Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. Februar 2010 5 26 /02 /Februar /2010 17:01

 

Die Rückeroberung von Gnomeregan beginnt, neue Boss-Modelle und Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm.

 

Patch 3.3.3 (und die darauf folgenden) verspricht (versprechen), spannend zu werden.

 

Doch der Reihe nach, was uns erwarten wird/ könnte, lässt sich aus den PTR-Notes erfahren oder in den folgenden Links nachlesen, aus denen ich hier nun zusammenfassen möchte.

 

Ninjalooter: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder

Ninjalooter: WoW: Neuer Patch bringt BGs durcheinander und zweiten Boss im Sanktum

Ninjalooter:http://ninjalooter.de/2010/02/cataclysm-event-uberziehumhange-und-ruckkehr-des-schattenhammerkults/

Ninjalooter: PTR: Krachbummflitzer, Stoffpuppe und Raketenbot in Dalaran

Ninjalooter: PTR: Neue Haus- und Reittiere und Dungeonfinder-Statistiken


Ninjalooter: PTR: Umtauschen von Ehrenmarken und Kosten für PvP-Reittiere

Ninjalooter: PTR: Himmlisches Pferd, weniger Ehre für Marken und Tigons


Gamona: Erstes Cataclysm-Event schon in Patch 3.3.3?


Gamona Cataclysm: Die Befreiung von Gnomeregan und der Stolz der Dunkelspeere

Rote Rüben: Neuigkeiten über Cataclysm ?


Nimbert: Patch 3.3.3 Dungeonbrowser

 

Nimbert: Patch 3.3.3 Ingenieur Haustiere

 

Nomadenseele: Armutspatch 3.3.3 wirft seine Schatten voraus 

 

5Secrule: http://www.5secrule.de/2010/03/ruby-sanctum-halion-loot-boss-fahigkeiten-und-bilder/

 

Patch 3.3.3: Automatische Gier für Gefrorene Kugeln


PTR-Notes 3.3.3 bei Gamona

 

 

Auch Kai hat in seinem Blog bereits mit Begeisterung über mögliche Inhalte und Spekulationen geschrieben. Dem ist nichts mehr zuzufügen, auch ich habe Spaß daran, mich mit zukünftigen Ereignissen, wenn auch nur spekulativer Art, zu befassen und darüber zu schreiben.

 

Viel Spaß beim schmökern und

 

Vorsicht, ganz viel Spoiler!  icon_wink.gif

 

 

Übersicht Patch 3.3.3 (Gliederung hier im Beitrag):

 

- Hinweise auf erste Pre-Cataclysm-Events

 

- Allgemeines

- Neue Charaktermodelle

 

- Änderungen an den Berufen, Umtausch-Händler und AH

 

- Der Dungeonbrowser

- Änderungen im PvP

- Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm

 

 

- Hinweise auf erste Pre-Cataclysm-Events

 

Wie WoW Designchef Tom Chilton bereits ankündigte (siehe unser Interview), wird es vor Erscheinen der dritten Expansion World of WarCraft: Cataclysm mehrere Events geben, die die bevorstehenden großen Änderungen in Azeroth einleiten.

Quelle und hier im Blog.

Die Rückeroberung von Gnomeregan und den Echo-Inseln

Patch 3.3.3 ist bereits auf den Testservern und langsam dringen immer mehr Informationen über den Inhalt durch. So hat sich bestätigt, dass die Allianz das oberirdische Gnomeregan zurückerobern wird und äquivalent dazu die Horde die Echo-Inseln (liegen östlich von Sen’jin, ihr habt mit Level 10 dort dem Troll-Fiesling Zalazane mal auf den Kopf gehauen, aber offenbar nicht feste genug). Es wird auch neue Flugrouten geben, zum Beispiel darf man endlich von Orgrimmar nach Sen’Jin flattern! Beide Fraktionen erhalten jeweils eine längere Questreihe.

Außerdem wird es eine weitere Questlinie geben, die sich mit dem Twilight-Kult beschäftigt. Gerüchte in Stormwind und Orgrimmar kündigen vom bevorstehenden Ende Azeroths und wir als Spieler müssen den Twilight-Klan infiltrieren um mehr herauszufinden – zum Beispiel wer diesen Geheimbund eigentlich anführt. Man wird einen speziellen Umhang tragen, der uns als Mitglied der Twilights kennzeichnet (keine Angst, euer Super-Epic-ICC-Imba-Umhang wird weiterhin sichtbar sein).

Alle Questtexte könnt ihr bei den Jungs von WorldofRaids bereits nachlesen.

