Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Mai 2011 2 24 /05 /Mai /2011 20:28

Edit

Aussage von Blizzard zum entfernen des Schlüsselbunds:

Ulvareth deutete in seinem Bluepost zur Abschassung des Schlüsselbunds zudem an, dass diese Änderung möglicherweise ein Vorbote für Inventar-Neuerungen sein könnte: "Diese Änderung könnte uns vielleicht auch gestatten, die Standardmenge der Taschenplätze zu verändern." Im nordamerikanischen WoW-Forum wurde Community Manager Bashiok noch etwas konkreter. "Durch das Entfernen des Schlüsselbunds schaffen wir mehr freie Interface-Fläche für den Button des Dungeon-Kompendiums und den Raid-Button. Außerdem gewinnen wir Stauraum für kommende Features. [...] Diese Änderung für sich genommen wirkt langweilig und vielleicht sogar wie ein Rückschritt – aber ich versichere Euch, dass wir uns bewusst darüber sind, auf welche neuen Inhalte die Spieler hoffen", so Bashiok in seinem Schlüsselbund-Bluepost.

Quelle Buffed

Mhhh dann hoffe ich jedenfalls mal sehr auf die Features und Inhalte, die ICH mir vorstellen kann... 

Edit 2

So, man kann den Schlüssel-Q für Karazhan noch annehmen, wobei die Q-Reihe mit Sicherheit per Patch 4.2 wegfallen wird. Also noch schnell machen - wie gesagt, ich fand diese Attunements immer ganz unterhaltsam und auch wichtig, weil Spieler erstmal Erfahrung und Ausrüstung in den normalen Inis sammeln mussten und darüber hinaus eine interessante Geschichte erfuhren. So versteckte Khadgar selbst die Schlüsselfragmente, die der Spieler jetzt wieder beschaffen muss - spielenswert. Im Zuge dessen muss ich auch noch die Schlüssel-Q für die Instanz Arkatraz beenden. Insgesamt komme ich dafür auf sechs Instanzbesuche innerhalb der Scherbenwelt inskl. ein Treffen mit Midevh in HdZ2 und habe damit alle mir bekannten Attunements für die entsprechenden Instanzen/ Raids beendet, Pre-Cata sogar noch für Naxxramas Classic.Mehr zu "Kara" dann später...

WoWScrnShot_052711_210808.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210815.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210913-Kopie-1.jpg

 

WoWScrnShot_052711_210937-Kopie-1.jpg

Wie ich bei Reefa lesen musste (und hier noch ein bisschen länger drauf eingehen möchte), soll mit Patch 4.2 der Schlüsselbund entfernt werden. Auf dem PTR ist das wohl schon so weit. Abgesehen davon, dass der Bund selbst ohne komplette Zugangsschlüssel, z.B. heroische BC-Instanzen, durchaus noch seinen Nutzen hat:

Das doch mal eine dämliche Änderung, mein Krieger Twink (Schmied) hat ca. 400 Schlüssel zum öffnen von Kisten in seinem Schlüsselbund (20 Packs a 20 Schlüssel), die verstopfen mir dann das Inventar!

Forum Gamona

Aber Blizzard kann halt nicht auf alle Einzelschicksale Rücksicht nehmen... 

...völlig sinnfreie und vor allem unnötige Änderung eines bewährten Systems, welches uns seit Patch 1.11 begleitet hatte:

Wie wir den offiziellen Meldungen des deutschen Forums entnehmen können, wird mit Patch 1.11 der vielgefragte Schlüsselbund eingeführt. Ab dem Zeitpunkt, zu dem ein Spieler das erste Mal einen Schlüssel erhält, wird dazu automatisch ein Schlüsselbund erstellt. Permanente Instanzenschlüssel (z. B. Mondsichelschlüssel für Düsterbruch) können darin aufbewahrt werden. Die Größe des Schlüsselbundes wird dabei dem Level des Spielers angepasst:
Level 1 - 40 = 4 Plätze
Level 41 - 50 = 8 Plätze
Level 51 - 60 = 12 Plätze

Ich mochte jedenfalls die Attunements bzw. Schlüssel-Quests z.B. für Scholo und muss jetzt zusehen, ob ich die für Karazhan noch beenden kann. Der Erfolg Schlüsselmeister wird nicht mehr erreichbar sein (falls er nicht schon entfernt wurde) und auch zur Heldentat wird er ausdrücklich nicht:

Es ist eher unwahrscheinlich, dass wir eine Heldentat für den Schlüsselmeister implementieren werden. Wir hatten diesen Erfolg hinzugefügt und dann sehr kurz danach entschieden, die Relevanz von Schlüsseln zu verringern, also wurde der Erfolg wieder entfernt. Leider ist es jetzt vermutlich nicht einmal mehr möglich, nachzuverfolgen, wer die älteren Schlüssel hatte.
Quelle

Schade, das wieder ein Stück Classic gehen muss...

