Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
23. Dezember 2009 3 23 /12 /Dezember /2009 21:37

Der moderne Mensch kann mit Advent und Weihnachten nichts mehr anfangen. Er hat aber noch keinen vergleichbaren Ersatz gefunden.

(Gudrun Kropp)



Also besinnt euch ein wenig, erfreut euch an das, was ihr gemacht, erreicht und geleistet habt. Lasst Ruhe einkehren und euch nicht ärgern...

Ein frohes, lachendes Weihnachten wünscht das Blog Immerlicht...



weihnachten2007.jpg
Diesen Post teilen
Repost0
21. Dezember 2009 1 21 /12 /Dezember /2009 17:48

Der Weg ist das Ziel…

 

… könnte sicherlich ein Leitspruch sein von mir. Ich spiele aus Spaß!

 

Auch wenn ich mich diesmal, mit Patch 3.3 erstmals ein wenig ärgere, noch nicht auf optimierter Höchststufe sein zu können, um das Finale von Arthas von Beginn an mitzuerleben. Aber dieser Ärger (wenn ich es mal so nennen soll) ist auch wieder schnell verflogen. Es gibt noch viel zu tun in Azeroth und der Kataklysmus wird alsbald seine Schatten werfen und dann wird wieder ein Stück WoW-Geschichte geschrieben…

 

Geschichte?

 

Geschichte hat auch was mit „erlebtem“ und „vergangene Zeiten“ zu tun. Diese Wörter sind passend zu einem kleinen Ereignis, von dem ich nun kurz erzählen möchte:

 

Vor einem Jahr, nämlich genau am 21.12.2008 habe ich hier im Blog Immerlicht meinen allerersten Beitrag Herzlich Willkommen… geschrieben. Viele Wochen, viele Beiträge, eine kleine (erste) Zwangspause von etwa 3,5 Monaten und fast 10 Stufen mit allem was dazu gehört, sind seitdem vergangen.

 

Dieser Beitrag soll keine „Selbstbeweihräucherung“ sein, nein, sondern nur ein kleiner Rückblick und eine kleine weitere Erinnerung für mich an diesem Spiel, all dessen Randerscheinungen und „Nebenwirkungen“. Ich schreibe immer gerne positive Nebenwirkungen.

 

Das Blog Immerlicht hat sich verändert, ich bin immer dabei, kleine Details und alte Beiträge zu verbessern, neue Fotos einzufügen und dergleichen mehr. Im zurückliegenden Jahr 2009 habe ich viel gelernt und bemerkt, wie komplex und Zeitintensiv so ein Blog sein kann. Nicht selten habe ich den eigentlichen Sinn, meinen Sinn, etwas aus den Augen verloren: Von den Abenteuern meiner Chars zu berichten. Es passiert aber einfach zuviel, sich mit diesen Randerscheinungen zu beschäftigen ist aber auch sehr spannend und so gibt es immer neue Dinge und Wissenswertes zu und über WoW. Alte Beiträge von mir sind immer noch nicht fertig, meist müssen noch die vielen Sceens eingebunden werden. Screens sind nicht unbedingt nötig, andere Blogs beweisen das. Für mich jedoch hauchen sie dem Blog erst „Leben“ ein. Wie sagt man so schön? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte…

 

Das Spiel begleitet mich außerdem in diesen Tagen das vierte, lange Jahr lang und ich wünschte, ich hätte bereits 2005 mit das Blog angefangen. Denn diese, meine Anfangszeit mit dem mir damals unbekannten Universum Warcraft und das darauf folgende Jahr 2006 gehörten zu den schönsten Spielerlebnissen, die ich je mit und in einem Spiel erleben durfte. Diese Erlebnisse zu bewahren, zu dokumentieren habe ich leider verpasst. Sie bleiben aber immer in meinen Erinnerungen:

 

