Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. Oktober 2010 5 29 /10 /Oktober /2010 20:31

-Update-

Wie bei Kai gelesen haben die Pre-Events „Untergangsverkündigungen“ und „Invasion der Elementare“ begonnen und gehen in die nächste (zweite) Phase. Jetzt wird es spannend, denn bislang dachte ich, das der entscheidende Patch 4.0.3 (Weltenbeben) unmittelbar vor (Aussage Blizzard, für mich hieß das <10 Tage) Cataclysm erscheinen wird. Nun deutet doch einiges darauf hin, dass er schon einige Wochen vorher veröffentlicht werden könnte, auf den Live-Servern überschlagen sich momentan die Ereignisse und ich finde, die Bedrohung durch Todesschwinge ist sehr gut spürbar und auch die immer stärkeren Erdebeben machen ein wenig nervös…  

- Untergangsverkündigungen 

Die Kultisten des Schattenhammer-Clans sind in den Hauptstädten eingetroffen und mobilisieren dort ihre Absichten der öffentlichen Panikmache dient, indem sie den Untergang der Welt (zumindest der Welt von Azeroth  ) verkünden um so zahlreiche neue Rekruten für ihr Vorhaben zu gewinnen. Startet die dazugehörige Q-Reihe für die Horde in Orgrimmar, bekommen wir Allianzler unsere Quests in Sturmwind von Hauptmann Anton, zu welchem wir in die Burg SW geschickt werden. Im Laufe der Q-Reihe infliniert man schließlich den Kult (wobei ich die Q-Reihe noch nicht ganz beendet habe). Laut Kommentaren bei Buffed scheint die Q-Reihe allerdings noch nicht vollständig frei geschaltet zu sein:

„Auf dem PTR war die Q-Reihe länger…“

Wir dürfen also alle weiter gespannt in die nahe „vernichtende“ Zukunft blicken… *zitter* …ich für meinen Teil finde solche Events und Übergänge zu einer neuen Erweiterung überaus spannend, besonders weil ich weiß, dass die Welt wirklich untergeht und sich so vieles verändert.

Bericht zur zweiten Phase der Cataclysm-Pre-Events.


WoWScrnShot_110210_175422.jpg

 

WoWScrnShot_110210_182302.jpg

 

WoWScrnShot_110210_182308.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210333.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210343.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210347.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210355.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210416.jpg

 

WoWScrnShot_110210_210508.jpg

Ängstliche Bürger von Sturmwind

 

WoWScrnShot_110210_210549.jpg

Aha, daher bekommen die Zwerge Schamanen als neue Klasse zugesprochen.

 

WoWScrnShot_110210_231421.jpg

 

WoWScrnShot_110210_231430.jpg

 

WoWScrnShot_110210_232126.jpg

 

- Invasion der Elementare

Neben den Untergangsverkündigungen hat ein zweites Ereignis, welches so ganz nebenbei und bislang noch recht harmlos begonnen. Überall in Azeroth, der Scherbenwelt und Nordend bilden sich so genannte Elementarrisse bzw. Elementarportale aus denen dann die jeweiligen Elementararten (Wasser, Feuer, Erde und Luft) heraus strömen:

Elementare, die aus Portalen auf gleich allen Kontinenten strömen, attackieren alles was ihnen in die Finger kommt. Sucht Ihr jeweils ein Portal von allen vier Elementen auf und zerstört es, winkt eine einzigartige Heldentat. Wir haben für Euch alle wichtigen Infos zu den Elementaren und den Standorten zusammengefasst.

Quelle Ninjalooter

Will man sich die Heldentat „Rissreisen“ (und wer will sie nicht?) holen, gilt es jeden Riss der vier oben genannten Elementare zu schließen, was in der Praxis so aussieht:

Um den Erfolg zu ergattern, müsst Ihr so lange Elementare töten, bis der Riss zerstört wurde und keine Gegner mehr herausströmen (mit jeden besiegten Elementar verliert der Riss an „Lebenspunkten“ = 10 Elementare). Erst dann habt Ihr je nach Element ein Teil der Heldentat erfüllt und folgender nützlicher Buff wird auf Euch gewirkt. Der Stärkungszauber hält eine Stunde lang an und wird automatisch auf jeden Spieler gesprochen, der zum Zeitpunkt der Risszerstörung in der unmittelbaren Umgebung (20 Meter) war.