 

Quelle


Kai hat es in seinem Blog bereits erwähnt:

Achtung, festhalten: Die Gnome erobern offenbar Gnomeregan zurück! Zumindest den Teil an der Oberfläche. Den Kampf um die Stadt selbst heben sich die Entwickler offenbar für einen späteren Patch oder aber für Cataclysm selbst auf. Hinweise darauf geben unter anderem zwei neue Achievements:
  • "Gnomecoming King" / "Gnomecoming Queen": Ihr habt Hochtüftler Mekkadrill und den Gnomeregangnomen dabei geholfen, die Oberfläche Gnomeregans zurückzuerobern.


Ob Horde-Spieler dabei in irgendeiner Form mitmischen können, lässt sich derzeit nicht sagen. Es scheint allerdings, als wäre der Kampf um Gnomeregan eine Sache nur für die Allianz. Drei neue Flugpunkte deuten nämlich an, dass die Horde ein ganz eigenes Event bekommt, das auf Cataclysm hinarbeitet und bei dem Trolle die Echoinseln zurückerobern:


  • Durotar - ET - CC Prologue Troll Taxi Bat Start (#438)
  • Durotar - ET - CC Prologue Troll Recruit End (#439)
  • Durotar - ET - CC Prologue - Troll Battle End (#440)


MMO-Champion berichtet außerdem über neue Fähigkeiten, die mit den beiden Events zusammenhängen könnten:

  • "Motivate": Werbe einen gnomischen Mitbürger an
  • "Brilliant Tactics": Für Gnomeregan!
  • "Place Poster": Platziere ein Warnschild in der Nähe einer der grünen Markierungen in Sturmwind.
  • "Gnomeregan Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge.
  • "Place Poster": Platziere ein Warnschild in der Nähe einer der grünen Markierungen im Tal der Stärke.
  • "Cult Disguise": Verkleide Dich als ein Mitglied des neuen »Orgrimmar doomsday cult«
  • "Doomsday Messenger": Trage eine große Holzplatte mit einer Aufschrift über das bevorstehende Ende der Welt
  • "Hydrodynamic Flippers": Schwimmgeschwindigkeit um 200 Prozent erhöht
  • "Boon of the Loa": Für die Dunkelspeere!
  • "Paint Bomb": Überzieht das Ziel mit Farbe
  • "Orgrimmar Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge.
  • "Attune": Bringt den gefangenen Frosch zu Vaniras Totem des Wachens
  • "Frogs Away": Wirf einen von Vaniras Fröschen auf eine der hervorgehobenen Stellen auf den Echoinseln. Funktioniert nur, während Ihr auf einer Fledermaus reitet.
  • "Vol'jin's War Drums": Spielt auf Vol'jins Kriegstrommeln, um Trolle für die Rückeroberung zu gewinnen.


Quelle:

http://www.buffed.de/wow/news/14081/WoW-Erste-SPOILER-zum-moeglichen-Vor-Event-zu-Cataclysm-aufgetaucht

Im passenden Forenbeitrag von Gamona gibt es einige interessante Kommentare:

„Zalazane ist super...der macht einen immer so schön winzig und dieser Hexendoktor in Senjin ist auch mal eine Reise wert, der hat die tollsten Verzauberungen drauf! (allerdings erst nach der Quest).“

Ich habe mit meinem Horde-Twink Algódon die Quests dort gemacht und fand sie ziemlich spaßig. Auch wenn ich nicht wirklich viele Quests auf Hordeseite kenne, die gemacht zu haben, hat sich echt gelohnt. So gesehen bin ich als auch gespannt, wie das ganze mit den Echo-Inseln umgesetzt wird?

„Jetzt wo ich mir das ganze noch einmal durchgelesen habe fällt mir auf dass die "rein stylishen" cloaks, der erste Schritt in Richtung over armor sein könnte - sie bringen damit die Mechanik ins spiel etwas rein kosmetisch anzeigen zu lassen und nicht als stat Gegenstand :X
wäre doch toll wenn die Wünsche endlich erhört würden und wir bald einzigartig seien können und nicht mehr alle im gleichen Set rum rennen müssten!“

Also das Design vom neuen mit den Stats der alten Kleidung verbinden und umgekehrt. Wie in HdRO und Aion bereits möglich, würde ich mich auf solch ein Feature freuen:

"Gnomeregan Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge

„Also ich würde mir ja so eine Art Quirai-Event wieder wünschen, wo Rohstoffe gesammelt werden müssen um die neuen Hauptstädte wieder aufzubauen.“

 

Gut möglich das zukünftig alle Völker ihre eigene Hauptstadt bekommen könnten. Auch die Goblins werkeln ja (zukünftig) fleißig an ihre neue Stadt in Aszhara:

Die Entwickler waren mit dem Gebiet Aszhara am wenigsten zufrieden, deswegen war/ ist es ihnen eine große Freude dieses Gebiet komplett umzugestalten. Es wird eine Goblin-Stadt an den Klippen geben, die mit einer riesigen Luft-Verteidigungskanone ausgestattet sein wird. Auch bauen die Goblins an einem Monument in den Klippen, das wohl an das legendäre Mount Rushmore in den USA erinnern soll. Statt dem Counterfeit der US-Präsidenten wird es natürlich hier Goblin-Gesichter in Stein gemeißelt geben. Weiterhin errichten die Goblins neue Inseln im angrenzenden Meer, die in ihrer Form das Horde-Logo bilden (ähnlich Palm Islands in Dubai).

