Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
22. August 2011 1 22 /08 /August /2011 08:32

...quetscht man ihn in eine kleine Streichholzschachtel?

Das zumindest kam mir als erstes in den Sinn. Keine Frage, ich findes es gut wenn Patches mit so viel Content kommen, wie seinerzeit Patch 3.3 in WotLK oder der Sonnenbrunnen-Patch 2.4 zu BC, aber jetzt schon Todesschwinge? War jedenfalls ein Gedankengang zu den ersten Informationen über Patch 4.3 von mir. Tatsächlich ist er sehr vergleichbar mit der Eiskronenzitadelle und Arthas, wie Patch 3.3 kommt nun auch Todesschwinge etwa ein Jahr nach Anlauf der jeweiligen Erweiterung. Gefühlt aber läuft Cataclysm mir einfach zu kurz (auch wenn es nur 5 neue Stufen gab), denn Blizzard will zügig mit einer vierten Erweiterung nachlegen, so Tom Chilton bei Buffed:

buffed: Patch 4.3 scheint ja ein ganz schön umfangreiches Paket zu werden. Aber wenn er wirklich bald erscheint, könnte die Wartezeit bis zur nächsten vollständigen Erweiterung nicht etwas lang werden?

Tom Chilton: Es wird sicher ein Welt-Event geben, das zur nächsten Erweiterung führt. Und wie umfangreich dieses Event sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen. Dazu wird es auch nicht der absolut letzte Patch bis zur nächsten Erweiterung sein, aber eben das letzte Raid-Tier. Aber was wir seit einiger Zeit probieren ist, Erweiterungen etwas schneller zu veröffentlichen. Ich glaube daher nicht, dass die Wartezeit wieder so groß sein wird wie zwischen der Eiskronenzitadelle und dem Cataclysm-Start. Ich glaube es war eine Lücke von fast einem Jahr. Die Spieler werden also nicht mehr so lange auf neuen Content warten müssen wie zuletzt.

Bis zur nächsten Erweiterung sollen die Spieler also nach WoW Patch 4.3 mit kleineren Updates und Events unterhalten werden, allerdings ist keine weitere Raid-Instanz mehr geplant.

Quelle

Das klingt natürlich alles schon sehr "hektisch", auf jeden Fall für mich als Spieler, da muss man wohl noch richtig reinhauen dieses Jahr,. Denn ich denke, Erweiterung Nr. 4 wird Mitte 2012 erscheinen. Doch es bleibt ein fahler Beigeschmack bei diesem Patch, denn es wäre noch so viel Content für Cataclysm möglich, trotzdem wurde z.B. der Meeresschlund endgültig gestrichen:

Der Raid, mit dem wir eigentlich gerechnet hatten, der Abyssal Maw/ Meeresschlund, wurde hingegen aus dem Konzept gestrichen, da, so Chilton, das Setting und die Story nicht überzeugen konnte.

Naja mit dem Meeresschlund hatte ich eh nicht gerechnet, vielmehr mit einem Patch, der sich komplett um den Krieg der Ahnen dreht, also Raid, 5er-Instanz und tägliches Questgebiet, allein um die Thematik Krieg der Ahnen wäre so viel möglich gewesen. Immerhin kommt eine 5er HdZ-Instanz, die sich damit befasst. Doch was bringen die anderen beiden Instanzen, die neben dem Raid mit Todesschwinge angekündigt wurden? Da fehlt mir erstmal eine erkennbare Verbindung mit dem Endcontent, wie sie bei Patch 3.3 mit Arthas vorhanden war, alle Inhalte ergaben zusammen einen Sinn und ich bin gespannt, wie Blizzard uns den letzten großen Contentpatch präsentieren wird. Was für Handlungen die beiden übrigen Instanzen für 5 Spieler erhalten werden, ist noch unbekannt. Meeresschlund/ Neptulon wurde bereits von Blizzard abgewunken, Königin Azshara und ein Alter Gott (N´zoth) wären verschenkte Bosse, die Beiden sind klarer Raidcontent. Neptulon erwarte ich jetzt in einer späteren Erweiterung (wenn die Naga-Bedrohung endgültig abgewendet werden muss, Rest Mahlstrom mit Azshara), denn der unbekannte Verbleib vom Lord der Wasserelementare ist zu unbefriedigend und N´zoth, der für die Verderbnis Todesschwinges (und des Smaragdgrünen Traums) verantwortlich sein wird, könnte eine Brücke zur möglichen vierten Erweiterung Mists of Pandaria schlagen (dazu später mehr). So darf man also weiterhin gespannt darauf warten, was uns letztlich Patch 4.3 und die neue Erweiterung bringen wird, doch jetzt noch mal zu den bekannten Fakten und Inhalten des Patches:

- Der größte Patch von Cataclysm (und wohl auch insgesamt) soll noch dieses Jahr und demnächst erste Inhalte auf den PTR erscheinen.

- Todesschwinge wird als Endboss im letzten Tier implementiert und soll der epischste Kampf werden, der bislang in WoW zu sehen war: In mehreren Phasen (und Gebieten der Spielwelt) muss er bezwungen werden. Diese Phasen erhalten Speicherpunkte, an deren Stellen der Kampf wieder aufgenommen werden kann (gute Idee!), u.a. soll während des Flugs auf seinen Rücken gekämpft werden.

- Drei vollkommen neue Instanzen für 5 Spieler, wovon eine HdZ5-Krieg der Ahnen (Brunnen der Ewigkeit):

buffed: Da fragen wir uns aber, werden beim Brunnen der Ewigkeit nicht dieselben Bosse vorkommen wie bei Höhlen der Zeit: Berg Hyjal?

Tom Chilton: Nicht unbedingt. Es handelt sich ja um zwei unterschiedliche Begebenheiten. Die Schlacht um den Berg Hyjal zeigt ja das Ende von Warcraft 3, während der Brunnen der Ewigkeit und der Krieg der Ahnen deutlich weiter zurückliegen. Also handelt es sich um zwei komplett unterschiedliche Zeitlinien.

buffed: Ja sicher, aber es handelt sich in beiden Fällen um die Brennende Legion, und deren Anführer waren in beiden Kriegen teilweise dieselben. Werden wir also ein paar von ihnen beim Brunnen der Ewigkeit wiedersehen?

Tom Chilton: Ja, ein paar werden wir schon wiedersehen. Welche das sind, werdet Ihr noch sehen.

Interview bei Buffed

- Das Transmogrifizieren wird Einzug in World of Warcraft halten. Was das ist? Nichts anderes, als die Möglichkeit, eurer aktuellen Rüstung das Aussehen alter Rüstungsteile zu geben, dabei aber die Werte beizubehalten. Es wird also endlich die Möglichkeit eingeführt, das Aussehen unserer Charaktere zu verändern.

- Auch wenn es immer wieder von den Entwicklern angesprochen wurde, wird es im PvP zumindest kein neues Schlachtfeld geben.

- Ein Raidfinder soll integriert werden: Tom Chilton: (lacht) Ja, inzwischen schon sehr lange. Und der Raid-Finder funktioniert im Prinzip genau wie der Dungeon-Finder.

- Der Dunkelmond-Jahrmarkt wird aufgewertet und bekommt eine Überarbeitung sowie eine eigene Insel: Chris Robinson: Tom, wir haben noch gar nicht über den Dunkelmond Jahrmarkt gesprochen! Wir haben uns dazu entschlossen, eine Dunkelmond-Insel zu schaffen, auf der zwölf Monate im Jahr der Jahrmarkt stattfindet. Das wird eine richtig schaurig-schöne, verrückte Geschichte, bei der man alles tun kann was es bislang auf dem Dunkelmond Jahrmarkt gab und für den wir uns auch Neues haben einfallen lassen, wie das Mini-Spiel Whack-a-Mole.

- Patch 4.3 wird nicht der letzte Patch/ Content für Cataclysm bleiben, allerdings das letzte Tier (T-Set).

Astrale_SW.jpg

Nun wissen wir endlich, was es mit den Astralen in Sturmwind auf sich hat...

WoWScrnShot_082011_010754.jpg

Das Portal zum Meeresschlund, einer zweiten geplanten Instanz für Stufe 85 neben dem Eingang zum Thron der Gezeiten ist bereits vorhanden.

WoW-Deathwing.jpg

Todesschwinge kommt als Endboss mit Patch 4.3 (Bild-Quelle)

Details zur Transmogrifikation und dem Leerenlager:

Leerenlager
  • Das Leerenlager gibt es pro Charakter, nicht pro Account. Die Entwickler sind immer noch daran interessiert, an Accounts gebundene Items auch Server-übergreifend zur Verfügung zu stellen, allerdings müssen dafür noch einige technologische Anpassungen vorgenommen werden, bevor das möglich ist.
  • Die Preise zum Freischalten des Leerenlagers, zum Einlagern und zum Entnehmen von Items sind noch nicht final.
  • Ihr müsst kein Item im Leerenlager platzieren, nur damit es zur Transmogrifikation verfügbar wird. Die beiden Features sind unabhängig voneinander und sollen sich ergänzen, aber nicht notwendig sein, wenn man nur Items "moggen" will oder nur Items lagern will. Die Features werden nur zeitgleich eingeführt, um den Spielern, die das Aussehen von Gegenstände anpassen wollen, auch genügend Platz für die "Vorlagen" zu bieten.
  • Die meisten Wappenröcke sollen im Leerenlager gebunkert werden können, es wird aber ein paar Ausnahmen von Waffenröcken geben, die nicht an einen Charakter gebunden werden können. Im Umkehrschluss heißt das, dass Ihr keine Items einlagern könnt, die nicht an Euren Charakter gebunden sind. Sehr wahrscheinlich könnt Ihr keine Berufsgegenstände, Handelswaren, Haustiere, Reittiere und Verbrauchswaren (Essen, Getränke, Fläschchen etc.) einlagern.
  • Das Leerenlager ist nicht als zweite Bank zu verstehen, sondern als Datenlager für Items, die Euer Charakter erhalten hat und für deren Wiedererhalt Ihr berechtigt seid. Im Prinzip wird die Item-ID für Euren Charakter gespeichert, sobald Ihr einen Gegenstand im Leerenlager parkt und habt damit bei Abholung die Berechtigung, ein Item dieser ID zu bekommen. Aus dem Grund werden Verzauberungen, Sockel, Juwelen und Umschmiedevorgang von dem Item gelöscht, sobald Ihr es im Leerenlager platziert. Das Leerenlager bietet die Langzeiteinlagerung, damit Ihr mehr Platz in Eurer Bank habt ohne dass Ihr Items zerstören müsst.
Transmogrifikation
  • Ihr werdet Legendarys weder als Vorlage für eine Transmogrifikation verwenden können, noch als Item, dessen Aussehen verändert werden soll.
  • Zum Start der Transmogrifikation mit WoW Patch 4.3 wird vor allem das Grundgerüst der Funktion veröffentlicht, das mit der Zeit erweitert werden kann. Die Entwickler schließen nicht aus, dass es Euch einmal möglich sein wird, das Aussehen von "grauen" Sets ohne Attribute auf Eure Ausrüstung zu übertragen.
  • Wenn Ihr einem Item einen Look von einem anderen Item verpassen wollt, das sich nicht mehr in Eurem Besitz befindet, dann müsst Ihr dieses Item noch einmal erspielen. Die Chancen, dass ein Gamemaster ein Item wiederherstellen kann, dass Ihr vor mehr als einem Monat "verloren" habt, sind quasi nicht existent.
  • Die Transmogrifikation ist nicht auf Tier-Sets beschränkt, Ihr könnt auch den Look von ungewöhnlichen oder seltenen Items übertragen.
  • Wenn Ihr einem Twink beispielsweise den Look seines Tier-5-Sets verpassen wollt, dann muss dieser Twink das Tier-5-Set auch zuvor erworben haben.
  • Sollten jemals Händler eingeführt werden, die bestimmte Items im Angebot haben, die im Spiel nicht mehr erhältlich sind, wird er höchstwahrscheinlich nicht alle Items anbieten, die Euer Charakter jemals besessen hat.
  • Wahrscheinlich wird es nicht möglich sein, den Look von Fisch-Waffen zu übertragen, selbst wenn sie Attribute vorweisen können und beispielsweise als Dolch deklariert sind. Es wird noch darüber diskutiert, ob Waffen-Skins von Items mit Pfannen- oder Besen-Look übertragen werden können oder nicht.
  • Höchstwahrscheinlich könnt Ihr das Aussehen von Erbstücken nicht auf anderen Items übertragen.
  • Wenn Ihr ein Item "moggt", dass beim Anlegen gebunden wird, dann wird es an Euren Charakter gebunden. Gegenstände, die im Prozess der Transmogrifikation verwendet wurden, können nicht mehr zurückerstattet oder mit anderen Spielen gehandelt werden.

 WoW_Leerenlager_02.jpg Das Leerenlager (Quelle Buffed)

Mein erstes Fazit

Gut ich bin gespannt und hoffe das Blizzard nicht zu voreilig den Endcontent von Cataclysm veröffentlicht, um vielleicht das Erscheinen der MMO-Hoffnungen Star Wars: TOR und Guild Wars 2 entgegen zu wirken, was aber nicht so wirklich zu Blizzard passen würde. Außerdem hoffe ich auf genügend Stoff für mich als Gelegenheitsspieler außerhalb der geplanten 5er-Inis, damit meine ich z.B. schöne, längere (halt epische) Einmalquestreihen. Schön wäre für jede Instanz eine Q-Reihe, welche die Geschichte ingame erzählt. Auf die Transmogrifikation bin ich auch sehr gespannt und hoffe, dass das viel verlangte Feature von der Community auch angenommen wird, wäre ansonsten sehr schade und Blizzard wird zukünftig noch sorgfältiger überlegen, welche Komfort und - Optikfunktionen sie (wenn überhaupt) einbringen werden...

...also, die nächsten Wochen werden spannend bleiben und uns immer mehr von Patch 4.3 verraten... 

