Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. November 2010 2 23 /11 /November /2010 23:52

Was ich in Classic vor beinahe 5 Jahren mit den Todesminen angefangen habe, beendete ich nun endlich in Maraudon: Als letzten klassischen Dungeon besuchte ich die Instanz in Desolace und schloss so den Erfolg „Klassischer Dungeonmeister“ ab:

Erf_KDM.jpg

Wichtig war es mir, nicht nur den Erfolg zu bekommen, sondern auch möglichst alle Quests zu machen und Bosse zu besiegen, was mir (wahrscheinlich) auch gut gelungen ist, auch wenn ich einige wenige Quests und Bosse ausgelassen/ übersehen habe. Rückblickend sind diese alten Dungeons episch und geschichtlich denen aus WotLK gnadenlos überlegen. Die Größe mag heute vielleicht von den Spielern auch nicht mehr gewollt zu werden, dennoch war das Spielgefühl ein ganz anderes, vielleicht weil sie nicht einfach so vorhersehbar gewesen sind: 4 Bosse, 2 Quests, max. 1 Stunde Spielzeit. Punkt! Und meist streng linear, wenn auch üppig in der Grafikpracht mit stellenweise sehr interessanten, dynamischen Bosskämpfen. Auch wenn sie nicht mehr „zeitgemäß“ sind, würde ich mir eine so große, halt epische Instanz wie BRT oder auch Maraudon wieder wünschen, an denen man auch mal „wipen“, wie es so schön heißt, kann und darf und auch nur Spieler diese Instanz spielen, die auch wollen und nicht gleich motzen, wenn nach einen Kampf mit einer Trash-Gruppe nicht alle LP und Mana voll sind. Mehrere Lösungswege, optionale Bosse, Questreihen und Folge-Q, die durch die Instanz führen und vielleicht sogar Attunements (Zugangsvoraussetzungen, z.B. durch eine Pre-Questreihe) würde sicher gut bei vielen Spielern ankommen – nicht bei allen Instanzen, sondern bei wenigen auserwählten, Spieler die nicht wollen, können gerne durch die übrigen 90% 5er-Inis „rushen“: gogogo. Ich sage immer wieder gerne, WoW sollte jeden Spielertyp alles bieten…

…doch ich schweife ab, mal wieder…

Doch welche Classic-Instanzen gefallen mir jetzt am besten? Folgende Dungeons gehören für mich aufgrund ihres Designs, ihren Stories und Quests und der Atmosphäre auf jeden Fall dazu: Todesminen, Burg Schattenfang, Gnomeregan, Scharlachrotes Kloster, Uldaman, Schwarzfelstiefen und Stratholme.

 

KDM01.jpg

Siehe auch:

Herausforderungen und die Wirklichkeit

Lesetipp: Cataclysm: Instanzdesign damals, heute und in der Zukunft

Was mir dabei wieder einmal auffiel, war die Epicness dieser Instanzen im Vergleich zu den BC und WotLK 5ern. Schon in den Wailing Caverns kann man sich ohne Probleme verlaufen und auch Uldaman ist ein wahres Labyrinth. Blackrock Depth war ein Dungeon, wo man wirklich das Gefühl hatte, dass man immer tiefer in den Berg eindrang um immer mehr Dinge zu erleben. Alleine die Kneipe “Grim Guzzler” ist von der Szenerie her fantastisch. Es gab allerdings auch in Classic relativ lineare Dungeons (UBRS als bestes Beispiel), aber die meisten waren doch wesentlich freier in der Wegfindung als das, was wir mittlerweile täglich absolvieren. Tiefpunkt hier ist eine Instanz wie Violett Hold, wo 18 fast gleichartige Wellen auf einen zubranden und man den Raum überhaupt nicht verlässt…

Mem von 5Secrule

 

WoWScrnShot_111910_224847.jpg

Instanz Maraudon

WoWScrnShot_111910_225209.jpg

 

WoWScrnShot_111910_231217.jpg

 

WoWScrnShot_111910_232835.jpg

Die Namensgeberin meines Servers...

WoWScrnShot_111910_232854.jpg

 

WoWScrnShot_111910_232857.jpg

 

WoWScrnShot_111910_232908.jpg

 

WoWScrnShot_111910_233101.jpg

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Aies - in Erfolge
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!