genau lauten, wenn man den Namen der Waffe des ehemaligen Champions von Sturmwind, Anduin Lothar, komplettieren will:

Ashkandi, das Großschwert der Bruderschaft (auch bekannt als das Große Königliche Schwert) war eines der beiden Schwerter von Anduin Lothar, dem Champion von Azeroth. Das Schwert zerbrach, als der Schicksalshammer gegen es antrat. Nefarian schmiedete die Waffe neu und machte sie zu seiner Klinge. Das Schwert kann von ihm im Pechschwingenhort erbeutet werden.

Forscherliga

Ashkandi.jpg

Bild-Quelle

19364 Ashkandi "Classic" mit Stufe 60

Im Roman "Im Strom der Dunkelheit" wird relativ episch Lothars letzter Kampf am Blackrock gegen Orgrimm Schicksalshammer erzählt. Mit Cataclysm wurde diese Waffe als Raiddrop im Pechschwingenabstieg neu aufgelegt:

Wiedergewonnenes Ashkandi - Schwert der Bruderschaft

Ask_85.jpg Bild-Quelle

Leider wurden die Initialien A.L. vom alten Schwert nicht übernommen. Interessant sind außerdem die Diskussion, wie Ashkandi (Classic) zu Nefarian im Pechschwingenhort (BWL) kam (siehe Anhang) und ob das classische Ashkandi dort noch droppen kann. Was aus seinen Löwengürtel wurde, scheint geklärt:

Der Löwengürtel Anduins wurde während des Krieges von einem Orc als Tropähe erbeutet Es ist unklar ob jemand die Leiche beraubte oder on der Gürtel während eines Kampfes erbeutete.Auf jeden fall endeckte der wilde kämpferische Teil von Varian den Gürtel während seiner Gladiatorenzeit in Ogrimmar. Er trug ihn bis er den durch Onyxia mit seiem anderen Ich wiedervereint wurde. Der nun wiedervereinte Varian trägt den Gürtel noch immer.

Quelle

Lowengurtel.jpg Der Löwengürtel

Darüber hinaus werden zwei weitere Waffen genannt, die Anduin Lothar getragen haben soll:

Lothar führte zwei Waffen, das Große Königsschwert*, eine Waffe die den loyalsten Verteidigern Sturmwinds überreicht wurde, und das magische Schwert Quel'Zaram, welche er als Jugendlicher auf einem Abenteuer mit Medivh und Llane im Wald fand. Erstere Waffe befindet sich wahrscheinlich noch in Besitz von Turalyon, während das Schicksal der zweiten Waffe unbekannt ist (angeblich nahmen es die Blackrock-Orcs an sich)...

Quelle

* Ziemlich sicher ist das o.g. Königsschwert Ashkandi

Über Quel`Zaram schreibt Forscherliga:

Quel'Zaram ist das zweite Schwert des ehemaligen Champions von Azeroth, Anduin Lothar (das andere war Ashkandi). Lothar,Medivh und Llane entdeckten es im Schlingendorntal. Der Name Quel'Zaram ist Thalassisch und bedeutet "Hohes Schwert". Quel'Zaram sonderte ein goldenes Glühen ab, wenn es in den Kampf geführt wurde, und war besonders effektiv gegen Dämonen. Was aus dem Schwert wurde, ist nicht bekannt.

Quel-Zaram.JPG Quel`Zaram (Bild-Quelle)

Auch wenn die Lore nicht immer logisch ist, spannend und unterhaltsam ist sie allemal und auf WoW bezogen, mit all den Informationen in der Hinterhand, noch sehr ausbaufähig.

StatueAL.jpg

Nach dem Sieg gegen die Orcs am Blackrock ließ Turalyon eine Statue von Anduin Lothar am Ort des Geschehens erreichten.

Turalyon-249x300.jpg Turalyon trauert...

 

Varian_Wrynn_TCG.jpg Varian_Wrynn_02.jpg

Der Löwengürtel heute angelegt von König Varian von Sturmwind

618713-wow13_002_super.jpg Comic #13

Anhang: Wie kam Ashkandi zu Nefarian?