Ganz klein und frisch wurde ich im Wald von Elwynn von Beloo freundlich in seiner noch jungen Gilde Im Zeichen des Löwen aufgenommen, die ich später selbst als Gildenmeister übernehmen und führen durfte. Gemeinsam formten wir den Aufbau. Neue Spieler kamen hinzu und ich lernte interessante und liebenswerte Menschen kennen *wink zu Nakedlunch* und alle zusammen erlebten wir eine neue, großartige und einmalige Erfahrung: Ein Spiel, dessen Inhalte und Ziele wir gemeinsam mit Anerkennung und Freundlichkeit bis zur damaligen Höchststufe 60 verfolgten. Ein Spiel mit dem wir gemeinsam „groß“ wurden…

 

Jeder der Classic aus dieser Zeit kennt weiß, wie sehr sich das Spiel gewandelt hat. Vieles hat sich verändert, geändert, ist einfacher und komfortabler geworden. Vermutlich ist WotLK das Beste WoW aller Zeiten, was alles nicht so wichtig ist. Zählen tun letztendlich nur die Spieler, mit denen man das Erlebte geteilt hat. Deswegen meinen Dank und Respekt an diese Spieler: Nakedlunch (die „Kleene“), Acht, Intruder (es war mir eine Ehre, Int…) und Hulkstar, mit denen ich „groß“ geworden bin, an Saty, dem einzigen Schurken den ich leiden konnte ;-), an Bacchus, der Zwerg der uns immer geholfen hat wenn wir seine Hilfe brauchten. An Beloo, meinem GM-„Ehrenhalber“ und natürlich an Antharas, meinem „Mentor“ der mir immer geholfen hat und stets mit Rat und Tat in meinen ersten Stunden in WoW zur Seite stand. An Asaio, den ich im Dämmerwald kennen gelernt und geholfen habe. Gemeinsam haben wir unsere Klassen-Prüfungen mit Bravour gemeistert. Für das Licht, Asaio…

 

Heute macht mir das Spiel fast genauso Spaß, trotz all der Änderungen an Spielmechaniken, Skill, Klassen und Schwierigkeitsgrade. Früher sind die Diskussionen um Klassen und Balance undenkbar gewesen, man spielte der Menschen willen und um die gemeinsamen definierten Ziele zu erreichen. Mein Unterschied zu „früher“ ist der Wegfall meiner alten Gildengemeinschaft. Hinzu gekommen ist die Freiheit ohne Gilde, das Eintauchen in die stimmige Geschichte von Warcraft und das Austauschen mit anderen, begeisterten und interessanten Spielern, ihre Sicht – und Spielweisen.

 

Auch meine Spielzeit ist sehr gesunken aus RL-Gründen. Ich freue mich, vielleicht auch ob der wenigen Zeit, die ich in Azeroth verbringe, immer sehr auf meinen „Daddel-Freitag“ und hoffe, dass ich mir noch viele weitere Jahre diesen Spaß an WoW bewahren kann.

 

Ach da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher…

 

 

Also nun will ich mal zum Ende kommen, genug philosophiert:

 

5 Jahre World of Warcraft

 

4 Jahre Aies

 

1 Jahr Immerlicht

 

 

Euch allen wünsche ich auch weiterhin viel Spaß, Erfolg und schöne Erlebnisse! Und denkt immer daran, WoW ist und bleibt nur ein Spiel… 

 

Viele Grüße Aies

 

 

PS:

Nun zum Abschluss noch ein paar kleine Statistiken von/ aus meinem Blog:

 

Unbenannt11.JPG
1 Jahr Immerlicht: Statistik

Unbenannt22.JPG
Typische Statistik über die Herkunft meiner Besucher: Suchmaschienen (ok ok Google ) führen die große Mehrheit auf das Blog...

Außerdem:

Möchte ich namentlich Nomadenseele, Miles von Orcskine, Loomi und Reefa dem Geschichtenpaladin nennen und danken für eure zahlreichen Besuche.

Am meisten von den 120 Kommentaren hat wohl Noma abgegeben, dafür auch ein dickes Danke...

Die heftigste Diskussion mit den meisten Kommentaren, wie sollte es anders sein, war ein Beitrag über die Streitklasse Paladin.

Diesen Post teilen
Repost0
5. Dezember 2009 6 05 /12 /Dezember /2009 14:15

Juchu... 

