Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
30. Juni 2010 3 30 /06 /Juni /2010 17:30

Edit, aktuell habe ich in den letzten Monaten einige Bücher gelesen (siehe Abhaken.gif) immer wieder schön seinem Hobby auch auf dem Sofa/ Terrasse nachgehen zu können - auch wenn ich mir einiges aus den Büchern im/ ins Spiel wünschen würde - ist es sehr interessant und spannend, entsprechende Inhalte und Lore aus den Büchern im Spiel nachzugehen...

...und da so ein Buch schnell gelesen ist, gibts schon wieder Neue Bücher 

 

Aktuell habe ich jetzt Arthas – Aufstieg des Lichkönigs fertig gelesen und bin, wie bislang von allen Romanen aus dem Warcraft-Universum, sehr begeistert.

 

Aber ich muss mich hier auch wiederholen: Mir sind Rechtschreibung oder Grammatik (beinahe*) egal, ich erwarte von den Büchern keine literarischen Leckerbissen, sondern spannende Geschichten, Intensivierung der Lore und neue Erkenntnisse zu den bekannten NPCs und Personen…

 

…und daher bin ich noch von keinem Buch, bzw. den Comics enttäuscht worden, im Gegenteil. Auch bei den Comics ist mir der Inhalt wichtiger als irgendwelche künstlerische Aspekte des Zeichenstils oder dergleichen mehr (Comics? Habe ich zuletzt in meiner Kindheit gelesen: Lustige Taschenbücher inc. ).

 

* Was mich jedoch etwas stört, sind der Mischmasch zwischen englischen Namen und deren deutschen Übersetzungen. Extrem auffällig sind da gleich drei verschiedene Übersetzungen vom Hochelfen-König Anasterian Sunstrider in „Der Strom der Dunkelheit“: Sonnenläufer, Sonnenreiter und, wie es eigentlich richtig lauten sollte, Sonnenwanderer. In Arthas sind dann alle Namen so übersetzt, wie wir es aus WoW her kennen.

 

Hier möchte ich kurz aufführen, welche Bücher (bzw. Comics) ich bislang gelesen habe:

 

Bücher

(gelesene Reihenfolge)

 

- Von Blut und Ehre

Kurzgeschichte über die Hintergründe der Verbannung von Tirion Fordring aus dem Paladin-Orden der Silbernen Hand.

 

- Der Strom der Dunkelheit

 

- Jenseits des dunklen Portals

http://wow.allvatar.com/rex/845-0-World-of-Warcraft-Roman-Band-4-Rezension.html

 

- Der Tag des Drachen

 

- Der letzte Wächter

 

- Arthas – Aufstieg des Lichkönigs

Leseprobe

 

64533.jpg

 

Comics

 

- WoW-Comic Ausgaben 1-6

Oder 7? Da muss ich noch mal nachschauen, welche Ausgaben ich mir bislang gekauft habe…

 

- Der Aschenbringer

Aldor Wikia

 

Edit zuletztt gelesen:


- Death Knight

(siehe auch hier)


- WoW Comic Sonderband 3: Angriff der Geissel

 

Besonders gefallen mir Verknüpfungen zwischen den Romanen und dem MMO, wie es bei der „Halskette der Lady“ in Jenseits des dunklen Portals perfekt umgesetzt wurde, ich würde mir noch viel mehr solcher Verbindungen wünschen…

 

…außerdem kann ich Jenseits des dunklen Portals sehr empfehlen. Da es überwiegend in der Scherbenwelt „spielt“ und z.B. die Gründungen der Ehrenfeste und Allerias Posten beschreibt oder wie die Allianz in Auchindoun, einer Instanz in BC, eindringt. Es werden auch Bosse beschrieben wie der Orc Vorpil oder der Oger Schwarzherz und wie Auchindoun über entstanden ist und welche Funktion es bei den Draenei hatte. Sehr wichtig um sich in der Scherbenwelt etwas „wohler“ zu fühlen, finde ich…

World of Warcraft Roman Band 4: Jenseits des dunklen Portals

(Autoren: Aaron Rosenberg, Christie Golden)


Am Ende des zweiten Krieges gelang es der Allianz schließlich, die Horde zurückzuschlagen und das dunkle Portal zu zerstören, womit die einzige Verbindung zwischen Azeroth und Draenor - der Heimatwelt der Orcs - gekappt wurde. Zwei Jahre später ist die Horde zurückgekehrt und bringt erneut Chaos und Unheil über die Welt von World of Warcraft.