 

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
24. Mai 2011 2 24 /05 /Mai /2011 20:28

Edit

Aussage von Blizzard zum entfernen des Schlüsselbunds:

Ulvareth deutete in seinem Bluepost zur Abschassung des Schlüsselbunds zudem an, dass diese Änderung möglicherweise ein Vorbote für Inventar-Neuerungen sein könnte: "Diese Änderung könnte uns vielleicht auch gestatten, die Standardmenge der Taschenplätze zu verändern." Im nordamerikanischen WoW-Forum wurde Community Manager Bashiok noch etwas konkreter. "Durch das Entfernen des Schlüsselbunds schaffen wir mehr freie Interface-Fläche für den Button des Dungeon-Kompendiums und den Raid-Button. Außerdem gewinnen wir Stauraum für kommende Features. [...] Diese Änderung für sich genommen wirkt langweilig und vielleicht sogar wie ein Rückschritt – aber ich versichere Euch, dass wir uns bewusst darüber sind, auf welche neuen Inhalte die Spieler hoffen", so Bashiok in seinem Schlüsselbund-Bluepost.

Quelle Buffed

Mhhh dann hoffe ich jedenfalls mal sehr auf die Features und Inhalte, die ICH mir vorstellen kann... 

Edit 2

So, man kann den Schlüssel-Q für Karazhan noch annehmen, wobei die Q-Reihe mit Sicherheit per Patch 4.2 wegfallen wird. Also noch schnell machen - wie gesagt, ich fand diese Attunements immer ganz unterhaltsam und auch wichtig, weil Spieler erstmal Erfahrung und Ausrüstung in den normalen Inis sammeln mussten und darüber hinaus eine interessante Geschichte erfuhren. So versteckte Khadgar selbst die Schlüsselfragmente, die der Spieler jetzt wieder beschaffen muss - spielenswert. Im Zuge dessen muss ich auch noch die Schlüssel-Q für die Instanz Arkatraz beenden. Insgesamt komme ich dafür auf sechs Instanzbesuche innerhalb der Scherbenwelt inskl. ein Treffen mit Midevh in HdZ2 und habe damit alle mir bekannten Attunements für die entsprechenden Instanzen/ Raids beendet, Pre-Cata sogar noch für Naxxramas Classic.Mehr zu "Kara" dann später...

WoWScrnShot_052711_210808.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210815.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210913-Kopie-1.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210937-Kopie-1.jpg

Wie ich bei Reefa lesen musste (und hier noch ein bisschen länger drauf eingehen möchte), soll mit Patch 4.2 der Schlüsselbund entfernt werden. Auf dem PTR ist das wohl schon so weit. Abgesehen davon, dass der Bund selbst ohne komplette Zugangsschlüssel, z.B. heroische BC-Instanzen, durchaus noch seinen Nutzen hat:

Das doch mal eine dämliche Änderung, mein Krieger Twink (Schmied) hat ca. 400 Schlüssel zum öffnen von Kisten in seinem Schlüsselbund (20 Packs a 20 Schlüssel), die verstopfen mir dann das Inventar!

Forum Gamona

Aber Blizzard kann halt nicht auf alle Einzelschicksale Rücksicht nehmen... 

...völlig sinnfreie und vor allem unnötige Änderung eines bewährten Systems, welches uns seit Patch 1.11 begleitet hatte:

Wie wir den offiziellen Meldungen des deutschen Forums entnehmen können, wird mit Patch 1.11 der vielgefragte Schlüsselbund eingeführt. Ab dem Zeitpunkt, zu dem ein Spieler das erste Mal einen Schlüssel erhält, wird dazu automatisch ein Schlüsselbund erstellt. Permanente Instanzenschlüssel (z. B. Mondsichelschlüssel für Düsterbruch) können darin aufbewahrt werden. Die Größe des Schlüsselbundes wird dabei dem Level des Spielers angepasst:
Level 1 - 40 = 4 Plätze
Level 41 - 50 = 8 Plätze
Level 51 - 60 = 12 Plätze

Ich mochte jedenfalls die Attunements bzw. Schlüssel-Quests z.B. für Scholo und muss jetzt zusehen, ob ich die für Karazhan noch beenden kann. Der Erfolg Schlüsselmeister wird nicht mehr erreichbar sein (falls er nicht schon entfernt wurde) und auch zur Heldentat wird er ausdrücklich nicht:

Es ist eher unwahrscheinlich, dass wir eine Heldentat für den Schlüsselmeister implementieren werden. Wir hatten diesen Erfolg hinzugefügt und dann sehr kurz danach entschieden, die Relevanz von Schlüsseln zu verringern, also wurde der Erfolg wieder entfernt. Leider ist es jetzt vermutlich nicht einmal mehr möglich, nachzuverfolgen, wer die älteren Schlüssel hatte.
Quelle

Schade, das wieder ein Stück Classic gehen muss...

...und ja ich habe ab und an hinein geschaut, an einigen Schlüsseln heften ja auch Erinnerungen und spät habe ich erst den Erfolg Schlüsselmeister abschließen können:

SM.jpg

 

Vergleich.jpg

Ein Blick ins Schlüsselbund: Links vor und rechts mit Cataclysm

Zukünftig bleiben also nur folgende Schlüssel (vorerst) erhalten:

Übrigens, diese Schlüssel bleiben (vorerst) erhalten:
Grim Guzzler Key (BRD)
Secret Safe Key (BRD)
Dark Keeper Key (BRD)
Jump-A-Tron 4000 Key (Nagrand)
Kolkar Booty Key (Barrens quest)
Relic Coffer Key (Blackfathom Deeps)
Ethereum Prison Key (Netherstorm ? Blade?s Edge)
Captain?s Key (Tanaris)
Any Blacksmith keys (e.g. Titanium Skeleton Key)

Weitere Links zum Thema

Ninjalooter Ich packe ein, ich nehme mit...den Inhalt meines Schlüsselbunds, schöner Artikel mit unterschiedlichen Meinungen.

Gamona: Adieu Schlüsselbund

Anhang: Patch 4.2: Leb wohl, Schlüsselbund

World of Warcraft hat sich seit dem Tag, an dem der Schlüsselbund mit Patch 1.11 eingeführt wurde, ganz schön gewandelt. Zu jener Zeit bot dieser Schlüsselbund Spielern eine elegante Möglichkeit, Instanz-, Quest- und andere Schlüssel automatisch unterzubringen. Damals, als die größte Tasche unglaubliche 18 Plätze hatte – und Gerüchten zufolge keinen Boden – half der Schlüsselbund, wertvollen Taschenplatz zu sparen. Aber wie es nun einmal so ist, ist seither einiges an Zeit verstrichen, Taschen sind größer geworden und die Art und Weise, in denen Inhalte in Abschnitte unterteilt werden, hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Im Azeroth der Gegenwart spielen Schlüssel eigentlich keine große Rolle mehr, außer Speicherplatz im Spiel zu verbrauchen (der für anderes, cooles Zeug genutzt werden könnte) und eure Benutzeroberfläche zu füllen. Deswegen haben wir uns entschlossen, den Schlüsselbund zu entfernen, damit an seiner Stelle Platz für tolle neue Elemente in eben jener Oberfläche wird. Diese Änderung könnte uns vielleicht auch gestatten, die Standardmenge der Taschenplätze zu verändern.

Also, was bedeutet es für euch und die Schlüssel, die ihr euch möglicherweise schon seit ein paar Erweiterungen nicht mehr angesehen habt?

Im Moment arbeiten wir daran, mit Patch 4.2 ein System zu implementieren, das das Entfernen des Schlüsselbunds für euch mit so wenigen Umständen wie möglich abwickelt. Manche Schlüssel, die im Spiel keinem Zweck mehr dienen, werden automatisch aus euren Taschen verschwinden. Zum Ausgleich erhaltet ihr ihren Verkaufswert in Gold erstattet. Vielleicht habt ihr auch alte Schlüssel von überholten Quests oder von Quests, die es seit Cataclysm nicht mehr gibt. Schlüssel, die in diese Kategorie fallen, werden für nichts mehr gebraucht und haben keinen Verkaufspreis, weil sie als Questgegenstände gelten. Dementsprechend werden sie automatisch aus eurem Inventar verschwinden. Sämtliche Schlüssel, die möglicherweise noch einem Zweck im Spiel dienen, werden in eurem normalen Inventar erscheinen. Falls ihr zum Veröffentlichungszeitpunkt von 4.2 nicht genug Taschenplatz habt, werden die überschüssigen Schlüssel in einer Warteschlange aufbewahrt. Sobald Platz für einen Schlüssel aus der Warteschlange frei wird, erscheint er in eurem Inventar nachdem ihr euch ausgeloggt oder die Zone gewechselt habt (z. B. indem ihr von einem Kontinent auf einen anderen reist, eine Instanz oder ein Schlachtfeld betretet, usw.).

Wir arbeiten weiterhin an neuen Funktionen, die es euch erlauben werden, verschiedene Gegenstände zu verstauen. Außerdem ist es unser Anliegen, dass das Entfernen des Schlüsselbunds euch so wenige Unannehmlichkeiten wie möglich bereitet. 

Ulvareth, Blizzard Community 

 


Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
6. Dezember 2010 1 06 /12 /Dezember /2010 20:46

Ein starkes Beben, welches nicht nur Elwynn erschütterte, ein unruhiges zetern seines treuen Schlachtrosses, ließen den müden Paladin unsanft erwachen. Wie lange hatte er geschlafen? Er erinnerte sich noch an lückenhafte Bruchstücke der Erinnerung. Und das er friedvoll und voller Hoffnungen eingeschlafen war. Nicht um zu sterben, sondern um seine Kraft mit neuem Mut aufzufrischen. Denn er war ein Held…

…aber eine seltsame Stimmung veranlasste den Paladin wachsamer zu sein als er es nach einen solchen Schlaf hätte vorstellen können, zwar zwitscherten die altbekannten Vögel durch die Baumkronen, aber er hörte Lärm, Schlachtenlärm. Instinktiv führte sein Blick gen Nordhain. Es lang idyllisch wie immer eingebettet in all den alten Bäumen. Genau von dort kam der ihn vertraute, aber gehasste Klang von Waffen. Doch das war nicht alles, er wandte sich nach Sturmwind, welches ein wenig westlicher neben dem Nordhaintal liegt und dann erschrak der Paladin… dunkle Rauchschwaden stiegen aus Sturmwind empor. Für Angst blieb keine Zeit, ein schnelles Gebet des Lichts, eine heilige Aura gesprochen und dann schon ritt der Paladin in Richtung geliebte Heimatstadt, Quel´Delar in seiner Hand leuchtend, bereit für eine neue Herausforderung…

Für das Licht!

Bereits vorletzten Mittwoch vor kanpp 2 Wochen kam der weltverändernde Patch 4.0.3a und nach erster (und anhaltender) Begeisterung möchte ich jetzt meine ersten Eindrücke der neuen, alten Welt zeigen. Bislang konnte ich noch nicht so viel spielen und habe mir mit Aies lediglich Nordhain, Sturmwind und ein paar andere Orte angeschaut und die Instanz „Das Verließ“ in SW besucht. Daneben habe ich mir erstmal (weitere werden folgen  ) zwei Twinks erstellt. Einen Troll-Magier, um die Echo-Inseln kennen zu lernen und einen Zwergen-Schamanen. Gerade der Schamane macht mir viel, sehr viel Spaß und das überarbeitete Startgebiet der Zwerge ist witzig und auch der Rest Dun Moroghs macht Laune, obwohl es fast ausschließlich und letztendlich Standart-Quests (holen, suchen, töten) sind. Dennoch machen sie viel Spaß, weils eben was Neues ist, man spürt die chaotische Bedrohung der gegnerischen Miteinwohner (Troggs, Trolle), welche wie die Zwerge ebenfalls noch sehr verwirrt der kataklystischen Auswirkungen gegenüber sind. Mehr dazu im entsprechenden, folgenden Beitrag.

Mit dem Troll Waan´cin (Wahnsinn´ maan) erkunde ich das neue, eigene Startgebiet der Trolle. Da ich mit Ephesos das Pre-Event „Rückeroberung der Echo Inseln) so weit wie möglich mitgemacht habe, steht es mir zur Verfügung. Leider konnte ich mit dem Zwerg nicht die Quests von Neu Tüftlerstadt (neues Gnomen-Startgebiet) machen, die sind Gnomen-only. Extra erstellen werde ich mir aber keinen Gnom, sondern hole die Quests mit Hexer Undzarit nach (Tanbel kleiner Bruder), hoffe wenigstens das geht, ansonsten bleibt mir nichts anderes über, doch noch einen neuen Gnom zu erstellen, dann aber auf einen anderen Server oder ich „erschaffe“ Undzarit neu, wobei ich alte Chars nicht löschen mag, würde mir sehr leid tun. Die Überarbeitung der alten Welt hat WoW wirklich gut getan.

WoWScrnShot_112510_170254.jpg

Der neue Login...

WoWScrnShot_112910_194216.jpg

...Todesschwinge

WoWScrnShot_112510_170838.jpg

Die "neue" Abtei von Nordhain, reges treiben und Zelte mit vielen neuen NPCS

WoWScrnShot_011610_001256.jpg

Zum Vergleich: Die "alte" Abtei, leider im dunkeln, so sind die kleinen aber feinen Unterschiede kaum zu erkennen

WoWScrnShot_112510_171445.jpg

neu...

WoWScrnShot_011610_001326.jpg

...und alt

WoWScrnShot_011610_001612.jpg

alt...

WoWScrnShot_112510_170929.jpg

...und neu die reizende Milly steht jetzt vor der Abtei.

WoWScrnShot_112510_171033.jpg

Die erste neue Klassen-Quest gabs auch gleich, wie für alle Klassen gleich zu Beginn, als Paladin mit dem Richturteil vertraut machen.