 

Bedenkt man, dass mit Cataclysm und vermutlich auch den darauf folgenden Erweiterungen sehr viel in der (neuen) alten Welt abspielen wird, ergibt das durchaus Sinn und die Spieler würden sich wieder mehr auf den Hauptstädten verteilen. Dennoch glaube ich nicht an vollwertige Städte im Sinne einer kompletten Hauptstadt.

„Kann man nur hoffen, dass die Story dann auch in der Praxis schön umgesetzt wird. Potential hat das Ganze auf jeden Fall. Wäre schade wenn es an halbherziger Umsetzung scheitern würde.“

Das ist halt Blizzard, immer für eine Überraschung gut. Denn wer hätte damit gerechnet, solche Events noch vor Cataclysm? Besonders mit eigenen Story-Quest-Reihen? Ich hoffe genauso wie andere auf eine tolle, stimmungsvolle Umsetzung und weitere (kleine) Events, die mir zu tun geben und mich so richtig schön auf das Ende der Welt vorbereiten. Ich hoffe ich habe noch genug Zeit, für meine Dinge, die ich noch erledigen möchte…

Cataclysm: Die Befreiung von Gnomeregan und der Stolz der Dunkelspeere

 

 

Den Anfang machen die Ereignisse um die Gnome und Trolle, deren Vorboten ja bereits in den Dateien des kommenden Patches 3.3.3 ausgemacht worden sind. Blizzard hat zu diesem Zweck zwei schön aufgemachte Infoseiten online gestellt, die ihr unten verlinkt findet. Viel Spass beim Schmökern!

Übrigens: Interessant ist der Unterverzeichnisname “3p9″ in den beiden Seitenlinks. Das muss nicht notwendigerweise die Versionsnummer des Patches sein, also 3.3.9, könnte aber darauf hindeuten, das wir diese neuen Spielinhalte nicht vor dem allerletzten Patch vor Version 4.0 (Cataclysm) sehen werden.

Zur Infoseite: Der Stolz der Dunkelspeere »
Zur Infoseite: Die Befreiung von Gnomerega

 

 

Quelle

 

Unbenannt1-copy-1.jpg

 

 

Die Pre-Events sind auch hier zusammen gefasst: Patch 3.9: Pre Event Cataclysm Quests uvm.


- Allgemeines

Neue Flugrouten

Durch geschicktes Hin- und Hergewurschtel der in Patch 3.3.3 gefundenen Daten, war es Boubouille von MMO Champion möglich die neuen Flugpunkte so miteinander zu verbinden, dass sie komplette Routen ergaben. Demnach werden Anhänger der Allianz im westlichen Teil von Dun Morogh, zwischen Gnomeregan und Kharanos, hin- und herpendeln können. Hordler ziehen hingegen ihre Runden in Durotar, zwischen Klingenhügel und dem Dorf von Sen’jin. Außerdem zeigen die Karten wilde Flugwege über den Echo-Inseln.

Event-Belohnung Umhang

An sich ist ein Umhang ja keine große Sache, wäre da nicht der klitzekleine Unterschied, dass diese Event-Umhänge eine ganz besondere Eigenschaft haben. Sie dienen quasi als Überziehumhang zu Eurem normalen Cape. Sprich Ihr zieht einen solchen Event-Umhang über, verändert so das Aussehen Eures Rückens, behaltet jedoch die Werte Eures Umhangs der darunter liegt und in den meisten Fällen doch recht hässlich ist. Bisher sind erst zwei Exemplare in der Datenbank aufgetaucht, aber weitaus mehr Bilder der schmucken Teile vorhanden.

Der Schattenhammerkult kehr zurück

Einige Spieler werden sich an diese hinterhältige Gemeinschaft aus Classic-Zeiten erinnern und ihre Lager in Silithus noch sehr gut in Erinnerung haben. Wie es aussieht werden die Bösewichte beim Cataclysm-Event eine wichtige Rolle spielen – zumindest sind einige Quests aufgetaucht, die besagen, dass der Kult inmitten der Hauptstädte Orgrimmar und Stormwind versucht neue Anhänger zu werben. Um mehr über das Vorhaben der Fraktion zu erfahren, sollt Ihr höchst persönlich der Vereinigung beitreten und Informationen sammeln. Folgende Aufgaben sind bisher bekannt:


 

Zusätzlich zu der Questreihe sind gleichzeitig einige interessante Gegenstände aufgetaucht, die dem Kult und dem damit verbundenen Event zuzuordnen sind.


