Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
22. Januar 2010 5 22 /01 /Januar /2010 20:37

World of War hat hier im einen Interview mit Lead-Designer Tom Chilton von Blizzard am 11.01.10 ein Exklusiv-Interview geführt. Ich möchte hier kurz ein paar Aspekte der Antworten aufgreifen:

 

 

WorldofWar.de: Hi Tom. Die wichtigste Frage vorweg: Wann wird Player Housing implementiert?

Tom Chilton: (lacht). Haha. Nein, es gibt keine Pläne für Player Housing.


Natürlich die obligatorische Frage nach Housing. Schade das sich dort nichts tut, für mich ist Housing ein wichtiges Feature, was in jeden RPG gehört…

 

…zumindest in Leseform kann ich da auch keinen ironischen Unterton heraus lesen…

 

WorldofWar.de: Welche Lebenszeit siehst du eigentlich für World of Warcraft noch? Jeffrey Kaplan (Ex WoW Lead-Designer, Anm. d. Red.) sagte neulich einmal, dass WoW solange online sein wird, wie das Internet online sein wird. Habt ihr wirklich noch so viele Ideen übrig?

Tom Chilton: Ich glaube, das Spiel wir noch eine lange Zeit leben. Spiele wie WoW oder auch andere Spiele dieser Art haben immer dann eine Lebensdauer von 10 Jahren oder mehr, wenn sie es schaffen, eine Spielerbasis aufzubauen, die diese bestimmte Art von Enthusiasmus und Erfolg verkörpert.

 

Ultima Online läuft nach über 10 Jahren immer noch, genau wie Everquest 1. Ich denke wirklich das WoW noch weit über diese 10 Jahre hinaus laufen wird. Auch wenn der geplante Content von Blizzard nur noch die nächsten 5 Jahre unterstützen wird (Beispiel).

 

WorldofWar.de: Nun kommt ja nächstes Jahr die neue Erweiterung “Cataclysm” auf den Markt. Wann hattet ihr eigentlich die Idee, Azeroth zu überarbeiten? Ist diese Idee schon älter oder habt ihr gesagt “oh, wir müssen der alten Welt ein neues Design überstülpen, weil wir für neue Welten nicht genug Ideen haben”?

 

Tom Chilton:

Weißt du, das war zu einer Zeit, als Burning Crusade heraus kam und wir haben viel diskutiert ob wir nun die Zeit dazu haben, alte Zonen zu überarbeiten und zu verbessern.

 

Bislang wurde ja kaum etwas geändert und hinzugefügt in der Alten Welt. Die Überarbeitung mit neuen Quests in den Düstermarschen ist eine rühmliche Ausnahme. Hier hätte durchaus mehr passieren können/ müssen, um sie die letzten Jahre etwas interessanter machen zu können…

 

WorldofWar.de: Wenn wir an die alten Zeiten zurückdenken, dann fallen uns ziemlich schnell die alten 40-Mann Raids wie Blackwing Lair (Pechschwingenhort) ein. Denkst du, dass diese Zeiten für immer vorbei sind oder kann es sogar sein, dass wir wieder epische 40-Spieler Raids erleben werden?


Tom Chilton: Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass wir wieder 40-Mann Raids sehen werden. Das war mal in der Diskussion bei uns, als wir die ersten Abschnitte von Ulduar entwickelt haben. Für uns war klar, dass die Raid-Erfahrung wirklich “episch” sein muss, weil das etwas ist, was Spieler wollen. Aber wir haben festgestellt, dass es nicht die Anzahl der Spieler ist, die Dinge episch machen. Es ist die Qualität der Spielinhalte und es ist das, was man mit den Inhalten anstellt, und wie man Spieler ein Teil dieser Inhalte werden lässt. Und deswegen fühlen sich 25- oder sogar 10-Mann Raids genauso episch an.

 

„No more 40-Player raids“

Ich denke das Konzept der Raids ist so in Ordnung, worüber man natürlich streiten kann, ob 10er und 25er je Raid notwendig oder sinnvoll ist? Ich denke (und hab mal in einem Kommentar gelesen) das den Bossen so die „Seele“ genommen wird? Das kann gut sein, ein Boss sollte doch irgendwie einmalig „episch“ sein…

 

WorldofWar.de: Gilt das auch für die alten klassischen 5-Mann Instanzen? All die alten Dungeons müssen ja schon irgendwo weiter existieren, es gibt ja immer wieder Spieler, die einen neuen Charakter anfangen und leveln…


Tom Chilton: Wir haben keine Pläne, die alten Dungeons zu überarbeiten, aber wir wollen natürlich neue 5-Mann Instanzen einführen für Level 80 bis 85. Es gibt jedoch Ausnahmen wie zum Beispiel Burg Schattenfang. Die wird ja auf Level 85 angepasst. In der alten Welt gibt es eine Menge Örtlichkeiten, wo wir neue Dungeons platzieren Können.


