Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. Juli 2010 1 05 /07 /Juli /2010 21:28

 

 

Vor einiger Zeit hatte ich bereits übers

Questen in Cataclysm...

 

 

 geschrieben. Nun, da aktuell die Beta von Cataclysm gestartet ist, werden sicher bald so einiges zu den alten (und wegfallenden) und neuen Quests geschrieben werden. Interessant ist auf jeden Fall diese (mir sehr unliebsame) Neuerung:


  • Automatische Questabschluss-Technologie: Die Spieler werden in Cataclysm in der Lage sein, einmal beim Questgeber angenommene Quests mitten im Gelände abzuschliessen und die nächste Quest (sofern vorhanden) anzunehmen. Das Konzept kennen wir aus WoW bereits in Form “portabler” Questgeber, wie etwa die Waisenkinder während der Kinderwoche.

 

Quelle Gamona

 

Zwar wird bei Ninjalooter noch eifrig über die genaue Funktion dieser Technologie diskutiert


„Ich hoffe einfach darauf, dass es nicht für alle Quests gilt. Ansonsten wäre es ziemlich “dämlich”, was mach ich nämlich bei einer Questreihe? Da MUSS ich ja doch wieder zurück zum Questgeber um die Folgequest anzunehmen…. „


allerdings beschreibt die obige Aussage bereits alles – ja, auch Folgequests können direkt und irgendwo in der Wildnis angenommen werden… 

 

…finde ich ziemlich überflüssig und schlecht. Ich queste sehr gerne und natürlich muss man dieses Tool erstmal kennen lernen, aber im Moment scheint es mir sehr viel „Flair“ zu nehmen. Wir kennen die Funktion auch heute schon, durch Q-Items z.B., die ja direkt Folge-Q verteilt haben. Ich hoffe einfach, dass es nicht auf alle Quests(-Reihen) zutrifft, wäre wirklich dämlich, wenn der Q-Geber plötzlich im nirgendwo auftaucht um eine Folge-Q anzubieten?

 

Zurzeit queste ich mit meinem Todesritter Aetrus in Kalimdor und mache die Q-Reihe um Linken (Es ist für jeden ein Geheimnis), und diese führt mich ja quer durch Kalimdor: Un´Goro, Feralas, Winterspring später Tanaris. Solche Questreihen gibt es derweil viele in Classic und sind wahrhaft episch.

 

Ich fand diese Quests immer toll, auch wenn es mich damals sicher das ein oder andere Mal sehr generft genervt hat, was die Reisezeit betrifft. Dennoch, ich habe diese Quests in guter Erinnerung, so wurde doch viel von der Gegend gesehen und Details entdeckt. Fernab vom Questfinder mussten Questziele (NPCs, Items) mühsam gesucht werden und wechselte dann manchmal völlig entnervt auf den Desktop um bei einer Quest-Datenbank seines Vertrauens (bei mir Freierbund/ Map&Guide) die richtige Position zu finden. Koordinaten? Gabs noch nicht…

 

Jetzt geht’s wesentlich komfortabler und an Komfort gewöhnen wir Spieler uns meist positiv. Um wieder auf Linken (der übrigens eine Anspielung vom Link aus Legend of Zelda ist) zurück zu kommen. Hier hätte sogar ich mir diese Questabschluss-Funktion gewünscht: Von Feralas nach Winterspring und wieder zurück nach Ferals um wieder nach Winterspring geschickt zu werden ist in den heutigen Zeiten mit WotLK schwer nachvollziehbar und maßlos übertrieben. Dabei vergehen durch das warten auf die Mondfederfähre und das Reiten ins nördliche Feralas und quer durch Winterspring schon sehr viele Minuten. Soviel Flair, wie diese Q-Reihe um Linken hat, manchmal wars auch grausam nervig. Da macht WotLK vieles richtig, seine Q-Reihen kommen einem auch sehr episch vor (Thassarian, Pforte des Zorns, Kreuzfahrer Bridenbrad ect.) obwohl diese sich fast ausnahmslos in einer Zone abspielen (oder entsprechende Ports anbieten). Diese Questabschluss-Funktion scheint jedenfalls bei kaum einem Spieler positiv anzukommen…

 

…und so müssen wir abwarten, wie Blizzard mit diesen alten Quests umgehen wird und wie zukünftig „epische“ Q-Reihen aussehen werden. Und soviel ist sicher, bei 3000 neuen Quests (davon wohl ca. 1000 in den neuen Zonen der Stufen 80 bis 85) wird sicher wieder viel Episches dabei sein!

 

 

Im oben erwähnten Link zu Ninjalooter gibt es übrigens eine Übersicht zu den geplanten Interface-Veränderungen, die mit Cataclysm Einzug halten. Betroffen sind auch die alten Questfenster, die nun ein wenig aufpoliert und verbessert werden:

 

Quest01.jpg

 

Questverfolgung mit einem gelben Pfeil auf der Minimap, die nun mehrere Ziele (z.B. Erze und unterstufige Quests) anzeigen lassen kann.

 

Quest02.jpg

 

Questverfolgungsfenster: Ermöglicht das sofortige Abschließen der Aufgabe, egal wo Ihr steht, durch das Klicken auf das Fenster erhaltet Ihr an Ort und Stelle Eure Belohnung.

 

Quest04.jpg Quest03-Kopie-1.jpg

 

Vorschaubild des für eine Quest gesuchten Gegners oder befreundeten NPC.

 

 

 

Anpassung der Level-Kurve


Mit World of Warcraft Cataclysm wird der Quest-Fluss der alten Welt komplett überarbeitet, damit einher könnten weitere Anpassungen der Level-Kurve für die Scherbenwelt und Nordend im Laufe des Betatests gehen. WoW-Spieler sollen in allen möglichen Rassen- und Klassen-Kombinationen die alten und neuen Spielinhalte erleben.

Bereits in der Vergangenheit haben die Designer die Level-Erfahrungen Eurer WoW-Charaktere mehrfach neu gestaltet. Mit World of Warcraft: Cataclysm erreicht die Überarbeitung einen neuen Höhepunkt, der sich vor allem in neuen Aufgaben und veränderten Quest-Pfaden durch ganz Azeroth niederschlägt. So sollt Ihr nicht mehr zwangsweise auf die Reise zwischen den Kontinenten angewiesen sein, da die Gebiete der Östlichen Königreiche und Kalimdors so gestaltet sein werden, dass Ihr entweder östlich oder westlich des Maelstroms problemlos von Stufe 1 bis Stufe 60 aufsteigen können werdet. Laut Blizzard-Poster Zarhym möchten die Designer hierdurch sicherstellen, dass alle Spieler die Veränderungen der alten Welt erleben können und auch beim Twinken alternativer Charaktere neuen Content zu Gesicht bekommen. Eine weitere Anpassung der Level-Kurve von Stufe 1 bis 60 ist damit höchstwahrscheinlich ausgeschlossen.


Um besser an den überarbeiteten Quest-Fluss Azeroths anzuknüpfen, könnte es allerdings durchaus möglich sein, dass die Stufenvoraussetzungen zwischen 58 und 78 noch einmal abgeändert werden. Wie Zarhym im US-Forum weiter feststellt, seien es noch immer viele Level bis zur Maximalstufe und man wolle nicht, dass neue Spieler frustriert das Handtuch werfen. Eine endgültige Entscheidung zur Level-Kurve wird man wohl während des nahenden Betatests treffen.


Quelle


 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare