Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
8. Juni 2011 3 08 /06 /Juni /2011 16:27

So habe mir wieder ein paar neue Bücher bestellt und somit auch meine entsprechende "Wunschliste"

Warcraft: Romane und Comics

weiter "durch gelesen"...

...folgende Bücher habe ich bestellt:

- Krieg der Ahnen: Die Quelle der Ewigkeit

Da eine HdZ-Instanz im Setting des Kriegs der Ahnen für Cataclysm geplant ist und mir selber dieser Abschnitt der Geschichte nicht so bekannt ist, werde ich mit der Trilogie anfangen zu lesen:

In WoW Cataclysm könnt Ihr den Krieg der Ahnen nachspielen. Das geschichtliche Ereignis soll mit WoW Cataclysm in einer 10-Spieler- beziehungsweise 25-Spieler-Instanz zu erleben sein. In den Höhlen der Zeit wird dann ein neues Portal freigeschaltet, durch das Ihr in die Zeit des Krieges der Ahnen zurück teleportiert werdet. Neue 5er-Instanzen in den Höhlen der Zeit sind vorerst nicht geplant. Laut Interviews mit Tom Chilton und Cory Stockton soll der Krieg der Ahnen allerdings noch nicht zum Start von WoW Cataclysm bereitstehen, sondern irgendwann zwischen Patch 4.1 und 4.3 erscheinen.

Der Krieg der Ahnen war ein Konflikt im alten Azeroth ungefähr 10.000 Jahre vor dem Ersten Krieg. Der Krieg brach aus, als die rücksichtslosen Hochgeborenen die Aufmerksamkeit von Sargeras und seiner Brennenden Legion erregten und endete mit einer gewaltigen Explosion Kalimdors nach der Zerstörung des Brunnen der Ewigkeit. Einige der Hauptcharaktere des Krieges waren Malfurion und Illidan Sturmgrimm, Königin Azshara und auch Archimonde.
Zum Krieg der Ahnen gibt es eine mehrteilige Buchserie, mit der Ihr Euch rechtzeitig in die Geschichte einlesen könnt, bevor die Höhlen der Zeit den neuen Flügel bekommen.

Buffed. Neues ist nicht bekannt, zur Thematik (also z.B. in welchem Setting der drei Bücher der Raid spielen wird) ist ebenfalls noch nichts gesagt wurden - ich bin gespannt und finde es ersrmal schade, das es nicht als normale 5er-Instanz geplant wird...

Siehe auch Umfrage bei Gamona

und Was kommt mit Patch 4.3

- Warcraft: Shadow Wing - The Dragons of Outland 1

Die Reise von Tyrygosa und Jorad Knüpp ist noch längst nicht zu Ende. Konnten sie in WarCraft: The Sunwell Trilogy noch verhindern, dass sich die Geißel Sunwells mächtige Energien einverleibte, werden die beiden nun in das Dunkle Portal gezogen und in die Scherbenwelt gesandt. Dort begegnen sie einer Gruppe mysteriöser Kreaturen: Den Nethergroßdrachen. Der skrupellose Todesritter Ragnok Bluthäscher hat düstere Pläne für die gesamte Scherbenwelt ... WarCraft: Shadow Wing Band 1: Dragons of Outland enthält eine limitierte Extended Art Card der Trading-Card-Serie World of WarCraft!

Amazon

SW1.jpg

Tyrygosa ist übrigens eine gute Freundin von Kalecgos, der ja der neue große Aspekt des blauen Schwarms werden soll.

- Guild Wars 2: Die Geister von Ascalon

Klappentesxt: In dem verzweifelten Versuch, sein Land vor den anstürmenden Horden der Charr zu retten, beschwor König Adelbern das allmächtige Feindfeuer. Aber Magie kann ein zweischneidiges Schwert sein - denn das Feindfeuer verbrannte sowohl Charr als auch Menschen. Während die Körper der Charr zu Asche verkohlten, erhoben sich die erschlagenen Ascalonier wieder, durch den Zorn ihres Königs in geisterhafte Beschützer verwandelt, als ewige Wächter des Reiches. Das mächtige Königreich wurde so zu einem geisterhaften Zerrbild seiner einstigen Pracht. Jahrhunderte später werden die Nachkommen Ascalons, die im Land Kryta Zuflucht gefunden haben, von allen Seiten belagert. Um ihr Volk zu retten, erwägt Königin Jennah ein Bündnis mit den verhassten Charr. Doch der Feind stellt eine Bedingung. Die Legionen der Charr werden den Waffenstillstand nicht unterzeichnen, solange ihr wertvollstes Wahrzeichen, die Klaue von Khan-Ur, nicht aus den Ruinen von Ascalon geborgen wurde. So wird eine ungleiche Gruppe von Abenteurern, die alle von den Geistern ihrer eigenen Vergangenheit gejagt werden, auf eine gefahrenvolle Mission entsandt - mitten ins Herz eines verfluchten Landes, das von einem erbarmungslosen Krieg gezeichnet wurde. Ohne das Artefakt gibt es keine Hoffnung auf Frieden zwischen Menschen und Charr, doch der untote König Ascalons und sein Geisterheer werden sich die Klaue von Khan-Ur nicht kampflos entreißen lassen....

und aus einer Rezension:

Ich habe mir das Buch vor allem gekauft da ich schon sehnsüchtig auf Guild Wars 2 wartete. Ich wusste nicht ob mich ein Roman erwartete der sich nur auf seine Lizenz stützt oder doch auf eine durchwachsene Geschichte. Das Buch ist der Wahnsinn. Habs innerhalb von 2 Tagen ausgelesen, man kann es einfach nicht weglegen. Das Buch ist sehr gut durch Kapitel gegliedert, also möchte man immer ein Kapitel fertig lesen, damit man nicht "mittendrin" aufhört. Aber am Ende eines jeden Kapitels gibts irgendeine Wendung. Man kann es einfach nicht weglegen!

Also da ich sehr gespannt auf das MMO bin, freue ich mich auf dessen Vorgeschichte, schade nur das ich in der allgemeinen Geschichte von GW nur wenig eingelesen bin, da gibts bei Warcraft viele mehr Möglichkeiten und ich glaube nicht das ich mir die Zeit und Mühe noch mal gebe, das in einem anderen MMO zu schaffen...