Quelle Gamona

Anlässlich des 5. Geburtstages von WoW haben es sich auch die Kollegen von Gamespot nicht nehmen lassen, ein paar Schlüsselpersonen in der Entwicklung von World of WarCraft zu einem längeren Interview zu bitten.
Blizzards Game Design Chef Rob Pardo und (Ex-)Lead Designer Jeff Kaplan diskutierten über die lange Historie des Fantasy-Franchise, beginnend mit WarCraft – Orcs and Humans bis zum heutigen Massenphänomen WoW.


In dem Interview sind einige interessante Statements zu lesen, wie etwa dieses von Jeff ‘Tigole’ Kaplan zur Laufzeit von WoW:

Zitat von: Jeff Kaplan
I honestly believe that there are enough compelling ideas to keep WOW going for as long as the Internet is up.

I mean, the Warcraft universe spans well over 10,000 years. You can literally sit [Chris Metzen] down at any point, and say, ‘Hey Chris, what should we do next?’ And then an hour later you can get your next question in. The future of WOW is only limited by time and resources.

Dass ‘Tigole’ als jetziger Entwicklungschef beim geplanten Next-Gen MMO von Blizzard dies sagt, bestätigt den derzeitigen Informationsstand, dass das kommende MMO WoW wohl nicht ablösen sondern parallel weiterlaufen wird. Gleiches liess in diesem Zusammenhang kürzlich auch schon Rob Pardo in einem Interview mit Warcry verlauten:

Zitat von: Rob Pardo
For the next MMO? Obviously, we want to compete with ourselves, and create something bigger than WoW. If there is some cannibalization of the WoW playerbase, that’s okay.

Wenn man sich anschaut, dass Blizzard in der dritten WoW Expansion Cataclysm mit der Generalüberholung und dem historischen Update des mittlerweile 5 Jahre alten Content in Azeroth anfängt, ist es durchaus vorstellbar, dass man dieses Schema auch auf die nächsten Expansionen anwendet. Für die vierte Expansion wäre also z.B. eine Revision und ein Update der Scherbenwelt vorstellbar, damit die fortlaufende Geschichte sich auch in der Spielwelt manifestiert, und zusätzlich gänzlich neuer Content wie die ferne Draenei-Heimatwelt Argus. Darin inbegriffen sind noch keine Prequels aus der Frühzeit des WarCraft-Universums, die natürlich auch möglich wären. Alles in allem könnte WoW wortwörtlich ein immergrüner “EverQuest” werden, bis das Internet abgeschaltet wird.


War immer davon überzeugt das es keinen "Nachfolger" für WoW als Next-Gen-MMO geben wird, Blizzard macht sich doch nicht selber Konkurrenz und wenn man bedenkt das Ultima Online schon über 10 Jahre läuft, ach ich denke ich werd auch in ein paar Jahren noch Spaß in Azeroth (ok - oder nen Nachbarplaneten ) haben werde während Hardcore-24/7-Raid-Spieler (Vorsicht bissige Bemerkung...) sich im 20zigsten MMO nach WoW immer noch auskotzen wie scheiße und einfach die Spiele doch sind, queste ich vergnügt mit Stufe 100 und erfreue mich an WoW...

... Na gut wer weiß schon was in ein paar Jahren ist?

Grüße Aies


Diskussion im Forum Gamona:

WoW wird es so lange geben wie das Internet online ist

Interview bei Gamespot
Diesen Post teilen
Repost0
3. Dezember 2009 4 03 /12 /Dezember /2009 21:40

Der Wahnsinn hat einen Namen, den ich aber wegen der chinesischen Schriftzeichen leider nicht ausschreiben kann. Ein WoW-Maniac aus Taiwan hat es tatsächlich geschafft alle 986 WoW-Achievements zu erfüllen, ein fast unglaublicher World First. Rein technisch gesehen fehlt ihm noch ein einziges Achievement das mit Patch 3.2.2 eingeführt wurde, ein altes PvP-Achievement gleicht dieses fehlende Achievement jedoch aus.

 

Quelle Allvatar





Soll man ihn nun bewundern oder bemitleiden?