Quelle:http://ninjalooter.de/2010/02/cataclysm-event-uberziehumhange-und-ruckkehr-des-schattenhammerkults/ und MMO Champion

 


Erstes Multipassagier-Flugmount

 

MMO-Champion hat in den Patchdateien des in der vergangenen Nacht aufgespielten PTR Build 11599 gegraben und dabei wieder einiges Interessantes zu Tage gefördert. So ist z.B. erstmalig ein Modell für ein Multipassagier-Flugmount dabei, das Blizzard bereits für die kommende WoW Expansion Cataclysm angekündigt hatte.

 

rocketmount2.jpg
Bildquelle: MMO-Champion

 

Quelle

http://wow.gamona.de/2010/02/25/deutsche-ptr-patchnotes-3-3-3-update-erstes-multipassagier-flugmount-entdeckt/

 

- Neue Charaktermodelle

 

Mit Patch 3.3.3 werden neue Modelle für die Fraktionsbosse der Gnome und Trolle eingeführt. Das überrascht nicht, da Blizzard bereits erwähnte, bedeutende Charaktere durch grafische Merkmale besonders hervorzuheben.

 

So erhält neben dem Gnomenkönig Hochtüftler Mekkatorque und dem Trollanführer Schattenjäger Vol´jin auch der junge Prinz Anduin Wrynn in Sturmwind ein neues Charaktermodel. Prinz Anduin ist jetzt um ein paar Jahre älter geworden und man darf gespannt sein, welche Rolle er in der Geschichte noch bekommen wird?

 

ptr_333_high_tinker_mekkatorque.jpg

Hochtüftler Mekkatorque

 

ptr_333_voljin.jpg

Schattenjäger Vol´jin

 

ptr_333_anduin_wrynn_01.jpg

Prinz Anduin Wrynn

 

ptr_330_miev_shadowsong_01.jpg

Maiev Schattensang

 

 

Zitate aus dem passenden Forenbeitrag von Gamona:

 

„Oha, der kleine Anduin wird also mal erwachsen? Find ich cool. Dachte schon der wird auf ewig so klein bleiben.“

 

„Nur kommt etwa Maiev Shadowsong endlich aus dem Outland zurück oder wen stellt das Bild des Wächters dar?“

 

„Ja, das Bild ist Maiev. Ob die was mit dem Event zu tun hat, weiss ich aber nicht.“

 

Eine mögliche Rückkehr von Maiev Schattensang in die aktuelle WoW-Geschichte wäre bestimmt sehr interessant und mit der Rückkehr der Hochgeborenen auch mehr oder weniger sinnig begründbar.

 

Auch Thrall wird endlich überarbeitet, vor allem seine Waffe, der Schicksalshammer sah bislang wirklich spröde aus:

 

Alt:

Unbenannt2.jpg

 

Neu:

Unbenannthugu2.jpg

 


- Änderungen an den Berufen, Umtausch-Händler und AH

 

- Titanstahlbarren: Das Erschaffen dieses Gegenstands ruft nicht länger eine Abklingzeit hervor.

Hab weder bislang einen erstellt noch je im AH verkauft.


- Eisige Tasche: Das Erschaffen dieses Gegenstands erzeugt nun eine Abklingzeit von sieben Tagen.

Macht sie wohl noch teurer? Bei mir auf Theredras bislang zwischen 400 – 750 Gold…

 

- Abklingzeit und Ortsanforderungen wurden von der Erschaffung von Mondgespinst, Zaubertuch und Schwarztuch entfernt.

 

Sicherlich gut für alle Schneider!

 

Auktionshaus

Händler werden sich über diese kleine aber wichtige Änderung im Auktionshaus freuen. Denn mit Patch 3.3.3 werden Spieler endlich ohne Addon die Anzahl der Stacks und deren Größe angeben können.

Eintauschen von Gefrorenen Kugeln


Die  Bankfächer quillen inzwischen fast über vor gefrorenen Kugeln (GK) und niemand weiß mehr so recht wohin mit den Dingern. Das wird nun ein Ende haben, da Frozo der Wohlbekannte sein Lager im Handelsviertel von Dalaran aufgeschlagen hat. Bei ihm könnt Ihr Eure überschüssigen Kugeln gegen folgende Dinge eintauschen.


  • Runenbeschriebene Kugel = 4 x GK
  • Kugel des Kreuzfahrers = 6 x GK
  • Äonenleben, -schatten, -feuer, -wasser, -erde und -luft = jeweils 1 x GK


Außerdem bietet er, zumindest auf dem PTR, Frostlotus in unbegrenzter Menge für jeweils 3 Gold 20 an. Ob das allerdings so bleiben wird ist fraglich.

