Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
31. Mai 2011 2 31 /05 /Mai /2011 20:41

"Unser Endgame beginnt bei Stufe 1"

Martin Kerstein, Community Manager Guild Wars 2 via Ninjalooter

GW2 will einiges anders machen, was sowohl den ersten Teil, wie auch andere, aktuelle MMOs betrifft. Mir gefallen da ein paar innovative (wenn ich es mal so nennen darf) Features besonders gut. Auch die Tatsache, das nur 10% des "Skills" der Spieler die Ausrüstung ausmachen soll. So soll zwar im so genannten "Endgame" nach Ausrüstung "gejagt" werden, diese allerdings mehr aus einem anderen Anlass: Es sollen überwiegend optische Items sein, die den Spieler heraus heben. Darüberhinaus gibt es so genannte Transmutationssteine, die die Ausrüstung der Spieler anpasst:

Mit Hilfe der Transmutationssteine wird es möglich sein, das Aussehen eines Gegenstandes zu nehmen und es auf einen anderen zu übertragen. Sprich die Werte eines höherstufigen Gegenstandes zu nehmen, ihn aber mit dem Aussehen eines anderen, niedrigstrufigeren Gegenstandes auszustatten.

Ein Feature das wir uns bei WoW sehr wünschen würden. Daneben gefallen mir folgende Inhalte am besten:

- Dynamische Events

- Persönliche Story und instanzierte Stadtteile

- Crafting (klingt sehr interessant)

- Klassen, besonders gespannt bin ich auf den Ingenieur

- Welt PvP (Stufe 1-80):

Das Ziel ist es eben, es so zu machen, dass es durchaus für Spieler niedrigerer Stufen Sachen gibt, die sie machen können. Wenn du nun Level 15 bist, solltest du jetzt nicht unbedingt ganz vorne mit dabei sein, um das zentrale Schloss einzunehmen, wo quasi der Hauptkampf stattfindet und die meisten Level-80-Spieler sind. Aber es wird durchaus Möglichkeiten geben, sich auch mit einem niedrigen Level für die Schlacht zu engagieren. So kannst du zum Beispiel an der Peripherie beim Abbau von Ressourcen mithelfen. Es wird genügend Möglichkeiten auch für niedrigstufige Spieler geben, sich aktiv einzubringen, ohne dass sie jetzt gleich direkt in den Massenschlachten involviert sind.

- Endgame, nicht so sehr aufs "Ausrüstung farmen" ausgelegt, bzw. die beste Ausrüstung "BiS" gibt es auf jeden Weg:

Wir werden Dungeons für fünf Leute haben. Unser Endgame beginnt bei Stufe 1. Bei WoW ist es ja zum Beispiel so, dass du das Spiel spielst bis du auf der höchsten Stufe angekommen bist und dann beginnt ein ganz neues Spiel. Im Endeffekt beginnt damit etwas, was mit dem, was du bisher getan hast, nichts mehr zu tun hat. Das wollen wir vermeiden. Wir wollen den Leuten keinen Spielstil aufzwingen, den sie nicht wollen. Du erforschst gerne die Welt? Dann wird es auch jenseits von Stufe 80 etwas für dich geben. Du gehst gerne in anspruchsvolle Dungeons? Auch da wird es ab Stufe 80 etwas geben. Du spielst gerne deine persönliche Story? Auch das können wir abdecken. Du machst am liebsten nur PvP? Du kannst von Level 1 bis 80 im Welt-PvP durchleveln ohne auch nur einmal irgendeinen anderen Aspekt des Spiels betreten zu müssen.

- Gebührenfrei, GW2 soll sich über Erweiterung (bezahlten Content) u. vermutlich DLCs finanzieren:

Noch keine Entscheidung über mögliche DLCs getroffen

- Achievements, nicht wegen Erfolge oder Titel, sondern gespannt darauf, wie es ins Spiel integriert wird. Warhammer Online ist da mit seinem Wäzer des Wissens sicher führend (Erfolge, versteckte Titel u. Quests, Wiki in einem). Und auch für Rollenspieler soll da was dabei sein...

...und hier der Überblick zu den Umfängen der Erfolge von GW2 (siehe obigen Link)

Aktivitäten
Aktivitäten sind Minispiele, die in Städten abgehalten werden. Sie reichen von einer Reihe von Gegenständen, die bei Berührung jeweils einen Ton produzieren (damit Spieler gemeinsam "musizieren" können) bis zu Mini-PvP-Kämpfen wie Schneeballschlachten und Kneipenschlägereien. Aktivitäten unterliegen keinerlei Stufenbeschränkung, es können also Spieler aller Stufen an ihnen teilnehmen.

Erfolge
Erfolge decken eine Vielfalt von Spieleraktivitäten ab und dienen als Barometer dafür, was ein Spieler im Spiel erreicht hat. Außerdem können Spieler mit ihnen messen, was sie im Vergleich zu ihren Freunden im Spiel erreicht haben. Mit dem Erlangen von Erfolgen können Spieler Titel freischalten, die unter ihren Namen angezeigt werden können.

Errungenschaften
Errungenschaften sind Belohnungen, die während jeder Spielsitzung für die Leistungen des Spielers beim Abschluss einfacher kampfbedingter Aufgaben vergeben werden. Errungenschaften gibt es für Leistungen, wie etwa das Töten einer bestimmten Anzahl von Geschöpfen, für mehrere Kill-Serien oder das Töten verschiedener Arten von Geschöpfen. Errungenschaften werden täglich wieder zurückgesetzt und sollen Gelegenheitsspielern dabei helfen, mit sehr aktiven Spielern mithalten zu können (ungefähr so wie Offline-Erfahrung in anderen Spielen).