WoWScrnShot_112510_171329.jpg

 

WoWScrnShot_112510_171356.jpg

 

WoWScrnShot_112510_172518.jpg

Auf nach Sturmwind...

WoWScrnShot_112510_172530.jpg

Schon beim Einritt zeigt sich die Königsstadt und Hauptstadt der Allianz gezeichnet, die beiden glutunterlaufenen Wehrtürme dienten Todesschwinge als Landeplatz (siehe Cataclysm Login-Screen).

WoWScrnShot_011610_000644.jpg

Das alte SW

WoWScrnShot_112510_172613.jpg

Neue Stadtkarte von SW

WoWScrnShot_112610_234714-Kopie-1.jpg

Nordend begrüßt uns fortan mit einem neuen "Lichkönig": Bolvar Fordragon

WoWScrnShot_112610_232044.jpg

Neue Klassen: Zwerge können nun auf die sehr lukrativen Klassen Magier, Hexenmeister und Magier zurückgreifen

Orz.jpg

Orzammar, mein neuer Zwergen-Schamane, mittlerweile *hust*Stufe11*hust*

WoWScrnShot_120610_212704.jpg

Waancin (sprich trolltypisch "Waan´cin"), mein neuer wahnsinniger Troll-Magier (aka Faceroller Pro-Char... )

Tanbel_NT.jpg

Neben den Trollen bekommen auch Gnome ihren eigenen Hintergrund in der Char-Verwaltung

WoWScrnShot_112710_010028.jpg

Ob die Q-Reihe "Gasthaus zur süßen Ruh" wiederholbar und/ oder anders aufgebaut ist, muss ich noch nachschauen, schön wäre es allemal...

WoWScrnShot_112710_010038.jpg

 

WoWScrnShot_112510_172325.jpg

Verschwundene Zone: Alterac gehört jetzt zum Vorgebirge des Hügellandes

WoWScrnShot_120110_205537.jpg

Neue Heldentaten

WoWScrnShot_120110_205636.jpg

Happy Birthday WoW: 6 Jahre World of Warcraft

 

Ansonsten habe ich ein wenig in den Erfolgen gestöbert und, ich wusste ja das die Quests, die aus dem Spiel genommen worden, im Meister der Lehren „zurückgesetzt worden“, habe aber entsprechend für den Erfolg 3000 Quests sehr geschluckt: Nur noch 1300 statt wie zuvor knappe 2500 Quests sind da aufgeführt. Das tut weh, da ich statt etwa „nur“ noch ein geschätztes Jahr bis zum Titel „Der Unermüdliche“ jetzt wohl wieder 2 bis 3 brauche, gemessen zumindest an meinem Spielverhalten… wirklich bitter!    Dann bin ich aber wahrhaftig „unermüdlich“ gewesen, nach so langer Zeit noch passender, der Titel für meinen Paladin.

WoWScrnShot_112610_234417.jpg

Bislang kamen über 230 neue Erfolge hinzu, mit Cataclysm kommen bestimmt noch weitere dazu. Erfreulich viele neue Q-Erfolge, wobei das Groß davon sicher die xx/xx gelösten Quests in den jeweiligen Gebieten sein dürften, auch nicht sehr einfallsreich.

Ach_vor.jpg

Vor dem Patch und der veränderten, alten Welt

Ach_nach.jpg

Mit Patch 4.0.3a und der Weltveränderung

Ich bin zwar sehr gespannt auf die neue, alte Welt, warte mit deren Erkundung mit Paladin Aies aber noch, bis Cataclysm endgültig erschienen ist. Ich möchte diese Erkundung mit Archäologie skillen verbinden und nebenbei auch questen und eben die neuen Flugpunkte frei schalten, die FP haben sich locker verdreifacht. Gibt ja doch vieles was sich lohnt (Pets, lustige Items/ Quests und natürlich die Geschichten), mit nen Stufe-80 Mainchar (und etwaigen Twinks) zu machen:

- WoW: Goblinkrankenschwester für Unterwegs

- WoW: Neue Haustiere mit Patch 4.0.3a

- WoW: Regenbögen, Balboa-Pet und Furbolg-Kostüm

- Questen in Tausend Nadeln

- WoW Cataclysm: Zuwachs für Euer Gestüt - Tipps und Infos zu den neuen Reittieren der kommenden Erweiterung

- Azshara: WRUUUUUUUM! - Azshara und Gib's mir!

Alles Links von Fan-Seiten (Ninjalooter) und Blognachbarn für mich zum vormerken   und was bisweilen auch in meine baldigen ToDo-Liste für Cataclysm aufgenommen wird.

Am morgigen Dienstag erscheint endlich Cataclysm, und ich weiß gar nicht was ich dann als erstes machen möchte, am liebsten alles zusammen…

…wird wohl eine gemütliche Mischung: Mit Aies langsam auf Stufe 85 leveln und nebenbei einmal die Instanzen besuchen und die alte Welt erkunden und dabei Archäologie skillen. Dazwischen twinken mit meinen neuen Schamanen und Tanbel sowie auf Hordenseite mit Ephesos. Nicht zu vergessen natürlich die beiden neuen Völker Worgen und Goblins – das wird ein Spaß!

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
29. November 2010 1 29 /11 /November /2010 16:34

Bevor ich ein wenig detaillierter meine ersten Impressionen nach dem ersten Einloggen in Patch 4.0.3a mit dem treffenden Namen „The Shattering“ (Weltenbeben) schreiben möchte, hier kurz mein erster Eindruck nach den ersten Stunden Spielzeit im neuen Azeroth, in der neuen alten Welt: Ich bin B E G E I S T E R T! Ich bin froh das hier Blizzard wirklich verdammt gute Arbeit geleistet hat, davor ziehe ich gerne meinen Hut: Azeroth ist tot – es lebe Azeroth, so könnte ich es formulieren. Was zuerst etwas hart klingen mag, ist aber Erleichterung und Vorfreude zugleich und soll aussagen, dass ich mich bislang in der neuen alten Welt genau so wohl fühle wie in der alten und damit bin ich sicher nicht alleine…

…ich habe wirklich das Gefühl, alles neu zu entdecken, dazu Aha-Effekte überall und Anspielungen die mich als Classic-Spieler oftmals schmunzeln lassen. Wie soll ich das alles nur sehen und schaffen? Diese Frage habe ich mir vor fünf Jahren gestellt, als ganz kleiner Paladin. Die riesige Welt außerhalb vom heimischen Wald von Elwynn war mir unbekannt und Riesengroß. Die Mischung zwischen unbekannt und vertraut gefällt mir sehr gut, auch wenn die Größe von damals natürlich nicht mehr so unüberwindbar erscheint und sozusagen kann dieser Patch, kann der Kataklysmus auch WoW 2 genannt werden. Meine ersten Eindrücke beziehen sich auf Nordhain, in dessen Abtei ich mich am Tag zuvor ausgeloggt hatte, Sturmwind und ein paar anderen Gebieten sowie der Instanz Verließ und die ersten sechs Stufen meines neuen Schamanen-Zwerges Orzammar, der das Startgebiet der Zwerge, Teile Dun Moroghs und Eisenschmiede entdeckte. Es ist einfach ein schönes Gefühl, in vertrauter und doch unbekannter Gegend durch altbekannte und ganz neue Quests zu spielen, so muss das sein und meine guten, wenn auch wenigen Eindrücke aus der Beta wurden bestätigt. Über die neuen grafischen Verbesserungen kann ich jedoch nicht viel sagen, da ich aufgrund des alters meines Rechners alle betreffenden Einstellungen auf „niedrig“ habe, so bleiben mir also auch die neuen Wassereffekte verschlossen. Aber auch so ist WoW nach wie vor sehr stimmig und ich gedulde mich, bis ich irgendwann nächstes Jahr einen neuen PC habe und erfreue mich dann auf die optischen Details…

…Blizzard hat es wirklich geschafft, mein Spielerlebnis noch zu erhöhen. Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob diese Begeisterung bestehen bleiben, wovon ich allerdings stark ausgehe, oder sogar dank des neuen Contents für Stufe 80+ ab den 7.Dezember nochmals gesteigert werden kann und ja ich will auch twinken, versprochen…  

 

Video-Quelle


Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
29. Oktober 2010 5 29 /10 /Oktober /2010 19:41

Nachdem es bereits viel Wirbel um die neuen Talent(bäum)e und Klassenfähigkeiten gab und gibt, möchte ich hier mal über meine Sichtweise der Dinge schreiben. (Nicht nur) beim Paladin gab es ja grundlegende Veränderungen des Spielablaufs, welche mir zwar aus der Beta schon bekannt waren, allerdings jetzt live doch noch ungewohnt anfühlen. L2P wohl für die meisten Spieler…  

Welc.jpg

Das ist aber, genau wie die neuen Menüs, nur eine Gewohnheitsfrage und auch ob ich mehr oder weniger Schaden mache, ist mir ehrlich echt Wumpe, ich freue mich erstmal auf das neue Cata-Pre-Event, welches wohl bald einsetzen wird (bzw. schon begonnen hat, besucht mal die Fraktionsführer Thrall in Orgrimmar und Varian in SW). Des Weiteren jammern ja schon überall die Spieler und demnächst wird wohl ein Bugfix diverse „Probleme“ der Balance beheben und Schaden, Heilung und dergleichen anpassen:

WoW: UPDATE: Nerf und Buffs für viele Klassen angekündigt

Zunächst zu den Klassen(spezialisierungen), die derzeit das Nachsehen haben und gebuffed werden sollen:

  • Furor-Krieger 
  • Waffen-Krieger 
  • Druiden-Katze
  • Retri-Pala

Folgende Klassen werden mit einem kommenden Patch generft:

  • Magier, vor allem Feuer-Magier
  • Schatten-Priester, vor allem wegen Schattenwort: Tod Spam
  • Zerstörungs-Hexer, wegen Sengender Schmerz Spam

Tja wie sie wieder alle heulen werden:

Zitat: „So mein Feedback: Ich finde es vollkommen LÄCHERLICH, dass Druiden Katzen gebufft werden!! ICC gestern: 25k bei Gegnergruppen. gefahren. Ich als Firemage 20k. Und wir Firemages werden generft und ferals gebufft - WO IST DA DER SINN?!“

Ich denke wir sollten einmal abwarten was die nächsten Wochen bis Cata noch angepasst und verändert wird, wahrscheinlich auch gut von Blizzard gelöst, diese Klassen-Veränderungen immer vor einer neuen Erweiterung einzubringen. Wenn denn die Erweiterung da ist, ist die Freude darauf groß und der Ärger der ganzen Buffs&Nerfs vergessen gemacht. Wir Spieler können uns dann mit dem wirklich Neuem beschäftigen…

…mittlerweile habe ich meinen „neuen“ Vergelter auch ausprobiert und kann jetzt vor und nach Patch 4.0.1 vergleichen, nämlich die Situation in der Instanz Scholomance zu farmen und die letzten Q zu erledigen. Es spielt sich schon noch ungewohnt, vor allem durch die neue Ressource Holy Power aber das kommt langsam, ich mache auch (zumindest gefühlt) weniger Schaden, keine Frage, was aber eben auch durch die zahlreichen neuen und veränderten Fähigkeiten zurückzuführen ist und ich erst noch den optimalen Ablauf im Kampf finden muss. Dazu habe ich 10% weniger Kritische Trefferchance (ca. 20 statt 30), dafür einige mehr Ausdauer (= LP). Man darf auch nicht vergessen, dass viele Talente für das Endgame mit Stufe 85 ausgerichtet sind.

Impressionen Patch 4.0.1

 

NL_01-Kopie-1.jpg

 

Unbenannt1ff-Kopie-1.jpg

 

WoWScrnShot_101710_011219.jpg

 

WoWScrnShot_101710_011251.jpg

Endlich: Mehrere Fähigkeiten werden gleichzeitig auf der Minimap angezeigt. Bei mir sind das Fischsuche, Mineraliensuche, niedrige Quests und Sehenswürdigkeiten (was ist den damit gemeint??? oO).

 

WoWScrnShot_101710_011828.jpg

 

WoWScrnShot_101710_012051.jpg

 

WoWScrnShot_101710_014916.jpg

 

WoWScrnShot_101710_012113.jpg

 

Gentf.jpg

In Zukunft wird nur noch das entfernen der Glyphen aus dem UI Silber oder Gold kosten, da hier für ein bestimmtes Pulver von Nöten sein wird. Dieses Pulver wird von den Schriftgelehrten hergestellt werden. Spieler bis Level 80 verwenden Vanishing Powder um die Glyphen aus dem UI zu entfernen und Spieler ab Level 81 werden dann Dust of Disappearance benötigen.

Gefunden im Blog von Nimbert: Paladin – Glyphen (4.0.) Danke für den Tipp! 

 

WoWScrnShot_101710_012624.jpg

 

WoWScrnShot_101710_012655.jpg

Meine neuen Fähigkeiten...

 

WoWScrnShot_101710_012709.jpg

...und auf diese kann ich mich noch freuen!

 

WoWScrnShot_101710_012757.jpg

Ein neuer NPC in der Kathedrale SW, vor dem Gang mit den Paladin-Trainern??? Kommt mir nicht bekannt vor...

 

WoWScrnShot_101710_013426.jpg

 

WoWScrnShot_101710_014516.jpg

Neue Menüs: Gewohnheits - und Geschmacksache, ganz ok so weit.

 

neu01.jpg  neu02.jpg

Umwertung der Embleme

 

WoWScrnShot_101710_015214.jpg

Statt 50.000 Ehre kosten die PvP-Reittiere jetzt "nur noch" 2000 Ehre...  ^^

 

MdW

Der Erfolg Meister der Waffen ist jetzt eine Heldentat geworden!

 

WoWScrnShot_101710_015323.jpg

Bist du auch schon noobig oder übst du noch? Aies an der Puppe mit aktivierter Kreuzfahrer-Aura, auch nicht schlecht… 

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
14. Oktober 2010 4 14 /10 /Oktober /2010 17:36

Etwas verrückt?