 


Was mich wundert, warum dieser Spieler noch keine einzige Heldentat erhalten hat? Müsste er doch eigentlich, wenn er schon etwas länger dabei ist (z.B. die Belohnungen der letzten beiden Winterhauchfeste oder der 4. und 5. Geburtstag von WoW)?

 

Diskussion im Forum von Gamona:

 

Taiwanesischer Druiden-Spieler komplettiert alle WoW-Achievements

 

 

Zitat:

"Er hat WoW durchgespielt, krasse Sache."

 

 

Link zum Thema


Wer mehr über die WoW-Achievements und eine entsprechende Rangliste erfahen möchte, sollte hier einmal hereinschauen:


http://www.wow-achievement.de/





Diesen Post teilen
Repost0
24. November 2009 2 24 /11 /November /2009 21:19

Happy Birthday WoW!

Ja da sind nun die 5 Jahre herum und natürlich hoffen wir alle noch auf viele weitere Jahre World of Warcraft!

Als Dankeschön gibts für alle aktiven Spieler, die sich in nächster Zeit einloggen wieder ein Accountgebundenes Haustier, ein Onyxia Welpen und einen netten Brief per Post:



Der Brief von Blizzard




Ein schicker kleiner Drachling, damit habe ich jetzt insgesamt 64 Haustiere.


Geburtstag - 5 Jahre WoW in anderen Blogs:

Nomadenseele: Onyxias Welpe – Happy birthday WoW!

Ninjalooter: Jubiläumsfeier hat offiziell begonnen

Calaelen: Welpling von Onyxia Pet am 5. WoW Geburtstag


Viel Spaß beim feiern wünscht

Aies 


PS: Da fällt mir ein, die nächsten bevorstehenen Wochen gibt es ja auch noch andere gute Gründe zu feiern:

Im Dezember: 1 Jahr Blog Immerlicht

Im Dezember: Spielt der Aies 4 Jahre WoW

Im Januar: Wird meine Gilde Im Zeichen des Löwen 4 Jahre alt - Jubeläum

Wann das kein Grund zum Feiern ist... 

Diesen Post teilen
Repost0
14. November 2009 6 14 /11 /November /2009 20:45

Hurra, der Aies ist jetzt Stufe 78!

Grz Aies 


Damit komme ich der aktuellen LK-Endstufe 80 immer näher *freu* und um es mit den Worten eines netten, hordingen (ok, jeder macht mal Fehler *grins*) Blogkollegen zu sagen: Ich freue mich wie ein Schnitzel... 


Aber bis dahin: Genieße ich das leveln und die Quests und die Gebiete und die Story in Nordend!



Alter von Aies: 84 Tage, 13 Stunden, 11 Minuten, 21 Sekunden
/played



Diesen Post teilen
Repost0
10. November 2009 2 10 /11 /November /2009 20:45

Tja nun wollt ich mir auch mal den "benötigten" Battlenet-Account erstellen und hat natürlich erstmal gar nicht geklappt wie es ja so ist wartet man ja (fast) bis zur letzten Möglichkeit. Eine Fehlermeldung, suchen im offiziellem Forum und einigen Änderungen bei meinen Interneteinstellungen kam ich dann generft...äh genervt weiter um dann folgende Information zu bekommen:

Battle.net-Server sind ausgelastet

Das Battle.net erfährt momentan ein sehr hohes Datenaufkommen, was die Antwortzeit beeinträchtigt. Bitte versuchen Sie es ein einigen Minuten erneut.


Immerhin scheints ja normal zur Zeit zu sein, hat man halt davon wenn man immer so lange wartet Dinge zu ändern...






Naja dann mal sehen wann ich endlich mal meinen Account ummelden kann?
Habt ihr irgendwelche Probleme gehabt? Ich werd euch auf dem laufenden halten...

Grüße Aies

Edit

So nun hats doch noch geklappt mitn aktivieren meines neues Accounts bzw. Umstellung. Nun ist Blizz hoffentlich glücklich, ich find es ärgerlich, wenn viele Spieler Probleme haben, mit so ner einfachen Geschichte - egal jetzt...






Beim ersten (neuen) einloggen gabs Post von Breanni...


