Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. April 2010 1 26 /04 /April /2010 20:45

 

„Innovation entsteht nicht, wenn man Geld in neue Technik steckt. Sie ist aber auch nicht die Summe der Werke von einzelnen Genies. Die Quellen des Neuen liegen dort, wo Menschen sich nicht mehr einig sind. Es kommt darauf an, dass eine Neuheit als sinnvoll und nicht als dämlich beurteilt wird.“

 

Quelle


Zum Glück hat sich die Menschheit den Fortschritt nicht durch ein paar lautstarken Unkenrufen verwehren lassen, sondern strebt nach Veränderungen. Sonst würden wir heute noch auf Bäumen sitzen. Demzufolge ist es mutig, Spielkonzepte und Techniken verändern zu wollen, was zugegeben nicht immer eine Verbesserung sein muss - es wurde jedoch wenigstens versucht, etwas zu erreichen...


...Blizzard tut auch weiterhin gut daran, sich von ihren Konzepten und Ausrichtungen nicht durch diverse Forentrolls und die (zum Glück recht wenigen) Blogger, die meinen das ihre Vorstellungen in den Stein der Weisen eingemeißelt gehören, abbringen zu lassen!


Einfach einmal...


...drüber nachdenken!

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Cil 04/27/2010 22:44



@Studium: Stressitsch, haste ja in meinem Blog schon gelesen. Aber noch ists positiver Stress. *g* (Und nach 11 Jahren Sachbearbeiter/CallCenterHonk/Mädchenfüralles im Inkassobüro kann mich eh
nicht mehr viel schocken *umkipp*)



Aies 04/27/2010 22:25



Jepp wir meinen das Gleiche und sind da einer Meinung (mal wieder, ich hab Angst oO) ich habs nur noch mal für mich
zusammen gefasst, weil es leider genug andere gibt die alles gerne "zerreden" und negativ abwerten, ich meinte eher diese Personen...


 


Also Cil alles ok und Grüße an dein Prof! 


 


Grüße Aies


 


PS: Schön mal wieder von dir zu lesen *nick* wie läufts im Studium?


 


 



Cil 04/27/2010 22:20



Kommt mir das jetzt nur so vor oder hast Du meinen Kommentar genau anders aufgefasst, als er gemeint war? *g*


Denn ich sehe es doch genauso wie Du. ;-)



Aies 04/27/2010 22:06



Cil:


 


---Ich muss gestehen, auch wenn mir manche Änderung manchmal nicht recht behagt


 


Natürlich stören mich auch einige Änderungen, "Verschlimmbesserungen" ect. und klar das nicht jede Neuerung toll ist, aber man sollte alles erstmal eine Chance geben. Glaub ist ne typische
"deutsche" Mentalität erstmal alles negativ zu sehen?


 


Ich halte es für mich als reine Zeitverschwendung, über solch negativen Dingen herum zu jammern und mir dafür noch Bestätigung in anderen Blogs zu suchen, ist doch viel schöner über die tollen
(und davon gibt zweifelslos genug in WoW) Dinge mit Gleichgesinnten zu reden und zu diskutieren, macht doch viel mehr Spaß, warum in der Freizeit sich herum ärgern?


 


Aber jedem das seine, ich kann hier nur von mir sprechen...


 


Grüße Aies



Cil 04/27/2010 12:18



Im Grunde genommen schreien Menschen sowieso erstmal auf, wenn Altgewohntes (somit Vertrautes) einer Änderung zum Opfer zu fallen droht.


Scheinbar gute und berechtigte Gründe für's Gejaule finden sich ebenfalls immer.


Ich muss gestehen, auch wenn mir manche Änderung manchmal nicht recht behagt, sehe ich das inzwischen sportlich.


Schuld an dieser sportlichen Sicht (wenn ich schon sonst keinen Sport mache *hust*) hat ein Prof meines letzten Semesters. Da ging es (Achtung, ich schweife mal eben kurz ab) um digitale Medien
im Unterricht, Lernprogramme, etc. Unter anderem auch um "Interactive Whiteboards" (geile Teile, btw *_*).


Und meine Kommilitonen und so auch ich äußerten erstmal Bedenken. Ob denn wirklich alles immer vertechnisiert werden müsse und man es nicht langsam übertreiben würde und die Kinder viel zu früh
an "all diesen technischen Kram" heranführen.


Und da zitierte mein Prof, schmunzelnd, folgendes:


Im Jahre 1826 schrieb der Theologe, Pfarrer, Kirchen- und Schulrat der Oberlausitz, Gottlob Leberecht Schulze, „zum Nutzen der Wandtafel“:

"Für unumgänglich nothwendig halte ich diese nicht. Sie ist, wenn sie gut und dauerhaft seyn und in gehörigem Stand erhalten werden soll, zu theuer und wird im Wesentlichen durch Wandtabellen
[…], auf welchen der Leseübungsstoff schon geordnet vorgegeben ist, ersetzt. Die wenigsten Lehrer […] wissen gehörig mit ihr umzugehen, verderben viele Zeit mit dem Zusammensetzen und Wegnehmen
der Buchstaben und missbrauchen sie wohl gar zu unnützen Kunststücken."


Brüller, oder?


(Und ja, es passt zum Thema, auch wenn es mit WoW nichts zu tun hat ;))