- Dragon Age: Ruf der Grauen Wächter

Ist der zweite Band des genialen Solo-RPG. Der erste Roman hat mir super gefallen (dazu später mehr) und fängt die Atmosphäre des Spiels richtig gut ein und so freue ich mich sehr auf die Fortsetzung:

Der zweite Roman zu Biowares gefeiertem Fantasy-Game Dragon Age setzt die Prequel- Saga zum Spiel fort. Ein König muss die legendäre Bruderschaft der Grauen Wächter in die Unterwelt führen, um das Nest eines Verräters auszuräuchern, sowie die Abscheulichkeiten vernichten, mit denen dieser sich verbündet hat. Aus der Feder von Bioware-Autor David Gaider leitet Band 2 direkt zu den Geschehnissen im Spiel über! Zweihundert Jahre lang waren die Grauen Wächter dazu verdammt, im Exil zu leben. Jetzt hat König Maric den legendären Kriegern die Rückkehr nach Ferelden gestattet. Doch sie bringen eine besorgniserregende Botschaft mit: Einer der ihren ist in die Tiefen Wege entkommen und hat sich mit der Dunklen Brut verbündet. Die Grauen Wächter brauchen nun die Hilfe des Königs, um ein düsteres Geheimnis zu jagen, das nicht nur die Bruderschaft vernichten, sondern das gesamte Königreich Ferelden mit in den Abgrund reißen könnte.

Amazon

DA2.jpg Cover

Insgesamt also viel Lesestoff für den kommenden Sommer und meine schattige Terrasse...

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr noch ein paar sehr interessante Bücher:

- World of Warcraft: Thrall - Drachendämmerung

von Chriestie Golden, 384 Seiten, erscheint am 16.08.2011

Klappentext: In den Trümmern lauert das Böse. Das Weltenbeben hat das Antlitz Azeroths für immer verändert. Städte wurden überflutet, ein alter Feind ist erwacht und mit den Worgen und Goblins tauchten zwei neue Völker auf der Bildfläche des World of Warcraft-Universums auf. Der ehemalige Kriegshäuptling der Orcs, Thrall, versucht in diesen Zeiten des Umbruchs zu retten was zu retten ist. Der neueste Band zum Nummer 1 Online- Rollenspiel von Blizzard Entertainment. Die Fortsetzung von Cataclysm, der neuesten Gameerweiterung.

Amazon

- World of Warcraft: Wolfsherz

von Richard A. Knaak, 416 Seiten, erscheint am 11.10.2011

Klappentext: Das Herz eines Wolfs. Während die Welt Azeroth mit den Auswirkungen des Weltenbebens zu kämpfen hat, rüsten sich die Orcs unter der Führung des neuen Kriegshäuptlings Garrosh Höllschrei für einen neuen Feldzug gegen die Allianz. Deren schwer dezimierte Reihen könnten durch die Krieger der Worgen aufgefüllt werden, doch König Varian Wrynn sträubt sich gegen einen Einsatz der werwolfartigen Wesen. Aber wie wählerisch kann ein Monarch in Zeiten des Umbruchs sein?

Amazon

WoW-Comic: Der Fluch der Worgen (Curse of the Worgen)

Ist meines Wissens eine 5-teilige Comic-Reihe die es bislang nur in englisch gibt u.a. auch digital:

"Der Fluch der Worgen" ist eine fünfteilige WoW-Comic-Reihe. Mit Ausgabe 4 führen die Zeichner Ludo Lullabi und Tony Washington sowie die Autoren Micky Neilson und James Waugh die Abenteuer des Detektivs Halford Ramsey fort. Die Worgen attackieren Gilneas und König Genn greift zum letzten Mittel gegen die tierische Invasion.

Da "Der Fluch der Worgen" bisher nur in englischer Sprache erschienen ist, müsst Ihr Euch leider mit der digitalen, englischsprachigen Version des 32-seitigen Comic-Bandes zufriedengeben. Diesen könnt Ihr dafür für 2,99 US-Dollar online über DC Comics oder Playstationscomics.com erwerben. Die ersten drei Ausgaben von "Der Fluch der Worgen" erhaltet Ihr bereits für je 1,99 US-Dollar.

über Band 4 bei Buffed

WoW-Wiki

Ins deutsche bei uns angeboten wird Fluch der Worgen wohl als Sammelband (also ähnlich wie beim Aschbringer-Comic) und erscheint mit 128 Seiten am 15.11.2011.

wow_comic_fluch_der_worgen.jpgBand 1

51z2Y7rkMeL._SS500_.jpg

Vorläufiges Cover der deutschen Sammelausgabe bzw. Sonderband #6.

 

 

 


Repost 0
14. Juli 2010 3 14 /07 /Juli /2010 13:00

 

Wie hier geschrieben, lese ich zurzeit wieder vermehrt, aus Interesse Warcraft. Mittlerweile habe ich den Roman Manga Death Knight durch. Wie eigentlich von Tokyopop nicht anders zu erwarten ist Death Knight also ein SW-Manga im Stile der Sunwell-Trilogy. Und, nach kurzer Erkundigung im Internet, sind alle Warcraft-Bücher aus dem Hause Tokyopop Mangas, also auch die Legends-Reihe. Macht mir aber rein gar nichts aus, denn von der Story her war Death Knight wirklich toll gelungen und erzählt das Schicksal des jungen und ehrgeizigen Thassarian, wie er als Soldat mit Prinz Arthas nach Nordend reisen muss um dort letztendlich zum Todesritter zu werden…

 

…und so las ich das Büchlein (knappe 200 Seiten) am WE, verteilt auf zwei sonnigen Nachmittagen auf der Terrasse, in kurzer Zeit durch. Comic halt.

 

Und ja, auch einige andere aus WoW bekannte Charaktere kommen darin vor, z.B. der Hochelf Koltira und späteren Todesritter Koltira Todesweber, Thassarians Pendant (und Freund) auf Hordeseite und natürlich Thass´ liebreizende Schwester Leryssa. 