Nun dieser Satz stammt von niemand geringeren als Lead Systems Designer Greg „Ghostcrawler“ Street und spricht damit, nicht nur vielen von uns aus der Seele, sondern die vielen spielmechanischen Veränderungen und die damit verbundene „Spielbalance“ an.

Die Spielbalance oder etwaige andere Ingame-Probleme sind mir erstmal (wie immer) völlig egal, viel wichtiger bei solchen „Übergangspatches“ ist für mich erstmal, mich überhaupt einloggen und spielen zu können. In der Vergangenheit war das vor allem seinerzeit der beim BC-Pre-Patch 2.0 nicht immer gewährleistet…

…Ghostcrawlers Aussagen zum Patch:

Blizzards Lead Systems Designer Greg „Ghostcrawler“ Street für World of Warcraft warnt die WoW-Spieler davor, für Patch 4.0.1 kleine Fähigkeiten-Anpassungen von der Seite der Entwickler zu erwarten. Das Update wird für Helden auf Stufe 80 einiges durcheinander wirbeln, da Patch 4.0.1 Inhalte ins Spiel bringt, die für Stufe 85 ausbalanciert sind. So kann sich das Spiel auf Stufe 80 bis zum Erscheinen von Cataclysm etwas merkwürdig anfühlen: Zauber und Fähigkeiten verhalten sich nicht mehr so wie vor Patch 4.0.1, die Stärke der Bossgegner in Rubinsanktum und Eiskronenzitadelle kann sich erheblich ändern. Ghostcrawlers genauer Wortlaut: „Auf Stufe 80 wird’s ein wenig verrückt. Aus dem Grund beenden wir die aktuelle Arena-Saison vor dem Patch. Und aus dem Grund mussten wir das PvE-Spiel anpassen, beispielsweise den „Kälte des Throns“-Debuffs. Neue Fähigkeiten werdet Ihr erst in Cataclysm lernen, Attribute wie kritische Trefferchance und Trefferchance werden in den Wochen vor Cataclysm viel höher sein, als auf Eurem Weg auf Stufe 85 – vielleicht sogar höher, als sie jemals wieder sein werden. Dafür wird das Lebenspunktverhältnis niedriger sein als mit höherstufigerer Ausrüstung.“ So ist es in einem Beitrag im US-amerikanischen Forum nachzulesen, der sich ursprünglich um die Skalierung des Hexenmeister-Effekts Großbrand mit Tempowertung drehte. Die Spieler stellten fest, dass sich die Anpassung von Großbrand an die Tempowertung auf dem PTR und in der Beta non-linear entwickelt, was für einen reinen Schadenseffekt sehr stark wäre.
Die neuen Talentbäume und angepassten Fähigkeiten können für Chaos sorgen. Die gröbsten Schwierigkeiten werden die Entwickler noch vor WoW: Cataclysm beheben, wenn Aspekte des Spiels wirklich so „kaputt“ sind, dass sie nicht mehr funktionieren. Sollte es sich aber um kleinere Probleme handeln, dann werden diese erst einmal bestehen bleiben. „Wir lassen zwar nicht die Finger von dem Stufe-80-Content, aber versteht, dass wir uns mehr auf die Level-85-Inhalte konzentrieren“, so Ghostcrawler. „Einige Dinge werden sich von selbst wieder einrenken, wenn Ihr levelt. Also entspannt Euch, lehnt Euch zurück und schaut zu, wie Todesschwinge die Welt zerstört.“
Quelle Buffed

Für mich ist das erstmal unwichtig, ich muss erstmal (wieder) einige zusätzliche GB auf meiner Festplatte freischaufeln, wenn die Aussagen der Kommentatoren in diesem Beitrag im Blog von Reefa stimmen sollten. Klingt auch erstmal logisch, da mit diesem Patch alle Daten der neuen, durch den Kataklysmus veränderten, alten Welt von Azeroth herunter geladen werden, sprich es werden 20 zusätzliche GB zur Bereitstellung der Daten benötigt, welche allerdings nach „erfolgreicher“ Installation von Patch 4.0.1 wieder freigegeben werden. So weit so gut und gut zu wissen. Bis dahin möchte ich noch mal zwei sehr übersichtliche Lesetipps nahe legen, um euch auf die gestrigen Veränderungen vorzubereiten bzw. zu informieren:

Ninjalooter: WoW: Leitfaden für Patch 4.0.1

Gamona: Patchnotes 4.0.1 DE – Feature-Erläuterungen von Blizzard

Beim zweiten Link werden sehr ausführlich auf die Gilden – und Glyphenänderungen eingegangen und es eine Übersicht der Veränderungen der Klassen-Mechaniken (ich wusste z.B. bis jetzt nicht, das auch Druiden eine neue, zusätzliche Ressource mit eigenen Balken, die so genannte Finsternis, erhalten. Dazu werden die umgestalteten Werte und einen ausführlichen FAQ zum neuen Launcher vorgestellt.

Ninjalooter zeigt wie immer übersichtlich und konstruktiv alle neuen Features auf und verweist auf nützliche Links z.B. zu einem aktuellen Talentplaner und Klassen-Guides.

Außerdem findet ihr hier bei Gamona eine offizielle Fehlerliste mitsamt passender Diskussion im Forum.

Zusätzlich bietet auch Allvatar eine schöne Übersicht mit allen wichtigen Inhalten und Änderungen.

Also euch allem, trotz möglicher Probleme mit neuen Talenten, Spielmechaniken, der Balance oder der generellen Installation des Patches, weiterhin viel Spaß beim Spielen und ärgert euch nicht/ lasst euch nicht ärgern, es ist nur ein Spiel und ein paar Probleme sind schnell vergessen, was sind schon ein paar Tage Aufregung...

 

NL.jpg

Der neue Launcher, mir als Beta-Spieler bereits bekannt, ermöglicht ein frühzeitiges spielen parallel zum Download (und bereitstellen) neuer Inhalte.

 

NL 01

Nächstes Update von 4.0.0 auf 4.0.1

 

Unbenannt1ff

Fertig!

 

Anhang: Eindrücke und Gedanken meiner Blognachbarn

Nimbert: Die Arbeit nach dem Patch

Loomi: Ach du meine Güte... Paladepp reloaded

Kai: Chaos

Zuljia: Bei Vol'jin! Wie soll ich skill'n? und Der Schattenpriester

Xixuu: Was ist neu mit Patch 4.0.1 und Positives/ Negatives Patch 4.0.1

Rictus: Patch 4.0.1 und der Enhancer

Immerlicht: Patch 4.0.1: Eindrücke und Gedanken

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
26. Mai 2010 3 26 /05 /Mai /2010 21:33

 

Als Ergänzung zur Informationshalde Patch 3.3.x hier nun die neuesten Infos zum bevorstehenden Patch 3.3.5. Dieser ist jetzt auf dem PTR verfügbar und es gibt viele Eindrücke und erste Anzeichen auf Cataclysm.

 

 

Das Rubinsanktum


Der Dungeonkomplex unter dem Wyrmruhtempel hat endlich Zuwachs bekommen. Nach Sartharion im Obsidiansanktum, wartet mit Patch 3.3.5 nun Halion im Rubinsanktum auf tapfere Schlachtzugshelden. Zusammen mit seinen Wachen Saviana Ragefire, Baltharus the Warborn und General Zarithrian, können 10 oder 25 Spieler große Gruppen auf den Drachen eindreschen, der vor allem eine Aufgabe hat: Die Geschichte rund um Todesschwinge voranbringen. Die Beute bei einem Sieg über Halion ist mit der der Eiskronenzitadelle vergleichbar, wobei wohl gerade die Schmuckstücke für regen Besuch im Sanktum sorgen werden.

 

Dazu gibt es auch eine kleine Questreihe:


Rubinsanktum-Questlinie enthüllt

Das Rubinsanktum wird insgesamt drei Quests mit sich bringen, die in der Tötung von Halion gipfeln. Das Laufquest zu Beginn und auch die Untersuchung des Schreins könnt Ihr problemlos solo durchführen. Für das abschließende, dritte Quest seid Ihr dagegen auf die Mithilfe von mindestens neun weiteren Spielern angewiesen. Habt ihr Halion dann getötet, könnt ihr euch über weitere fünf Embleme des Frosts freuen.

 

Quest 1 – Trouble at Wyrmrest
Objective – Speak with Krasus at
Wyrmrest Temple in Dragonblight.

Quest 2 – Assault on the Sanctum
Objective – Investigate the Ruby Sanctum beneath
Wyrmrest Temple.

Quest 3 – The Twilight Destroyer
Objective – Defeat Halion and repel the invasion of the Ruby Sanctum.

 

 

Halion

 

Video von Halion im Cataclysm-Blog von Flo.

 

0274951001268041562.jpg

Foto-Quelle (+ alle anderen Bosse): Allvatar/ MMO Champion

 

 

Battle.net-Verknüpfung

Chatfenster

Das etwas altbackene Chatfenster bekommt mit Patch 3.3.5 eine Generalüberholung und gleich mehrere neue, praktische Funktionen. Mit einem Rechtsklick auf den Chattyp (Flüstern, Sagen, Schlachtzug, etc.) könnt Ihr ein extra Fenster nur für diesen Channel erstellen. So entsteht ein zusätzlicher Reiter, den Ihr entsperren könnt, um ihn dann an eine beliebige Position zu schieben. Flüsternachrichten von einem bestimmten Spieler können in einen zusätzlichen Reiter verschoben werden, wo Ihr übersichtlich und in Ruhe mit ihm quatschen könnt. Switcht Ihr auf das normale Chatfenster zurück und Ihr erhaltet eine weitere Flüsternachricht, blinkt der entsprechende Reiter auf.

Battle.net Real ID

Im oberen linken Bereich des überarbeiteten Chatfensters ist ein neues Symbol hinzugekommen, dass Eure Freundesliste öffnet. Hier könnt Ihr nun Battle.net-Accounts von Freunden und Bekannten hinzufügen, was die Kommunikation auch server-, spiel- und fraktionsübergreifend erlaubt.

 

battlenet.20-WoW_Friends_01.jpg

 

 

Patchnotes

 

Allgemein:

Das Rubinsanktum, eine neuer 10- und 25-Mann-Schlachtzug, welcher in normalem und heroischen Modus spielbar sein wird, ist jetzt zum Test verfügbar. Den Eingang der Instanz finden Spieler unter dem Wyrmruhtempel in der Drachenöde.

Kopierte Testserver-Charaktere werden nicht mit ihren Erfolgen kopiert, um den Prozess der Charakterkopie zu vereinfachen.



Benutzeroberfläche:

Chatfenster

Spieler können jetzt auf jeden Chattyp (Flüstern, Handel, Allgemein, Gruppe, Schlachtzug,...) rechtsklicken und die Pop-Up-Option wählen. Diese wird den ausgewählten Chat in ein separates Chatfenster verschieben, welches vom Chat abgetrennt und frei auf dem Bildschirm bewegt werden kann.

Benutzt man die Pop-Up-Funktion für ein Gespräch mit einem Spieler, wird das Fenster in einem neuen Tab angezeigt.

Jedes Mal, wenn eine Unterhaltung mit einem Spieler in ein separates Chatfenster verschoben wird, wird der Tab aufleuchten, wenn eine neue Nachricht eintrifft.

Die Option für das einfache Chat-Interface wurde entfernt

Wenn man die Maus über den neuen Chatframe bewegt und das Mausrad betätigt, wird es möglich sein, durch den Chat-Text zu scrollen.

Unter den Interface-Optionen können Spieler die Funktionen des Chatsfensters auf die Version vor Patch 3.3.5 zurücksetzen.

 

Freundesliste

Ein neues Symbol wurde links oben am Chatfenster hinzugefügt, welches die Freundesliste öffnen wird.

Zusätzlich zu den bisherigen Funktionen wird die Freundesliste Spielern erlauben, Battle.net-Accounts (Real ID) hinzuzufügen. Spieler müssen bestätigen, dass sie Freunde sind, um eine Real-ID zu verlinken. Real-ID-Freunde können spieleübergreifend, fraktionsübergreifend und serverübergreifend kommunizieren.

Ein neues Pop-Up wurde hinzugefügt, in dem Spieler eine Real-ID-Freundschaft bestätigen oder ablehnen können, oder den Spam-Melden oder Ignorieren-Knopf auswählen können.

Spieler können jetzt aus drei Statusmeldungen wählen: Verfügbar, Beschäftigt, Abwesend.

Ein „Broadcast“-Fenster wurde oben an das neue Fenster hinzugefügt. Spieler können es benutzen, um eine Nachricht an alle Real-ID-Freunde zu schicken, die online sind. Diese Nachricht wird auch unter den Real-ID-Informationen in jeder Freundesliste angezeigt.

 

Quelle Buffed

 

 

Untergangverkündigungen

 

Wer sich jetzt auf dem PTR einloggt, findet in Orgrimmar bzw. Sturmwind einige neue NPC’s vor, die von der kommenden Katastrophe künden. Da gibt es z.B. besorgte Bürger, Mitglieder des Irdenen Rings sowie Kultisten, die den Untergang vorhersagen. Dazu gibt’s auch eine Questreihe.


Los geht’s mit der Quest Untergangsverkündungen (Prophecies of Doom). Hier sollt ihr (auf Horde-Seite) einem Weltuntergangsverkünder in der Gasse in Orgrimmar zuhören und diverse Pamphlete besorgen. Wie’s dann weitergeht, konnten wir heute noch nicht herausfinden (bis auf die Hinweise des o.g. WoW Spielers). Fest steht aber wohl, dass diese Quests die kommenden Cataclysm Pre-Events einläuten und den Schattenhammer-Clan als einen der Hauptakteure der Geschichte einführen werden. Danke für den Hinweis an unseren Leser Vendetta.