Ja der schaut soooo lieb und mal schauen ob er mir auch so viel Glück bringt, wie andere Blogger... will ich doch hoffen. Ich werde ihn übrigens Frosti nennen, passt besser als "Herr Fröstelich" *brrr*, komm Frosti kooooomm...


PS:

Und das hier im offiziellem Forum hat mir geholfen, bzw. anderen um sich überhaupt einloggen zu können:

Hallo

kontrolliere bitte mal die Verbindungseinstellungen der Internetoptionen in deinem Windows. Mach dazu bitte folgendes:


Z i t a t:
Startet die Systemsteuerung und klickt auf „Internetoptionen“.

XP: Start – Systemsteuerung – Internetoptionen
Vista / 7: Start – Systemsteuerung – Netzwerk und Internet – Internetoptionen

Sobald ihr das Internetoptionen – Fenster erreicht habt, wechselt bitte auf die Karte „Verbindungen“.

Unter dem Punkt „LAN-Einstellungen“ klickt nun auf „Einstellungen“.

Stellt im folgenden Fenster bitte sicher, dass die Punkte „Automatische Suche der Einstellungen“ und „Proxyserver für LAN verwenden“ nicht aktiviert sind. Jede dieser Einstellungen sollte dann deaktiviert werden und klickt auf OK, um die Veränderungen zu übernehmen und zu speichern.

Startet nun das Spiel und kontrolliert, ob ihr wieder verbinden könnt.

*Hinweis*: Dieser Schritt ist nur für Spieler bei denen die Einstellungen eingestellt sind, diese aber nicht eingestellt sein sollten. Kontrolliert deswegen bitte nach diesem Schritt, ob eure Webbrowsing und E-Mail Programme noch funktionieren. Sollte eine Proxyeinstellung für das Internetsurfen notwendig sein, müsst ihr dies Funktion einfach nach dem Schritt wieder reaktivieren.



Gruß


Blizzard Entertainment Europe
Technical Support

 

Diesen Post teilen
Repost0
23. Oktober 2009 5 23 /10 /Oktober /2009 09:07

Am Freitag bin ich Stufe 77 geworden *freu*, hab dabei überwiegend in der Drachenöde gequestet. Hier gibts echt viele schöne, stimmige Quests. Grad jetzt wo es langsam wieder schön kalt draussen wird, ist es passend in Nordend zu sein... 




Alter von Aies: 84 Tage, 0 Stunden, 24 Minuten, 44 Sekunden
/played


Grüße Aies





In Dalaran gabs dann für 1000 Gold den heiß (ein Wortspiel ) begehrten Kaltwetterflug.


Ein Achievement wie beim erwerben der "Dualen Talentverteilung" gabs beim Kaltwetterflug leider nicht...


Diesen Post teilen
Repost0
22. Oktober 2009 4 22 /10 /Oktober /2009 12:16

… der alles kann und ach so toll ist?

 

Aufhänger zu diesem Beitrag war eine kleine Diskussion im Blog von Nomadenseele. Nichts wirklich wildes, aber für mich mal ein Grund mir etwas Luft zu machen und was steckt überhaupt dahinter? Sind Krieger, Paladine, Jäger oder Todesritter wirklich die großen Ar…löcher im Spiel oder die egoistischsten Gruppenspieler, wie sie nur allzu oft hingestellt werden?

 

Bevor ich mich mal auf eine kleine Spurensuche begebe, hier mal die Fakten wie ich es sehe und wie meine Erfahrungen als Paladin sind (andere Spieler/innen können das natürlich ganz anders sehen, ist halt meine Meinung):

 

 

- Der Paladin macht zu viel Schaden, als Hybridklasse dürfte er das nicht

 

Ich lach mich weg, jahrelang wurde der Paladin verspottet, weil er keinen Schaden machen könnte und das stimmte auch, mit TR oder Magier levelt es sich mit viel mehr Schaden deutlich besser in den Gebieten die ich mit Aies als Paladin gemacht habe.

 

Mit Patch 3.0 erhielten wir endlich Buffs in Schaden machen und die ganze Community heulte rum. Wir wurden gerechtermaßen wieder generft, aber machen jetzt annehmbaren Schaden.