Ashkandi, Greatsword of the Brotherhood
"The initials A.L. are etched on the hilt."

Das Schwert ist nun mal eine der besten Waffen im Spiel und es droppt bei Nefarius, dem Herren des Blackrock.
Doch wie kam Nefarian zu dem Schwert? Von welcher Bruderschaft ist das Großschwert? UNd Was bedeuten die Initialen "A. L."?
Das Schwert stammt von Anduin Lothar, seines Zeichens "Regent Lord of Azeroth", einem ehemaligen Reich der Menschen (aber das Thema wurde woanders mehr erläutert). Anduin Lothar wurde von Grund auf zum Krieger erzogen, kämpfte viele Schlachten gegen die vorrückende Horde und als König Llane von Halbork Garona ermordet wurde, nahm Anduin Lothar die Sache in die Hand und führte die Armeen weiter gegen die Orcs.
[...]
Um der Bedrohung der Orcs endgültig ein Ende zu setzen, machte sich Anduin Lothar zum Blackrock auf, wo er auf Doomhammer traf. Doomhammer stürmte auf den Menschen los und die beiden hohen Vertreter ihrer jeweiligen Völker kämpften lange Zeit miteinander. Schlussendlich fiel Anduin Lothar.
Doch der Krieg ging weiter.
Nur, um ein Wenig von der Geschichte anzureißen.
Nun ist die Frage: was ist mit dem Schwert passiert? Und die weitere, noch ausstehende Frage: von welcher Bruderschaft ist die Rede?`Auf Thottbot meinte jemand, es sei natürlich die Bruderschaft der Silbernenen Hand. Das ist (imho) falsch. Laut meiner Quelle (die ich wirklich sehr zuverlässig und interessant finde), ist die "Bruderschaft des Pferdes" ) Brotherhood of the Horse) gemeint. Was ist das nun für eine Bruderschaft?
Nun. "Brotherhood fo the Horse" war der offizielle Name der Ritter von Stormwind vor dem ersten Krieg gegen die Orcs. In dem fielen nämlich die meisten seiner Ritter. Das Hauptquartier war Zeitweise auch der Turm von Kharazan, der dann das Zuhause von Medivh wurde und nun im kommenden Add-On erscheinen soll.
Nun bleibt eigentlich nur noch die Frage zu klären: wie bekam Nefarian das Schwert in die Hand?
Weitere informationen zu der Geschichte von WoW gibt es u. A. dort:
http://www.wowwiki.com/Main_Page
http://lunarfalls.com/WarCraft/index.html
Grüße

(Forum Gamona, von Februar 2006)

In diesem Beitrag wird außerdem geschrieben:

Ihr macht was falsch denn Ashkandi (soll) ja das Schwert von Lothar sein....
aber bevor Orgrim Doomhammer ihn besiegt/ getötet hatte zerbrach Lothars Schwert unter dem legänderen Schicksalshammer (den Thrall jetzt führt)
mhm...
dann hob Turalyon das eine Stück mit dem Handgriff auf und kämpfte mit seinem Hammer und Lothars Schwert gegen Doomhammer und besiegte ihn...(in diesem moment wurde turalyon glaube auch stärker...aber das is was anderes)
nunja...
dan nahm Turalyon das Schwert mit nach Dreanor

weiter:

und das Denkmal (die statue) von Turalyon in Stormwind ist auch so...da hatt er nämlich eine halbe Klinge in der Hand (Lothars zerbrochene Klinge Ashkandi?)

Turalyon002.JPG

Könnte diese "halbe" Klinge in der Hand von Turalyon (bzw. dessen Statue) tatsächlich der Rest von Lothars Schwert Ashkandi sein? Demnach wäre es ja sehr unlogisch, dass Nefarian diese Waffe an sich nahm und auch heute noch im Blackrock droppen kann - neu aufgelegt. Vielleicht hat blizzard aus diesem Grund auch die Initialien A.L., die auf der alten (Classic) Waffe noch eingraviert gewesen sind, entfernt? Vielleicht erfahren wir alles, wenn Turalyon irgendwann einmal in WoW aus der Geschichte zurückkehrt...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!