Dabei ist es völlig egal, in welcher Zone sich der jeweilige Riss befindet und welche Stufe sie hat. Den Buff und den Fortschritt für den Erfolg Rissreisen gibt’s dafür, nur das Item, ein „Mysteriöses Gerät“ droppt in der Zone, wessen Stufe des Helden angemessen ist, also z.B. Eiskrone für Stufe 80-Spieler. Dieses Gerät startet dann die Tages-Q Es hat sich ausgehammert.

Durch Zufall habe ich in Tanaris (war grad in den Höhlen der Zeit) von weiten einen solchen Riss gesehen, obwohl ich quasi „übern Sand geflogen bin“ kam ich gemeiner Weise ganz knapp zu spät und der Riss (für Wasserelementare) schloss sich und verschwand direkt vor meinen Augen… *heul*

 

WoWScrnShot_110210_230925.jpg

Man erkennt den Riss nur sehr schwer, kurz bevor ich angekommen bin, war der letzte Elementar weg...


Auch wenn dieses Event zeitlich sehr begrenzt ist, sollte man nicht in Hektik verfallen, denn der Angriff der Elementare wird sich nicht so spartanisch fortsetzen, sondern sehr viel stärker werden je näher wir uns der Zerstörung der uns bekannten Welt (also Patch 4.0.3) nähern und attackieren dann alsbald auch die Hauptstädte. Dementsprechend einfacher wird es dann, alle benötigten Schritte zur Heldentat zu vollenden. Zarhym (Blizzard):

Demnach handelt es sich derzeit um die erste Phase mit wenigen Gegnern. Vor dem großen Knall wird es jedoch noch so viele Risse geben, dass man anstatt den Elementaren hinterherzulaufen auch einfach auf sie warten kann…

“I know. And I’m saying the elementals are merely leaking out at this point. It’s but a small sign of a larger, more malevolent presence threatening to tear apart the land.If you don’t want to camp elementals for one achievement, wait until they’re camping you. [Quelle]

RR-Kopie-1.jpg Heldentat "Rissreisen"

Beim Ninjalooter wurde auch diskutiert, in welchen Abständen diese Risse (Portale) erscheinen, demnach jede Stunde an den vorgegebenen Punkten (eine Karte für die Spawnpunkte in Nordend gibt’s auch bei Ninjalooter), wobei dann allerdings auch ihre „aktive“ Phase von max. 10 Minuten hinzu gerechnet werden muss. Doch das ist aber erst der Anfang, denn diese Invasion ist erst die erste von vier Stufen, welche dieses Event mit sich bringen wird, in nächster Zeit wird es auch 4 Eventbosse geben, welche man auch mit dem Dungeonfinder besuchen werden sollen, dabei handelt es sich, na wer hats erraten um bestehende Elementar-Bosse in Classic-Instanzen, u.a. Prinzessin Theradras (für das Element Erde) in Maraudon. Es wird uns also noch einiges erwarten, in der Zeit vor dem großen Kataklysmus…

Links zum Thema

Gamona: http://wow.gamona.de/2010/11/02/erfolg-abholen-riss-reisen-tripping-the-rifts/# 

Spawnpunkte der Elementare: http://www.wowpedia.org/Elemental_invasion

 

Durch Zufall verdunkelte sich urplötzlich der Himmel schwärzlich als ich mit meinem Twink Tanbel im Arathi-Hochland Richtung Vorgebirge des Hügellandes ritt, da fiel auch kein Regen oder so, als ich

dann kurz vorm Übergang in die Zone war bzw. ins Hügelland eintrat, war der Himmel ganz schnell wieder klar und von der Verdunkelung war nichts mehr zu sehen…

…habe ich da etwa ganz knapp Todesschwinge verpasst? 

