Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
14. September 2011 3 14 /09 /September /2011 22:09

Der Thron der Gezeiten war meine zweite Instanz in Cataclysm und hat mir wesentlich besser gefallen als die Schwarzfelshöhlen. Hier begegnen wir abermals Neptulon, der uns jedoch friedlich gesinnt ist und um Unterstützung gegen Ozumat bittet. Denn der Kraken steht unter der Führung der Naga bzw. der Gesichtslosen und damit den alten Göttern selbst. Doch warum wollen sie ihren mächtigen Elementarlord loswerden?

Es erscheint grotesk, zu glauben, dass selbst eine ganze Armee der Naga einen Halbgott in seinem eigenen Element herausfordern würde - und doch scheint sich der Kampf zu ihren Gunsten zu wenden. Statt vor Neptulon zu kapitulieren, warten die Naga mit einem gigantischen Verbündeten auf, um den Gezeitenjäger zu fesseln ... ein Verbündeter, der den gesamten Thron der Gezeiten in seiner Umklammerung hält. Wenn ihre Belagerung nicht gebrochen wird, wird Neptulon fallen - und an seiner Stelle werden die Naga sich erheben, als die neuen Herren der Ozeane Azeroths.

Forscherliga

Insgesamt war ich wohl vier mal in dieser Instanz, denn irgendwie scheint es in den Dungeons von Cata viele optionale Bosse zu geben, die gerne umgangen werden - auch in den normalen Inis. So wollte ich auch alle Quests gelöst  wissen und hab im letzten Durchgang explizit darum gebeten, doch bitte alle Bosse zu machen - wegen den Quests. Und natürlich konnte ich keine teilen, da die beiden Aufgaben erst mit dem kompletten durchspielen der riesigen Zone Vashj´ir freigeschalten weden, leider. So gabs nur wenige Mitspieler, die die Quests ebenfalls machen wollten und da es, anders wie in WotLK (wo man immer alle Bosse einer Instanz töten musste), den Erfolg nur für das Besiegen des Endbosses gab, wurde "mein" wichtiger Boss (den Geistbeuger) wohl gerne stets umgangen. Naja letztendlich habe ich alles geschafft und TdG hat auch nach mehrmaligen Durchgängen immer noch Spaß gemacht, besonders der zweite Boss haut ordentlich rein und ja die neuen Inis sind schwerer als in Nordend.

WoWScrnShot_082011_010608.jpg

 

WoWScrnShot_082711_213723.jpg

 

WoWScrnShot_082711_220622.jpg

Erster Boss ist die Naga Lady Naz´jar, mit der wir noch eine Rechnung (bzw. eine Quest) offen hatten:

Lady Naz'jar ist eine ehemalige Adlige der Kaldorei, mit ähnlichem Rang und Position wie Lady Vashj. Nun, verwandelt in eine Naga, ist sie eine der verlässlichen Kommandanten Königin Azsharas, beauftragt mit der Mission, Neptulon den Gezeitenjäger zu besiegen. Im Thron der Gezeiten ist Lady Naz'jar als erster Boss anzutreffen

WoWScrnShot_082711_214613.jpg

 

WoWScrnShot_082711_222042.jpg

 

WoWScrnShot_090911_210146.jpg

Kampf gegen den Geistbeuger, in der ersten Phase des Kampfes müssen wir jedoch ertmal gegen Erunak selber kämpfen.

WoWScrnShot_090911_210225.jpg

 

WoWScrnShot_090911_210231.jpg

Haufenweise Erfahrung, im Steinernen Kern in Tiefenheim gibt es mit Stufe 84 bereits gute 100.000 EP.

WoWScrnShot_090911_210128.jpg

 

WoWScrnShot_082711_214650.jpg

Mittendrin gab es eine Videosequenz, nicht alle Spieler warten ab, deshalb: Einmal schauen dann immer sofort abbrechen. Dennoch schön für die Atmosphäre, auch in Instanzen.