 

WoW-2010-05-13-13-26-20-57.jpg

 

WoW-2010-05-13-13-26-25-75.jpg

 

Gamona

 

Buffed ergänzt:

 

Die Quest startet bei Seherin Bahura. Nachdem Ihr mit ihr gesprochen habt, bittet sie Euch, eine Tafel des Feuers zu besorgen. Dazu müsst Ihr Durak Flammensprecher vor Orgrimmar finden und vor den Angriffen des Zwielicht-Hammer-Clans beschützen. Sobald die einfach erste Aufgabe geschafft ist, erhaltet Ihr die Tafel und bringt sie zu Bahura zurück. Danach bittet Blutwache Torek Euch, die geheimnisvollen Vorgänge in Orgrimmar zu untersuchen. Mehr und mehr Bürger verschwinden spurlos aus der Stadt. Euer erster Anhaltspunkt sind Untergangsverkünder, die sich seit kurzem überall herumtreiben und vom Ende der Welt verkünden. Im Auftrag von Orgrimmar infiltriert Ihr die Organisation und schließt Euch dieser an. Hier endet die Quest zunächst und ist nicht weiter durchführbar, da die dafür benötigten NPC's offenbar noch nicht implementiert sind.

 

 

Vorsicht Spoiler!

 

Neben den ersten, oben erwähnten Aufgaben für die Horde gab es im Cataclysm-Blog von Flo vor einiger Zeit schon einen gesamten Überblick der Questreihe um den Weltuntergangskult. Ich hab allerdings bislang darauf verzichtet, folgende Zeilen zu lesen:

 

Weltuntergangskult-Questreihe:

 

Allianz

Horde


Das Ende naht!

Die Aufgabe Untergangsverkündungen  nämlich beauftragt Euch mit Informationsbeschaffung. Ihr sollt den Ansprachen der vermeintlich Verrückten lauschen und eines ihrer Pamphlete sicherstellen. Das Ergebnis der Expertenanalyse ist offenbar alarmierend – zumindest sehen die verantwortlichen den Kult als ernsthafte Bedrohung. In Zeichen der Zeit  sollt Ihr deshalb Warnplakate in stark bevölkerten Stadtteilen aufhängen, um den Zulauf neuer Anhänger einzudämmen.

Doch trotz Eurer Warnungen bleibt der Kult zu stark. Eure nächste Aufgabe: Den Kult infiltrieren. Ihr sollt einen der Weltuntergangsverkünder ansprechen und vorgeben, Euch der Gruppe anschließen zu wollen. Seid Ihr erfolgreich, winkt nicht nur ein schmucker Weltuntergangs-Fummel, sondern auch ein Treffen mit den Verantwortlichen des Kults. Es folgt Die Nachricht verbreiten. Auf den geheimen Stützpunkten des Kults (eine Farm auf Hordenseite, ein Obsthain auf Seiten der Allianz) werdet Ihr willkommen geheißen. Eure Aufgabe: An drei Orten der jeweiligen Fraktion die Botschaft des Kults verkünden. Zu diesem Zweck schnallt man Euch sogleich eine Tafel um, auf mit deren Hilfe Ihr vom Ende der Welt kündet. Erniedrigend und langweilig diese Undercover-Tätigkeit. Spannender wird’s zum Glück im nächsten Schritt. Im Rahmen von Der Plan des Meisters sollt Ihr in die wahren Geheimnisse des Kults eingeweiht werden – im Rahmen eines Rituals. Hat Todesschwinge den Kult etwa unter Kontrolle?

Schockschwerenot – Der Weltuntergangsplan  macht Euch beinahe zum Mittäter. Die Kultisten überreichen Euch ein Paket Elementargeräte. Diese sollt Ihr in Sturmwind und Orgrimmar platzieren. Sobald „die Zeit reif ist“, sollen die Gerätschaften dann Feuer- oder Windelementare ausspucken. Euch wird zwar versprochen, Ihr wäret dann bereits längst außer Reichweite, aber das geht eindeutig zu weit. Ihr habt alle Beweise, die Ihr braucht und kehrt schnurstracks zu Euren eigentlichen Auftraggebern zurück. Schließlich wollt Ihr Die Pläne des Zwielichthammers vereiteln. Dazu stromert Ihr durch Sturmwind oder Orgrimmar und sucht die verbliebenen Elementargeräte, um diese unschädlich zu machen. Fünf Elementare müsst Ihr für diese Aufgabe erschlagen. Abschließend gilt es dann, die Anführer beider Fraktionen zu warnen: Warnt den Kriegshäuptling / Warnt König Wrynn.

Quelle

 

 

Lesetipp:

 

Dazu habe ich einen etwas älteren, aber interessanten Beitrag vom Januar 2010 (Diskussion zog sich allerdings bis Mai/ Beitrag wurde ergänzt) im offiziellen Forum gefunden, indem einige Dinge aufgezählt werden, die bereits in der Spielwelt implementiert sind (sein sollen), welche als Anzeichen vom Kataklysmus (und damit auf Veränderungen vorbereiten sollen, welche durch Todesschwinge hervorgerufen werden) gewertet werden:

 

Anzeichen schon JETZT

 

   

Ich zähle mal alle Anzeichen auf die ich gesehen habe. Alle neuen die ihr hier rein schreibt packe ich dazu. Ich fang mal an:

1.Kranke Wölfe in Nordhain
2.Mehr rumlaufende Wachen auf der Mondlichtung
3.Hochgeborene in Darnassus Abhaken.gif
4.Anzeichen auf eine Zuwendung zum Lichtglauben durch ein Gespräch von 2 Tauren in Donnerfels. Abhaken.gif
5. Vereinzelte Erdbeben, die überall auftreten
6.Feuerregen in Dalaran (und nein ohne Warlock)
7.Eine Hordenquest, die es seit Classic WoW gibt, wo die rede von einer großen Macht einer Kreatur tief unten die Rede ist.
8.Wachen in Undercity ersetzt durch Orcwachen Abhaken.gif
9.Troggs in Dun Morogh gewachsen
10.Azeroth-Karte mit 4 Kontinenten und einigen Veränderungen an den alten
11.Worgen greifen Dunkelhain an
12.An der Azurwacht auf der Blutmyrthoinsel ( Draeneistartgebiet) sind "Black Smoker" aufgetaucht die stellenweise Rauchfontänen wie bei einem Geysir in die Luft blasen.
13. In der schimmernden Ebene wird man vom Rennorganisator angehalten sich die Rennen anzuschauen es könnten die Letzten sein die über Land gehen
14.Boden in IF geändert
15.zusätzlich gabs ein Quest am Turm die sich vom Text her verändert hat ging um ein Schmuckstück und ein Buch was man holen muß. Im Buch ist beschrieben wie man mit der Waffe den Meeresspiegel verändern kann laut Questgeber, vorm Patch berichtete der Q-Geber nur von einer mächtigen Waffe.
16. Gesunde Bäume in den westlichen Pestländern
17.Baine Bluthuf ist verschwunden
18.Mekkadril (Tüftlerstadt) trägt außerdem eine neue Rüstung und hinter ihm ist eine große Bombe. Scheinbar geht's bald los mit Gnomeregan Eroberung. Abhaken.gif
19.Wasser in der Tiefenbahn schmutziger => Nessy krank => Gnome wollen sie retten und deshalb Gnomeregan zurückerobern um den Filter in Ordnung zu bringen => sagen es nicht weil sie sonst verweichlichte Tierliebhaber sind
20.vor SW hat es gebrannt. Danach nur noch ein paar Rauchwolken zu sehen


 

Edit

mit Patch 3.3.5:
21. Weltuntergangspropheten in den Städten
22. Verbrannte/ qualmende Leichen vor Orgrimmar

 

Edit

Hab alles, was ich bislang selbst ingame gesehen habe, abgehakt Abhaken.gif mal sehen was noch so zusammen kommt?

 

 

Sehr spannend finde ich:

 

5. Vereinzelte Erdbeben, die überall auftreten:

„Mir isses gestern zum ersten mal richtig aufgefallen in der Exodar, das der Boden leicht bebt. Bin dann etwas rumgereist und habe festgestellt das das überall so ist auch in Nordend. Und da läuft kein Jäger vorbei, das ist sehr unregelmäßig. In der Scherbenwelt hab ichs noch nicht bemerkt, wäre aber auch komisch gewesen weil das ja nicht auf dem Planeten ist ^^“

 

Jemand schon erlebt?

 

 

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
5. April 2010 1 05 /04 /April /2010 01:15

 

Seit letztem Mittwoch ist nun Patch 3.3.3 implementiert und ich vermisse die neuen, angekündigten Q-Reihen und Pre-Event-Anfänge um Gnomeregan und den Echo-inseln. Ich habe verstanden das es schon jetzt bereits losgehen sollte?  *Schulter zuck*

 

Beim Ninjalooter gibt es eine gute Übersicht.

 

So habe ich erstmal meine ganzen PvP-Marken gegen Ehre eingetauscht. Je Marke 185 Ehre, insgesamt hatte ich wohl noch um die 40 Marken von verschiedenen Schlachtfeldern. Davon ausgenommen sind die Marken von 1000W.

 

WoWScrnShot_032910_212159.jpg

 

WoWScrnShot_032910_212443.jpg

 

 

Änderungen am Dungeonfinder:


„Kleine aber feine Änderungen wurden auch an Instanzen und am Dungeonfinder vorgenommen. Unter anderem können Spieler ab sofort den Anfangsdialog in HdZ4 überspringen. Sprecht dafür einfach Chromie am Anfang des Dungeons an, um Euch daraufhin von ihr zur ersten Geißelwelle teleportieren zu lassen. Außerdem hat sich Blizzard nochmals dem Rauswurfsystem in Zufallsgruppen gewidmet. Ab sofort könnt Ihr einen Grund für die Abstimmung angeben, um so den Spielern zu erklären, warum Ihr die Wahl startet. Auch an die Festtagsbosse wurde bei diesem Update gedacht. Denn nun könnt Ihr Euch beim Dungeonfinder für genau diese Bösewichte anmelden – natürlich nur, wenn sie auch ihr Unwesen in Azeroth treiben. Dieses Spielchen könnt Ihr den ganzen Tag treiben und die Fieslinge so oft Ihr wollt umhauen; die Fette Beute, wie zum Beispiel Reit- und Haustiere, erhaltet Ihr jedoch nur durch ein spezielles Päckchen, dass Ihr nur ein mal am Tag bekommt.“

 

Ninjalooter

 

Direktes Anmelden im Dungeonfinder für Event-Bosse, super. Hätte bereits von Anfang an so sein müssen.

 

Mit Ephesos will ich demnächst auch mal in eine Ini per Dungeonfinder Random gehen, mal sehen wohin er mich mit Stufe 23 (Edit jetzt Stufe 24 ) hinführen wird? 

 

 

Beruf Ingenieurskunst

  • Ingenieurskunst: Die Haustiere winzige wandelnde Bombe und Lil’ Smoky werden nicht länger beim Aufheben gebunden. Sucht Euch also einen befreundeten Ingenieur, der Euch die putzigen Viecher herstellen kann.

 

Als ich letztens in Gnomeregan unterwegs gewesen bin, hatte ich ja schon drei Verschmorte Verkabelungen erbeutet, weitere lagern noch beim Bank-Twink. Mal wieder Zeit für Geschäfte im AH, Cataclysm soll teuer werden und ein wenig Gold in Reserve ist sichern nie verkehrt…

 

Erstmal noch Rezept farmen für Lil´ in „Gnome“. Wobei ich es allerdings sehr schade finde, dass jetzt alle diese Pets erwerben können. Gold verdienen < Einzigartigkeit der Ingis. Wie habe ich mich damals gefreut, als ich die Bombe nach der gefühlten 100ersten Mitgliedschaftserneuerung erhalten habe…

 

 

Dann ging es noch nach Dalaran, zu Jepetto Spaßbrumm der neue Spielzeuge im Angebot hatte. Das „Haustier“, einem Uhrwerkraketenbot habe ich mir natürlich sofort gekauft. 

 

WoWScrnShot_040410_211846.jpg

 

WoWScrnShot_040410_212132.jpg

"Haustier" Nr. 71

 

WoWScrnShot_032910_214322.jpg

Mekkadrill hat noch nichts zu erzählen...

 

WoWScrnShot_032910_214331.jpg

...aber immerhin ein neues Charaktermodell. Das trifft aber nicht auf alle zu erwarteten Veränderungen zu - Der kleine Anduin Wrynn ist noch immer klein. Mal sehen wann die restlichen Modelle ins Spiel intergriert werden?

 


Alles in Allem also ein Administrativer Patch – mehr leider nicht…

 

… warten wir also auf Patch 3.3.4

 

 

Patch-Ausblick

 

Hoffentlich bringt ein etwaiger Patch 3.3.4 die erhofften Anfänge der Pre-Events zu Cataclysm mit sich.

 

Siehe auch:

 

Informationshalde Patch 3.3.x

 

Patch 3.3.3 – Was nicht in den Patchnotes steht

 


Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
14. März 2010 7 14 /03 /März /2010 02:20

Nachdem in einigen Blogs (u.a. hier bei Loomi) immer wieder von Bedarfsschnorrereien um die Gefrorenen Kugeln berichtet wurde, scheint diese "Unsitte" auch bei Blizzard erkannt worden zu sein.

Update
Natürlich auch auf Gamona wird heftig diskutiert:

"Am Anfang hab ich mich auch gefragt was das solle, dass jeder sofort need drückt. Mittlerweile hab ich mir angewöhnt auch einfach immer need bei den Kugeln zu drücken, wenn das jeder macht, ist die "Ordnung" wiederhergestellt mMn. . Ein unnötiger Schritt wie ich finde."

Genau das gleiche Bild: Die überwiegende Mehrzahl würfelt "Bedarf" weils eben "alle" machen und finden es daher auch in Ordnung. Für mich als Paladin, der die Tugenden respektiert, nicht nach vollziehbar. Glücklicherweise bin ich auch noch gar nicht in dieser Situation gekommen...