Der alte Orc-Schamane Ner'Zhul hat die Führung über die Horde an sich gerissen und das dunkle Portal wieder geöffnet. Jetzt fallen seine blutrünstigen Krieger erneut über Azeroth her und belagern die neu-errichtete Festung Nethergarde. Dort bereiten sich Erzmagier Khadgar und Allianz-Commander Turaylon sowie die vereinigten Truppen aus Elfen, Zwergen und Menschen auf die Verteidigung gegen die Invasoren vor. Währendessen treffen weitere beunruhigende Nachrichten in Nethergarde ein: Kleine orcische Truppenverbände operieren fern der eigentlichen Frontlinie, und schwarze Drachen wurden gesichtet, die die Grünhäute offensichtlich unterstützen. Um die finsteren Pläne des Orc-Schamanen zu durchkreuzen, muss die Allianz den kühnen Schritt wagen und nach Draenor vorstoßen, direkt in die Heimatwelt der Orcs...

 

Jen.jpg

 

Erzählen (vor allem) die ersten Bücher stets Geschichten von Personen aus dem Warcraft-Universum, die sich (überwiegend) vor dem MMO zugetragen haben, können wir in den Comics die Handlungen erleben, die zwar im „Verlaufe“ des MMOs  geschehen sind, dort ingame aber nicht näher erläutert werden.

 

So wird in der ersten Storyline des Comics, welche mit „Fremder in einem fremden Land“ beginnt, die Geschichte vom Menschen Lo´Gosh erzählt. Diesen Namen bekommt er als Gladiatorenkämpfer. Doch Lo´gosh ist in Wirklichkeit der „Vermisste Diplomat“, der König von Sturmwind, was er allerdings selber nicht mehr weiß, da er sein Gedächtnis verloren hat, als er an der Küste von Durotar erwacht:

 

World of Warcraft Comic #1 Fremder in einem fremden Land


Wie konnte das passieren? Ausgerechnet ein Mensch wird an die Küste Kalimdors geschwemmt. Bereits das Erwachen wird zu einer Probe seines Könnens: Ein Krokolisk hat sich den scheinbar leblosen Körper als Mahl ausgesucht. Den Kampf um sein Leben beobachten einige Orcs in der Umgebung, die mit ihrer Karawane auf dem Weg nach Orgrimmar sind. Schnell wird für sie klar, dass dieser Mensch genau richtig ist für die Spiele in der Arena. Verwirrt und ohne Erinnerung muss der Fremde dort in zahlreichen Kämpfen fortan sein Leben verteidigen, während er noch immer versucht zu verstehen, wer Freund und wer Feind ist.

 

Comic-1.jpg

 

In den ersten Comics werden also die Handlungen hinter der Questreihe „Der vermisste Diplomat“ geschildert. Eine Q-Reihe für die Allianz, welche im Spiel ohne wirkliches Ende abrupt beendet wird, sehr zum Leidwesen viele Spieler, gehört doch diese Q-Reihe zu den beliebtesten in Classic WoW.

 

Was sowohl in der ersten Storyline also auch im Aschenbringer der Fall war ist, dass die Protagonisten „ihr“ Abenteuer beinahe ähnlich erleben wie wir Spieler in WoW. So befreien wir mit Varian Marschall Windsor aus dem Gefängnis der Schwarzfelstiefen oder besuchen im Comic Aschenbringer die Instanz Naxxramas. Find das sehr cool und nebenbei erfahre ich sogar den Vornamen von Hochgeneral Abbendis: Nämlich Brigitte. Mir tut es immer noch um die „liebliche“ Anführerin des Scharlachroten Kreuzzuges (ok ok Ansturms) leid, aber Quest ist halt Quest…

   

ToDo „Bücher und Comic“

 Edit: Gelesen Abhaken.gif

Folgende Lektüre möchte ich als nächstes lesen:

 

- Teufelskreis Abhaken.gif

Leseprobe World of Warcraft Roman 1: Teufelskreis

Der Roman schildert die Ereignisse ein Jahr vor WoW, also das Jahr 24 (WoW „beginnt“ im Jahr 25)

   

- Sturmgrimm Abhaken.gif

 

Der neue "World of Warcraft"-Roman!