Wichtige Frage, wichtige Antwort. Also bleiben bis auf die bekannten Änderungen der alten Instanzen die restlichen so in ihrer Form bestehen. Was für mich wichtig ist. Mit Stufe 85 gibt es dann viele Möglichkeiten, Classic-Raid-Content (Solo) zu erleben.

 

So z.B. die Todesminen. Hier könnt ihr Spekulationen über evtl. Veränderungen dieser Instanz mit Cataclysm nachlesen.

 

WorldofWar.de: Werden wir auch bisher nicht gesehene Örtlichkeiten wie zum Beispiel “Old Ironforge” erleben? Ihr habt doch hoffentlich nicht vergessen, dass die in der Warcraft-Geschichte auch existieren?

 

Tom Chilton: Oh, von diesen Plätzen gibt es eine ganze Menge. Das haben wir ja schon gesagt, als wir Cataclysm angekündigt haben. Das sind Plätze wie Grim Batol, Gilneas usw. Also nehmen wir uns solcher Gegebenheiten schon an, aber jede einzelne kleine Ecke in Azeroth müssen wir nun auch nicht unbedingt ins Spiel bringen. Also Old Ironforge solltet ihr nicht im Spiel erwarten, allerdings wird es Änderungen in Stormwind geben!


Mhhh leider gibt es wohl keine allzu großen Pläne mit vielen dieser sagenumwobenen Orte. Das sich SW ändern wird (eigenes Stadtviertel für Worgen und „Flugtauglichkeit“), ist klar. Darauf bin ich gespannt. Old Ironforge wird weiterhin „geheim“ bleiben, was vielleicht auch gut ist. Andere Orte wie das Trolldorf oder Flughafen Ironforge hingegen kann dann jeder besuchen. Die Spielwert verliert viel von ihren Geheimnissen, weil per Flugmount alles besucht werden kann. Ich ahne das Blizzard viele dieser Dinge vernachlässigen wird. Am schönsten wäre es, sie dann auch zu integrieren. Den Flughafen z.B. mit Flugpunkt versehen…

 

WorldofWar.de: Wird es eigentlich einen weiteren Patch geben, bevor Cataclysm erscheint? Und vielleicht noch einen weiteren Raid-Boss?

 

Tom Chilton: Ja, es wird wohl noch einen neuen Patch geben, aber nicht einen mit der typischen Bezeichnung 3.4 oder 3.5. Eher so etwas wie 3.3.1 oder 3.3.2. Da werden wir Änderungen an der Balance vornehmen oder auch das ein oder andere neue Feature einführen. Es hängt viel davon ab, wann die neuen Battle.net Features online gehen werden, denn dann werden wir in WoW auch ein paar davon erleben. Zum Beispiel kannst Du dann, wenn du gerade WoW spielst, mit Leuten chatten, die Starcraft 2 spielen.

Übrigens: ja, es besteht schon noch die Möglichkeit, dass es einen weiteren Raid-Boss geben wird. Aber es ist ein wenig zu früh, das mit Sicherheit zu bestätigen. Was wir aber auf alle Fälle noch machen werden sind sog. Welt-Events, die zum Catacylsm führen!

Die neuen Welt-Events werden in direktem Kontext zum Catacylsm stehen!

Auf diese Events bin ich gespannt. Das kann bereits prächtig (und vermutlich erstmal ganz harmlos) auf Cataclysm einstimmen. Das können schon erste neue Quests sein oder sogar Raids (erste Angriffe, Auswirkungen müssen zurück geschlagen werden), da ist vieles möglich.

 

Was für spielerische Inhalte mit den oben erwähnten Patches 3.3.x eingebracht werden ist spekulativ. Könnten durchaus aber auch neue Instanzen/ Raids sein (was passiert mit dem Lichkönig und Frostgram?)…

 

Battle.net Features?

Die braucht man nicht wirklich. Ich hoffe auf kleine, dezente Veränderungen in der alten Welt, um möglichst stimmungsvoll auf Cataclysm vorzubereiten, die z.B. den Konflikt zwischen Horde und Allianz ausbauen.

 

 

75451db1159a81d4f46a8bfa825c52af.jpg


There is also an english version of this interview available.


Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 01/24/2010 00:41


---Er sieht irgenwie niedlich aus

Er lächelt verschmilzt, wenn sich dieses lächeln auf die Antwort von der ersten Frage (nach Housing) bezieht, gibts vielleicht noch Hoffnung...

Grüße Aies


Nomadenseele 01/22/2010 22:08


Er sieht irgenwie niedlich aus - fällt mir jedes Mal auf ^.°