Karten und Reisen
Unser Karten-Reisesystem ist nach wie vor schnell und einfach zu benutzen. Bei der Erforschung der Welt schalten Spieler Wegpunkte frei. Wenn sie ihre Karte aufrufen, werden alle freigespielten Wegpunkte darauf angezeigt, und Spieler können dadurch gegen die Entrichtung einer kleinen Gebühr unverzüglich an jeden beliebigen dieser Punkte reisen. Außerdem gibt es Asura-Tore, mit deren Hilfe Spieler an Orte reisen können, die sie bisher noch nicht erforscht haben. So sind beispielsweise die wichtigsten Städte der unterschiedlichen Spezies über eine Reihe von Asura-Toren miteinander verbunden, um Spielern dabei zu helfen, ihre Freunde zu finden, die Charaktere einer anderen Spezies spielen.

Persönlichkeit (ehemals Diplomatie)
Das Persönlichkeitssystem gibt Spielern, die der Persönlichkeit ihres Charakters im Rollenspiel Ausdruck verleihen wollen, eine Methode, eben dies zu tun. Dabei werden drei wichtige Persönlichkeitszüge gemessen: Wildheit, Würde und Charme. Jedes Mal, wenn sich ein Charakter mit einem NSC unterhält, hat er die Gelegenheit, etwas zu sagen, das mit einem dieser drei Persönlichkeitszüge übereinstimmt. Das Spiel zeichnet die Reaktionen des Charakters auf NSCs auf und weist ihm eine Persönlichkeit zu, die auf den gegebenen Antworten basiert. So würde beispielsweise einem Charakter, der häufig mit Charme und Wildheit reagiert, die Persönlichkeit eines "Halunken" zugewiesen werden. Je nach Persönlichkeit eines Charakters werden bestimmte NSCs im Spiel unterschiedlich auf ihn reagieren und auf eine Art und Weise handeln, die bei der Interaktion mit anderen Persönlichkeiten nicht verfügbar wäre. So könnte beispielsweise ein "Barbar", der bei jemandem Informationen einholen möchte, die Option haben, diesem Charakter "eine reinzuhauen".

Hört sich alles sehr gut an und vor allem von monatlichen Gebühren befreit, was für mich als Wenigspieler sehr zum Vorteil ist. Auch in der Presse wird GW2 sehr gut aufgenommen und ich bin gespannt, was uns Arenanat da bescheren wird...

guild-wars-2.jpg Logo

 

Guild_Wars_2_3.jpg

Der Ingenieur ist in der GW-Community sehr umstritten - Teil 2 spielt jedoch 300 Jahre nach dem ersten Teil, Schusswaffen wurden erfunden und als Klasse ist er mal was ganz neues: Zu den Klassen von GW2

Guild-Wars-2-Map.jpg

Die Welt Tyria

gw2-dynamic-002.jpg

Dynamischer Event

Guild-Wars-2-Artworks-1.jpg

Artwork

 

Offizieller Trailer bei Youtube

Linksammlung GW2

- Offizielle deutsche Website

- Wartower.de - Buffed

- FAQ zum Spiel

Edit GW2: Release-Zaitraum und Beta bekannt gegeben

Während andere Hersteller versuchen, besonders interessante Features und Inhalte zu entwickeln - folgende MMOs in Entwicklung sind hier genannt: Star Wars - The Old Republic, Guild Wars 2 und The Secret World - und dazu noch tolle Settings haben (besonders Secret World sticht da hervor, dazu später mehr) - fügt Blizzard für WoW immer den gleichen Content ein. Mit Patch 4.2 gibt es einen neuen Raid, tägliche Quest-Gebiete und immer mehr von gleichen. Aber diesmal gibt es bei Ehrfürchtig nicht wie gehabt Titel oder Mount, sondern als Belohnung mal eine spannende Questreihe - find ich sehr gut. Auch die Geschichte von Thrall geht weiter (vorsicht Spoiler) und das episch. Blizzard versucht die im Buch Weltenbeben erzählte Handlung tiefer ins MMO einzubeziehen - auch Klasse. Rein von der Geschichte mach WoW alles richtig, die Quests sind fast immer spielenswert. Diese Geschichte und Quests noch besser zu präsentieren, neue Questdesigns zu integrieren, wäre ein großer Wunsch von mir. Dragon Age zeigt, wie Quests und deren Story hervorragend präsentiert werden kann und auch Star Wars: TOR will das in einem MMO versuche - Bioware wirds schaffen.

Doch zurück zu Dragon Age, auch hier gibt es eine Vorgeschichte zum Rollenspiel als Roman (Leseprobe), ich kann nur sagen: Super. Spannend und gut geschrieben von David Gaider, selber Entwickler bei Bioware. Jedes Kapitel von "Der gestohlene Thron" ist für jeden Fan des Spiels ein Genuss

der-gestohlene-thron---dragon-age-b-bild_18623.jpg Der erste Roman zu DA

und die Atmosphäre des Spiels wird meiner Meinung nach gut eingefangen, da werden auch schon mal Kehlen aufgeschlitzt und Blut strömt aus den Körpern - auch das ist halt Dragon Age...