Die Reaktion darauf wird mit Patch 3.3.3 umgesetzt:

(von Allvatar)

Seit bekannt wurde, dass die Gefrorenen Kugeln mit Patch 3.3.3 u.a gegen Frostlotus eintauschbar sein werden, hatten sicherlich auch einige von Euch schon Erlebnisse der unangenehmen Art in den Daily Random Gruppen.

Hier ein kleines persönliches Erlebnis: Daily Random Raid mit vier Gildies und einem zufälligen Spieler von einem anderen Server. Besagter Spieler war während der halben Instanz AFK und nach dem Besiegen des Endbosses droppte natürlich auch die inzwischen begehrte Gefrorene Kugel. Im TS witzelten wir schon darüber, dass unser Random sicherlich auf Bedarf würfeln würde und so entschlossen wir uns, nicht-assozial wie wir nun mal sind, zunächst mal mit drei Leuten normal auf Gier zu würfeln und dann abzuwarten was passiert. Natürlich wartete besagter Spieler ellenlang ab, bis dann eben unsere drei Member Gier ausgewählt hatten. Wie zu erwarten würfelte der Spieler natürlich Bedarf, zum Glück hatten wir ja noch ein Member von uns ohne Wurf und zum Glück würfelte dieser eine höhere Zahl und gewann die Kugel. Unser Random ging natürlich sofort ohne Gruß oder sonstwas aus der Gruppe.


Diese Erlebnisse der besonderen Art wird es mit Patch 3.3.3 nun nicht mehr geben, denn mit Erscheinen des neuen Patches werden alle Gruppenmitglieder nun automatisch Gier auf die Gefrorene Kugeln würfeln. Danke Blizzard!

Wryxian
Yeah it just takes one person to press Need after everyone's pressed Greed on the Frozen Orbs and you miss out. But the good news is that in patch 3.3.3 this won't be the case anymore -- the roll for Frozen Orbs will be an automatic Greed roll. Rejoice!

Quelle


Reaktionen:

"Das ist mir auch schon etliche Male passiert.....
Random Spieler macht die komplette Ini so gut wie nix ist aber der erste der Bedarf auf die Kugel würfelt und sich mit oder ohne Kugel grußlos verpisst..... zum KOTZEN solche Zeitgenossen"

"Ich roll auch immer nur Bedarf...
Wieso sollte ich Gier machen? Man brauch diese dann eh mit 3.3.3.. von daher is Bedarf gerecht.. und so kann niemand etwas ninjan..
Einfach alle Bedarf machen dann gibts keine Probleme."

"wtf wie assozial bin ich denn bitte? Ist doch wohl klar, dass man bei so was Bedarf würfelt. Sorry, aber wer da Gier würfelt hat halt keinen Bedarf und brauch dann auch net heulen. Wer nen Item will, soll halt Bedarf würfeln, dafür ist das System doch da?"

"Also anfangs hab ich erstmal die 4 anderen Würfe abgewartet, ob ein "Bedarf" dabei ist. Mittlerweile würfelt eh jeder Bedarf! Meiner Meinung nach also absolut Wurscht... jeder macht Bedarf und gut is..."

"Ein "kontroverses Thema" ist es erst geworden, als die ach so sozialen "Gier" Würfler angefangen haben wie ach so assozial das "Bedarf" Würfeln doch wär. Tschuldige wenn ich mich irre, der Titel der News ist halt einfach ein wenig daneben. "Gefrorene Kugel Bedarf Würfel Assis wird mit Patch 3.3.3 ein Riegel vorgeschoben" Ich bin der Meinung so ein Titel gehört vielleicht in eine CS Kiddie Community Seite, aber nicht hier her. Die Leute die sich am meisten über so ein bullshit aufregen schießen sich im Endeffekt selber ins Bein weil sie ja dann doch Bedarf würfeln ;)"


Liest  man sich alle Kommentare dieser Diskussion durch, scheint es wirklich "normal" zu sein, Bedarf bei diesen Kugeln zu würfeln...

...dennoch ist es nicht das System, Bedarf zu würfeln nur um Gold zu verdienen. Meinen Respekt daher an alle, die bisher konsequent durchhielten, und dennoch immer Bedarf würfelten...  *Verbeug*

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post
26. Februar 2010 5 26 /02 /Februar /2010 17:01

 

Die Rückeroberung von Gnomeregan beginnt, neue Boss-Modelle und Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm.

 

Patch 3.3.3 (und die darauf folgenden) verspricht (versprechen), spannend zu werden.

 

Doch der Reihe nach, was uns erwarten wird/ könnte, lässt sich aus den PTR-Notes erfahren oder in den folgenden Links nachlesen, aus denen ich hier nun zusammenfassen möchte.

 

Ninjalooter: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder

Ninjalooter: WoW: Neuer Patch bringt BGs durcheinander und zweiten Boss im Sanktum

Ninjalooter:http://ninjalooter.de/2010/02/cataclysm-event-uberziehumhange-und-ruckkehr-des-schattenhammerkults/

Ninjalooter: PTR: Krachbummflitzer, Stoffpuppe und Raketenbot in Dalaran

Ninjalooter: PTR: Neue Haus- und Reittiere und Dungeonfinder-Statistiken


Ninjalooter: PTR: Umtauschen von Ehrenmarken und Kosten für PvP-Reittiere

Ninjalooter: PTR: Himmlisches Pferd, weniger Ehre für Marken und Tigons


Gamona: Erstes Cataclysm-Event schon in Patch 3.3.3?


Gamona Cataclysm: Die Befreiung von Gnomeregan und der Stolz der Dunkelspeere

Rote Rüben: Neuigkeiten über Cataclysm ?


Nimbert: Patch 3.3.3 Dungeonbrowser

 

Nimbert: Patch 3.3.3 Ingenieur Haustiere

 

Nomadenseele: Armutspatch 3.3.3 wirft seine Schatten voraus 

 

5Secrule: http://www.5secrule.de/2010/03/ruby-sanctum-halion-loot-boss-fahigkeiten-und-bilder/

 

Patch 3.3.3: Automatische Gier für Gefrorene Kugeln


PTR-Notes 3.3.3 bei Gamona

 

 

Auch Kai hat in seinem Blog bereits mit Begeisterung über mögliche Inhalte und Spekulationen geschrieben. Dem ist nichts mehr zuzufügen, auch ich habe Spaß daran, mich mit zukünftigen Ereignissen, wenn auch nur spekulativer Art, zu befassen und darüber zu schreiben.

 

Viel Spaß beim schmökern und

 

Vorsicht, ganz viel Spoiler!  icon_wink.gif

 

 

Übersicht Patch 3.3.3 (Gliederung hier im Beitrag):

 

- Hinweise auf erste Pre-Cataclysm-Events

 

- Allgemeines

- Neue Charaktermodelle

 

- Änderungen an den Berufen, Umtausch-Händler und AH

 

- Der Dungeonbrowser

- Änderungen im PvP

- Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm

 

 

- Hinweise auf erste Pre-Cataclysm-Events

 

Wie WoW Designchef Tom Chilton bereits ankündigte (siehe unser Interview), wird es vor Erscheinen der dritten Expansion World of WarCraft: Cataclysm mehrere Events geben, die die bevorstehenden großen Änderungen in Azeroth einleiten.

Quelle und hier im Blog.

Die Rückeroberung von Gnomeregan und den Echo-Inseln

Patch 3.3.3 ist bereits auf den Testservern und langsam dringen immer mehr Informationen über den Inhalt durch. So hat sich bestätigt, dass die Allianz das oberirdische Gnomeregan zurückerobern wird und äquivalent dazu die Horde die Echo-Inseln (liegen östlich von Sen’jin, ihr habt mit Level 10 dort dem Troll-Fiesling Zalazane mal auf den Kopf gehauen, aber offenbar nicht feste genug). Es wird auch neue Flugrouten geben, zum Beispiel darf man endlich von Orgrimmar nach Sen’Jin flattern! Beide Fraktionen erhalten jeweils eine längere Questreihe.

Außerdem wird es eine weitere Questlinie geben, die sich mit dem Twilight-Kult beschäftigt. Gerüchte in Stormwind und Orgrimmar kündigen vom bevorstehenden Ende Azeroths und wir als Spieler müssen den Twilight-Klan infiltrieren um mehr herauszufinden – zum Beispiel wer diesen Geheimbund eigentlich anführt. Man wird einen speziellen Umhang tragen, der uns als Mitglied der Twilights kennzeichnet (keine Angst, euer Super-Epic-ICC-Imba-Umhang wird weiterhin sichtbar sein).

Alle Questtexte könnt ihr bei den Jungs von WorldofRaids bereits nachlesen.

 

Quelle


Kai hat es in seinem Blog bereits erwähnt:

Achtung, festhalten: Die Gnome erobern offenbar Gnomeregan zurück! Zumindest den Teil an der Oberfläche. Den Kampf um die Stadt selbst heben sich die Entwickler offenbar für einen späteren Patch oder aber für Cataclysm selbst auf. Hinweise darauf geben unter anderem zwei neue Achievements:

  • "Gnomecoming King" / "Gnomecoming Queen": Ihr habt Hochtüftler Mekkadrill und den Gnomeregangnomen dabei geholfen, die Oberfläche Gnomeregans zurückzuerobern.


Ob Horde-Spieler dabei in irgendeiner Form mitmischen können, lässt sich derzeit nicht sagen. Es scheint allerdings, als wäre der Kampf um Gnomeregan eine Sache nur für die Allianz. Drei neue Flugpunkte deuten nämlich an, dass die Horde ein ganz eigenes Event bekommt, das auf Cataclysm hinarbeitet und bei dem Trolle die Echoinseln zurückerobern:


  • Durotar - ET - CC Prologue Troll Taxi Bat Start (#438)
  • Durotar - ET - CC Prologue Troll Recruit End (#439)
  • Durotar - ET - CC Prologue - Troll Battle End (#440)


MMO-Champion berichtet außerdem über neue Fähigkeiten, die mit den beiden Events zusammenhängen könnten:

  • "Motivate": Werbe einen gnomischen Mitbürger an
  • "Brilliant Tactics": Für Gnomeregan!
  • "Place Poster": Platziere ein Warnschild in der Nähe einer der grünen Markierungen in Sturmwind.
  • "Gnomeregan Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge.
  • "Place Poster": Platziere ein Warnschild in der Nähe einer der grünen Markierungen im Tal der Stärke.
  • "Cult Disguise": Verkleide Dich als ein Mitglied des neuen »Orgrimmar doomsday cult«
  • "Doomsday Messenger": Trage eine große Holzplatte mit einer Aufschrift über das bevorstehende Ende der Welt
  • "Hydrodynamic Flippers": Schwimmgeschwindigkeit um 200 Prozent erhöht
  • "Boon of the Loa": Für die Dunkelspeere!
  • "Paint Bomb": Überzieht das Ziel mit Farbe
  • "Orgrimmar Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge.
  • "Attune": Bringt den gefangenen Frosch zu Vaniras Totem des Wachens
  • "Frogs Away": Wirf einen von Vaniras Fröschen auf eine der hervorgehobenen Stellen auf den Echoinseln. Funktioniert nur, während Ihr auf einer Fledermaus reitet.
  • "Vol'jin's War Drums": Spielt auf Vol'jins Kriegstrommeln, um Trolle für die Rückeroberung zu gewinnen.


Quelle:

http://www.buffed.de/wow/news/14081/WoW-Erste-SPOILER-zum-moeglichen-Vor-Event-zu-Cataclysm-aufgetaucht

Im passenden Forenbeitrag von Gamona gibt es einige interessante Kommentare:

„Zalazane ist super...der macht einen immer so schön winzig und dieser Hexendoktor in Senjin ist auch mal eine Reise wert, der hat die tollsten Verzauberungen drauf! (allerdings erst nach der Quest).“

Ich habe mit meinem Horde-Twink Algódon die Quests dort gemacht und fand sie ziemlich spaßig. Auch wenn ich nicht wirklich viele Quests auf Hordeseite kenne, die gemacht zu haben, hat sich echt gelohnt. So gesehen bin ich als auch gespannt, wie das ganze mit den Echo-Inseln umgesetzt wird?

„Jetzt wo ich mir das ganze noch einmal durchgelesen habe fällt mir auf dass die "rein stylishen" cloaks, der erste Schritt in Richtung over armor sein könnte - sie bringen damit die Mechanik ins spiel etwas rein kosmetisch anzeigen zu lassen und nicht als stat Gegenstand :X
wäre doch toll wenn die Wünsche endlich erhört würden und wir bald einzigartig seien können und nicht mehr alle im gleichen Set rum rennen müssten!“

Also das Design vom neuen mit den Stats der alten Kleidung verbinden und umgekehrt. Wie in HdRO und Aion bereits möglich, würde ich mich auf solch ein Feature freuen:

"Gnomeregan Overcloak": Rechtsklicken, um einen rein kosmetischen Umhang anzulegen. Dieser ersetzt die Erscheinung aber nicht den Effekt bestehender Umhänge

„Also ich würde mir ja so eine Art Quirai-Event wieder wünschen, wo Rohstoffe gesammelt werden müssen um die neuen Hauptstädte wieder aufzubauen.“

 

Gut möglich das zukünftig alle Völker ihre eigene Hauptstadt bekommen könnten. Auch die Goblins werkeln ja (zukünftig) fleißig an ihre neue Stadt in Aszhara:

Die Entwickler waren mit dem Gebiet Aszhara am wenigsten zufrieden, deswegen war/ ist es ihnen eine große Freude dieses Gebiet komplett umzugestalten. Es wird eine Goblin-Stadt an den Klippen geben, die mit einer riesigen Luft-Verteidigungskanone ausgestattet sein wird. Auch bauen die Goblins an einem Monument in den Klippen, das wohl an das legendäre Mount Rushmore in den USA erinnern soll. Statt dem Counterfeit der US-Präsidenten wird es natürlich hier Goblin-Gesichter in Stein gemeißelt geben. Weiterhin errichten die Goblins neue Inseln im angrenzenden Meer, die in ihrer Form das Horde-Logo bilden (ähnlich Palm Islands in Dubai).