Erzdruide Malfurion Sturmgrimm ist der Anführer der Nachtelfen und der mächtigste Druide von ganz Azeroth. Doch als sich äußerst alarmierende Geschehnisse imSmaragdgrünen Traum ereignen, ist selbst das Leben dieses mächtigen Zauberkundigen in Gefahr. Seine Freunde setzen alles daran, den Erzdruiden vor Schaden zu bewahren, doch der Smaragdgrüne Traum wird immer mehr zum Smaragdgrünen Alptraum...

 

Sturm.jpg

 

 

Erscheint am:

22.06.2010

Seiten:

448

Format:

Roman

Autor:

Richard A. Knaak

Preis:

19,95 €

 

- Warcraft: Death Knight Abhaken.gif

Kurzbeschreibung

In dem Blizzard-Game "World of Warcraft: Wrath of the Lich King" ist Thassarian ein abtrünniger Todesritter, einer der wenigen, der sich aus der Kontrolle des Lichkönigs befreit hat. Obwohl Thassarian seine unglaublichen Kräfte gegen seinen früheren Meister gewandt hat, wird er von den meisten Verbündeten seiner Allianz gefürchtet und verachtet. Zahllose Spieler haben Thassarian beim Kampf in Nordend gegen die Gehilfen des Lich-Königs geholfen. Aber nur wenige Fans wissen etwas über seine Vergangenheit. »Death Knight« ist Thassarians Geschichte. Eine Saga, die die Ursprünge, Beweggründe und dunkelsten Geheimnisse der neuesten Warcraft-Inkarnation von Todesrittern erzählt.

 

Thassarian ist sicherlich jeden Allianz-Spieler ans „Herz gewachsen“, wenn man so was über einem Todesritter sagen kann…

 

…und Hauptperson einer langen und sehr schönen Q-Reihe, die in der Boreanischen Tundra in Nordend beginnt. Ich hoffe, seine Schwester Leryssa (in WotLK eine Questgeberin) spielt im Buch auch eine interessante, größere Rolle?

 

Thassarian_.jpg


 

- Warcraft: Shadow Wing – The Dragons of Outland 01 Abhaken.gif

Kurzbeschreibung

Die Reise von Tyrygosa und Jorad Knüpp ist noch längst nicht zu Ende. Konnten sie in WarCraft: The Sunwell Trilogy noch verhindern, dass sich die Geißel Sunwells mächtige Energien einverleibte, werden die beiden nun in das Dunkle Portal gezogen und in die Scherbenwelt gesandt. Dort begegnen sie einer Gruppe mysteriöser Kreaturen: Den Nethergroßdrachen. Der skrupellose Todesritter Ragnok Bluthäscher hat düstere Pläne für die gesamte Scherbenwelt...

 

Tyri.jpg

 

Die blaue Drachendame Tyrygosa begegnet uns (als Elfe Tyri) in der Scherbenwelt in Nethersturm (Sternensturz) als Questgeberin…

 

WoWScrnShot_011609_210216.jpg

 

WoWScrnShot_012409_221819.jpg

 

 

- Warcraft – The Sunwell Trilogy

 

Diese Ausgabe erzählt die ganze Sunwell-Trilogy am Stück!

In den dunstverhangenen Nebeln der Vergangenheit war Azeroth von wundersamen Wesen aller Art erfüllt. Geheimnisvolle Elfen und kühne Zwerge wandelten unter den Menschen, doch der zerbrechliche Frieden im Land, wird durch uralte Mächte, gefährlich und verhängnisvoll bedroht. Jetzt kämpfen Orks, Elfen und Drachen um die Herrschaft über die zerschmetterten Königreiche. Kalec, einer der letzten Überlebenden vom Volk der Blauen Drachen, wird ins zerstörte Königreich Lordaeron gesandt, um die dunkle Bedrohung zu finden, die sein Volk zu vernichten droht. Was als Kampf ums nackte Überleben beginnt, entwickelt sich zu einer epischen Mission, um das gesamte Königreich der Hochelfen vor der Untoten-Geißel und dem endgültigen Untergang zu retten...


(Gebundene Hardcover-Edition)

 

SunTri.jpg

 

 

Seitenzahl

480

ISBN

978-3-86580-638-3

Verfügbar

04.2007

Genre

Fantasy, Action

Empfehlung

13 Jahre +

 

- World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm Abhaken.gif

- Weltenbeben

Fans von World of Warcraft erfahren durch den neuen Roman World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm die Vorgeschichte von WoW: Cataclysm. Das Buch von Christie Golden wird vermutlich ab dem 31. August erhältlich sein.