 

Thassarian_-Kopie-1.jpg

 

 

17108000.jpg

 

 WoWScrnShot 010309 004636

William Allerton, ein Freund von Thassarian und seiner Familie, im Spiel nur ein Questziel, durch das Buch erhält diese Leiche eine Geschichte...

 

WoWScrnShot_010309_004655.jpg

 

WoWScrnShot_013009_233844.jpg

Beirat (oder Berater) Talbot ist in Wirklichkeit ein Integrant der Geißel, beeinflusst die Führung in der Valianzfestung der Boreanischen Tundra.

 

WoWScrnShot_011009_214109.jpg

 

WoWScrnShot_013009_225633.jpg

 

WoWScrnShot_013009_225940.jpg

 

WoWScrnShot_013009_233714.jpg

 

WoWScrnShot_063010_224644.jpg

Thassarian als zentraler Q-Geber der Allianz in Eiskrone, im Manga wird kurz beschrieben, wie er sein Ghul Lurid erschafft...

 

Nun, auf den letzten Seiten des Buches gibt’s neben einer Leseprobe „Der erste Wächter“ (aus Legends #5) auch Interviews. So ist Death Knight der erste „klassenbezogene“ Manga (hier also Todesritter) und weitere, Magier und Schamane, werden folgen…

 

… Richard A. Knaak erwähnte darin außerdem, dass er an den noch geheimen „Magier“-Manga arbeitet. Spannend finde ich und „spekuliere“ mal wieder mit meiner Glaskugel…  *grins*

 

Nehmen wir mal den wirklich gut gelungenen Thassarian als Referenz für den Magier. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der neue Manga dessen „Eigenschaften“ aufgreifen wird, die da wären:

 

- Einen beliebten und/ oder markanten Questgeber (oder Ingame-NPC)

 

- Über dessen, zumindest in Ansätzen, Hintergründen durch Quests erzählt wird

 

- Eine emotionale, schicksalhafte, spannende Vergangenheit/ Gegenwart haben (könnten)

 

- Familienangehörige ingame oder in der Lore haben

 

 

Nun schaue ich mir mal die Magier in WoW an, auf die diese genannten Eigenschaften zutreffen könnten:

 

- Erzmagier Ansirem Runenweber

 

Meines Wissens war Erzmagus Runenweber kurz Nachfolger vom gefallenen Antonidas, dem ehemaligen Oberhaupt der Kirin Tor und Dalaran, bevor es zerstört wurde. Wie und warum Runenweber Oberhaupt wurde und warum er durch Rhonin in WotLK abgelöst wurde, ist unbekannt. Fakt ist das es im heutigen Dalaran ihn zu Ehren einen Runenweber-Platz gibt.

 

Runenweber selbst hat eine abtrünnige Tochter, Catelyn die Klinge, welche im Piratennest Beutebucht im Schlingendorntal weilt und sich den Schwarzmeer-Seeräubern angeschlossen hat. Interessant wäre zu wissen, warum Kathlyn ihren eigenen, zwieträchtigen Weg gegangen ist, obwohl sie die Tochter eines so hoch angesehen Magiers der Kirin Tor ist?

 

Forscherliga:

 

Erzmagier Ansirem Runenweber befindet sich vor der Kuppel von Dalaran im Vorgebirge des Hügellands. Er ist Mitglied im Rat von Dalaran und der Vater von Catelyn der Klinge in Beutebucht. Er schrieb vor vielen Jahren einen Folianten, der sich mit den Legenden der Gurubashi (Band 3) beschäftigte und weiß dadurch einiges über den Stein der Gezeiten. Er kann auch die magischen Überreste an den Armschienen der Wasserelementare aus dem Schlingendorntal analysieren. Er fand heraus, dass der Magier, der im Besitz des Stein der Gezeiten ist, seine Macht durch ein Zentrum, eine Art Altar verstärkt. Man sollte in der Lage sein, dies zu unterbrechen, indem man diesen Magier überwältigt und Erzmagier Ansirem Runenweber weiß auch womit: Ein alter Dolch, ein weiteres Trollrelikt, den er auf einer Forschungsreise im Schlingendorntal fand. Dummerweise gab er ihn seiner eigenwilligen Tochter, Catelyn der Klinge.

 

Zitat:

 

„Für meine Tochter wünsche ich mir Glück und Anerkennung. Sie fühlt sich hier so fehl am Platz...“

Dalaran: Ansirems Kupfermünze

 

Questreihe "Der Fluch der Gezeiten"

 

Siehe auch: Aldor Wikia

 

- Rhonin

 

Rhonin war Protagonist einiger Romane (u.a. Der Tag des Drachen) und wurde damit hinreichend beschrieben. Aktuell ist er Anführer der Kirin Tor in Dalaran. Bekannt ist das er und Vereesa Windläufer liiert sind. Weniger bekannt dürfte die Tatsache sein, dass sie zusammen Zwillinge haben. Die beiden Halbelfen sind ingame noch nicht vertreten und sind in ihren jungen Jahren schon Ziel übler Machenschaften gewesen:

 

 

Zendarin Windläufer war der blutelfische Cousin der Windläuferschwestern welcher sich mit dem Schwarzdrachen Sinestra verbündete, um den Zwielichtigen Drachenschwarm zu erschaffen. Als Kind träumte Zendarin davon, ein hochangesehener und mächtiger Adliger unter den Hochelfen zu werden. Nach der Zerstörung des Sonnenbrunnens schloss er sich, wie die Meisten seines Volkes, den Blutelfen an. Ein Entführungsversuch der Zwillinge Galdarin und Giramar scheiterte - Zendarin glaubte die Nachkommen einer Hochelfe und eines menschlichen Zauberers seien sehr mächtig. Zendarin verabscheut die Menschen und hält sie für nichts mehr denn Tiere, demzufolge hielt er auch wenig von Vereesa welche einen Menschen zum Gefährten hat, sowie Kinder mit ihm gezeugt hatte.