 

frozo wohlbekannte

Quelle: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder

 

- Der Dungeonbrowser

- Option “Zufälliger Dungeon”: Der Schwächungszauber ‘Deserteur’, der für das vorzeitige Verlassen eines Dungeons in Kraft tritt, wurde von 15 Minuten auf 30 Minuten angehoben. Die Abklingzeit für die Nutzung des Dungeonbrowsers bleibt bei 15 Minuten.


- Die Abklingzeit für zufällige Dungeons wird nicht länger als Schwächungszauber dargestellt. Stattdessen werden Spieler die verbleibende Abklingzeit als Anzeige im Dungeonbrwoser sehen können, sobald die Option “Zufälliger (heroischer) Dungeon” ausgewählt wurde.


- Hat ein Charakter in Eurer Gruppe den Schwächungszauber ‘Deserteur’ oder befindet sich noch auf Abklingzeit der Option “Zufälliger Dungeon”, wird nun sein Name im Dungeonbrowser als “Auf Abklingzeit” dargestellt werden und die Gruppe am Einreihen in die Warteschlange hindern.


- Jedes Mitglied einer Dungeongruppe kann nun die Gruppe erneut in die Warteschlange für einen Dungeon einreihen, da die Spieler weiterhin aufgefordert werden, ihre gewählten Rollen zu bestätigen.


- Spieler werden bei der Nutzung der Ausschlusswahloption nun aufgefordert, einen Grund anzugeben. Dieser Grund wird allen Gruppenmitgliedern außer dem Auszuschließenden mitgeteilt werden.


- Beim Beitritt in eine Gruppe werden für zufällige Dungeons nun großzügigere Stufenvoraussetzungen eingesetzt, damit Spielern unterschiedlicher Stufen eine größere Auswahl von Dungeons zur Verfügung steht.


- Die Bosse der Weltereignisse (wie zum Beispiel Ahune beim Feuerfestival) werden jetzt im Dungeonbrowser aufgeführt. Die Spieler müssen den Dungeonbrowser nutzen, um sich diesen Bossen widmen zu können.

Finde ich sinnvoll!


- Zufällig durch den Dungeonbrowser erstellte Gruppen werden im Gruppeninterface nun stets von oben nach unten in folgender Reihenfolge dargestellt: Schutz, Heilung, Schaden, Schaden, Schaden.


- Wird eine Zufallsgruppe durch den Dungeonbrowser erstellt und ein Spieler kann keinen Bedarf für einen Gegenstand würfeln, wird der Grund dafür nun stets angezeigt werden.


Nimbert

Dungeonfinder-Statistiken

Der Dungeonfinder ist zu einem der beliebtesten und wahrscheinlich auch meist genutzten Tools in WoW geworden. Das führt jedoch auch dazu, dass das Benehmen einiger Spieler zu wünschen übrig lässt. Es werden wahllos Leute gekickt, beschimpft oder urplötzlich die Gruppe verlassen. Damit wir in Zukunft die Spreu vom Weizen trennen können, wird es neue Statistiken geben, die unser Verhalten in solchen Gruppen festhält. Folgende Daten werden gespeichert:


  • Kicked in LFG (follower): Zeigt an, wie oft dieser Spieler jemanden durch seine Stimme aus der Gruppe geschmissen hat, jedoch die Wahl nicht selber gestartet hat.
  • Kicked in LFG (target): Zeigt an, wie oft dieser Spieler aus einer Gruppe herausgeschmissen wurde.
  • Kicked in LFG (initiator): Zeigt an, wie oft dieser Spieler jemanden aus der Gruppe geschmissen hat, indem er die Wahl zum Rauschschmiss gestartet hat.
  • Abandoned LFG: Zeigt an, wie oft der Spieler einen zufälligen Dungeon abgelehnt hat.
  • Completed LFG: Zeigt an, wie oft der Spieler einen zufälligen Dungeon abgeschlossen hat.
Erläuterungen zur Anmeldung von Event-Bossen über den Dungeonfinder

Da diese neue Möglichkeit zu etlichen Diskussionen besonders bezüglich des Loots geführt hat, wurde auf diesen neuen Mechanismus noch ein mal näher eingegangen. Demnach gelten nun folgende Grundregeln:

  • Spieler müssen den Dungeonfinder nutzen oder mit einem bestimmten Feiertags-NPC sprechen, um sich für die Warteschlange anzumelden und Zugang zum Boss zu bekommen.
  • Die so zusammengewürfelte Gruppe wird direkt zum Eventboss teleportiert.
  • Die bisher üblichen Herbeirufungskritereien wurden entfernt. Spieler können sich ab sofort unbegrenzt oft für Feiertagsbosse anmelden und sie so oft sie mögen erlegen. Jedoch wird die Beute nur Standardloot wie Schmuckstücke, Ringe oder Halsketten sein.
  • Alle seltenen Feiertagsgegenstände wie zum Beispiel Reittiere werden mit einer geringen Wahrscheinlichkeit in den neu eingeführten Feiertagsboxen zu finden sein. Die erhält jeder Spieler in der Gruppe nur ein mal am Tag, ähnlich wie die Belohnung des ersten zufälligen Dungeons an dem Tag.