...ich finds immer toll wenn man sich über die Story & Lore auch außerhalb des Spiels, z.B. durch Romane und eben den Wikis, weiter beschäftigen und vertiefen kann. So kommt auch GW2 mit Büchern zur Einführung des MMO daher: Die Geister von Ascalon (Leseprobe und Amazon) sowie Herrschaft der Drachen, aus der Rezension:

Während "Ghosts of Ascalon" primär die Welt und geschichtliche Entwicklung zur Zeit von GW2 hervorhebt - immerhin sind 250 Jahre zwischen Guild Wars und GW2 vergangen - konzentriert sich "Edge of Destiny" auf die Titelhelden.
Leser des Buches werden die Titelhelden, deren Beziehung zueinander und deren Gründe zum Kampf gegen die Drachen sofort verstehen.

guild-wars-die-geister-von-ascalon-id4510344.jpg

Auch bei diesen Romanen ist mit Jeff Grubb ebenfalls ein Spieldesigner des MMO mit involviert, außerdem ist schon ein dritter Band angekündigt/ in Arbeit. Auch diese Bücher werden ich lesen. Aktuell beschäftigete ich mich auch wieder vermehrt mit der Lore von Warcraft und sofort bin ich wieder gefangen von diesem umfangreichen und spannenden Universum. Zu Anfang meines Blogs Ende 2008 schrieb ich:

Ein Großer Themenbereich wird die Story von Warcraft sein. Diese ist höchst spannend und unterhaltsam, mit vielen Wirrungen zwar und verstrickt, aber auch wunderschön mit vielen kleinen Schicksalen, großen Kriegen und Helden, deren Namen man nicht vergessen wird, sie haben einen hohen Erkennungswert. Diese Geschichte ein wenig näher zu bringen, ist ein kleines Ziel dieses Blogs.

Ich hoffe das ist mir auch ein klein wenig gelungen? Zum Großteil spiele ich nur der Story wegen und auch ein paar soziale Kontakte ingame und in der Blognachbarschaft halten mich doch recht überwiegend in und an WoW - sicher noch einige Zeiten, auch wenn GW2 und Star Wars: TOR mit tollen Features kommen, die ich mir so oder ähnlich auch in WoW vorstellen könnte. Ja wenn ich mich über Blizzard ärgere, dann nicht über Dinge die Blizzard macht, sondern eher über Dinge, die sie eben nicht hinkriegen oder machen wollen. Jedes Jahr zum Sommerloch, doch auch besonders in diesen Zeit geht das Klagen über WoW von neuem los, ja WoW geht dem Ende entgegen und Spieler kündigen Reihenweise ihre Accounts und wenn überhaupt erstmal Titan kommt, ja dann...

...werden wir alles erleben. Ich kann Spieler sehr gut verstehen, die seit Classic dabei sind 6, 7 Jahre gespielt haben und nun aufhören. Es liegt nicht unbedingt am Spiel - auch wir haben uns verändert, mit Sicherheit. Familien gegründet, neue Menschen und Hobbys kennen gelernt, Interessen gewonnen und eben auch verloren, dennoch ein paar Gedanken zu

Ist WoW auf dem absteigenden Ast?

Das erste mal seit Release gehen die Userzahlen so deutlich zurück (600.000 weniger als zu Spitzenzeiten) und sogar WoW-Ikone Kungen dreht dem Spiel den Rücken zu. Geht WoW jetzt zu Grunde? Woran könnte das liegen? Stimmt das überhaupt?

Allvatar, dazu ein paar Kommentare aus der darauf folgenden Diskussion (manche davon versehe ich wiederum mit meinen Gadanken ):

"Dass WoW momentan bei vielen Spielern wenig Anreiz zum spielen bietet (ausser raiden), ist sicher unbestritten! Aber wird neuer Raidcontent das ändern??"

"Ich glaube, dass etwas anderes fehlt. Etwas für den Spielspaß zwischen den Raids."

Ein ganz wichtiger Aspekt, finde ich. Es gibt eben nicht so sehr viele Anreize über Erfolge, tägliche Q für Fraktionen oder den Berufen. Und diese Dinge bieten ja seit Jahren auch nicht viel neues bzw. mal eine "andere" Abwechselung, wobei Archäologie mal heraus sticht, wobei da auch einige Dinge hätten anders und besser gemacht werden können. Ich will von Blizzard mal mehr Mut sehen und mal wirklich neue Spielelemente sehen - es gäbe so vieles... zum Beispiel Housing *grins* wäre richtig umgesetzt solch ein Feature für den Hunger zwischendurch oder wie wäre es mal mit Solo-Instanzen? Ja ich weiß MMOs sollen Gruppenspiele sein, aber wir reden ja für die Beschäftigungen zwischen den Raids...

"Ich denk eher, dass WoW nach sovielen Jahren ausgelutscht ist. Denn, wenn die Maus satt ist, ist das Mehl bitter. Und die meisten WoW Spieler sind einfach satt."

Auch das stimmt wohl. Aber, hier wiederhole ich mich, es fehlt einfach mal wirklich neue Spielelemente, immer Quak-Ölteig schmeckt halt auch nicht immer...

"WoW hat tatsächlich ein Ablaufdatum. Panik. Jeder weiß, dass auch das beste MMORPG nicht ewig laufen wird. Andere Spiele dieses Genres wären froh, wenn sie die Teilnehmer hätten, die Blizzard jetzt verloren hat. Wenn WoW in naher oder ferner Zukunft einmal eingestellt wird, dann bleiben viele Jahre Unterhaltung, virtuelle Erlebnisse, Bekanntschaften, Spaß, Frust und genossenes Freizeitprogramm als Erinnerung zurück. Menschen, die das Spielen nicht dosieren können, süchtig werden und später von dieser Sucht wegkommen, sind später oft die größten Gegner (siehe auch ehemalige Raucher). Die Postings von solchen Leuten beeindrucken mich überhaupt nicht, die tun mir nur leid."

