Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. Mai 2010 4 27 /05 /Mai /2010 20:14

 

Die Kat schreibt hier über ihre Lieblingsklasse Jäger und der Rictus macht daraus kurzerhand ein tolles Stöckchen. Da mache ich natürlich gerne mit und unterstütze liebend gerne Kats Aufruf und um eines gleich mal klar zu stellen: Egal ob Jäger, Schamane oder Hexer – ihr gehört doch alle generft! Euch in Dämonen verwandelt, selbst wiederbeleben und Stufe 80er onehitten, ich glaube wohl… 

 

8 Dinge also, warum ich meinen Paladin liebe:

 

1

Er passt zu mir

Ich habe den Paladin 2005 als Charakter ausgewählt, weil er zu mir passt: Er ist vielseitig und anpassungsfähig, aber auch zäh und hat Prinzipien. Ich verzeihe und gebe zweite Chancen, wer das aber konsequent ausnutzt, spürt meinen Zorn – oder eben das heilige Licht meines Paladins, der oft genau so handeln würde, wie ich es auch im RL tun würde…

 

…an das Gute glauben, den Schwächeren beistehen aber auch zu Fehlern stehen, die zweifellos alle von uns machen können und auch dürfen. Der Paladin und ich teilen den Sinn für Gerechtigkeit, für den wir uns einsetzen aber können auch einmal für diesen Wert an Objektivität verlieren.

Wer mich kennt schätzt mich und meine Eigenschaften, genau wie die Spieler, die den Paladin sehr schätzen, wenn diese ihn richtig kennen und spielen.

 

„Ich liebe meinen Char Aies, weil ich mit ihm das Erlebte assoziiere, nicht das Unerlebte!“ 

 

2

RP & Lore

Ich liebe die gesamte Geschichte um die Paladine in Warcraft, um ihre Helden wie Uther den Lichtbringer, Alexandros Mograine der Aschenbringer (sehr empfehlenswert: Der Comic),Tirion Fordring und seine Verbannung (Lesetipp: Von Blut und Ehre), der Orden der Silberhand, der Scharlachrote Kreuzzug, die Argentumdämmerung mit all ihren Streitern einfach alles daran. So gesehen war die Erweiterung WotLK genau mein Ding und so hoffe ich insgeheim auf eine für mich optimale Lösung der Veränderungen in den Pestländern, die Cataclysm mit sich bringt…

 

3

Seine Vielseitigkeit

Zusammen mit dem Druiden ist der Paladin ein echter Hybrid. Er kann zwar alles, aber nichts wirklich „herausragend“. Im Gegensatz zu Pre-Patch 3.0 hat er aber sehr dazu gelernt, wenn auch immer das leveln (laut Fachmagazinen) bis Stufe 50 zäher ist als bei anderen Klassen. Mit Cataclysm wird dieses kleine Problem weiter behoben, da ab dann die Fähigkeit Kreuzfahrerstoß für alle Paladine verfügbar sein wird.

 

Ich erinnere mich an eine Einladung als Heiler in einer Instanz im BC-Content, darauf antwortete ich:

 

„Ein Paladin heilt nicht, er macht Schaden!“

 

Gut, damals wurde ich ausgelacht. Heute lache ich! 

 

Neben Schaden machen kann (könnte) ich aber auch heilen und tanken. Unterstütze mit Buffs, Auren, Segen und Händen meine Gruppe und sorge mit meinen einzigartigen Fähigkeiten für mein und ihr Überleben.

 

4

Unkaputtbar

Gegen zehn Stufe 80-Gegner in Eiskrone gleichzeitig kämpfen und als Sieger hervorgehen, alles leuchtet, einschließlich meiner Flügel, im goldenen Licht der heiligen Magie – wie einst Turalyon in der Schlacht gegen die Orcs…

 

…wahrhaft episch!

 

Dafür habe ich überragende Fähigkeiten. Mit der Angstblase dem Gottesschild bin ich 8 Sekunden (wird allerdings mit Cataclysm gekürzt) unverwundbar und schnetzel mich durch die Gegnerhorden, heile mich gesund oder flüchte aus dem Kampf (natürlich nur zur Ablenkung *hust*). Im Recount ganz oben stehen, wer will das schon? Wer das tut, eh nur durch Hilfe meiner Buffs. Dafür bin ich ausgelegt, ich diene der Gruppe, sichere unser aller Leben und das ganz ohne faule Taschenspielertricks wie Tot stellen oder andere einfach in Schafe verwandeln – nein, ich kämpfe mit Ehre! 