Quelle: PTR: Neue Haus- und Reittiere und Dungeonfinder-Statistiken

 

- Änderungen im PvP

Wieder einige Änderungen, teilweise gravierende (keine Abzeichen mehr), im PvP. Nun wie immer muss man sich nicht erschrecken lassen, oft sind Änderungen auch gut gewesen. Aber ob immer wieder bestehende Abläufe und Funktionen im Laufenden Spiel abgeändert werden müssen?

Vielleicht sind es auch nur „Experimente“ für Cataclysm? Wie immer gibt’s völlig unterschiedliche Meinungen der Spieler:

„PvP ist einfach tot. Da helfen auch Belebungsmassnahmen nicht mehr. Wenn Blizz jedoch einführen würde, dass man sich aussuchen kann, ob ein ehrenhafter Sieg Ehre bringen sollte oder eine HC-Marke, so würde man doch deutlich häufiger Leute in den BG’s sehen.
Eine Durchmischung von PvE mit PvP Inhalten ist wieder von Nöten…“

Krustoof bei Reefa

 

Wie Blizzardposter Wrocas im offiziellen WoW Forum bekannt gab, gibt es mit dem nächsten kleinen Inhaltspatch einige Änderungen am derzeitigen Battlegroundsystem und der damit verbundenen Ehre. Hier die Änderungen im Überblick:

- Die Ehrenabzeichen der Schlachtfelder werden verschwinden und die Preise der Items, die man sich für Abzeichen zulegen konnte, werden überarbeitet. Es wird möglich sein die Restbestände an Abzeichen einzeln einzutauschen.

- Das Schlachtfeld-Wochenende wird nun als "Ruf zu den Waffen" im Kalender und im Schlachtfeldbrowser markiert. Die Bonusehre der "Ruf zu den Waffen" Schlachtfelder wird angepasst:


- Für den ersten Sieg auf einem "Ruf zu den Waffen" Schlachtfeld bekommt der Spieler Zusatzehre im Wert von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkte
- Für zusätzliche Siege am selben Tag bekommen Spieler Zusatzehre im Wert von 15 ehrenhaften Siegen
- Bei einer Niederlage bekommen die Spieler Zusatzehre im Wert von 5 ehrenhaften Siegen

- Die Menge an Ehre, die ein Spieler auf einem Schlachtfeld für einen ehrenhaften Sieg bekommt, wird um 100% erhöht. Dagegen wird die Menge an Erfahrungspunkten und Ehre, die man für einen ehrenhaften Sieg in Tausendwinter bekommt, um 50% reduziert.
Da Aufgaben, wie das Zerstören eines Turms im Alteractal, Ehre im Wert einer bestimmten Zahl an ehrenhaften Siegen gewähren, bekommt man auch für diese Aufgaben durch die Erhöhung um 100% mehr Ehre, deshalb wurde die erhaltene Ehre in Tausendwinter etwas eingekürzt um die Balance zu halten.

- Es wird ein Schlachtfeld-Finder eingeführt, dieser wird genau so funktionieren, wie der "Dungeon-Finder" der bereits implementiert wurde. Man wird sich alleine oder mit einer Gruppe von bis zu 5 Leuten für ein Schlachtfeld anmelden können. Die Belohnungen, die man für ein zufälliges Schlachtfeld bekommt, werden denen eines "Ruf zu den Waffen" Schlachtfelds gleichen (siehe oben).
Wenn Spieler über den Schlachfeld-Finder ein "Ruf zu den Waffen" Schlachtfeld betreten, bekommen sie das Doppelte an zusätzlicher Ehre gutgeschrieben.

Die Änderungen werden in einem kleinen Inhaltspatch enthalten sein, der in nächster Zeit auf die PTRs

Quelle: Allvatar aufgespielt wird.

PTR-Notes 3.3.3. PvP: http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=12679977903&sid=

Dienstbelobigungen

Kriegshetzer und Brigadegeneräle bieten Euch neben der täglichen PvP-Quest ab sofort das Eintauschen von Ehrenmarken gegen sogenannte Dienstbelobigungen an. Für jeweils ein Abzeichen, egal von welchem Schlachtfeld, erhaltet Ihr eine Belobigung, die Euch bei Benutzung 2.000 Ehrenpunkte gewährt. Es könnte sich also tatsächlich lohnen noch bevor der Patch auf die Live-Server gespielt wird, Marken zu farmen, um zusätzliche Ehre zu bekommen. Zumindest für diesen einen Charakter, denn im Gegensatz zu den  Belobigungen von Tausendwinter, sind die Dienstbelobigungen nicht accountgebunden.