Obschon Zendarin Sinestra bei der Erschaffung des Zwielichtigen Drachenschwarms half, um an neue Quellen arkaner Magie zu gelangen und seinen Durst zu stillen, hatte er darüber hinaus ganz eigene Motive. Insgeheim versuchte er Dargonax als Quelle magischer Energie zu kontrollieren und als eigenen Drachen zu besitzen, indem er ihn zu seinem Sklaven machte. Sinestra jedoch hatte Zendarins Verrat bereits vorhergesehen und baute jenen in ihre Pläne ein. Zendarin versuchte anschließend, die Dämonenseele zu stehlen. Vereesa hielt ihn dabei auf, was zur Zerstörung der Dämonenseele und seinem Ableben führte.

 

Quelle: Aldor Wikia

 

Da die Zwielichtdrachen mit Cataclysm eingeführt werden, könnte ich mir eine Vorgeschichte in Verbindung mit Rhonin (bzw. seiner Familie) schon vorstellen. Rhonin und auch Vereesa sind mir in WotLK sowieso viel zu „ruhig“ gewesen, ich hätte mir mehr Ereignisse mit diesen wichtigen NPSs gewünscht, z.B. ein wiedersehen zwischen Vereesa und Sylvanas. Ich bin sicher von diesen beiden werden wir noch etwas hören, auch ingame…

 

…kollidieren (also bereits erzählt) könnten diese Geschehnisse jedoch mit dem Roman Die Nacht des Drachen, den ich noch nicht gelesen habe.

   

- Arugal

 

Der ehemalige Erzmagier Arugal von Dalaran ist sowohl in Classic, WotLK und nun in Cataclysm vertreten und seine Machentaten in der Lore ausreichend bekannt und durch zahlreiche Quests intensiviert. Doch hatte er anfangs im guten Glauben gehandelt, als er die Worgen zum Schutze von Dalaran beschwör.

 

Doch über seine Beweggründe aus seiner Sicht ist nicht viel bekannt. Geschildert wird auch nicht, wie er von Arthas wiederbelebt und nach Nordend (Grizzlyhügel) versetzt wird. Bekannt ist auch nicht wie er sich dort löst um fortan in Gilneas für Unheil zu sorgen:

 

Achtung Spoiler


Die Worgen-Seuche wurde von einer Art Druidensekte namens Druids of the Scythe erschafft. Sie verloren die Kontrolle über sich selbst und wurden für immer verwandelt. Daraufhin mussten sie in den Smaragdgrünen Traum verbannt werden. Jedoch gelang es Arugal einige der entstellten Druiden zu befreien. Im Gegenzug lies er die Seuche auf die Bewohner Gilneas los.


Dies könnte natürlich auch via Quests in Cataclysm erklärt werden (Worgen-Startgebiet), auf jeden Fall bietet Arugal genug Stoff für einen eigenen ganzen Roman…

 

- Erzmagier Malin

 

Am meisten Potential für eine herzergreifende (und traurige) Geschichte könnte Erzmagus Malin und dessen Tochter Emmy hergeben. Hauptmann Emmy Malin begegnet uns als Questgegner in einer langen Q-Reihe in der Drachenöde, in der wir sie beseitigen müssen.

 

WoWScrnShot_111409_215403.jpg

 

WoWScrnShot_111409_220424.jpg

 

WoWScrnShot_111409_220839.jpg

 

WoWScrnShot_111409_220939.jpg

 

Wer die Q-Reihe bis hierhin gemacht hat, hat Post bekommen:

 

Malin01.jpg

 

WoWScrnShot_013010_013003.jpg


Malin, der bislang noch neben dem Magierturm in Sturmwind steht, sinnt also auf Rache gegen den blauen Drachenscharm. Er scheint es ernst zu meinen und so bin ich gespannt, ob er irgendwann seine Rache für den Tod seiner Tochter bekommen wird…

 

…jedenfalls wäre es sehr spannend zu lesen (und zu wissen), wie Emmy Malin vom blauen Drachenschwarm beeinflusst und gezwungen wird, mit ihnen zusammen zu arbeiten und wie der Erzmagier Malin seine Rache bekommt, obwohl Malygos bereits von uns Spielern vernichtend geschlagen wurde und was er bis dahin unternommen hat, um seine Tochter zu finden.

 

Es gibt zu der Quest übrigens einen interessanten Beitrag im Forum, der sich mit der generellen ethischen Seite von Quests beschäftigt:

 

Ein Brief an Zuhause

 

Forscherliga:


Erzmagier Malin hat versucht, den Turm von Arathor zu verteidigen, aber ohne Erfolg. Er schickte auch Skuerto und Lehrling Kryten nach Arathi, um für ihn ein paar Reagenzien zu besorgen.

 

- Medivh

 

Aegwynn und Jaina Prachtmeer sowie Khadgar schließe ich einfach mal aus, diese Charaktere werden sehr genau und oft in den verschiedenen Büchern und Comics beschrieben. Wobei Khadgar aber mit Sicherheit noch eine größere Rolle in der Zukunft von WoW spielen wird (die Scherbenwelt-Storyline ist noch nicht abgeschlossen). Vorstellen könnte ich mir den (mir) bislang unbekannten Abschnitt des Lebens von Aegwynns Sohn Medivh, wie er mit der Halborc Garona zusammen kommt und ihren Sohn Med´an bekommen und wie Medivh sich als Prophet nach Lordaeron aufmacht. Dabei würden sicher auch Khadgar und Meryl (eine Art „Untoter“ und Ziehvater von Med´an) eine Rolle spielen. Diese Thematik würde auch zu den neueren Comic Sonderband #3 (Angriff der Geißel), indem Cho´gall zurückkehrt und Med´an eingeführt wird und damit auf Cataclysm vorbereitet, passen.

 

WoWScrnShot_022109_012445.jpg

Welche Rolle wird Khadgar noch in WoW spielen?

   

So das waren erstmal meine 5 Story-Ideen zum kommenden Manga über die Magier. Falls ihr noch andere, interessante Magier (und ihre Geschichten) kennt, auf denen die o.g. Eigenschaften zutreffen würden, könnt ihr sie ja gerne hier posten…

 

 

Edit: Cataclysm Beta

  • Die Allianz, die Entweihten und die noch übrig gebliebene Geißel kämpfen um Andorhal. Unter der Führung von Thassarian kontrolliert die Allianz den westlichen Teil der Stadt, während die Entweihten mit Koltira Deathweaver den östlichen Teil für sich beanspruchen.