 

Aber Hexer killen mich immer noch bevor ich an ihm ran bin um den ersten Nahkampfschlag auszuführen – toll. Nicht das ich bereits kurz davor stand, ihn anzugreifen, nein fear und weg war ich wieder plus nervigen Dämon hinter mir…

 

 

- Der Paladin kann ja schließlich alles: DD, Heiler und Tank

 

Jo der Paladin kann alles, aber nichts richtig. Haupttank ist immer noch Krieger und vielleicht Druide, DD naja machen glaub ich alle anderen Klassen mind. genau so viel Schaden eher mehr (klar is ne Frage der Ausrüstung) und Heiler? Schamane und Druide können das auch und Priester sind immer noch die besten Hauptheiler.

 

Der Paladin ist eine ausgesprochene gute Soloklasse, trägt Platte, haut mittlerweile gut rein und kann sich heilen. Heilen? Eine Sache, die mir bei meinen Twinks TR und Magier fehlt aber man kommt auch ohne entsprechende Zauber gut zurecht.

 

Solo sind sicherlich alle Hybridklassen gut also Pala, Druide, Schamane natürlich der TR sowie Jäger und bedingt Hexer (die ihren eigenen Tank stets dabei haben).

 

 

- Der Paladin bekommt eh alles im Arsch gesteckt

 

Bei so einer Aussage kann ich nur mit dem Kopf schütteln… Was bekommt er denn?


Seine so genannte Angstblase, Bobble wie auch immer jo toll man kann sie beim leveln, questen anwerfen durch ne Gegnerhorde laufen und ab dafür, rettet einen das Leben wenn man aus riesigen Höhen springt und klar hab ich mich im Schutz der Blase auch schon mal weggeportet (wollt eh zurück nach SW), als 2 höherstufige Schurken, die aus der Unsichtbarkeit heraus mich gestunt und traktiert haben, keine Chance und wenn man mal nen Schurken erwischt, geht der wieder in stealth und weg isser.

 

Was kann der Pala noch? Magie bannen als einziger mit dem Magier, ab Cataclysm kann das bald jede Klasse.

 


- Der Magier kann sich essen und trinken machen, in diverse Städte porten toll möchte ich auch mal können

 

- TR hat ein exklusives Flugmount und ne eigene Homebasis Acherus per Port erreichbar und ist damit stets am Flugpunkt wenn er es möchte

 

- Priester, jo übers Wasser rennen ist nicht alles, der TR darf drüber reiten alle anderen müssen schwimmen, wie imba und ungerecht *vorsicht Ironie* aber Schaden machen tun sie auch zumindest in BC als ich überwiegend mit einer Schattenpriesterin von Stufe 60-70 levelte den letzten Schlag durfte ich machen ansonsten war der Mob bereits tot als ich an ihn ran gekommen bin, Priesterin stand dafür ohne Mana da. Keine Ahnung wie das heute beim Shadow ist? Aber sicherlich ähnlich…

 

- Jäger stellen sich tot, das klappt gut und ist sicherlich sehr komfortabel, Jäger brauchen bald kein Munition mehr und haben dadurch ne ganze Tasche mehr, tja ne Fernkampfattacke/ Waffe möchte ich auch mal können, immerhin wirkt Exe jetzt auf alle Gegner. Gut haben wir in den Arsch gesteckt bekommen – wenigsten eine einzige Fernkampfattacke…

 

- Schamane und Druiden sind ebenfalls klassische Hybride und haben Reisegestalten, der Dudu sogar im Wasser und konnte schon mit Ende 60 (glaub 67?) episch fliegen buhu auch unfair (heul und ja bitte Käse zum whine = wieder Ironie)

Schamanen können sich sogar vor Ort wieder beleben, Nachtelfen sind immerhin schneller am Leichnam wie alle anderen, auch nicht schlecht!

 

- Schurken, ohne Worte son unfaires Pack, dauernd stunnen und wenn`s eng wird einfach so verschwinden, ach so ist ja auch Job eines solchen, sonst wäre er ja kein Schurke. Ich mag sie einfach nicht!