 

Bedenkt man, dass mit Cataclysm und vermutlich auch den darauf folgenden Erweiterungen sehr viel in der (neuen) alten Welt abspielen wird, ergibt das durchaus Sinn und die Spieler würden sich wieder mehr auf den Hauptstädten verteilen. Dennoch glaube ich nicht an vollwertige Städte im Sinne einer kompletten Hauptstadt.

„Kann man nur hoffen, dass die Story dann auch in der Praxis schön umgesetzt wird. Potential hat das Ganze auf jeden Fall. Wäre schade wenn es an halbherziger Umsetzung scheitern würde.“

Das ist halt Blizzard, immer für eine Überraschung gut. Denn wer hätte damit gerechnet, solche Events noch vor Cataclysm? Besonders mit eigenen Story-Quest-Reihen? Ich hoffe genauso wie andere auf eine tolle, stimmungsvolle Umsetzung und weitere (kleine) Events, die mir zu tun geben und mich so richtig schön auf das Ende der Welt vorbereiten. Ich hoffe ich habe noch genug Zeit, für meine Dinge, die ich noch erledigen möchte…

Cataclysm: Die Befreiung von Gnomeregan und der Stolz der Dunkelspeere

 

 

Den Anfang machen die Ereignisse um die Gnome und Trolle, deren Vorboten ja bereits in den Dateien des kommenden Patches 3.3.3 ausgemacht worden sind. Blizzard hat zu diesem Zweck zwei schön aufgemachte Infoseiten online gestellt, die ihr unten verlinkt findet. Viel Spass beim Schmökern!

Übrigens: Interessant ist der Unterverzeichnisname “3p9″ in den beiden Seitenlinks. Das muss nicht notwendigerweise die Versionsnummer des Patches sein, also 3.3.9, könnte aber darauf hindeuten, das wir diese neuen Spielinhalte nicht vor dem allerletzten Patch vor Version 4.0 (Cataclysm) sehen werden.

Zur Infoseite: Der Stolz der Dunkelspeere »
Zur Infoseite: Die Befreiung von Gnomerega

 

 

Quelle

 

Unbenannt1-copy-1.jpg

 

 

Die Pre-Events sind auch hier zusammen gefasst: Patch 3.9: Pre Event Cataclysm Quests uvm.


- Allgemeines

Neue Flugrouten

Durch geschicktes Hin- und Hergewurschtel der in Patch 3.3.3 gefundenen Daten, war es Boubouille von MMO Champion möglich die neuen Flugpunkte so miteinander zu verbinden, dass sie komplette Routen ergaben. Demnach werden Anhänger der Allianz im westlichen Teil von Dun Morogh, zwischen Gnomeregan und Kharanos, hin- und herpendeln können. Hordler ziehen hingegen ihre Runden in Durotar, zwischen Klingenhügel und dem Dorf von Sen’jin. Außerdem zeigen die Karten wilde Flugwege über den Echo-Inseln.

Event-Belohnung Umhang

An sich ist ein Umhang ja keine große Sache, wäre da nicht der klitzekleine Unterschied, dass diese Event-Umhänge eine ganz besondere Eigenschaft haben. Sie dienen quasi als Überziehumhang zu Eurem normalen Cape. Sprich Ihr zieht einen solchen Event-Umhang über, verändert so das Aussehen Eures Rückens, behaltet jedoch die Werte Eures Umhangs der darunter liegt und in den meisten Fällen doch recht hässlich ist. Bisher sind erst zwei Exemplare in der Datenbank aufgetaucht, aber weitaus mehr Bilder der schmucken Teile vorhanden.

Der Schattenhammerkult kehr zurück

Einige Spieler werden sich an diese hinterhältige Gemeinschaft aus Classic-Zeiten erinnern und ihre Lager in Silithus noch sehr gut in Erinnerung haben. Wie es aussieht werden die Bösewichte beim Cataclysm-Event eine wichtige Rolle spielen – zumindest sind einige Quests aufgetaucht, die besagen, dass der Kult inmitten der Hauptstädte Orgrimmar und Stormwind versucht neue Anhänger zu werben. Um mehr über das Vorhaben der Fraktion zu erfahren, sollt Ihr höchst persönlich der Vereinigung beitreten und Informationen sammeln. Folgende Aufgaben sind bisher bekannt:


 

Zusätzlich zu der Questreihe sind gleichzeitig einige interessante Gegenstände aufgetaucht, die dem Kult und dem damit verbundenen Event zuzuordnen sind.


Quelle:http://ninjalooter.de/2010/02/cataclysm-event-uberziehumhange-und-ruckkehr-des-schattenhammerkults/ und MMO Champion

 


Erstes Multipassagier-Flugmount

 

MMO-Champion hat in den Patchdateien des in der vergangenen Nacht aufgespielten PTR Build 11599 gegraben und dabei wieder einiges Interessantes zu Tage gefördert. So ist z.B. erstmalig ein Modell für ein Multipassagier-Flugmount dabei, das Blizzard bereits für die kommende WoW Expansion Cataclysm angekündigt hatte.

 

rocketmount2.jpg
Bildquelle: MMO-Champion

 

Quelle

http://wow.gamona.de/2010/02/25/deutsche-ptr-patchnotes-3-3-3-update-erstes-multipassagier-flugmount-entdeckt/

 

- Neue Charaktermodelle

 

Mit Patch 3.3.3 werden neue Modelle für die Fraktionsbosse der Gnome und Trolle eingeführt. Das überrascht nicht, da Blizzard bereits erwähnte, bedeutende Charaktere durch grafische Merkmale besonders hervorzuheben.

 

So erhält neben dem Gnomenkönig Hochtüftler Mekkatorque und dem Trollanführer Schattenjäger Vol´jin auch der junge Prinz Anduin Wrynn in Sturmwind ein neues Charaktermodel. Prinz Anduin ist jetzt um ein paar Jahre älter geworden und man darf gespannt sein, welche Rolle er in der Geschichte noch bekommen wird?

 

ptr_333_high_tinker_mekkatorque.jpg

Hochtüftler Mekkatorque

 

ptr_333_voljin.jpg

Schattenjäger Vol´jin

 

ptr_333_anduin_wrynn_01.jpg

Prinz Anduin Wrynn

 

ptr_330_miev_shadowsong_01.jpg

Maiev Schattensang

 

 

Zitate aus dem passenden Forenbeitrag von Gamona:

 

„Oha, der kleine Anduin wird also mal erwachsen? Find ich cool. Dachte schon der wird auf ewig so klein bleiben.“

 

„Nur kommt etwa Maiev Shadowsong endlich aus dem Outland zurück oder wen stellt das Bild des Wächters dar?“

 

„Ja, das Bild ist Maiev. Ob die was mit dem Event zu tun hat, weiss ich aber nicht.“

 

Eine mögliche Rückkehr von Maiev Schattensang in die aktuelle WoW-Geschichte wäre bestimmt sehr interessant und mit der Rückkehr der Hochgeborenen auch mehr oder weniger sinnig begründbar.

 

Auch Thrall wird endlich überarbeitet, vor allem seine Waffe, der Schicksalshammer sah bislang wirklich spröde aus:

 

Alt:

Unbenannt2.jpg

 

Neu:

Unbenannthugu2.jpg

 


- Änderungen an den Berufen, Umtausch-Händler und AH

 

- Titanstahlbarren: Das Erschaffen dieses Gegenstands ruft nicht länger eine Abklingzeit hervor.

Hab weder bislang einen erstellt noch je im AH verkauft.


- Eisige Tasche: Das Erschaffen dieses Gegenstands erzeugt nun eine Abklingzeit von sieben Tagen.

Macht sie wohl noch teurer? Bei mir auf Theredras bislang zwischen 400 – 750 Gold…

 

- Abklingzeit und Ortsanforderungen wurden von der Erschaffung von Mondgespinst, Zaubertuch und Schwarztuch entfernt.

 

Sicherlich gut für alle Schneider!

 

Auktionshaus

Händler werden sich über diese kleine aber wichtige Änderung im Auktionshaus freuen. Denn mit Patch 3.3.3 werden Spieler endlich ohne Addon die Anzahl der Stacks und deren Größe angeben können.

Eintauschen von Gefrorenen Kugeln


Die  Bankfächer quillen inzwischen fast über vor gefrorenen Kugeln (GK) und niemand weiß mehr so recht wohin mit den Dingern. Das wird nun ein Ende haben, da Frozo der Wohlbekannte sein Lager im Handelsviertel von Dalaran aufgeschlagen hat. Bei ihm könnt Ihr Eure überschüssigen Kugeln gegen folgende Dinge eintauschen.


  • Runenbeschriebene Kugel = 4 x GK
  • Kugel des Kreuzfahrers = 6 x GK
  • Äonenleben, -schatten, -feuer, -wasser, -erde und -luft = jeweils 1 x GK


Außerdem bietet er, zumindest auf dem PTR, Frostlotus in unbegrenzter Menge für jeweils 3 Gold 20 an. Ob das allerdings so bleiben wird ist fraglich.

 

frozo wohlbekannte

Quelle: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder

 

- Der Dungeonbrowser

- Option “Zufälliger Dungeon”: Der Schwächungszauber ‘Deserteur’, der für das vorzeitige Verlassen eines Dungeons in Kraft tritt, wurde von 15 Minuten auf 30 Minuten angehoben. Die Abklingzeit für die Nutzung des Dungeonbrowsers bleibt bei 15 Minuten.


- Die Abklingzeit für zufällige Dungeons wird nicht länger als Schwächungszauber dargestellt. Stattdessen werden Spieler die verbleibende Abklingzeit als Anzeige im Dungeonbrwoser sehen können, sobald die Option “Zufälliger (heroischer) Dungeon” ausgewählt wurde.


- Hat ein Charakter in Eurer Gruppe den Schwächungszauber ‘Deserteur’ oder befindet sich noch auf Abklingzeit der Option “Zufälliger Dungeon”, wird nun sein Name im Dungeonbrowser als “Auf Abklingzeit” dargestellt werden und die Gruppe am Einreihen in die Warteschlange hindern.


- Jedes Mitglied einer Dungeongruppe kann nun die Gruppe erneut in die Warteschlange für einen Dungeon einreihen, da die Spieler weiterhin aufgefordert werden, ihre gewählten Rollen zu bestätigen.


- Spieler werden bei der Nutzung der Ausschlusswahloption nun aufgefordert, einen Grund anzugeben. Dieser Grund wird allen Gruppenmitgliedern außer dem Auszuschließenden mitgeteilt werden.


- Beim Beitritt in eine Gruppe werden für zufällige Dungeons nun großzügigere Stufenvoraussetzungen eingesetzt, damit Spielern unterschiedlicher Stufen eine größere Auswahl von Dungeons zur Verfügung steht.


- Die Bosse der Weltereignisse (wie zum Beispiel Ahune beim Feuerfestival) werden jetzt im Dungeonbrowser aufgeführt. Die Spieler müssen den Dungeonbrowser nutzen, um sich diesen Bossen widmen zu können.

Finde ich sinnvoll!


- Zufällig durch den Dungeonbrowser erstellte Gruppen werden im Gruppeninterface nun stets von oben nach unten in folgender Reihenfolge dargestellt: Schutz, Heilung, Schaden, Schaden, Schaden.


- Wird eine Zufallsgruppe durch den Dungeonbrowser erstellt und ein Spieler kann keinen Bedarf für einen Gegenstand würfeln, wird der Grund dafür nun stets angezeigt werden.


Nimbert

Dungeonfinder-Statistiken

Der Dungeonfinder ist zu einem der beliebtesten und wahrscheinlich auch meist genutzten Tools in WoW geworden. Das führt jedoch auch dazu, dass das Benehmen einiger Spieler zu wünschen übrig lässt. Es werden wahllos Leute gekickt, beschimpft oder urplötzlich die Gruppe verlassen. Damit wir in Zukunft die Spreu vom Weizen trennen können, wird es neue Statistiken geben, die unser Verhalten in solchen Gruppen festhält. Folgende Daten werden gespeichert:


  • Kicked in LFG (follower): Zeigt an, wie oft dieser Spieler jemanden durch seine Stimme aus der Gruppe geschmissen hat, jedoch die Wahl nicht selber gestartet hat.
  • Kicked in LFG (target): Zeigt an, wie oft dieser Spieler aus einer Gruppe herausgeschmissen wurde.
  • Kicked in LFG (initiator): Zeigt an, wie oft dieser Spieler jemanden aus der Gruppe geschmissen hat, indem er die Wahl zum Rauschschmiss gestartet hat.
  • Abandoned LFG: Zeigt an, wie oft der Spieler einen zufälligen Dungeon abgelehnt hat.
  • Completed LFG: Zeigt an, wie oft der Spieler einen zufälligen Dungeon abgeschlossen hat.

Erläuterungen zur Anmeldung von Event-Bossen über den Dungeonfinder

Da diese neue Möglichkeit zu etlichen Diskussionen besonders bezüglich des Loots geführt hat, wurde auf diesen neuen Mechanismus noch ein mal näher eingegangen. Demnach gelten nun folgende Grundregeln:

  • Spieler müssen den Dungeonfinder nutzen oder mit einem bestimmten Feiertags-NPC sprechen, um sich für die Warteschlange anzumelden und Zugang zum Boss zu bekommen.
  • Die so zusammengewürfelte Gruppe wird direkt zum Eventboss teleportiert.
  • Die bisher üblichen Herbeirufungskritereien wurden entfernt. Spieler können sich ab sofort unbegrenzt oft für Feiertagsbosse anmelden und sie so oft sie mögen erlegen. Jedoch wird die Beute nur Standardloot wie Schmuckstücke, Ringe oder Halsketten sein.
  • Alle seltenen Feiertagsgegenstände wie zum Beispiel Reittiere werden mit einer geringen Wahrscheinlichkeit in den neu eingeführten Feiertagsboxen zu finden sein. Die erhält jeder Spieler in der Gruppe nur ein mal am Tag, ähnlich wie die Belohnung des ersten zufälligen Dungeons an dem Tag.