 

Es gibt also ein wiedersehen mit Thassarian *freu* und ich bin gespannt, ob und wie die Freundschaft aus dem Buch zwischen ihm und Koltira halten wird bzw. überhaupt eine Rolle im MMO spielt?

 

 

 

 

Repost 0
30. Juni 2010 3 30 /06 /Juni /2010 17:30

Edit, aktuell habe ich in den letzten Monaten einige Bücher gelesen (siehe Abhaken.gif) immer wieder schön seinem Hobby auch auf dem Sofa/ Terrasse nachgehen zu können - auch wenn ich mir einiges aus den Büchern im/ ins Spiel wünschen würde - ist es sehr interessant und spannend, entsprechende Inhalte und Lore aus den Büchern im Spiel nachzugehen...

...und da so ein Buch schnell gelesen ist, gibts schon wieder Neue Bücher 

 

Aktuell habe ich jetzt Arthas – Aufstieg des Lichkönigs fertig gelesen und bin, wie bislang von allen Romanen aus dem Warcraft-Universum, sehr begeistert.

 

Aber ich muss mich hier auch wiederholen: Mir sind Rechtschreibung oder Grammatik (beinahe*) egal, ich erwarte von den Büchern keine literarischen Leckerbissen, sondern spannende Geschichten, Intensivierung der Lore und neue Erkenntnisse zu den bekannten NPCs und Personen…

 

…und daher bin ich noch von keinem Buch, bzw. den Comics enttäuscht worden, im Gegenteil. Auch bei den Comics ist mir der Inhalt wichtiger als irgendwelche künstlerische Aspekte des Zeichenstils oder dergleichen mehr (Comics? Habe ich zuletzt in meiner Kindheit gelesen: Lustige Taschenbücher inc. ).

 

* Was mich jedoch etwas stört, sind der Mischmasch zwischen englischen Namen und deren deutschen Übersetzungen. Extrem auffällig sind da gleich drei verschiedene Übersetzungen vom Hochelfen-König Anasterian Sunstrider in „Der Strom der Dunkelheit“: Sonnenläufer, Sonnenreiter und, wie es eigentlich richtig lauten sollte, Sonnenwanderer. In Arthas sind dann alle Namen so übersetzt, wie wir es aus WoW her kennen.

 

Hier möchte ich kurz aufführen, welche Bücher (bzw. Comics) ich bislang gelesen habe:

 

Bücher

(gelesene Reihenfolge)

 

- Von Blut und Ehre

Kurzgeschichte über die Hintergründe der Verbannung von Tirion Fordring aus dem Paladin-Orden der Silbernen Hand.

 

- Der Strom der Dunkelheit

 

- Jenseits des dunklen Portals

http://wow.allvatar.com/rex/845-0-World-of-Warcraft-Roman-Band-4-Rezension.html

 

- Der Tag des Drachen

 

- Der letzte Wächter

 

- Arthas – Aufstieg des Lichkönigs

Leseprobe

 

64533.jpg

 

Comics

 

- WoW-Comic Ausgaben 1-6

Oder 7? Da muss ich noch mal nachschauen, welche Ausgaben ich mir bislang gekauft habe…

 

- Der Aschenbringer

Aldor Wikia

 

Edit zuletztt gelesen:


- Death Knight

(siehe auch hier)


- WoW Comic Sonderband 3: Angriff der Geissel

 

Besonders gefallen mir Verknüpfungen zwischen den Romanen und dem MMO, wie es bei der „Halskette der Lady“ in Jenseits des dunklen Portals perfekt umgesetzt wurde, ich würde mir noch viel mehr solcher Verbindungen wünschen…

 

…außerdem kann ich Jenseits des dunklen Portals sehr empfehlen. Da es überwiegend in der Scherbenwelt „spielt“ und z.B. die Gründungen der Ehrenfeste und Allerias Posten beschreibt oder wie die Allianz in Auchindoun, einer Instanz in BC, eindringt. Es werden auch Bosse beschrieben wie der Orc Vorpil oder der Oger Schwarzherz und wie Auchindoun über entstanden ist und welche Funktion es bei den Draenei hatte. Sehr wichtig um sich in der Scherbenwelt etwas „wohler“ zu fühlen, finde ich…

World of Warcraft Roman Band 4: Jenseits des dunklen Portals

(Autoren: Aaron Rosenberg, Christie Golden)


Am Ende des zweiten Krieges gelang es der Allianz schließlich, die Horde zurückzuschlagen und das dunkle Portal zu zerstören, womit die einzige Verbindung zwischen Azeroth und Draenor - der Heimatwelt der Orcs - gekappt wurde. Zwei Jahre später ist die Horde zurückgekehrt und bringt erneut Chaos und Unheil über die Welt von World of Warcraft.


Der alte Orc-Schamane Ner'Zhul hat die Führung über die Horde an sich gerissen und das dunkle Portal wieder geöffnet. Jetzt fallen seine blutrünstigen Krieger erneut über Azeroth her und belagern die neu-errichtete Festung Nethergarde. Dort bereiten sich Erzmagier Khadgar und Allianz-Commander Turaylon sowie die vereinigten Truppen aus Elfen, Zwergen und Menschen auf die Verteidigung gegen die Invasoren vor. Währendessen treffen weitere beunruhigende Nachrichten in Nethergarde ein: Kleine orcische Truppenverbände operieren fern der eigentlichen Frontlinie, und schwarze Drachen wurden gesichtet, die die Grünhäute offensichtlich unterstützen. Um die finsteren Pläne des Orc-Schamanen zu durchkreuzen, muss die Allianz den kühnen Schritt wagen und nach Draenor vorstoßen, direkt in die Heimatwelt der Orcs...

 

Jen.jpg

 

Erzählen (vor allem) die ersten Bücher stets Geschichten von Personen aus dem Warcraft-Universum, die sich (überwiegend) vor dem MMO zugetragen haben, können wir in den Comics die Handlungen erleben, die zwar im „Verlaufe“ des MMOs  geschehen sind, dort ingame aber nicht näher erläutert werden.