WoWScrnShot_103010_224958.jpg

 

WoWScrnShot_103010_225044.jpg

 

WoWScrnShot_103010_225124.jpg

Wieder alles normal...

 

 

Nun geht’s endlich los mit dem nächsten „Pre“-Event zur dritten Erweiterung Cataclysm. Neben dem, zugegeben, überzähligen Jubel zum neuen Event – Todesschwinge wird endlich ausbrechen und einzelne, zufällige Gebiete in Kalimdor und den Östlichen Königreichen angreifen – (die Beben werden auch stärker und folgen schneller aufeinander) gibt es wieder hier und da Genörgel, angefangen vom „nette Idee, hätte mir aber mehr gewünscht“ bis zu „schon wieder so ein nerviges Event was beim questen stört…“ ist vieles zu hören bzw. lesen. Ich verstehe die Spieler nicht, handelt es sich doch nicht um das einzige Event, welches Cataclysm ankündigt, sondern eins von mehreren. Ich freue mich immer über solche Dinge, da sie einmalig sind und so mit guter Stimmung zum „Addon-Wechsel“ vorbereiten:

Demnach wird Todesschwinge jeden Tag ein zufällig ausgewähltes Gebiet angreifen und niederbrennen. Seine Attacke werdet Ihr anhand des dunkelrot eingefärbten Himmels erkennen. Nehmt Euch allerdings vor seinen Flammen in Acht, da sie Euch ansonsten in den Tod reißen werden. Allerdings sollten Erfolgsjäger genau das zumindest einmal in Erwägung ziehen, da sie dafür eine Heldentat erhalten.

Quelle Ninjalooter

 

(Beta-)Video-Quelle: Ninjalooter

Allerdings dürfte es nicht ganz einfach werden, diese Heldentat zu erringen. Denn wie es sich liest, sollte man schon in der entsprechenden Zone sein, wenn der riesige Drache angreift. Diese Angriffe sollen relativ kurz umso mehr verhängnisvoll sein:

Die einzige Warnung, die Ihr vor Todesschwinges Ankunft erhaltet, ist eine Verdüsterung des Himmels – Wolken erscheinen zudem blutrot am Horizont. Nur kurz darauf wird der Drache über die Landschaft fegen und alles verbrennen, was sich unter dem Feueratem befindet, den Todesschwinge großzügig verteilt; sowohl Spieler als auch NPCs oder Critter. Die Opfer des Flammenmeers gehen übrigens nicht leer aus: Jeder Held, der von Todesschwinges tödlichem Feuer erwischt wird, erhält die Heldentat „Im Feuer gebadet“. Auf dem Betaserver ist die Heldentat übrigens bislang noch ein Erfolg. Zarhym sagt aber auch, dass die Vorwarnzeit vor Todesschwinges Rundflug sehr gering ist. Befindet Ihr Euch nicht bereits in der Zone, über die der Drache herfallen will, dann habt Ihr kaum eine Chance, das Feuerwerk noch mitzuerleben. Dafür wird Todesschwinge aber recht lange in den Lüften über Azeroth verbleiben – erst wenn Todesschwinge selbst ein Raid-Boss wird, ist auch der Event beendet.

Quelle Buffed

Todesschwinge.jpg

Bedeutet für mich also, erst wenn Todesschwinge selbst im Raid implementiert wird (Patch 4.2 oder höher) dürfte das Event beendet werden. Also wohl doch genug Zeit, Todesschwinge zu begegnen oder wie kann ich das jetzt verstehen?