Quelle: PTR: Neue Haus- und Reittiere und Dungeonfinder-Statistiken

 

- Änderungen im PvP

Wieder einige Änderungen, teilweise gravierende (keine Abzeichen mehr), im PvP. Nun wie immer muss man sich nicht erschrecken lassen, oft sind Änderungen auch gut gewesen. Aber ob immer wieder bestehende Abläufe und Funktionen im Laufenden Spiel abgeändert werden müssen?

Vielleicht sind es auch nur „Experimente“ für Cataclysm? Wie immer gibt’s völlig unterschiedliche Meinungen der Spieler:

„PvP ist einfach tot. Da helfen auch Belebungsmassnahmen nicht mehr. Wenn Blizz jedoch einführen würde, dass man sich aussuchen kann, ob ein ehrenhafter Sieg Ehre bringen sollte oder eine HC-Marke, so würde man doch deutlich häufiger Leute in den BG’s sehen.
Eine Durchmischung von PvE mit PvP Inhalten ist wieder von Nöten…“

Krustoof bei Reefa

 

Wie Blizzardposter Wrocas im offiziellen WoW Forum bekannt gab, gibt es mit dem nächsten kleinen Inhaltspatch einige Änderungen am derzeitigen Battlegroundsystem und der damit verbundenen Ehre. Hier die Änderungen im Überblick:

- Die Ehrenabzeichen der Schlachtfelder werden verschwinden und die Preise der Items, die man sich für Abzeichen zulegen konnte, werden überarbeitet. Es wird möglich sein die Restbestände an Abzeichen einzeln einzutauschen.

- Das Schlachtfeld-Wochenende wird nun als "Ruf zu den Waffen" im Kalender und im Schlachtfeldbrowser markiert. Die Bonusehre der "Ruf zu den Waffen" Schlachtfelder wird angepasst:


- Für den ersten Sieg auf einem "Ruf zu den Waffen" Schlachtfeld bekommt der Spieler Zusatzehre im Wert von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkte
- Für zusätzliche Siege am selben Tag bekommen Spieler Zusatzehre im Wert von 15 ehrenhaften Siegen
- Bei einer Niederlage bekommen die Spieler Zusatzehre im Wert von 5 ehrenhaften Siegen

- Die Menge an Ehre, die ein Spieler auf einem Schlachtfeld für einen ehrenhaften Sieg bekommt, wird um 100% erhöht. Dagegen wird die Menge an Erfahrungspunkten und Ehre, die man für einen ehrenhaften Sieg in Tausendwinter bekommt, um 50% reduziert.
Da Aufgaben, wie das Zerstören eines Turms im Alteractal, Ehre im Wert einer bestimmten Zahl an ehrenhaften Siegen gewähren, bekommt man auch für diese Aufgaben durch die Erhöhung um 100% mehr Ehre, deshalb wurde die erhaltene Ehre in Tausendwinter etwas eingekürzt um die Balance zu halten.

- Es wird ein Schlachtfeld-Finder eingeführt, dieser wird genau so funktionieren, wie der "Dungeon-Finder" der bereits implementiert wurde. Man wird sich alleine oder mit einer Gruppe von bis zu 5 Leuten für ein Schlachtfeld anmelden können. Die Belohnungen, die man für ein zufälliges Schlachtfeld bekommt, werden denen eines "Ruf zu den Waffen" Schlachtfelds gleichen (siehe oben).
Wenn Spieler über den Schlachfeld-Finder ein "Ruf zu den Waffen" Schlachtfeld betreten, bekommen sie das Doppelte an zusätzlicher Ehre gutgeschrieben.

Die Änderungen werden in einem kleinen Inhaltspatch enthalten sein, der in nächster Zeit auf die PTRs

Quelle: Allvatar aufgespielt wird.

PTR-Notes 3.3.3. PvP: http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=12679977903&sid=

Dienstbelobigungen

Kriegshetzer und Brigadegeneräle bieten Euch neben der täglichen PvP-Quest ab sofort das Eintauschen von Ehrenmarken gegen sogenannte Dienstbelobigungen an. Für jeweils ein Abzeichen, egal von welchem Schlachtfeld, erhaltet Ihr eine Belobigung, die Euch bei Benutzung 2.000 Ehrenpunkte gewährt. Es könnte sich also tatsächlich lohnen noch bevor der Patch auf die Live-Server gespielt wird, Marken zu farmen, um zusätzliche Ehre zu bekommen. Zumindest für diesen einen Charakter, denn im Gegensatz zu den  Belobigungen von Tausendwinter, sind die Dienstbelobigungen nicht accountgebunden.

Edit

Noch vor ein paar Tagen war die Freude groß als es hieß, dass Ehrenmarken, die mit Patch 3.3.3 wegfallen, für sogenannte Dienstbelobigungen eingetauscht werden können. Die gaben wiederum bei Nutzung satte 2.000 Pünktchen. Dieser Wert wurde nun korrigiert und auf 185 pro Marke herabgesetzt. Es wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Allerdings müssen wir auch hier abwarten und sehen, ob nicht auch dieser Wert erneut verändert wird.

Kosten für PvP-Reittiere

Bisher müssen Spieler jeweils 30 Arathi-, Warsong und Alteracmarken ansammeln, um sich eines der beliebten Schlachtfeld-Reittiere einzutauschen. Da mit Patch 3.3.3 jedoch sämtliche Ehrenmarken wegfallen, wird der Preis der Tierchen in Ehrenpunkte umgewandelt. Momentan kosten die Begleiter auf den Testservern jeweils 50.000 Ehre. Eine ordentliche Stange an Punkten, aber meiner Meinung nach eher beziehungsweise schneller machbar als 60 Marken zu sammeln.

 

Quelle: Ninjalooter



- Ausblick auf weiteren Content und Events vor Cataclysm

Hier berichtete ich schon vom neuen Raid im Obsidiansanktum (Kammer der Aspekte), dem Rubinsanktum mit Halion als Endboss. Ninjalooter berichtet darüber:

Der zweite Boss im Obsidiansanktum wird NICHT TEIL VON PATCH 3.3.3 sein, sondern erst mit Patch 3.3.5 ins Spiel implementiert (Quelle). Dennoch sind bereits jetzt viele Infos zum Bösewicht bekannt geworden. Demnach wird der Zwielichtdrache Halion heißen und von drei Dienern umgeben sein, von denen Ihr neben dem Boss jeweils ein Emblem des Frosts erbeutet. Die Beute wird auf ICC-Niveau sein und insbesondere mit interessanten Schmuckstücken auftrumpfen. Es wird wie in der Eiskronenzitadelle einen normalen und heroischen Modus geben. Bisher ist es nicht geplant den Schwierigkeitsgrad wie bei Satharion mit Hilfe von Drachen zu variieren. Der interessanteste Blueposts zu Halion war bisher jedoch ein relativ unscheinbarer:


“This raid will not only provide a bit of additional content to pair with the current content of patch 3.3, it will be the beginning of an advancement in the storyline for Cataclysm.” (Quelle)


Allem Anschein nach wird die Begegnung mit Halion der Anstoß für Todesschwinges Plan sein den Wyrmruhpakt von innen zu  zerstören. Storytechnisch wird mit diesem Kampf so einiges ins Wanken geraten.

Die Tooltips der ersten Schmuckstücke, die es bei Halion zu erbeuten gibt sind auch schon aufgetaucht und lassen die Herzen aller Schlachtzügler höher schlagen.


  • Melee-Trinket: Jedes Mal, wenn Ihr Schaden verursacht, besteht eine Chance für 15 Sekunden 1.304 (25er-Hero-Version: 1.472) Angriffskraft zu erhalten.
  • Zaubermacht-DD-Trinket: Eure Schadenszauber haben eine Chance Eure Zaubermacht für 15 Sekunden um 763 (25er-Hero-Version: 861) zu erhöhen.
  • Tank-Trinket: Nahkampfangriffe, die Eure Gesundheit unter 35% sinken lassen, gewähren Euch für 10 Sekunden 4.401 (25er-Hero-Version: 4.968) Gesundheit. Dieser Effekt kann nur ein mal alle 30 Sekunden auftreten.
  • Heiler-Trinket: Jedes Mal, wenn Eure direkten Heilzauber ein Ziel heilen, wird Euer geheiltes Ziel sich selbst und Freunde im Umkreis von 10 Metern jede Sekunde für sechs Sekunden um 356 (25er-Hero-Version: 402) Punkte heilen.

Quelle: PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder


Auf die Kritik eines Spielers hin, es wäre doch langweilig, schon wieder gegen den schwarzen Drachenschwarm anzutreten, deutete Zarhym an: "Es ist sehr viel mehr als das. Ihr werdet zu gegebener Zeit mehr darüber erfahren, das kann ich Euch versprechen. Dies könnte sehr wohl der Beginn von Todesschwinges Versuch sein, den Wyrmruhpakt von innen zu zerstören." Das Obsidiansanktum soll ein Teil des Story-Auftakts für Cataclysm werden.


Quelle: Buffed

Also vermutlich bekommen alle folgenden kleineren Inhaltspachtes mehr oder weniger einen Ingame-Event mit auf dem Weg. Ich spekuliere weiter: Im letzten Patch 3.3.x oder im Vorbereitungspatch 4.0 wird dann Thrall durch die Gefangennahme der Allianz von Garrosh Höllschrei als oberster Kriegshäuptling der Horde abgelöst.

 

Ausblick Patch 3.3.5

 

Offizielles Forum: Angriff auf das Rubinsanktum

Während wir an den Vorbereitungen zur öffentlichen Testphase für den kleineren Inhaltspatch 3.3.3 arbeiten, könnten einige Spieler auf Informationen bezüglich anstehenden aber bislang noch nicht verfügbaren Inhalts stoßen. Um jegliche Verwirrung zu vermeiden, würden wir gerne die Gelegenheit nutzen und jetzt schon unseren neuen Raid-Dungeon vorstellen, der für den Inhaltspatch 3.3.5 ansteht.

Das Rubinsanktum
Eine mächtige Kampftruppe des Schwarzen Drachenschwarms, angeführt vom furchterregenden Zwielichtdrachen Halion, hat den Angriff auf das Rubinsanktum unterhalb des Wyrmruhtempels eingeläutet. Durch die Zerstörung des Rubinsanktums will der Schwarze Drachenschwarm jene vernichten, die die Rückkehr ihres Meisters nach Azeroth zu verhindern suchen und letzten Endes den Wyrmruhpakt endgültig zerschlagen – jenen heiligen Bund, der alle Drachenschwärme eint.

Die Schlacht, die sich anbahnt, wird dem Roten Dracheschwarm ohne Zweifel einen empfindlichen Schlag versetzen, doch es liegt an Euch, diese nie dagewesene Attacke abzuschwächen und das Rubinsanktum zu verteidigen. Zunächst gilt es, den Angriffen von Halions Dienern standzuhalten; Saviana Flammenschlund, Baltharus der Kriegsjünger und General Zarithrian müssen bezwungen werden, bevor der Kampf gegen Halion, den Zwielichtzerstörer, eine neue und überaus tödliche Macht im Reich, aufgenommen werden kann.

Das Rubinsanktum wird sowohl mit 10- als auch 25-Spieler-Inhalt, außerdem mit dem Schwierigkeitsgrad Heroisch und vollkommen neuen Belohnungen aufwarten! Wenn die Veröffentlichung naht, wird es weitere Informationen und Neuigkeiten zu berichten geben.


Auf Gamona sorgt folgende Meldung für Aufsehen:

Patch 3.3.x mit Rubinsanktum als nächstem Raid?

Es wurde schon oft spekuliert, dass die bislang noch leeren Räume in der Kammer der Aspekte sukzessive mit weiteren Drachenbossen aufgefüllt werden, um nach dem Obsidiansanktum für weiteren Raidnachschub zu sorgen. Dieser Typ “Raid-Quickies” im Stil von Archavons Kammer erfreut sich bei Spielern und Entwicklern dank des niedrigen Organisations- und Zeitaufwandes großer Beliebtheit und wäre daher ideal für einen Zwischenpatch vor der kommenden Cataclysm-Expansion.

Laut einem Interview der Kollegen von Gameinformer.com, die mit Tom ‘Kalgan’ Chilton über WotLK sprachen, könnte dieser Wunsch demnächst in Erfüllung gehen. Laut Chilton denkt man über einen neuen Boss im Rubinsanktum (Roter Drachenschwarm) nach, könne aber derzeit noch keine weiteren Details dazu verraten. Es wird aber kein Patch 3.4 sein, sondern eher etwas dazwischen:

Zitat von: Tom Chilton

For the final question, there’s been some rumors going around and I wanted to clear them up. You guys have wrapped up the main Lich King storyline. Icecrown is out there, which you guys have said is the final major raid for this expansion. But there are some rumors that there might be another content patch of some sort before Cataclysm releases.

That is a possibility. We can’t say for sure at this point, but we are looking into the possibility of having a boss in the Ruby Sanctum, which is another part of
Wyrmrest Temple. It’s a little too early to have a lot of details on that, but I wouldn’t characterize it as a huge chunk of content. It’s not a patch 3.4 or anything.

Desweiteren ist man bei Blizzard mit dem großen Erfolg des realmübergreifenden Gruppensuche-Tools sehr zufrieden und möchte dieses zu einem späteren Zeitpunkt zumindest für 10-Spieler-Raids erweitern. Das komplette Interview lest ihr unter dem Link im Anhang. Wenn der “Ruby Tuesday” offiziell angekündigt wird, erfahrt ihr es natürlich bei uns!

Quelle und Gameinformer.com

 

Unbenannt1-copy-2.jpg
Halion ( Quelle: MMO-Champion )



Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!