...und ja ich habe ab und an hinein geschaut, an einigen Schlüsseln heften ja auch Erinnerungen und spät habe ich erst den Erfolg Schlüsselmeister abschließen können:

SM.jpg

 

Vergleich.jpg

Ein Blick ins Schlüsselbund: Links vor und rechts mit Cataclysm

Zukünftig bleiben also nur folgende Schlüssel (vorerst) erhalten:

Übrigens, diese Schlüssel bleiben (vorerst) erhalten:
Grim Guzzler Key (BRD)
Secret Safe Key (BRD)
Dark Keeper Key (BRD)
Jump-A-Tron 4000 Key (Nagrand)
Kolkar Booty Key (Barrens quest)
Relic Coffer Key (Blackfathom Deeps)
Ethereum Prison Key (Netherstorm ? Blade?s Edge)
Captain?s Key (Tanaris)
Any Blacksmith keys (e.g. Titanium Skeleton Key)

Weitere Links zum Thema

Ninjalooter Ich packe ein, ich nehme mit...den Inhalt meines Schlüsselbunds, schöner Artikel mit unterschiedlichen Meinungen.

Gamona: Adieu Schlüsselbund

Anhang: Patch 4.2: Leb wohl, Schlüsselbund

World of Warcraft hat sich seit dem Tag, an dem der Schlüsselbund mit Patch 1.11 eingeführt wurde, ganz schön gewandelt. Zu jener Zeit bot dieser Schlüsselbund Spielern eine elegante Möglichkeit, Instanz-, Quest- und andere Schlüssel automatisch unterzubringen. Damals, als die größte Tasche unglaubliche 18 Plätze hatte – und Gerüchten zufolge keinen Boden – half der Schlüsselbund, wertvollen Taschenplatz zu sparen. Aber wie es nun einmal so ist, ist seither einiges an Zeit verstrichen, Taschen sind größer geworden und die Art und Weise, in denen Inhalte in Abschnitte unterteilt werden, hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Im Azeroth der Gegenwart spielen Schlüssel eigentlich keine große Rolle mehr, außer Speicherplatz im Spiel zu verbrauchen (der für anderes, cooles Zeug genutzt werden könnte) und eure Benutzeroberfläche zu füllen. Deswegen haben wir uns entschlossen, den Schlüsselbund zu entfernen, damit an seiner Stelle Platz für tolle neue Elemente in eben jener Oberfläche wird. Diese Änderung könnte uns vielleicht auch gestatten, die Standardmenge der Taschenplätze zu verändern.

Also, was bedeutet es für euch und die Schlüssel, die ihr euch möglicherweise schon seit ein paar Erweiterungen nicht mehr angesehen habt?

Im Moment arbeiten wir daran, mit Patch 4.2 ein System zu implementieren, das das Entfernen des Schlüsselbunds für euch mit so wenigen Umständen wie möglich abwickelt. Manche Schlüssel, die im Spiel keinem Zweck mehr dienen, werden automatisch aus euren Taschen verschwinden. Zum Ausgleich erhaltet ihr ihren Verkaufswert in Gold erstattet. Vielleicht habt ihr auch alte Schlüssel von überholten Quests oder von Quests, die es seit Cataclysm nicht mehr gibt. Schlüssel, die in diese Kategorie fallen, werden für nichts mehr gebraucht und haben keinen Verkaufspreis, weil sie als Questgegenstände gelten. Dementsprechend werden sie automatisch aus eurem Inventar verschwinden. Sämtliche Schlüssel, die möglicherweise noch einem Zweck im Spiel dienen, werden in eurem normalen Inventar erscheinen. Falls ihr zum Veröffentlichungszeitpunkt von 4.2 nicht genug Taschenplatz habt, werden die überschüssigen Schlüssel in einer Warteschlange aufbewahrt. Sobald Platz für einen Schlüssel aus der Warteschlange frei wird, erscheint er in eurem Inventar nachdem ihr euch ausgeloggt oder die Zone gewechselt habt (z. B. indem ihr von einem Kontinent auf einen anderen reist, eine Instanz oder ein Schlachtfeld betretet, usw.).

Wir arbeiten weiterhin an neuen Funktionen, die es euch erlauben werden, verschiedene Gegenstände zu verstauen. Außerdem ist es unser Anliegen, dass das Entfernen des Schlüsselbunds euch so wenige Unannehmlichkeiten wie möglich bereitet. 

Ulvareth, Blizzard Community 

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Aies - in Patch
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

Blogregeln


Wichtig: Bitte beachtet meine Blogregeln !!!