 


So was bekommt der Paladin denn noch alles in den Arsch gesteckt?

 

 

Jetzt zur Spurensuche, spielen die Kiddies wirklich überwiegend Paladin und Frauen Priester und Druiden?

 

Fakt ist: Männer spielen in der Regel mehr „aggressiver“ und „riskanter“ somit sind Nahkampfklassen für Männer Reizvoller, Frauen helfen gerne spielen also eher Priester oder Druide, kann man nicht verallgemeinern aber ich denke so verkehrt liege ich mit meine Behauptung nicht?

 

Das Männer in der Regel „gewinnen“ wollen und „Erfolg“ haben wollen im Spiel, anderen Erfolg als Frauen im Spiel, die vielleicht mehr auf Feinheiten achten (Pets sammeln, Story ergründen, soziale Kontakte pflegen, Leute kennen lernen) ist sicherlich auch nicht ganz so abwegig. Demnach könnte man feststellen:

 

Männer wollen gewinnen, wollen „gut“ sein im Spiel und verhalten sich mit ihren (Nahkampf-)Klassen (Krieger, Paladin, TR…?) dementsprechend rücksichtslos und egoistisch (das Item will ich/ das könnte ich gebrauchen also würfle ich bedarf…).

 

Vielleicht der Versuch einer Erklärung aber mutmaßen will ich das so nicht!

 

 

Nun was habe ich im Internet gefunden:

 

Bei Release von WoW haben die ganzen "Kiddies" nen Paladin angefangen, weil der so "über" sein soll, von daher haben sie einen schlechten Ruf…

 

Also ich hab nen Paladin gewählt weil:

 

a)      er meinem Wesen im Rollenspiel entspricht

b)      er ein Allrounder ist

c)      nur 8% der Allianz auf meinem Server Theradras die Klasse Paladin war

 

„Über“ war der Pala mit Sicherheit nicht, jede Klasse hatte irgendwelche „Probleme“ mit der Balance da WoW halt noch neu war, ist heute in anderen MMOG nicht anders.

 

 

Frauen und WoW. Viele wissen es ja Frauen sind selten in WoW. ..... In meinem alten Raid hatten wir 4 Frauen, das waren zwei Priester, eine Heildudu und ich ...

 

Ob Frauen so selten sind in WoW kann ich nicht sagen aber man erkennt: 4 Frauen davon 2 Priesterinnen und eine Druidin.

 

Auch in meiner Gilde „Im Zeichen des Löwen“ waren die weiblichen Spieler überwiegend Priester oder Druide, bisweilen noch Magier und Hexe.

 

 

Diskussion?

 

Fazit?

Diesen Post teilen
Repost0
2. September 2009 3 02 /09 /September /2009 22:50

Alora zusammen,

nun dauerts noch bis Weihnachten (obwohl es schon Lebkuchen zu kaufen gibt *würg* das bei 30° Sommerhitze) aber ich nutze schonmal ein wenig die Zeit, meine persönliche Wunschliste zu WoW anzufertigen:

1. Kul Tiras

2. Dämmerwald Stufe 80+ (besser 85 halt in Cataclysm), die alten Quests neu aufgelegt mit Phasing.

3. Housing. Und ja, Housing wenn es gut und richtig gemacht wird ist auch Content - ich geb die Hoffnung nicht auf, ein wichtiges RPG-Feature neue Tänze und skillbare Musikinstrumente inc. 

4. Endlich wieder richtige Klassen-Quests

5. Solo-Instanzen. Jawoll richtig gelesen, klar Phasing könnte ähnliches bieten aber richtige Instanzen für Spieler, gern auch in Verbindung mit Klassen-Quests, die ihre persönliche Herausforderung suchen. Spannend. Leider hat Blizzard bereits angekündigt, zumindest vorerst keine Solo-Instanzen zu implementieren.


So sicher gibt es noch viele weitere Wünsche aber das sollte erstmal reichen.


  Umfrage:

Habt ihr auch Wünsche für WoW, bzw. was würdet ihr euch für das Spiel wünschen?
Diesen Post teilen
Repost0