 

So wird in der ersten Storyline des Comics, welche mit „Fremder in einem fremden Land“ beginnt, die Geschichte vom Menschen Lo´Gosh erzählt. Diesen Namen bekommt er als Gladiatorenkämpfer. Doch Lo´gosh ist in Wirklichkeit der „Vermisste Diplomat“, der König von Sturmwind, was er allerdings selber nicht mehr weiß, da er sein Gedächtnis verloren hat, als er an der Küste von Durotar erwacht:

 

World of Warcraft Comic #1 Fremder in einem fremden Land


Wie konnte das passieren? Ausgerechnet ein Mensch wird an die Küste Kalimdors geschwemmt. Bereits das Erwachen wird zu einer Probe seines Könnens: Ein Krokolisk hat sich den scheinbar leblosen Körper als Mahl ausgesucht. Den Kampf um sein Leben beobachten einige Orcs in der Umgebung, die mit ihrer Karawane auf dem Weg nach Orgrimmar sind. Schnell wird für sie klar, dass dieser Mensch genau richtig ist für die Spiele in der Arena. Verwirrt und ohne Erinnerung muss der Fremde dort in zahlreichen Kämpfen fortan sein Leben verteidigen, während er noch immer versucht zu verstehen, wer Freund und wer Feind ist.

 

Comic-1.jpg

 

In den ersten Comics werden also die Handlungen hinter der Questreihe „Der vermisste Diplomat“ geschildert. Eine Q-Reihe für die Allianz, welche im Spiel ohne wirkliches Ende abrupt beendet wird, sehr zum Leidwesen viele Spieler, gehört doch diese Q-Reihe zu den beliebtesten in Classic WoW.

 

Was sowohl in der ersten Storyline also auch im Aschenbringer der Fall war ist, dass die Protagonisten „ihr“ Abenteuer beinahe ähnlich erleben wie wir Spieler in WoW. So befreien wir mit Varian Marschall Windsor aus dem Gefängnis der Schwarzfelstiefen oder besuchen im Comic Aschenbringer die Instanz Naxxramas. Find das sehr cool und nebenbei erfahre ich sogar den Vornamen von Hochgeneral Abbendis: Nämlich Brigitte. Mir tut es immer noch um die „liebliche“ Anführerin des Scharlachroten Kreuzzuges (ok ok Ansturms) leid, aber Quest ist halt Quest…

   

ToDo „Bücher und Comic“

 Edit: Gelesen Abhaken.gif

Folgende Lektüre möchte ich als nächstes lesen:

 

- Teufelskreis Abhaken.gif

Leseprobe World of Warcraft Roman 1: Teufelskreis

Der Roman schildert die Ereignisse ein Jahr vor WoW, also das Jahr 24 (WoW „beginnt“ im Jahr 25)

   

- Sturmgrimm Abhaken.gif

 

Der neue "World of Warcraft"-Roman!

Erzdruide Malfurion Sturmgrimm ist der Anführer der Nachtelfen und der mächtigste Druide von ganz Azeroth. Doch als sich äußerst alarmierende Geschehnisse imSmaragdgrünen Traum ereignen, ist selbst das Leben dieses mächtigen Zauberkundigen in Gefahr. Seine Freunde setzen alles daran, den Erzdruiden vor Schaden zu bewahren, doch der Smaragdgrüne Traum wird immer mehr zum Smaragdgrünen Alptraum...

 

Sturm.jpg

 

 

Erscheint am:

22.06.2010

Seiten:

448

Format:

Roman

Autor:

Richard A. Knaak

Preis:

19,95 €

 

- Warcraft: Death Knight Abhaken.gif

Kurzbeschreibung

In dem Blizzard-Game "World of Warcraft: Wrath of the Lich King" ist Thassarian ein abtrünniger Todesritter, einer der wenigen, der sich aus der Kontrolle des Lichkönigs befreit hat. Obwohl Thassarian seine unglaublichen Kräfte gegen seinen früheren Meister gewandt hat, wird er von den meisten Verbündeten seiner Allianz gefürchtet und verachtet. Zahllose Spieler haben Thassarian beim Kampf in Nordend gegen die Gehilfen des Lich-Königs geholfen. Aber nur wenige Fans wissen etwas über seine Vergangenheit. »Death Knight« ist Thassarians Geschichte. Eine Saga, die die Ursprünge, Beweggründe und dunkelsten Geheimnisse der neuesten Warcraft-Inkarnation von Todesrittern erzählt.

 

Thassarian ist sicherlich jeden Allianz-Spieler ans „Herz gewachsen“, wenn man so was über einem Todesritter sagen kann…

 

…und Hauptperson einer langen und sehr schönen Q-Reihe, die in der Boreanischen Tundra in Nordend beginnt. Ich hoffe, seine Schwester Leryssa (in WotLK eine Questgeberin) spielt im Buch auch eine interessante, größere Rolle?

 

Thassarian_.jpg


 

- Warcraft: Shadow Wing – The Dragons of Outland 01 Abhaken.gif

Kurzbeschreibung

Die Reise von Tyrygosa und Jorad Knüpp ist noch längst nicht zu Ende. Konnten sie in WarCraft: The Sunwell Trilogy noch verhindern, dass sich die Geißel Sunwells mächtige Energien einverleibte, werden die beiden nun in das Dunkle Portal gezogen und in die Scherbenwelt gesandt. Dort begegnen sie einer Gruppe mysteriöser Kreaturen: Den Nethergroßdrachen. Der skrupellose Todesritter Ragnok Bluthäscher hat düstere Pläne für die gesamte Scherbenwelt...

 

Tyri.jpg

 

Die blaue Drachendame Tyrygosa begegnet uns (als Elfe Tyri) in der Scherbenwelt in Nethersturm (Sternensturz) als Questgeberin…

 

WoWScrnShot_011609_210216.jpg

 

WoWScrnShot_012409_221819.jpg

 

 

- Warcraft – The Sunwell Trilogy

 

Diese Ausgabe erzählt die ganze Sunwell-Trilogy am Stück!

