Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Oktober 2010 5 22 /10 /Oktober /2010 23:15

Auch Blognachbar Xixuu hat uns hier ein kleines „Mini-Stöckchen“ zu geworfen welches ich hiermit „auf die Schnelle“ auch gern beantworten möchte. Thematik ist diesmal, was man bis zur Erweiterung Cataclysm (bzw. Patch 4.0.3, welcher die alte Welt verändert) noch alles abschließen und gemacht/ gesehen haben möchte. Nun bei mir sind das noch eine ganze Menge Dinge, die allerwichtigsten sind:

1.) Oberste Priorität für mich bis zum Cataclysm hat …. 

- Ganz wichtig ist mir der Erfolg Klassischer Dungeonmeister

Ef07.jpg

für welchen ich noch drei Classic-Instanzen (Edit: Stratholme habe ich auch fertig!) abschließen „muss“. Wichtig für mich ist da natürlich nicht der Erfolg mit seinen 10 Punkten, sondern eben die alten Inis komplett fertig zu haben, also alle Quests und Bosse und was sonst noch so mit zusammen hängt, zu meistern. Der größere Aufwand ist hier nicht die Herausforderung der Schwierigkeit der Instanz, sondern eben die Geduld, wirklich alle Quests (teilweise mehrere Vor-Q) zusammen zu bekommen, was öfters auch eine längere Reise bedeuten kann. Beispiel Scholomance: Für die Haupt-Q der Instanz (die man auch erst durch mind. Zwei Besuche in Scholo bekommt) muss man erst nach Stromgarde ins Arathi-Hochland und später auch in die Instanz Stratholme. Eine andere Q führt uns in die Brennende Steppe und bis UBRS. Das waren noch Wege, von der Scholo-Pre (Schlüssel-Q) möchte ich gar nicht reden. Aber ich finde das machen die alten Inis auch aus. Fürs Kloster gab es sogar einen Q im Gewölbe der Kathedrale SW, welche viele Spieler erst mit den Erfolgen zum Winterhauchfest oder durch die Anzeige von niedrigstufigen Quests gefunden haben (ich schon zu Classic, da ich immer neugierig alles untersuche und erkunde) oder auch in Desolace. Für meine unabgeschlossenen Inis Maraudon und Düsterbruch habe ich auch noch einige Q offen sowie ganze 5 für Strat. Ab Cataclysm (bzw. halt Patch 4.0.3) werden wohl alle Q-Geber vor den Eingängen der jeweiligen (hoffentlich nur Classic-) Instanz stehen. Das mag für uns Spieler sehr bequem sein, denn Quests können so kaum vergessen oder übersehen werden und auch für Folge-Q sehr kurze Wege, im Gegensatz zu heute. Aber dennoch hat das für mich auch seinen Charme und Reisen hat mir immer Spaß gemacht (wenn nicht übertrieben) und grad die Quests für Scholo, die einem auch mal außerhalb der Instanz questen lassen, gefällt mir gut. Mal abwarten wie sich das alles entwickelt und anfühlt?

 

WoWScrnShot_101310_213117.jpg

Cataclysm-Beta: Alle Q-Geber vorm Eingang. Diese Q gabs damals in der Brennenden Steppe im Flammenkamm und führte erst nach UBRS, kann ab Cata direkt angenommen werden.

Wie auch immer, ich werde die Instanzen der klassischen Art sehr vermissen, auch wenn wir vermutlich alle schon deren Quest-Führung und Umfänge verflucht haben…

…außerdem möchte ich so weit wie möglich in die T.05-Questteihe fortschreiten, welche mich ebenfalls nach Stratholme führt und wohl mit Cata ebenfalls wegfallen wird.

2.) – xx.) Weitere wichtige Tasks für mich / meinen Char xyz sind (in Prio-Reihenfolge) …. 

- Beinahe genauso wichtig wie die Classic-Instanzen sind mir viele klassische Q-Reihen und Gebiete, die mit Cata aufgrund ihres Designs und Reiseausmaßes auch ganz schnell verschwinden könnten. Denn es sind auch irgendwie diese Quests, die mir mit Aies in wirklich guter Erinnerung geblieben sind. Mit meinen Twinks spiele ich sie erneut, um sie später auch hier im Blog zu dokumentieren. Zuletzt mit Magier Tanbel in Dämmerwald, dem Sumpfland bis in die Düstermarschen, stellvertretend möchte ich hier die Q-Reihen „Der vermisste Diplomat“ und „Die Legende von Stalvan“ nennen, welche wohl beide wegfallen werden. Der Diplomat ist laut Lore eh überholt und demnach überflüssig und Stalvan wird sich zukünftig wohl nur im Dämmerwald abspielen…

...falls er nicht ganz ersetzt wird.

