Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. März 2010 6 06 /03 /März /2010 22:05

Einem Ingenieur ist nichts zu schwör…

 

Dachte ich mir und bastelte fleißig an das praktische, wenn auch wenig begehrte Gnomische Armeemesser. Die Herstellungskosten sind moderat:


1 Schmiedehammer
1 Kürschnermesser
1 Spitzhacke
10 Saronitbarren (= 20 Saroniterze)

 

Bis Skill 445 sollen diese noch „gelb“ sein, also ein (fast) sicherer Skillpunkt. Bis 445 hat das auch ganz gut geklappt, dann wurde das Messer grün. Das bedeutete nur noch alle 8-10 Messer (geschätzt) ein Skillpunkt. Das verheizt Massen von Saronitbarren. Mittlerweile habe ich (dank der Titanbrille) einen Skill von 448. Die letzten beiden Punkte werde ich wohl mit teureren Produkten machen müssen, dafür gibt es (hoffentlich) auch sichere Skillpunkte. Leider scheint es wohl auch nicht mehr so tolle Rezepte beim Händler zu geben, die besonderes reizen würden, meinen Beruf Ingenieur schnellstmöglich zu skillen.

 

Dennoch ist das Ausskillen des Berufes Ingenieurskunst nicht mehr zu vergleiche wie zu Zeiten von BC mit damaligen Höchstskill 375. Das war verdammt hart und teuer und einer der, wenn nicht der, teuerste und schwierigste zu skillende Beruf gewesen. Wobei Gold heute vielleicht auch nicht den Stellenwert wie zu BC hatte, es gibt halt genug davon. Es fühlt sich zwar heute billiger an, Berufe zu perfektionieren, aber es ist in Wirklichkeit genauso teuer, nur das man mehr Gold zur Verfügung hat.

 

Hat da wer eigene, ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie war es bei euren Berufen früher und heute verglichen, um sie auf Höchstskill zu bekommen?

 

Vergleiche auch:

Odyssee eines Ingenieurs (Teil 1)

 

 

Impressionen der Ingenieurskunst

 

 

WoWScrnShot_122809_213133.jpg
Mit Stufe 79 gelernt...

 

WoWScrnShot_012910_212542.jpg

WoWScrnShot_022010_230417.jpg

WoWScrnShot_022010_230438.jpg
...und mit Stufe 80 gebaut, die Geladene Titanbrille.

WoWScrnShot_022010_231821-copy-1.jpg

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 03/07/2010 01:08


Cil macht ein Kompliment:

---Btw, wenn ichs richtig lese, mal ausnahmsweise kein pr0-r0xx0r-Gam0r, was eine richtige Wohltat ist.^^

Ja richtig gelesen und gebe ich so gern mal zurück, wenns genehm ist :-) war kurz auf deiner Site, na das wird mal interessant: Casual und Nicht-Ini-Gänger, sehr sympathisch...

...wir lesen uns!

Grüße nach Todeswache,
Aies


Cil 03/07/2010 01:02


Menschenskinner, noch so'n Nachtschwärmer. *g*

Theradras kann ich leider nicht mit dienen. Todeswache, angenehm. *an nichtvorhandene Hutkrempe tipp*

Btw, wenn ichs richtig lese, mal ausnahmsweise kein pr0-r0xx0r-Gam0r, was eine richtige Wohltat ist.^^


Aies 03/07/2010 00:59


BTT:

Äh, fast vergessen:

---Da läuft irgendwas falsch. *tilt*

Ja, da läuft was verkehrt!

Grüße Aies


Aies 03/07/2010 00:58


---Erstmal "Hoi" so von Overblogger zu Overblogger. *g*

Hiho Cil und willkommen bei Immerlicht! :-)

Ja noch ein Over-Blogger *freu* fühlt man sich gar nicht mehr so alleine...

... und wenn jetzt noch jmd. vom Server Theradras hier ist, bitte melden!!!!!!!

Cil, dein Blog hab ich kurz mal besucht, werd ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen, musste schon bissl schmunzeln - Bankfach für Quests... *lach* ach herje...

Grüße Aies und weiterhin viel Spaß!

PS: Ja noch 2 Punkt gogogo...


Cil 03/07/2010 00:15


Erstmal "Hoi" so von Overblogger zu Overblogger. *g*

@Topic: Muss echt überlegen jetze.. *kopfkratz* Zu BC-Zeiten und eigentlich der einzige Beruf, den ich wirklich halbwegs ans Maximum getrieben habe, war Juwelenschleifen. Und das war einfach nur
nervig und teuer und zermürbend. Wenn nicht teurer, als Ingikunst, dann sicherlich auf dem Fuße folgend. ;)

(Hat sich allerdings auch immer irgendwie gelohnt, da allein durchs Sondieren und Edelsteine-verticken so derb viel Kohle wieder reinkam und -kommt).

Mit einigen Twinks bin ich immer noch dabei VZ und Schneiderei zu skillen, was ich allerdings auch nur etappenweise mache, wenns gerade passt.
Alchemie und Inschrift liegen brach, weil die Chars derzeit brach liegen.

Und eigentlich, wenn ich mir VZ oder auch Schneiderei so anschaue, finde ich es nicht weniger aufwendig als damals Juwelenschleifen.
Nur tut es jetzt nicht so weh, "mal eben" paar hundert Ocken rauszuhauen um Mats zu kaufen. (Und das war zu BC-Zeiten eben noch anders).

Wobei...doch...ich hab z.B. bei VZ lang nicht mehr irgendwelche total berufsfremden Mats gebraucht. Das ist ja oft das, was einen wirklich ausbremst. Wenn man irgendwas braucht, was man nicht
selbst besorgen/herstellen kann.

Was mich regelmäßig und immer wieder ärgert, ist die Tatsache, dass sich so verdammt vieles, was man herstellen kann, gar nicht lohnt.
Wenn einer meiner Twinks neue Ringe/Halsketten kriegen soll, ist es billiger, das Zeug gleich im AH zu kaufen statt das Zeug durch meinen Juwe herstellen zu lassen.
Da läuft irgendwas falsch. *tilt*


Nunja, ich wünsch gutes Gelingen bei den letzten beiden Punkten. :)