 

Cata_.jpg

 

 

Leseratten unter den WoW-Fans werden sich freuen: Mit World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm von Christie Golden erscheint im späten August ein neues Buch zu World of Warcraft. Der Roman dürfte für all jene interessant sein, die Cataclysm kaum noch erwarten können und sich für die Geschichte hinter der Erweiterung zu World of Warcraft interessieren. Der Roman erscheint sowohl als Hard- als auch als Softcover. Beide Versionen des Romans werden voraussichtlich ab dem 31. August 2010 erhältlich sein und sind ab sofort zur Vorbestellung freigegeben. All denjenigen, die aufgrund des Releasetermins des Romans auf ein Erscheinen der Erweiterung zu World of Warcraft: Cataclysm schließen sei gesagt, dass kein Zusammenhang zwischen dem Erscheinen des Romans und der WoW-Erweiterung besteht. Über den Inhalt des Romans ist noch nichts bekannt, vermutlich werden wir aber mehr über Todesschwinge, Thrall, Garrosh und andere Protagonisten Cataclysms erfahren. Vorstellbar ist auch ein Schwank über die Elementarfürsten, die auch in Cataclysm zum ersten Mal im Spiel auftreten. Wer den Roman: World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm vorbestellen möchte kann dies auf Amazon.de tun.

 

Quelle: Gamona

 

- WoW Comic Sonderband 2: In den Klauen des Todes


Dieser fantastische Band der World-of-Warcraft-Comics bringt die Geschichte um den Gladiator Lo'Gosh zu Ende, der in Wirklichkeit der verschollene König Varian von Sturmwind ist und nun auch noch mit der Tatsache konfrontiert wird, dass er einen Sohn hat, der in Lebensgefahr ist. In Begleitung von Broll Bärenfell und der Blutelfe Valeera bricht Lo'Gosh in die Östlichen Königreiche auf, um seine Widersacher zu stellen …


Enthält die USA-Hefte #8 bis #14

 

WoWSB2.jpg

 

- WoW Comic Sonderband 3: Angriff der Geissel Abhaken.gif

 

Band 3 der "World of Warcraft"-Comic-Saga führt die Story um König Varian von Sturmwind fort, der sich nach dem Sieg über den schwarzen Drachen Onyxia mit verheerenden Angriffen der Geißel konfrontiert sieht. Das Abenteuer hat erst begonnen!

 

WoWSB3.jpg

 

Seit dem 26. August ist die 9. Ausgabe des deutschsprachigen WoW-Comics aus dem Haus Panini zu haben. Er erhält die US-Ausgaben #17 (Gathering Thunder) und #18 (Showdown!) vom März und Juni 2009. Während die Amerikaner sich bereits mit Ausgabe 22 (Whispers, seit 19. August) in der vierten Storyline befinden, dürfen wir Deutschen uns seit Band 8 über die Wiederkehr von Garona Halforcen freuen!


Spoilerarlarm (für Unbelesende)!!!
Zusammenfassung Band 8:
Die neue Story setzt direkt an den nun offiziellen Tod von Onyxia durch die Abenteurer um König Varian Wrynn an. Aus den Ruinen von Ahn’Qiraj erhebt sich der Zwilichthammer-Kult unter der Führung des Ogermagiers Cho’Gall erneut (wahrscheinlich ist C’Thun bereits besiegt worden durch unsere MMO-Kollegen ^^). Seine Untergebene Stasia Fallshadow enträtselt eine alte Prophezeiung, die sich auf Garonas Sohn Med’an (ja, das ist ihr Kind mit Medivh!) bezieht. Er selbst wird von dem uralten Untoten Meryl, einem alten Mitglied des ehrwürdigen Ordens von Tirisfal unter Aegwynn, im Namen seiner Mutter, die unter Cho’Galls Einfluss steht, ausgebildet…
Währenddessen wird der Nachtelf Broll wieder nach Darnassus gerufen, um Fandral Hirschhaupt bei der Bekämpfung eines unbekannten Übels zu helfen.
Jaina schafft es Thrall in Klingenhügel zu überreden einen neuen Versuch zu unternehmen mit König Varian Friedensverhandlungen zu führen, welche alsbald in Theramore stattfinden sollen. Abermals werden seine Differenzen mit Garrosh Hellscream deutlich, der die Verhandlungen als Zeichen der Schwäche seines Kriegshäuptlings deutet.
Anschließend erreicht ein Spion Meryl und erwählt ihm von Cho’Galls Plänen Garona während der Friedensverhandlungen Varian und Thrall zu töten.  Med’an belauscht die beiden und erfährt, dass seine Mutter in Gefahr ist und fliegt Richtung Theramore, wo bereits das Zeppelin aus Orgrimmar und das Schiff aus Stormwind angekommen sind…
Spoiler Ende