In den dunstverhangenen Nebeln der Vergangenheit war Azeroth von wundersamen Wesen aller Art erfüllt. Geheimnisvolle Elfen und kühne Zwerge wandelten unter den Menschen, doch der zerbrechliche Frieden im Land, wird durch uralte Mächte, gefährlich und verhängnisvoll bedroht. Jetzt kämpfen Orks, Elfen und Drachen um die Herrschaft über die zerschmetterten Königreiche. Kalec, einer der letzten Überlebenden vom Volk der Blauen Drachen, wird ins zerstörte Königreich Lordaeron gesandt, um die dunkle Bedrohung zu finden, die sein Volk zu vernichten droht. Was als Kampf ums nackte Überleben beginnt, entwickelt sich zu einer epischen Mission, um das gesamte Königreich der Hochelfen vor der Untoten-Geißel und dem endgültigen Untergang zu retten...


(Gebundene Hardcover-Edition)

 

SunTri.jpg

 

 

Seitenzahl

480

ISBN

978-3-86580-638-3

Verfügbar

04.2007

Genre

Fantasy, Action

Empfehlung

13 Jahre +

 

- World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm Abhaken.gif

- Weltenbeben

Fans von World of Warcraft erfahren durch den neuen Roman World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm die Vorgeschichte von WoW: Cataclysm. Das Buch von Christie Golden wird vermutlich ab dem 31. August erhältlich sein.

 

Cata_.jpg

 

 

Leseratten unter den WoW-Fans werden sich freuen: Mit World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm von Christie Golden erscheint im späten August ein neues Buch zu World of Warcraft. Der Roman dürfte für all jene interessant sein, die Cataclysm kaum noch erwarten können und sich für die Geschichte hinter der Erweiterung zu World of Warcraft interessieren. Der Roman erscheint sowohl als Hard- als auch als Softcover. Beide Versionen des Romans werden voraussichtlich ab dem 31. August 2010 erhältlich sein und sind ab sofort zur Vorbestellung freigegeben. All denjenigen, die aufgrund des Releasetermins des Romans auf ein Erscheinen der Erweiterung zu World of Warcraft: Cataclysm schließen sei gesagt, dass kein Zusammenhang zwischen dem Erscheinen des Romans und der WoW-Erweiterung besteht. Über den Inhalt des Romans ist noch nichts bekannt, vermutlich werden wir aber mehr über Todesschwinge, Thrall, Garrosh und andere Protagonisten Cataclysms erfahren. Vorstellbar ist auch ein Schwank über die Elementarfürsten, die auch in Cataclysm zum ersten Mal im Spiel auftreten. Wer den Roman: World of Warcraft: The Shattering: Prelude to Cataclysm vorbestellen möchte kann dies auf Amazon.de tun.

 

Quelle: Gamona

 

- WoW Comic Sonderband 2: In den Klauen des Todes


Dieser fantastische Band der World-of-Warcraft-Comics bringt die Geschichte um den Gladiator Lo'Gosh zu Ende, der in Wirklichkeit der verschollene König Varian von Sturmwind ist und nun auch noch mit der Tatsache konfrontiert wird, dass er einen Sohn hat, der in Lebensgefahr ist. In Begleitung von Broll Bärenfell und der Blutelfe Valeera bricht Lo'Gosh in die Östlichen Königreiche auf, um seine Widersacher zu stellen …


Enthält die USA-Hefte #8 bis #14

 

WoWSB2.jpg

 

- WoW Comic Sonderband 3: Angriff der Geissel Abhaken.gif

 

Band 3 der "World of Warcraft"-Comic-Saga führt die Story um König Varian von Sturmwind fort, der sich nach dem Sieg über den schwarzen Drachen Onyxia mit verheerenden Angriffen der Geißel konfrontiert sieht. Das Abenteuer hat erst begonnen!

 

WoWSB3.jpg

 

Seit dem 26. August ist die 9. Ausgabe des deutschsprachigen WoW-Comics aus dem Haus Panini zu haben. Er erhält die US-Ausgaben #17 (Gathering Thunder) und #18 (Showdown!) vom März und Juni 2009. Während die Amerikaner sich bereits mit Ausgabe 22 (Whispers, seit 19. August) in der vierten Storyline befinden, dürfen wir Deutschen uns seit Band 8 über die Wiederkehr von Garona Halforcen freuen!


Spoilerarlarm (für Unbelesende)!!!
Zusammenfassung Band 8:
Die neue Story setzt direkt an den nun offiziellen Tod von Onyxia durch die Abenteurer um König Varian Wrynn an. Aus den Ruinen von Ahn’Qiraj erhebt sich der Zwilichthammer-Kult unter der Führung des Ogermagiers Cho’Gall erneut (wahrscheinlich ist C’Thun bereits besiegt worden durch unsere MMO-Kollegen ^^). Seine Untergebene Stasia Fallshadow enträtselt eine alte Prophezeiung, die sich auf Garonas Sohn Med’an (ja, das ist ihr Kind mit Medivh!) bezieht. Er selbst wird von dem uralten Untoten Meryl, einem alten Mitglied des ehrwürdigen Ordens von Tirisfal unter Aegwynn, im Namen seiner Mutter, die unter Cho’Galls Einfluss steht, ausgebildet…
Währenddessen wird der Nachtelf Broll wieder nach Darnassus gerufen, um Fandral Hirschhaupt bei der Bekämpfung eines unbekannten Übels zu helfen.
Jaina schafft es Thrall in Klingenhügel zu überreden einen neuen Versuch zu unternehmen mit König Varian Friedensverhandlungen zu führen, welche alsbald in Theramore stattfinden sollen. Abermals werden seine Differenzen mit Garrosh Hellscream deutlich, der die Verhandlungen als Zeichen der Schwäche seines Kriegshäuptlings deutet.
Anschließend erreicht ein Spion Meryl und erwählt ihm von Cho’Galls Plänen Garona während der Friedensverhandlungen Varian und Thrall zu töten.  Med’an belauscht die beiden und erfährt, dass seine Mutter in Gefahr ist und fliegt Richtung Theramore, wo bereits das Zeppelin aus Orgrimmar und das Schiff aus Stormwind angekommen sind…
Spoiler Ende