Zarhym:
One of Azeroth’s oldest adversaries will soon tear through the Elemental Plane to reforge the world in flame, but this foe won’t be conducting his reign of terror from the confines of a castle or lair. Deathwing is a destructive force the likes of which adventurers have yet to see in World of Warcraft, and his appetite for devastation can only be satisfied by the shattering of the world. Following his explosive escape from Deepholm, Deathwing will cast a deadly shadow over the people of Azeroth as he wreaks indiscriminate havoc across the land.
Once free to terrorize the world, Deathwing will randomly choose territories in Azeroth to attack each day until his ruinous reign is brought to an end. A blackened sky will be the only warning before every living creature caught in his approach is consumed by his terrible fire. The unfortunate victims of his malice will receive a rare Feat of Strength… as well as a repair bill and corpse run.
When Deathwing returns, you’d best keep your eyes on the skies.

Blizzard

 

WoWScrnShot_101810_175811.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175839.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175901.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175909.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175917.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175926.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175934.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175943.jpg

 

WoWScrnShot_101810_175951.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180009.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180040.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180058.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180117.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180119.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180128.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180136.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180146.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180153.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180202.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180212.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180306.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180338.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180317.jpg

 

WoWScrnShot_101810_180327.jpg

 

Damit gibt es (bislang) folgende Events:

1. Die Rückeroberung von Gnomeregan (Allianz) und Zalazanes Fall (Horde)

2. Immer stärkere Erdbeben in Azeroth

3. Auch deswegen wird eine Sitzung in SW eingerufen, in welcher sich die Allianz-Führung berät

4. Thralls „Abschied“ aus der Horde, er übergibt Garrosh Höllschrei die Führung der Horde und ernennt ihn zum neuen Kriegshäuptling (3. und 4. sind vorerst nur gescripte Dialoge und deuten auf das Event und der Q-Reihe um den Schattenhammer-Kults hin)

5. Todesschwinge bricht aus Tiefenheim aus und beginnt, die alte Welt anzugreifen

6. Ich habe außerdem noch was von eine „Invasion der Elementare“ gehört…

Sind das noch nicht genügend Pre-Events? Ich finde Blizzard gibt sich hier viel Mühe und stimmt uns so prima auf die neue Erweiterung ein.

Auf der Blizzcon wurde übrigens eine interessante Frage gestellt

Frage: Gibt es irgendwann mal wieder ein Event von der Größe des Ahn'Qiraj-Events? Also des Events um die Öffnung der Tore.
Antwort: Das ist eines der Dinge, die rückblicken wirklich cool waren. Derzeit planen wir solche Events aber eher in kleineren Dosen, etwa mit Feiertagen. Ich will ein Event wie das AQ-Event nicht komplett ausschließen, wir planen aber derzeit nichts. Wir möchten mehr kleinere Events machen, wie die Holyday Events. So etwas so großes wie AQ ist nicht geplant.

Ich würde mir mehr „kleinere“ und einmalige Events schon sehr wünschen, warum nicht zu jeden Content-Patch ein Event mit einbringen, in Classic war das öfter der Fall, so z.B. eben mit Patch 1.9 Die Tore von Ahn´Qiraj zu öffnen (auch wenn ich damals noch „klein“ war und mich nur an den Sammel-Q einbringen konnte, gab aber immerhin Items), der ganze Server musste mitmachen und es war interessant zu sehen, welche Server an am schnellsten schaffen, die Tore zu öffnen („Server-Wettlauf“), das war episch! Und auch der Classic-Raid Naxx brachte mit Patch 1.11 (oder 1.12) ein Event mit. Kleinere, kürzere Events zu jedem Inhaltspatch, das wäre echt klasse!


QuelleQuelle

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Nexpatu 11/15/2010 14:04



nice work man ^^



Aies 11/03/2010 20:40



Update: Es wird weiter spannend um den nahenden Kataklysmus und vor
kurzem sind die beiden Pre-Events „Untergangsverkündigungen“ und „Invasion der Elementare“ gestartet und werden uns die nächsten Tage beschäftigen. Alles
Wissenswerte darüber und meine ersten Eindrücke könnt ihr als aktuelle Ergänzung in diesen Beitrag lesen, welcher natürlich auch weiter aktuell gehalten wird...


Grüße Aies