WoWScrnShot_082711_214641.jpg

Schließlich begegnen wir wieder Ozumat, den berüchtigten Kraken:

Ozumat, das Scheusal der Finsteren Tiefen, ist ein gigantischer Kraken und Diener der Alten Götter. Die erste furchterregende Begegnung mit diesem Leviathan machen die Flotten von Allianz und Horde beim Seefahrergrab über dem Tang'tharwald von Vashj'ir, der Kraken viele Schiffe mit Mann und Maus auf den Grund des Meeres reißt. Später taucht er als vierter und letzter Boss im Meeresschlund: Thron der Gezeiten auf, wo er Neptulon den Gezeitenjäger angreift. Geschichten über die riesigen Kraken, die die Ozeane Azeroths in Angst und Schrecken versetzen sollen, wurden einst als Seemannsgarn abgetan... doch das ist nun vorbei. Irgendwie ist es den Naga gelungen, sich Ozumat - den Patriarchen aller Kraken - gefügig zu machen und ihn gegen Neptulon und sein Gefolge aufzuhetzen.

Forscherliga Wiki

Ozu02.jpg Ozumat

 

WoWScrnShot_082711_221432.jpg

 

WoWScrnShot_090911_210715.jpg

 

WoWScrnShot_082711_221811.jpg

Geschafft! Dennoch bleiben viele Fragen offen, der angekündigte Meeresschlund-Raid* wurde ja gestrichen, aber ich glaube sehr daran, dass wir Neptulon und auch Ozumat wieder begegnen - in einer späteren Erweiterung die uns Azshara, die Königin der Naga und ihre Hauptstadt Naz´jatar eröffnet.

* Die Unterwasser-Raidinstanz Abyssal Maw, welche für Cataclysm schon angekündigt wurde ist endgültig gestorben (obwohl… sag niemals nie!). Dabei sollte es sich eigentlich um einen Raid handeln, welcher in einer der Muscheln in Vashj’ir ausgetragen werden sollte. Wie Tom Chilton dabei im Interview auf der Gamescom sagte, sagte den Entwicklern weder das Setting, noch die dazugehörige Story zu, weshalb man sich entscheiden hat, das Projekt fallen zu lassen. Sag niemals nie… Denn wie wir Blizzard kennen, wurde diese Idee nur in der Schublade versenkt und könnte uns auch zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal über den Weg laufen. Auch eine Einführung als 5er Instanz könnte noch in Betracht gezogen werden. Klar ist eins: die Story in Vashj’ir ist noch lange nicht beendet und eigentlich sollte hier noch etwas passieren.

Gamona

TdG_Map01.jpg  TdG_Map02.jpg

Maps zu TdG

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 09/17/2011 20:42



Bei heroischen Instanzen-Läufe ist es ja auch sinnvoll, Bosse optional zu gestalten - aber in den normalen Dungeons möchte ich halt alles sehen, scheinen viele Twinks unterwegs zu sein. Aber wie
du schreibst, einfach höflich Fragen hilft meistens weiter und bislang habe ich nie wirkliche Ärgernisse in meinen Inis gehabt, aber soviel Instanzen spiele ich ja auch nicht.


Grüße Aies



Charava 09/15/2011 17:25



Jepp, der dritte Boss ist optional. Und da die Trashgruppen dahin schrecklich sind, wird der eben gern umgangen (hilfreich sind auf dem Weg Jägerpets, Elementare der Schamane und jegliche
Überlebenshilfen der Tanks), um Wipes zu verhindern. Generell gehört ja TdG zu meinen absoluten Hassinis, auf jeden Fall als Heiler oder Tank.


Andere beliebte "Auslass"bosse sind Boss 3 in "Burg Schattenfang", Boss 3 in "Grim Batol", Boss 2 + all die Zusatzbosse in der letzten Halle in "Hallen des Ursprungs" und der Archäologie-Boss in
Zul'Gurub. Wenn ich nur für Tapferkeitspunkte drin bin, kann ich es verstehen und agiere als Tank selber so. Wenn aber jm aus der Gruppe nett darum bittet, den und den Boss mitzumachen, dann
machen wir den auch. :) Es ist ein Geben und Nehmen. Und wenn der Ton im Chat stimmt, dann geht eigentlich alles. :)