Die neue Geschichte um den Zwilichthammer-Kult, Garoma und Med’an ist genial geworden, besonders die Action des neunten Bandes (denkt nicht einmal daran, dass ich euch etwas erzähle! Selber lesen ist viel cooler!) ist grandios und zeigt Azeroth mal wieder von seiner kriegerischen Seite.
Die Ereignisse spielen  kurz nach dem Patch 3.0.2 (Echos of Doom) und knapp vor der “Zweiten Invasion der Geißel”, die den Launch von WoLK mit einer großen Ghul-Invasion einleitet. Das berühmte Duell zwischen Garrosh und Thrall um den Thron der Horde und das Auftauchen des Herold des Lich Königs über Orgrimmar hat noch nicht stattgefunden und findet hoffentlich auch noch seinen Weg in die folgenden Bände des Comics.
Einziges Manko (abgesehen davon, dass wir vier Ausgaben hinterherhinken ^^), dass es zu nennen gibt ist, dass  Mike Bowden (ab US-Ausgabe #12) einfach nicht an den großartigen Zeichenstils von Ludo Lullabi (bis US-Ausgabe #8) herankommt.
Wo vormals noch sehr WoW-artiger Comicstil vorherrschte findet sich nun eher typisch amerikanischer Comicstil (leider aber kein Jim Lee oder Frank Miller^^), welcher dem Aussehen eher schadet als hilft, was besonders in Augabe #9 auffällt. Die Orcs sehen wirklich hässlich aus, selbst für jemanden wie mich, der Orc für die beste WoW-Rasse ever hält… (und sie eigentlich nicht hässlich findet O.o).
Alles im allen war die Ausgabe 9 ihre Vorfreude wert und die offizielle WoW-Lore ist um einige coole Aspekte reicher. Ich bin gespannt was am 21. Oktober passiert (Band 10) und wie es dann in US-Ausgabe #22 endlich zur Neugründung des Ordens von Tirisfall kommt.
Azeroth dreht sich weiter.
Es bleibt spannend!

WoW Comic #9

WoW comic #22 preview

- WoW Comic Sonderband 4: Armageddon Abhaken.gif

Der neue "World of Warcraft"-Sammelband führt die Saga um den jungen Medan fort, der sich seinem unvergleichlichen Erbe langsam bewusst wird. Dem Sohn der legendären Halborcin Garona steht ein Schicksal voller magischer Macht und tödlicher Gefahren bevor. Zusammen mit dem neu gegründeten Orden von Tirisfal, der die unterschiedlichsten Völker und Wesen vereint, nimmt Medan den Kampf gegen den übermächtigen Oger Chogall auf. Schon bald wird sich zeigen, wie stabil der Bund zwischen Horde und Allianz wirklich ist. Sollte er zerbrechen, ist Azeroth dem Untergang geweiht.

Siehe auch: Der neue Orden von Tirisfal

world_warcraft_comic_soba_4_p1.jpg

- Warcraft – Legends #5 Abhaken.gif

 

Auch sehr interessant scheint mir die „Legends“-Reihe zu sein. In jeden Band gibt es 4 bis 5 Kurzgeschichten um vorwiegend unbekannte und einfache Charaktere, die ihre ganz eigenen Abenteuer in Azeroth erleben und bestehen. Teilweise in Fortsetzungen und im Abschluss-Band 5 gibt es jetzt sozusagen die

Vorgeschichte „Der erste Wächter“ zum Orden von Tirisfal indem z.B. der Charakter Meryl eingeführt wird, der ja im Comic Sammelband 3 „Angriff der Geißel“ auch eine Rolle spielt und laut Autor Richard A. Knaak ist Legends 5 (bzw. eine Kurzgeschichte daraus) eng auf die Handlungen des Romans Sturmgrimm bezogen…

 

…außerdem handelt eine Story um den Kopflosen Reiter (Event Schlotternächte), bevor er zu eben diesen wurde und die Geschichte um Orc-Dame Draka (Thralls Mutter) wird beendet.

 

Alle Legends-Bücher sind im Stile der SW-Manga der Sunwell-Trilogie als Comic geschrieben. Auch hier geht Blizzard sehr geschickt vor, indem auf Fortsetzungen der Kurzgeschichten in jeder neuen Ausgabe gesetzt wird.

 

Legends-5.jpg

 

Inhalt Legends #5:

 

Stories

 

Quelle

 

Ganz interessant, Blizzard hat im offiziellen Forum eine kleine Umfrage von Blizzards Ulvareth zu den Legends-Büchern veröffentlicht:

 

 Lesendes Azeroth: Warcraft Legends    

 

und fragt uns:

  • Welche Sammelbänder habt ihr gelesen?
  • Welche Geschichte hat euch am besten gefallen? Warum?
  • Welche Geschichte hat euch am wenigsten gefallen? Warum?
  • Falls ihr euch eine Geschichte aussuchen könntet, die weiter erzählt wird, welche wäre das? Warum?

 

 

Links zum Thema

Leseproben der World of Warcraft Romane Band 1 - Band 4

Alle Interessierten World of Warcraft Fans haben hier auch die Möglichkeit eine ausführliche Leseprobe der Romane aus dem Hause Panini nachzulesen.

Leseproben der World of Warcraft Romane

Neben den WoW-Comics gibt es auch noch eine bisher vierteilige Romanserie aus dem Hause Panini, die in der World of Warcraft spielt. Ihr solltet Euch auch hier unsere Leseproben der WoW-Romanserie nicht entgehen lassen.

Leseproben der WoW Comicserie von Panini

Wer sich auch für die WoW Comicserie aus dem Hause Panini interessiert, der sollte sich auf keinen Fall unsere Rezensionen und Leseproben der World of Warcraft Comics entgehen lassen.

 

http://wow.allvatar.com/rex/359-0-World-of-Warcraft-Comics.html

 

Immerlicht: Zeitliche Einteilung der Warcraft-Romane

 

Aldor Wikia: World of Warcraft: Comics & Mangas

 

http://www.tokyopop.de/

 

Repost 0

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!