- Als netter Nebeneffekt der Instanzen Scholo und Stratholme ist auch die Rufsteigerung der Argentumdämmerung zu nennen, welche ich jetzt auf knappe 9/21k habe. Ziel dort ist natürlich Ehrfürchtig zu werden und damit den Titel Argentumchampion zu bekommen. In Cata scheint die Fraktion Argentumdämmerung zwar noch im entsprechenden Menü vorhanden zu bleiben, jedoch wird sie in den Pestländern nicht mehr vorzufinden sein. Was ebenfalls zur Lore passt, da der Argentumkreuzzug aus der Dämmerung hervor ging.

 

WoWScrnShot_101310_214904.jpg

Cataclysm-Beta: Von der Argentumdämmerung wird kaum noch was zu bemerken und lesen sein. Ihre ehemaligen Mitstreiter haben sich logischerweise dem Argentumkreuzzug angeschlossen. Der Ruf in den Pestländern wird außerdem nur dem Kreuzzug angerechnet. Hier auf dem Screen wird über Phasing Tyrs Hand zurückerobert. In Zukunft eine der letzten Bastionen des Scharlachroten Kreuzzugs.

- Als letzten „Task“ möchte ich noch den Erfolg Schlüsselmeister nennen. Da ich nicht weiß, wie dieser Erfolg ab Cata gewertet wird. Aktuell fehlen mir noch zwei Schlüssel dafür und freue mich auf die dafür notwendigen Instanzenbesuche in der Scherbenwelt. Schlüsselmeister könnte, ähnlich wie Meister der Waffen, zur Heldentat werden:

MdW

Alles andere ist nun wirklich nicht wichtig und kann wohl auch zukünftig nebenbei „abgearbeitet“ werden, wenn ich denn Lust darauf habe. Das ist auch irgendwie meine Spielweise: Immer das zu machen, wozu ich grad Lust und Laune habe, mal Questen, mal PvP oder eine Instanz, Erfolge machen oder alten Content z.B. von BC nachholen. All diese Dinge findet ihr in "Stand der Dinge" meine ToDo-Liste, welche ich übrigens wieder ein weiteres mal ergänzt und aktualisiert habe. 

Abarbeiten

Das Wort „abarbeiten“ kann durchaus einen negativen Ausdruck haben. Deswegen möchte ich dazu kurz ein paar Zeilen schreiben. Ich habe den Erfolg Waffenmeister genannt, welchen ich noch kurz vorm letzten Patch errungen habe. Ich habe selten so bewusst gegrindet wie für diesen Erfolg, bzw. für die fehlende Fertigkeit Einhandschwerter. Übel wie wenig man Schaden damit macht verglichen zum 2Händer. Ja klar, das war etwas Arbeit, ging das Steigern von 320 auf ca. 390 noch ganz fix, zog es sich dann sehr in die Länge. Aber ich wollte ihn halt gerne haben da ich ahnte das er mit dem Patch entfernt wird. Bei anderen Hobbys (z.B. Fußball) muss man halt auch mal die Zähne zusammen beißen…    jedenfalls möchte ich eine solche ToDo-Liste nicht als Zwang verstehen, wie schon hier bei Xixuu kurz angesprochen. Xixuu prägte dort auch den Begriff „Persönliches Nachschlagewerk“ was ich gerne übernehmen würde (was anderes sind Erfolge letztendlich auch nicht, grob gesagt ein "Ingame-Nachschlagewerk"). Denn es sagt im Grunde alles aus, wofür ich diese Liste erstellte, nämlich zum nachsehen was ich gerne machen möchte und vor allem, was ich erreicht und erlebt habe in WoW, deshalb bleiben auch die erledigten Dinge dort als gestrichen bestehen und sind entsprechend verlinkt. Für mich zum nachschlagen also…

…und vielleicht interessiert es auch den einen oder anderen Leser, welche Sachen ich noch machen möchte bzw. gemacht habe oder liefere damit sogar noch die eine oder andere Idee für andere Spieler…

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Charava 10/26/2010 12:16



Schönes Thema und aufgegriffen:


http://charava.blog.de/2010/10/26/blog-stoeckchen-todo-s-pre-cataclysm-9792976/


Grüße!



Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!