Edit

Noch vor ein paar Tagen war die Freude groß als es hieß, dass Ehrenmarken, die mit Patch 3.3.3 wegfallen, für sogenannte Dienstbelobigungen eingetauscht werden können. Die gaben wiederum bei Nutzung satte 2.000 Pünktchen. Dieser Wert wurde nun korrigiert und auf 185 pro Marke herabgesetzt. Es wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Allerdings müssen wir auch hier abwarten und sehen, ob nicht auch dieser Wert erneut verändert wird.

Kosten für PvP-Reittiere

Bisher müssen Spieler jeweils 30 Arathi-, Warsong und Alteracmarken ansammeln, um sich eines der beliebten Schlachtfeld-Reittiere einzutauschen. Da mit Patch 3.3.3 jedoch sämtliche Ehrenmarken wegfallen, wird der Preis der Tierchen in Ehrenpunkte umgewandelt. Momentan kosten die Begleiter auf den Testservern jeweils 50.000 Ehre. Eine ordentliche Stange an Punkten, aber meiner Meinung nach eher beziehungsweise schneller machbar als 60 Marken zu sammeln.

 

Quelle: Ninjalooter



- Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm

Hier berichtete ich schon vom neuen Raid im Obsidiansanktum (Kammer der Aspekte), dem Rubinsanktum mit Halion als Endboss. Ninjalooter berichtet darüber:

Der zweite Boss im Obsidiansanktum wird NICHT TEIL VON PATCH 3.3.3 sein, sondern erst mit Patch 3.3.5 ins Spiel implementiert (Quelle). Dennoch sind bereits jetzt viele Infos zum Bösewicht bekannt geworden. Demnach wird der Zwielichtdrache Halion heißen und von drei Dienern umgeben sein, von denen Ihr neben dem Boss jeweils ein Emblem des Frosts erbeutet. Die Beute wird auf ICC-Niveau sein und insbesondere mit interessanten Schmuckstücken auftrumpfen. Es wird wie in der Eiskronenzitadelle einen normalen und heroischen Modus geben. Bisher ist es nicht geplant den Schwierigkeitsgrad wie bei Satharion mit Hilfe von Drachen zu variieren. Der interessanteste Blueposts zu Halion war bisher jedoch ein relativ unscheinbarer:


“This raid will not only provide a bit of additional content to pair with the current content of patch 3.3, it will be the beginning of an advancement in the storyline for Cataclysm.” (Quelle)


Allem Anschein nach wird die Begegnung mit Halion der Anstoß für Todesschwinges Plan sein den Wyrmruhpakt von innen zu  zerstören. Storytechnisch wird mit diesem Kampf so einiges ins Wanken geraten.

Die Tooltips der ersten Schmuckstücke, die es bei Halion zu erbeuten gibt sind auch schon aufgetaucht und lassen die Herzen aller Schlachtzügler höher schlagen.


  • Melee-Trinket: Jedes Mal, wenn Ihr Schaden verursacht, besteht eine Chance für 15 Sekunden 1.304 (25er-Hero-Version: 1.472) Angriffskraft zu erhalten.
  • Zaubermacht-DD-Trinket: Eure Schadenszauber haben eine Chance Eure Zaubermacht für 15 Sekunden um 763 (25er-Hero-Version: 861) zu erhöhen.
  • Tank-Trinket: Nahkampfangriffe, die Eure Gesundheit unter 35% sinken lassen, gewähren Euch für 10 Sekunden 4.401 (25er-Hero-Version: 4.968) Gesundheit. Dieser Effekt kann nur ein mal alle 30 Sekunden auftreten.
  • Heiler-Trinket: Jedes Mal, wenn Eure direkten Heilzauber ein Ziel heilen, wird Euer geheiltes Ziel sich selbst und Freunde im Umkreis von 10 Metern jede Sekunde für sechs Sekunden um 356 (25er-Hero-Version: 402) Punkte heilen.

Quelle: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder


Auf die Kritik eines Spielers hin, es wäre doch langweilig, schon wieder gegen den schwarzen Drachenschwarm anzutreten, deutete Zarhym an: "Es ist sehr viel mehr als das. Ihr werdet zu gegebener Zeit mehr darüber erfahren, das kann ich Euch versprechen. Dies könnte sehr wohl der Beginn von Todesschwinges Versuch sein, den Wyrmruhpakt von innen zu zerstören." Das Obsidiansanktum soll ein Teil des Story-Auftakts für Cataclysm werden.


Quelle: Buffed

Also vermutlich bekommen alle folgenden kleineren Inhaltspachtes mehr oder weniger einen Ingame-Event mit auf dem Weg. Ich spekuliere weiter: Im letzten Patch 3.3.x oder im Vorbereitungspatch 4.0 wird dann Thrall durch die Gefangennahme der Allianz von Garrosh Höllschrei als oberster Kriegshäuptling der Horde abgelöst.