 

Mit der Zaubermacht von Greys… äh, nee war ja was anderes… Für das Licht! *grins*

 

5

Mein Schlachtross

Mein treuer Gefährte seit Stufe 60. Die epische Pala-Quest. Ja Hexer haben auch ein stylisches Mount, aber das edle Leuchten – die Zügel des Lichts. Vertrauen. Stolz. Demut. Ein Geschöpf, entstanden aus purem Licht – nicht beschworen durch dunkle Magien aus einer fremden, unseligen Welt, wie Xoroth sie ist…

 

…ich benutze niemals ein anderes Reittier und mit der Aura des Kreuzfahrers bin ich noch mal 20% schneller unterwegs…

 

6

Solotauglichkeit

Mittlerweile kommen fast alle Klassen gut bis sehr gut solo zurecht. Ich rede nicht unbedingt von Schlachtzügen, eher vom Alltäglichen. Das ist für mich wichtig, da ich als Wenigspieler, der auch mal bis tief in die Nacht „zockt“, so nicht auf andere Spieler angewiesen bin und auch kleinere Gruppen-Q gut alleine machen kann. Das ist nützlich und wichtig für mich auch wenn ich immer stets der Meinung bin, in einem MMO sollte das Gruppenspiel und die Gemeinschaft im Vordergrund stehen – ist aber für mich leider nicht immer einfach umsetzbar.

 

7

Wächter der uralten Könige

Diese Fähigkeit kommt zwar erst mit Cataclysm und steht dann auch erst mit Stufe 85 zur Verfügung, aber ich liebe sie schon jetzt. Endlich haben auch wir Paladine einen (wenn auch nur temporären und nicht steuerbaren) Begleiter – und zwar einen echt stylischen, welcher sich auch noch auf mich einstellt indem er mich je nach Skillung heilt, schützt oder Schaden verursacht. Wer will schon biedere Elementare, sabbernde Ghule (wenn auch mit wohlklingenden, niedlichen Namen *g*) oder tote Wölfe für sich kämpfen lassen? *grins*

 

Video-Quelle by Nimbert

 

8

Für das Licht!

Gibt es eine andere Klasse, welche mit einem so kurzen, präzisen und passenden Schlachtenruf dienen kann, als der Paladin mit „Für das Licht“?

Nur drei Wörter, die alles aussagen: Für den Glauben an das Gute in die Schlacht ziehen um ehrenhaft seine Lieben, seine Güter und das Leben zu verteidigen…

 

…welche andere Klasse kann das und ist damit so verbunden, wie wir Paladine? Was soll schon ein Jäger sagen? „Gut Schuss“? Was sagt ein Hexer? Nein der Paladin und das Licht – eine Einheit! *nick*

 

 

Sooo das war meine kleine Liebeserklärung an meinem Paladin und es hat Spaß gemacht, einmal zu sehen, was eigentlich die eigene Klasse ausmacht. Dieses Stöckchen zeigt ganz deutlich auf, welche Stärken und tollen Fähigkeiten überhaupt all die Klassen haben, wie einzigartig sie sind und es ist schön zu wissen, wie zufrieden doch die meisten Spieler (Blogger) mit ihrer Klasse sind und sichtlich Spaß an ihr haben und nicht auf andere Klassen schauen und herum heulen, warum X das kann und ich nicht…

 

Interessant auch, wenn ich vergleiche wie wir bei gleichen Klassen (z.B. Schamane, Hexer oder Paladin) unterschiedlich bewerten und uns bei ihnen wichtig sind.

 

Danke für das Stöckchen!

 

 

Mitgemacht haben bislang:

 

Kat hatte den ursprünglichen Grundgedanken und ruft hier zum mitmachen auf

Rictus (Stöckchenwerfer)

Murianaar

Loomi

Seabhac

Kai von Rote Rüben

Zuljia

und Yassia 

 

Nebenbei: Beitrag 250!


Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 05/30/2010 20:08






Ah Rictus, man kann alles nett umschreiben... *grins*


...aber ob Tot oder "Geister der Wildnis" so schnell kann ich nicht gucken, wie ich von den Biestern down gemacht werden... *flücht*


 


Grüße Aies



Rictus 05/29/2010 14:44



Tote Wölfe? TOTE WÖLFE? Ich muss doch sehr bitten. Ich beschwöre den Geist der Wildnis, die Personifikation der Wildnis, wenn man so will und nicht irgendwelche schnöden toten Wölfe. Bin doch
kein Nekromant. Also, Leute gibt es...



Loomi 05/28/2010 09:38



Auf dass das Licht die Finsternis erleuchten möge, edler Aies!
An mein Herz, wunderbar geschrieben.


Herzliche Grüße,


Loomi