*lach* auch sehr wahr, kann man immer wieder so heraus lesen. Hobbys müssen nun mal Spaß machen, tun sie das nicht, hört man besser auf, denn sich in der eigenen Freizeit herumärgern ist ja wohl sehr zweifelhaft bis dumm - auch ein Grund warum ich die schlechten, ärgerlichen Dinge von WoW und Blizzard meist ignoriere und mir eher anders Wünsche anstatt mich zu... ärgern. Ich schreib da lieber über die schönen Sachen und Erlebnisse, hat nichts mit rosarot oder "schön reden" zu tun, meiner Meinung nach...

"So lange WoW läuft, werde ich als Durchschnitts-Raider (9/13 HM zur Zeit) dabei sein und Spaß haben. Wenns aus ist, dann wird sich sicher ein anderes Hobby finden."

"Kungen hört auf. Drama. Ich persönlich spiele jedenfalls nicht wegen Kungen oder irgendeinem anderen Freak, sondern weil es Spaß macht."

/sign

"Ich halte die Feuerlande mit ihren sieben Bossen für einen kompletten Raid-Content für viel zu dünn."

"Wer keinen Raidplatz hat hält zockt vielleicht noch ein bisschen vor sich hin, macht ein bisschen PvP, fängt hier mal wieder einen Twink an, macht da seine Dailies und kümmert sich um Zeifresser wie Archäologie... und dann hört er auf, weil es irgendwann einfach nichts mehr zu tun gibt."

Nunja es gibt immer viel zu tun, jedenfalls für mich als Gelegenheitsspieler, aber ich kann da nur für mich sprechen. Langweilig wird mir nicht so schnell. Auch wenn die Beschäftigungen sich wiederholen, sind halt gut verpackt.

"Was mir extrem sauer aufstößt, was im Grunde mit Cata net viel zu tun hat"

Wenn ich gehässig wäre, 24/7-Spieler dürfen das sagen, ja. Verstehen und nachvollziehen kann ich das hingegen nicht. Wobei Viel-Twinker, die keine Lust mehr aufs twinken haben, gestehe ich das auch zu...

"Das Problem ist doch eher, dass man es keinem rechtmachen kann. Irgendwer heult doch immer. Entweder die Pros, oder die Casuals."

Schönes Schlusswort! Nun habe ich wieder viel geschrieben, ist mir der Beitrag wohl ausgeartet - Kategorieübergreifend. Den "Heiligen Gral" oder "Stein der Weisen" wirds eh nie geben, als MMO und auch deshalb wird WoW wohl tatsächlich ewig laufen, ob wir es wollen oder nicht...

Viel Spaß weiterhin!






Repost 0
29. April 2011 5 29 /04 /April /2011 22:22

Star Wars TOR könnte ein echter MMO-Hit werden, denn Entwickler Bioware legt viel Wert auf die Story und ein interessantes Questdesign. Auch dieses Video macht mich echt heiß, TOR spielen zu wollen:

 

Quelle

Wie gesagt kann man von Bioware etwas mehr erwarten, denn sie stehen für erstklassike Rollenspiele, so werden bei Dialogen Auswahlmöglichkeiten geboten, bei Quests in Gruppen mit anderen Spielern wird "gewürfelt", wer die Antwort geben darf, mal was anderes, denn die Antwort wirkt sich aufs weitere Spielgeschehen (Quests verlaufen anders, Ruf und helle/ dunkle Machtpunkte) aus...

...wirklich vielversprechend, dieses TOR!

oldrepublic.jpg

 

star-wars-tor-classes.jpg

Die Klassen

star_wars_tor_phantom.jpg

Mehr Infos auf der offziellen deutschen Internetseite...

...und  wer will nicht diesen arroganten Sith sein Lichtschwert um die Ohren (oder womit immer dieser hässliche Kerl auch hören mag) hauen?

Möge die (helle) Macht mit Euch sein!

Anhang "Bekannte Fakten zu TOR":

Allgemeines:

  • Es wird verschiedene Servertypen geben, darunter PVP- und PVE-Server
  • Einleitende Tutorials erleichtern den Einstieg, jedoch soll sich die Erfahrung eher durch das Spielen entwickeln
  • Es soll Belohnungen für das "durchspielen" haben
  • Da man kein Freund von "schnell zum Endcontent"-Rushen ist, wird auch der Content vorher ebenso detailreich und umfangreich.
  • Die Story der einzelnen Charakterklassen ist in Kapitel unterteilt.
  • BW will die Spieler immer wieder mit neuen Missionen etwas zu tun geben, damit man nicht "gezwungen" ist andere Charaktere zu haben und es mit dem Ersten (Haupt-) Charakter nicht langweilig wird
  • Einigen Anmerkungen/Hinweisen zufolge werden Charaktere Level 1-50 haben können
  • Der Soundtrack wird 5,5 Stunden neu und speziell für TOR komponierte Musik enthalten. Dazu kommen Stücke des Original Star Wars, KotOR1 und KotOR2 Soundtracks
  • Ein komplettes Orchester und Chor wurden für neue Musik genutzt
  • Der Character-Creator sieht dem von Dragon Age: Origins sehr ähnlich
  • CRAFTING wird so ähnlich sein wie in WoW
  • Alle Charaktere werden eine Fähigkeit zur Schnellheilung besitzen – allerdings nur einsetzbar außerhalb eines Kampfes
  • Die Anzahl der Spieler pro Server wird ähnlich wie in WoW sein
  • Es wird derzeit diskutiert, ob es möglich sein wird als Europäer auf US Servern zu spielen. Außerdem ist es noch offen, ob es eine Unterteilung in PvE, PvP und RP Servern geben wird
  • Man wird Freunde zu jedem Zeitpunkt (auch während Quests) in die Party einladen können
  • Planeten sind nicht Fraktionsspezifisch. Man kann sich auch auf Planeten des Feindes aufhalten
  • Wenn eine Waffe für einen starken Angriff aufgeladen wird, leuchtet sie
  • Realistisch aussehende Roben (mit und ohne Kaputze)
  • Einige Zeit wurde mit Diskussionen zum Thema Crafting verbracht. Ziel dieser Diskussionen war es, einen Weg zu finden, wie sich Crafter (die wirklich engagierten) einen Namen machen und wichtig für ihre Community werden können.
  • Es wird anti-twink Maßnahmen geben
  • Man bekommt keine Erfahrungspunkte, wenn die Gegner zu weit unter dem eigenen Level sind
  • Im Vergleich mit anderen MMOs wird man in TOR mehr Erfahrungspunkte für Quests und weniger für getötete Kreaturen erhalten
  • In einer Gruppe zu agieren, soll belohnt werden, aber nicht so stark, dass es als einziger Weg TOR zu spielen angesehen wird
  • BioWare möchte sicherstellen, dass den Spielern niemals die Inhalte ausgehen… und dass sie sich in einem epischen Abenteuer befinden
  • Es werden klassiche Endgame-Systeme zum Einsatz kommen, aber auch etwas, dass es vorher noch in keinem MMO gegeben hat
  • Noch wird darüber diskutiert, ob EU-Spieler auf US-Servern spielen können werden
  • SW:TOR wird ausschließlich für PC erscheinen
  • Es wird 8 Klassen geben
  • Die Zielgruppe sind Star Wars-, RPG- und BioWare-Fans
  • Der Großteil des Spiels kann solo bewältigt werden
  • 200+ Stunden Spielzeit pro Charakter
  • Es wird viel Phasing (spiezielle Art der Instanzierung) benutzt
  • SW:TOR wird in Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich sein
  • Namensfilter verhindert Zahlen, Sonderzeichen und Star Wars-Namen
  • Grinding wird minimal gehalten
  • Es wird Makros geben
  • Musik aus Kotor 1/2 und neue Stücke
  • Bezahlmodell steht noch nicht fest, voraussichtlich wird es aber monatliche Gebühren geben
  • Soll alte wie neue Hardware unterstützen

Klasseninformationen:

  • Spezies scheinen keine spezifischen Emotes zu haben
  • Evtl. gibt es ein System, um verschiedene Spezies-Klassen-Kombinationen tauschen oder freischalten zu können
  • Jede Klasse hat ein Gegenstück
  • Alle Klassen sollen sich für einen Einsatz als beispielsweise Heiler, Damagedealer oder Tank eignen
  • Spielbare Rassen bisher: Mensch, Miralian, Miraluka, Twi'lek, Sith-Pureblood, Zabrak, Rattataki, Chiss
  • Nicht alle Klassen können auch alle Rassen spielen. Jede Klasse wird eine spezielle Auswahl von spielbaren Rassen haben
  • Eine Unterklasse wird ab LEVEL 10 gewählt werden können
  • Alle Klassen werden eine "Wiederbeleben" Fähigkeit haben. 5sek cast-time, 10m range und KEIN cooldown, die auf Spieler und Companions angewendet werden kann
  • Es wird ein Unterklassen-System geben: Jede der acht Klassen wird sich auf zwei Arten spezialisieren können, so wird ein Sith Krieger etwa entweder zum Marodeur oder Juggernaut. Weitere Details findet ihr hier »
  • Beim Levelaufstieg können eure Entscheidungen Fähigkeiten verfügbar oder unzugänglich machen
  • Tattoos und Gesichtsbehaarung sind möglich
  • Man wird auch andere Rassen außer Menschen spielen können
  • Jede Klasse kann sich außerhalb des Kampfes heilen
  • Es wird keinen permanenten Tod geben
  • Wenn man stirbt, bekommt man die Option in einem "Med Center" wiederbelebt zu werden
  • Man wird springen können
  • Gehen, Rennen und Sprinten sind die vorhandenen Geschwindigkeitsstufen
  • Die Charaktere werden durch Rüstungen und Waffenupgrades unterschiedlich aussehen können
  • Mimik und Gestik während Dialogen
  • Wahrscheinlich wird man ab Level 20 eine Subklasse wählen
  • Die Farbe des Lichtschwerts wird veränderbar sein – auch bei den Sith
  • Es gibt drei Story Kategorien: Persönlich, Klasse und Galaktisch
  • Es wird gemischte Party Quests geben, d.h. wenn ein Schmuggler mit einem Jedi auf eine Schmugglerquest geht, wird es Quests geben, die der Jedi währenddessen machen kann
  • Es wird für jede Klasse eine Story mit entsprechendem Ende geben
  • Aktuelle Statuswerte im Spiel: Cunning (Geschick), Presence (Präsenz), Willpower (Willenskraft), Strength (Stärke), Agility (Beweglichkeit), Accuracy (Treffsicherheit), Absorb percentage (Absorbtion) und Armor Rating (Rüstungswert)
  • Für jede Klasse gibt es mehrere Rüstungssets
  • Manche Fähigkeiten benötigen zur Ausführung bestimmte Waffen
  • Die Klassen wurden so designed, dass man nicht in bestimmte Rollen gezwängt wird