 

Ausblick Patch 3.3.5

 

Offizielles Forum: Angriff auf das Rubinsanktum

Während wir an den Vorbereitungen zur öffentlichen Testphase für den kleineren Inhaltspatch 3.3.3 arbeiten, könnten einige Spieler auf Informationen bezüglich anstehenden aber bislang noch nicht verfügbaren Inhalts stoßen. Um jegliche Verwirrung zu vermeiden, würden wir gerne die Gelegenheit nutzen und jetzt schon unseren neuen Raid-Dungeon vorstellen, der für den Inhaltspatch 3.3.5 ansteht.

Das Rubinsanktum
Eine mächtige Kampftruppe des Schwarzen Drachenschwarms, angeführt vom furchterregenden Zwielichtdrachen Halion, hat den Angriff auf das Rubinsanktum unterhalb des Wyrmruhtempels eingeläutet. Durch die Zerstörung des Rubinsanktums will der Schwarze Drachenschwarm jene vernichten, die die Rückkehr ihres Meisters nach Azeroth zu verhindern suchen und letzten Endes den Wyrmruhpakt endgültig zerschlagen – jenen heiligen Bund, der alle Drachenschwärme eint.

Die Schlacht, die sich anbahnt, wird dem Roten Dracheschwarm ohne Zweifel einen empfindlichen Schlag versetzen, doch es liegt an Euch, diese nie dagewesene Attacke abzuschwächen und das Rubinsanktum zu verteidigen. Zunächst gilt es, den Angriffen von Halions Dienern standzuhalten; Saviana Flammenschlund, Baltharus der Kriegsjünger und General Zarithrian müssen bezwungen werden, bevor der Kampf gegen Halion, den Zwielichtzerstörer, eine neue und überaus tödliche Macht im Reich, aufgenommen werden kann.

Das Rubinsanktum wird sowohl mit 10- als auch 25-Spieler-Inhalt, außerdem mit dem Schwierigkeitsgrad Heroisch und vollkommen neuen Belohnungen aufwarten! Wenn die Veröffentlichung naht, wird es weitere Informationen und Neuigkeiten zu berichten geben.


Auf Gamona sorgt folgende Meldung für Aufsehen:

Patch 3.3.x mit Rubinsanktum als nächstem Raid?

Es wurde schon oft spekuliert, dass die bislang noch leeren Räume in der Kammer der Aspekte sukzessive mit weiteren Drachenbossen aufgefüllt werden, um nach dem Obsidiansanktum für weiteren Raidnachschub zu sorgen. Dieser Typ “Raid-Quickies” im Stil von Archavons Kammer erfreut sich bei Spielern und Entwicklern dank des niedrigen Organisations- und Zeitaufwandes großer Beliebtheit und wäre daher ideal für einen Zwischenpatch vor der kommenden Cataclysm-Expansion.

Laut einem Interview der Kollegen von Gameinformer.com, die mit Tom ‘Kalgan’ Chilton über WotLK sprachen, könnte dieser Wunsch demnächst in Erfüllung gehen. Laut Chilton denkt man über einen neuen Boss im Rubinsanktum (Roter Drachenschwarm) nach, könne aber derzeit noch keine weiteren Details dazu verraten. Es wird aber kein Patch 3.4 sein, sondern eher etwas dazwischen:

Zitat von: Tom Chilton

For the final question, there’s been some rumors going around and I wanted to clear them up. You guys have wrapped up the main Lich King storyline. Icecrown is out there, which you guys have said is the final major raid for this expansion. But there are some rumors that there might be another content patch of some sort before Cataclysm releases.

That is a possibility. We can’t say for sure at this point, but we are looking into the possibility of having a boss in the Ruby Sanctum, which is another part of
Wyrmrest Temple. It’s a little too early to have a lot of details on that, but I wouldn’t characterize it as a huge chunk of content. It’s not a patch 3.4 or anything.

Desweiteren ist man bei Blizzard mit dem großen Erfolg des realmübergreifenden Gruppensuche-Tools sehr zufrieden und möchte dieses zu einem späteren Zeitpunkt zumindest für 10-Spieler-Raids erweitern. Das komplette Interview lest ihr unter dem Link im Anhang. Wenn der “Ruby Tuesday” offiziell angekündigt wird, erfahrt ihr es natürlich bei uns!

Quelle und Gameinformer.com

 

Unbenannt1-copy-2.jpg
Halion ( Quelle: MMO-Champion )



Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 03/23/2010 22:01


Morgen wird wohl der Patch 3.3.3 erscheinen und ich habe diesen Beitrag noch mal ergänzt und erweitert. Ich freue mich auf die neuen Q-Reihen, mal sehen für welche Stufen sie geeignet
sind?

Grüße Aies