Die neue Geschichte um den Zwilichthammer-Kult, Garoma und Med’an ist genial geworden, besonders die Action des neunten Bandes (denkt nicht einmal daran, dass ich euch etwas erzähle! Selber lesen ist viel cooler!) ist grandios und zeigt Azeroth mal wieder von seiner kriegerischen Seite.
Die Ereignisse spielen  kurz nach dem Patch 3.0.2 (Echos of Doom) und knapp vor der “Zweiten Invasion der Geißel”, die den Launch von WoLK mit einer großen Ghul-Invasion einleitet. Das berühmte Duell zwischen Garrosh und Thrall um den Thron der Horde und das Auftauchen des Herold des Lich Königs über Orgrimmar hat noch nicht stattgefunden und findet hoffentlich auch noch seinen Weg in die folgenden Bände des Comics.
Einziges Manko (abgesehen davon, dass wir vier Ausgaben hinterherhinken ^^), dass es zu nennen gibt ist, dass  Mike Bowden (ab US-Ausgabe #12) einfach nicht an den großartigen Zeichenstils von Ludo Lullabi (bis US-Ausgabe #8) herankommt.
Wo vormals noch sehr WoW-artiger Comicstil vorherrschte findet sich nun eher typisch amerikanischer Comicstil (leider aber kein Jim Lee oder Frank Miller^^), welcher dem Aussehen eher schadet als hilft, was besonders in Augabe #9 auffällt. Die Orcs sehen wirklich hässlich aus, selbst für jemanden wie mich, der Orc für die beste WoW-Rasse ever hält… (und sie eigentlich nicht hässlich findet O.o).
Alles im allen war die Ausgabe 9 ihre Vorfreude wert und die offizielle WoW-Lore ist um einige coole Aspekte reicher. Ich bin gespannt was am 21. Oktober passiert (Band 10) und wie es dann in US-Ausgabe #22 endlich zur Neugründung des Ordens von Tirisfall kommt.
Azeroth dreht sich weiter.
Es bleibt spannend!

WoW Comic #9

WoW comic #22 preview

- WoW Comic Sonderband 4: Armageddon Abhaken.gif

Der neue "World of Warcraft"-Sammelband führt die Saga um den jungen Medan fort, der sich seinem unvergleichlichen Erbe langsam bewusst wird. Dem Sohn der legendären Halborcin Garona steht ein Schicksal voller magischer Macht und tödlicher Gefahren bevor. Zusammen mit dem neu gegründeten Orden von Tirisfal, der die unterschiedlichsten Völker und Wesen vereint, nimmt Medan den Kampf gegen den übermächtigen Oger Chogall auf. Schon bald wird sich zeigen, wie stabil der Bund zwischen Horde und Allianz wirklich ist. Sollte er zerbrechen, ist Azeroth dem Untergang geweiht.

Siehe auch: Der neue Orden von Tirisfal

world_warcraft_comic_soba_4_p1.jpg

- Warcraft – Legends #5 Abhaken.gif

 

Auch sehr interessant scheint mir die „Legends“-Reihe zu sein. In jeden Band gibt es 4 bis 5 Kurzgeschichten um vorwiegend unbekannte und einfache Charaktere, die ihre ganz eigenen Abenteuer in Azeroth erleben und bestehen. Teilweise in Fortsetzungen und im Abschluss-Band 5 gibt es jetzt sozusagen die

Vorgeschichte „Der erste Wächter“ zum Orden von Tirisfal indem z.B. der Charakter Meryl eingeführt wird, der ja im Comic Sammelband 3 „Angriff der Geißel“ auch eine Rolle spielt und laut Autor Richard A. Knaak ist Legends 5 (bzw. eine Kurzgeschichte daraus) eng auf die Handlungen des Romans Sturmgrimm bezogen…

 

…außerdem handelt eine Story um den Kopflosen Reiter (Event Schlotternächte), bevor er zu eben diesen wurde und die Geschichte um Orc-Dame Draka (Thralls Mutter) wird beendet.