Fraktionen & Gesinnungen:

  • Es wird definitiv keinen Fraktionswechsel geben – auch nicht durch ein mögliches Addon
  • Es wird vorerst nur 2 Fraktionen, die Republik und die Sith, geben
  • Aussehen wird sich je nach Gesinnung ändern
  • Je mehr man sich der Hellen oder Dunklen Seite nähert, desto höher der Zugang zu Fähigkeiten im entsprechenden Bereich
  • Auch neutrale Charaktere möglich (z.B. Graue Jedi)

NPC Begleiter:

  • Je nach Klasse wird man wohl zwischen verschiedene Begleiter wählen können
  • Es wird wohl nicht möglich sein die Talente seines Begleiters zu bestimmen, aber ob er beispielsweise eher zur dunklen Seite tendiert
  • Begleiter sollen ein eigenes Level System haben und stehts eine Stufe unter der des Spielers sein
  • Es wird möglich sein den Begleiter zu deaktiviere
  • Begleiter können jeder Zeit herbeigerufen werden
  • Bestimmte Klassen können ihren Begleiter zu ihrem Padawan/Schüler machen
  • Im Spielverlauf soll es mehrere Begleiter geben, die es zu erspielen gilt
  • Begleiter sollen auch als Ergänzung für nicht vollständige Gruppen funktionieren
  • Man wird dem Begleiter durch Befehle, ähnlich wie in WoW, steuern können
  • Klassenabhängige Begleiter: Sith-Inquisitor (Kim Vaal – Dashade / Xalek – Kaleesh), Sith Krieger (Vette – Twi'lek), Kopfgeldjäger (Mako – Mensch / Skadge – Houk / 2V-R8 – Druide), Imperialer Agent (Kalivo Djannis – Rattataki), Jedi Ritter (T7-01 – Druide), Jedi Botschafter (Qyzen Fess – Trandoshan), Schmuggler (Bowdaar -Wookie / Corso Riggs – ? ), Soldat (M1-4X – Kampfdruide / Tanno-Vik – Weequay)
  • Begleiter werden auch in Raumschlachten mit dabei sein und dem Spieler Tips geben oder einfach nur die Aktionen kommentieren
  • Es wird angenommen, dass der Spieler immer einen Begleiter dabei hat. Man wird also einen Nachteil haben, wenn man keinen mitnimmt, ist aber nicht gezwungen dies zu tun
  • Momentan kann man die Begleiter überall hin mitnehmen. Es gibt da keine Einschränkungen
  • Man kann die Ausrüstung seiner Begleiter ähnlich wie in Mass Effect verändern
  • Der Name des Spielers wird zusammen mit dem Namen des Begleiters dargestellt
  • Wenn ihr euren NPC Begleiter tötet, ist er/sie tot und bleibt auch tot.
  • Jede Klasse wird ihre eigenen Begleiter bekommen
  • Die Begleiter sind so gestaltet, dass sie ihre entsprechenden Klassen ergänzen
  • Sie werden als dein Gewissen fungieren und werden versuchen deine Entscheidungen zu beeinflussen. Im Gegenzug, kannst du auch sie beeinflussen und bestimmen wie sie sich entwickeln
  • Du wirst die Einstellung und vielleicht sogar die Moralvorstellung der Begleiter verändern können
  • Im Verlauf des Spiels wirst du durch deine Begleiter spezielle Questreihen und Belohnungen erhalten können
  • Da die Begleiter eigene Rollen haben (Tank, Heiler, Crowd Control, etc.) beeinflussen sie deine Möglichkeiten im Kampf
  • Du wirst deine Begleiter verstärken können, in dem du ihnen bessere Ausrüstung gibst
  • Je nachdem, was du ihnen an Ausrüstung gibst, kann sich ihr Verhalten ändern
  • Durch erlangen von Freund-/Feind Punkten mit den Begleitern kann man Fähigkeiten und Ereignisse im späteren Spiel freischalten
  • NPC Begleiter können angepasst werden, so dass nicht jeder mit dem gleichen Wookie-Template rumlaufen muss
  • Wenn man sich in einer Party befindet, können sich die Begleiter der anderen Mitglieder genau wie der Eigene in den Dialogen zu Wort melden und interagieren
  • NPC Begleiter sind optional
  • Man kann immer nur einen Begleiter haben
  • Begleiter können benutzt werden, um in Instanzen fehlende Rollen (Tank, Heiler, DamageDealer) zu besetzen
  • Spielt man eine Machtklasse so kann der Begleiter zum Schüler werden
  • Begleiter steigen mit dem Charakter im Level auf
  • Mit dem "Begleiter rufen"-Befehl lassen sich Begleiter beliebig heraufbeschwören
  • Sith-Inquisitoren werden die Rassen Dashade und Kaleesh als Begleiter haben können

Stimmen & Dialoge:

  • Beim Beginn einer Konversation (wenn man in einer Gruppe ist?) erscheint ein grüner Kreis auf dem Boden. Gruppenmitglieder, die an dem Gespräch teilnehmen wollen, müssen diesen Kreis in einem bestimmten Zeitraum betreten
  • Das Multiplayer-Dialogsystem ermöglicht es den beteiligten Spielern ihre Antworten selbst auszuwählen und durch automatisches würfeln wird entschieden welche Antwort genommen wird
  • (Unbestätigte) Synchronsprecher in TOR (Englische Sprachausgabe) unter Anderen Jennifer Hale (Bastila, weibl. Shepard), Raphael Sbarge (Carth Onasi,Kaidan Alenko), John Cygan (Canderous Ordo), Kristoffer Tabori (HK-47), Courtney Taylor (Juhani, Jack in ME2), Catherine Taber (Mission Vao) und Keith David (Cpt. Anderson in Mass Effect)
  • Dialoge mit Aliens haben Untertitel
  • Zum Auswählen der Dialogoptionen hat man wie in Mass Effect ein Dialograd
  • Die Dialoge in Quests können sich ändern, je nachdem von welcher Klasse man begleitet wird
  • Volles Vioce Over für alle NPCs, Begleiter und Spielercharaktere
  • Es gibt [Überreden] Dialogoptionen
  • Einige der Synchronsprecher für das Spiel gehören zum Cast von Battlestar Galactica (Englische Version)
  • Es wird eine Männer- und eine Frauenstimme für jede Klasse geben
  • Es wird möglich sein, Texte zu überspringen

Umgebung:

  • Die Welt wird groß genug sein um auch groß zu wirken, allerdings immernoch klein genug um auch das Gefühl zu vermitteln man kommuniziert direkt mit mitspielern
  • Die Welt ist sehr offen. Es wurden bereits mehrere Planeten entwickelt und alle sind frei zugänglich und der Spieler kann sie nach eigenem Ermessen erkunden
  • Ein Großteil der Welten ist öffentlich, d.h. wenn man auf Coruscant ankommt ist es ein öffentlicher Ort in dem alle Spieler sich aufhalten können
  • Die Welten sind in Zonen unterteilt, die nahtlos ineinander übergehen – kein Ladebildschirm also
  • Die Startwelten sind klein im Vergleich zu den Anderen
  • Die verschiedenen Welten sind von Hand erstellt worden
  • (Bis jetzt) noch keine Kollisionsabfrage – man kann durch NPCs durchlaufen
  • Große Distanzen können mit einem Taxi überbrückt werden
  • 90% der Spielwelt werden Orte sein, an denen man andere Spieler antreffen kann
  • Der Spieler wird auf Taris die Möglichkeit haben durch seine Entscheidungen die Entwicklung von Taris zu beeinflussen. Dies wird sich auch im weiteren Spiel wiederspiegeln
  • Quests haben verschieden Farben (bisher bekannt Gelb und Blau) – Primäre und Sekundäre Quests
  • Die Umwelt reagiert auf den Spieler, zum Beispiel in Form von salutierenden Wachen
  • Es wird PvE und PvP geben – wie PvP ablaufen wird, ist bis jetzt nicht bekannt
  • PvP ist allerdings in jedem Fall optional
  • Planeten variiern was die Größe betrifft
  • Questgeber bzw. questrelevante Personen scheinen mit einem entsprechenden Symbol über dem Kopf gekennzeichnet zu sein
  • Gildensupport, Crafting, Auktionshäuser, Raiding und ein Wirtschaftssystem wurden bestätigt
  • Housing wurde bisher noch NICHT besprochen
  • Es wird lokal begrenzte Instanzen geben
  • Es wird Wettereffekte wie etwa Regen und Blitz und Donner geben
  • Bestimmte Gebiete sind in Stufen unterteilt, auf der Minimap wird angezeigt, in welcher Levelregion man sich befindet
  • Man kann auf Entdeckungsreise gehen, Gebiete sind nicht linear wie in Kotor

User Interface:

  • Wenn die Map offen ist und der Spieler sich bewegt, wird sie durchsichtig
  • 12 Tasten-Interface mit XP-Bar, Minimap, Spieler und Ziel-Portrait
  • Es werden 3D-Portraits für Spieler und Partymitglieder benutzt
  • Buffs und momentan in Benutzung befindliche Fähigkeiten werden über der Lebensanzeige angezeigt
  • Es gibt Quest-Tracker und eine Chatbox
  • Der Spieler wird das User Interface anpassen können
  • Inventar zeigt Nah- und Fernkampf Slots – vielleicht gibt es eine Umschaltfunktion
  • Im Inventar gibt es Slots für Brust, Hose, Schuhe, Hände, Armschienen, Nahkampfwaffe für linke & rechte Hand, Fernkampfwaffe für links & rechts
  • Im Inventar werden Basisinformationen angezeigt wie Genauigkeit, Rüstungswert und Schaden
  • 2 Register mit jeweils 24 Slots als Inventar

Kampf:

  • Jede Klasse hat die Fähigkeit bestimmt Objekte in der Umgebung zu manipulieren.
  • Man kann während des Laufens schießen und Nahkampfangriffe ausführen
  • Es gibt keine automatische Angriffsfunktion
  • Fähigkeiten können auch in der Bewegung eingesetzt werden (das konnte man im Combat Video beim Sith Inquisitor sehen)
  • NPC KI passt sich der Umgebung an (geht in Deckung, bewegt sich von anderen NPCs weg, um Schaden zu entgehen)
  • Man kann unterschiedliche Fähigkeiten benutzen, je nachdem ob man ein, zwei oder ein Doppellichtschwert führt
  • Das Kampfsystem wurde für PvP entwickelt
  • Der Kampf wird sehr actionlastig ausfallen
  • Alle Klassen werden Nah- und Fernkampffähigkeiten haben
  • Der Kampf ist synchronisiert, d.h. Lichtschwerter werden wirklich aufeinander prallen
  • Die Kämpfe laufen flüssiger ab als in KotoR
  • Die Fähigkeiten werden wahrscheinlich geringe Abklingzeiten besitzen
  • Man wird oft mehrere Gegner auf einmal bekämpfen
  • Es wurden Sith gezeigt, die während des Kampfes Aktionspunkte erhielten, mit denen sie Spezialfähigkeiten auslösen konnten
  • Blasterschüsse werden automatisch abgewehrt