 

Alle Legends-Bücher sind im Stile der SW-Manga der Sunwell-Trilogie als Comic geschrieben. Auch hier geht Blizzard sehr geschickt vor, indem auf Fortsetzungen der Kurzgeschichten in jeder neuen Ausgabe gesetzt wird.

 

Legends-5.jpg

 

Inhalt Legends #5:

 

Stories

 

Quelle

 

Ganz interessant, Blizzard hat im offiziellen Forum eine kleine Umfrage von Blizzards Ulvareth zu den Legends-Büchern veröffentlicht:

 

 Lesendes Azeroth: Warcraft Legends    

 

und fragt uns:

  • Welche Sammelbänder habt ihr gelesen?
  • Welche Geschichte hat euch am besten gefallen? Warum?
  • Welche Geschichte hat euch am wenigsten gefallen? Warum?
  • Falls ihr euch eine Geschichte aussuchen könntet, die weiter erzählt wird, welche wäre das? Warum?

 

 

Links zum Thema

Leseproben der World of Warcraft Romane Band 1 - Band 4

Alle Interessierten World of Warcraft Fans haben hier auch die Möglichkeit eine ausführliche Leseprobe der Romane aus dem Hause Panini nachzulesen.

Leseproben der World of Warcraft Romane

Neben den WoW-Comics gibt es auch noch eine bisher vierteilige Romanserie aus dem Hause Panini, die in der World of Warcraft spielt. Ihr solltet Euch auch hier unsere Leseproben der WoW-Romanserie nicht entgehen lassen.

Leseproben der WoW Comicserie von Panini

Wer sich auch für die WoW Comicserie aus dem Hause Panini interessiert, der sollte sich auf keinen Fall unsere Rezensionen und Leseproben der World of Warcraft Comics entgehen lassen.

 

http://wow.allvatar.com/rex/359-0-World-of-Warcraft-Comics.html

 

Immerlicht: Zeitliche Einteilung der Warcraft-Romane

 

Aldor Wikia: World of Warcraft: Comics & Mangas

 

http://www.tokyopop.de/

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Aies 07/02/2010 20:17



Hallo Yitu,


 


ich bin ja grad im „Story&Lore“-Fieber und freue mich sehr auf Cataclysm. Allein was das so Storymäßig kommen und verändern wird…


 


…cool!


 


Für mich macht das ein Großteil von WoW aus, mit meinem Paladin Aies genieße ich die Story und mit meinem Hordler Ephesos habe ich in der
Gemeinschaft der Sol auf Malorne großen Spaß und Freude. WoW ist viel mehr als Raids und Items, so wie für dich WAR mehr als PvP ist, die Hintergründe sind oftmals das Interessante. Aber ich kann
halt auch nur für mich sprechen.


 


Durch die Bücher bekommen Story und Charaktere viel mehr Tiefe. Im Moment bin ich mit dem Spiel sehr zufrieden, auch wenn es natürlich (neue)
Features gibt, die ich erstmal negativ auffasse, wie z.B. dieses neue Automatische Questabschluss-Technologie, so was braucht man
wirklich nicht. Ich queste super gerne und weitere Vereinfachungen halte ich für sehr unnötig, diese ganzen Hilfen nehmen doch einiges vom Flair und Reiz, die Spielwelt (noch) genauer zu begehen
und erkunden…


 


…aber das ist mir erstmal egal. Ich fühle mich einfach wohl in WoW und versuche, diese Begeisterung auch in meinem Blog wieder zu geben.


 


Wie gesagt ich bin im Moment sehr zufrieden, in einer Woche habe ich erstmal Urlaub und wenn wir Morgen (Samstag) gegen Argentinien gewinnen –
ist alles perfekt!


 


Grüße nach Essen,


Aies




Yitu 07/01/2010 18:51



Danke für die Übersicht.


 


Habe zur WoW-Zeit auch alle Bücher und Comics gelesen (und einige RPG-Bücher!) Die RPG-Sachen haben viel Hintergrundinfos.


 


Yitu