PvP:

  • Zum release wird es keinen Weltraumkampf – PVP geben. Er soll aber, zusammen mit Co-op nachgeliefert werden
  • Bisher bekannte Warzones: Alderaan
  • PvP Schlachten werden in sogenannten Warzones geführt, die speziell auf Team vs. Team ausgelegt sind
  • Die Warzones wurden als spezielle Areale präsentiert, separat von der normalen (Alderaan)-Weltkarte
  • Neben den Warzones wird es auch OPEN-PvP geben
  • Es wird Open-World und Structured PVP geben
  • Man ist NICHT gezwungen PvP zu betreiben, es ist rein optional
  • Richard Vogal hat in einem Interview gesagt, dass es Battlegrounds (Instanzen für gruppenbasiertes PvP) geben wird
  • Spiezielle PvP Item-Sets wurden bereits erwähnt

Flashpoints/Quests/Beute:

  • TOR wurde so designed, dass der Spieler von Level 1 bis zum Maximalen Level "korrekt" für die entsprechende Klasse aussehen kann
  • Ein Schmuggler wird über das gesamte Spiel hinweg mehr oder weniger wie ein Schmuggler aussehen, außer der Spieler sucht sich bewusst andere Gegenstände aus
  • Es gibt viele verschiedene Rüstungssets. Man kann das Gleiche Level und Gleiche Klasse haben wie ein anderer Spieler, aber trotzdem verschieden aussehen
  • Auch wenn der Speiler verschiede Rüstungsteile tragen kann, hat man beim Tragen von gleichen Rüstungsteilen einen Set Bonus und sieht vermutlich auch besser aus
  • Sollte eine 4 Spieler Gruppe, ohne Heiler eine Instanz betreten, könnten alle ihre Heiler-Begleiter mitnehmen und hätten somit insgesamt 4 Heiler dabei
  • Wenn man in einer Gruppe ist und eine bestimmte Quest nicht hat, kann man sie bekommen, sobald der, der die Quest hat, die Instanz betritt
  • Es wird wiederholbare Flashpoints und Spielinhalte geben
  • SW:TOR hat ein Item-System mit Statuswerten
  • Die Beute wird von der Gesinnung (Hell/Dunkel) und der Klasse abhängen
  • End-Game-Content wie Raids wird es geben
  • Die Entscheidungen, die man bei bestimmten Flashpoints (Schlüsselsituationen im Spiel) trifft, haben Auswirkungen auf den Rest der Storyline
  • Man kann bei Solo-Flashpoints (Dungeons) jederzeit Freunde einladen, die dann dazustoßen
  • Das Loot-System ähnelt dem Standard in anderen MMOs
  • Es wird möglich sein eine Gruppenentscheidung bei Flashpoints zu machen (BioWare arbeitet noch daran, wie in diesem Fall die Punkte für die Helle/Dunkle Seite verteilt werden)
  • Während Dialogen wird es wahrscheinlich ein Wechselsystem geben, das anzeigt, wer als nächstes sprechen wird

Weltraum / Transport:

  • Die Meisten Raumkämpfe sind optional, aber nicht alle
  • Es gibt Belohnungen, Achievements, die man nur bei Raumkämpfen erlangen kann
  • Raumkämpfe werden in sogenannten "Hotspots" stattfinden.
  • Weltraumkämpfe sind keine Simulatoren mit Freiem Flug
  • Die Weltraumkämpfe sind "geführte" Kämpfe, d.h. man folgt einen Pfad (Schienen), und hat nur begrenzten Einfluss auf die Bewegungen
  • Die Schlachten sind gescriptete Nachstellungen
  • Limitierte Möglichkeiten der Einstellung/Veränderung von Schiffen und Waffen
  • Viel action, StarWars feeling und riesige Schlachten um dich herum
  • BioWare hatte niemals vor ein komplett befliegbares Weltraumspiel zu erschaffen
  • Weltraumkämpfe dauern zwischen 2 und 5 Minuten
  • Man wird auch im Weltraum kämpfen können
  • Man wird die Schiffe nicht von Anfang an haben, sondern muss sie sich erst verdienen
  • Jede Klasse wird ihren eigenen Schiffstyp/Schiffsklasse erhalten
  • Es wird ein Speeder-Bike Transportsystem geben
  • JEDER Charakter wird sein eigenes Raumschiff erhalten, dass man selbst gestalten kann. Es wird als Hub dienen, man wird seine Gegenstände dort verstauen können und zwischen den Planeten reisen können
  • Bis jetzt sind 2 Schiffe bekannt, die einem Spieler gehören können. Für die Republik ein Corellianischer Transporter und für das Sith Imperium ein Sith-Interceptor
  • Das Taxi system ist ähnlich dem von WoW – man bezahlt einen Betrag und wird von Station A zu Station B transportiert
  • Man wird sich ein "Shuttle rufen" können, um zum letzten Wegpunkt zurückzukehren (ähnlich wie der Ruhestein in WoW)

Quelle Oldrep.de @ Gamona

Anhang 2 Jedipedia - Star Wars Wiki

Wer schon immer mal wissen wollte wie die Kinder von Prinzessin Leia Organo und Han Solo heißen, sollte unbedingt bei Jedipedia vorbei schauen, eine umfassende Wiki rund um Star Wars - von der Gründung der Jedis hin bis zu den Ereignissen nach den Filmen... unbedingter Lesetipp!

Jedipedia1-Kopie-2.jpg

Repost 0

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!